Laden über USB, Ladegeräte

  • 4 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Laden über USB, Ladegeräte im Odys Q Forum im Bereich Odys Forum.
mass

mass

Stammgast
Hallo.

Da ich die meisten Geräte über USB auflade (Handys, Headset, etc.) wunderte ich mich, dass das Q mit einem separaten Netzteil kommt und sich über USB nicht laden lässt. Ist das bei allen so? Ist das auch der Fall bei teureren Tablets? Das Original-Netzteil hat 5V, das wäre mit USB auch gegangen, da werden ich wohl im Auto noch ein weiteres Netzteil brauchen. Leider habe ich nur eine KFZ-Buchse, da sollen USB->5V, Netzteil vom Navi und nun das Tablet geladen werden. Wie gesagt, auch hier wäre praktisch gewesen, wenn man es per USB gemacht hätte.
 
mass

mass

Stammgast
Ich kenne die 500mA Grenze nach Definition. Andere Hersteller schaffen es aber auch, über Datenleitungs-Schluss oder ähnliches 1A über USB abzurufen. Wahrscheinlich wird das dennoch für 2A etwas knapp und unsicher, aber müsste eigentlich auch machbar sein. Ist so oder so ein Missbrauch der USB-Schnittstelle.
 
J

JochenKauz

Gesperrt

Die höheren Ladeströme werden nur unter bestimmten Umständen freigeschaltet bei manchen Herstellern. Das ist aber jenseits der Spezifikation.
Das ist ja auch der Grund das sich die Smartphonehersteller angeblich von der USB Netzteil Vereinbarung zurückgezogen haben, da die max 1500mA nicht mehr ausreichten und jeder sowieso sein eigenes Süppchen kochte.

Letzenendes dürfte es auch eine Preisfrage für Odys sein. Ich vermute die Steckernetzteile sind einfach auch günstiger als eine USB-Ladelogik zu bauen, wo über Signalleitungen der höhere Ladestrom erst freigeschaltet werden muss.
 
mass

mass

Stammgast
Das China-Teil ZTE Blade macht es ja auch über Daten-Kurzschluss. Viel Logik ist das nicht. Ob die Elektrik dahinter dann wirklich 1A kann ist eine andere Frage. Im Moment suche ich verzweifelt nach einem KFZ-Adapter, der stabil den Strom liefern kann. Das Gerät behauptet zwar zu laden, tut es aber nicht. Außerdem wird das KFZ-Teil unheimlich heiß. Mit Steckernetzteilen ist das weniger ein Problem, hatte mich schon gefreut, mit USB endlich einen universellen Stecker zu haben, wenn mir das irgendwie auch widerstrebt, einen Daten-Stecker für Spannungsversorgnung zu missbrauchen. Die vielen Steckernetzteile für die vielen Mobilgeräte vom Headset, Kameras bis hin zum Akkubohrer sind auf Dauer lästig. Ich werde bald mal einen Ladecenter errichten müssen, und das nicht für ein Kleinunternehmen, sondern für nur 2 Leute :) Dazu kommen die Analogen KFZ-Teile.