Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Odys Vision - Rooten & Firmware

  • 34 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Odys Vision - Rooten & Firmware im Odys Vision Forum im Bereich Odys Forum.
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Der Vision ist eine harte Nuss ;-)

Nach den korrekten udev-Regeln kann kein ADB-Device erkannt werden:

SUBSYSTEM=="usb", ATTR{idVendor}=="2207", MODE="0000", GROUP="plugdev"


Das System selbst ist read only.

/dev/block/mtdblock8 /system ext3 ro,noatime,nodiratime,barrier=0,data=ordered 0 0
/dev/block/mtdblock6 /data ext3 rw,nosuid,nodev,noatime,nodiratime,errors=continue,barrier=0,data=ordered 0 0
/dev/block/mtdblock5 /cache ext3 rw


Partitionsgrößen sind wie folgt:

mtd0 misc 4096
mtd1 kernel 8192
mtd2 boot 16384
mtd3 recovery 16384
mtd4 backup 245760
mtd5 cache 118784
mtd6 userdata 524288
mtd7 kpanic 4096
mtd8 system 358400
mtd9 user 2598912


Auslesen mit cat, rkdump oder dd nicht möglich.

In /system/xbin schlummert eine su, die ich aber auch noch nicht zum mitmachen bewegen konnte.

Irgendwelche Ideen?



:thumbup:
 
F

fluxflux

Stammgast
SUBSYSTEM=="usb", ATTR{idVendor}=="2207", MODE="0666", GROUP="plugdev"

oder

SUBSYSTEM=="usb", ATTR{idVendor}=="2207", ATTR{idProduct}=="0000", GROUP="plugdev"

Ist aber auch damit nicht erkennbar.

Hast du das Erstellen eines Dumps mit rkflashtool probiert? Damit könnte es klappen, denn die ID 2207 wird ja erkannt und das Tablet muss dazu ja nicht eingeschaltet sein ...

Thomas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oma7144

Oma7144

Lexikon
fluxflux schrieb:
Hast du das Erstellen eines Dumps mit rkflashtool probiert?
Wenn das Tab aus ist, dann geht gar nichts.

Wenn das Tab an ist, dann wird es erkannt:

RK00X device 2207:0000 <bus 7, device 8>

Aber mehr auch nicht ....

cannot open device


:thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fluxflux

Stammgast
Taste (+/-, Rücktaste oder was auch immer) halten und einschalten geht nicht in den Flashmodus? Wie soll ein eventuelles Update geflasht werden?

Thomas.
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
fluxflux schrieb:
Taste (+/-, Rücktaste oder was auch immer) halten und einschalten geht nicht in den Flashmodus? Wie soll ein eventuelles Update geflasht werden?
Negativ, bereits alles möglichen Kombinationen probiert. Das Gerät wird nicht erkannt ...


:thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Erxl

Neues Mitglied
Ich habe mir jetzt noch nicht die Rooting-Threads der anderen Odys-Geräte durchgelesen (Bin noch zu sehr mit meinem Vision beschäftigt;)), aber hattet ihr es da hinbekommen, Custom-Firmware (Am Liebsten Cyanogenmod) zu installieren?

Update: Hier dann mal meine Ausgaben bzgl. USB-Anschluss.
Desire S und Vision angeschlossen, bei beiden USB-Debugging aktiviert.

lsusb:
Code:
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 002 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 001 Device 003: ID 046d:c52b Logitech, Inc. Unifying Receiver
Bus 002 Device 003: ID 064e:e255 Suyin Corp. 
[COLOR=Red]Bus 002 Device 005: ID 2207:0000  [/COLOR]<- Vision
Bus 002 Device 007: ID 0bb4:0cab High Tech Computer Corp.
adb:
Code:
./platform-tools/adb devices
List of devices attached 
SH191TJ02480    device
Vision wird also auch hier nicht erkannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

momdiavlo

Neues Mitglied
wildwasserbahn schrieb:
Hi Oma,

leider keine Reaktion in diesem Forum. Ich habe mich da auch mal angemeldet und warte noch auf die Freischaltung, werde dann deinen Beitrag kommentieren.

Meinst Du nicht, dass es sinn macht den Support per Email zu kontaktieren? :confused:

Gruß
Wäre wohl sinnvoll, das offizielle Odys-Forum ist recht "unbesucht" :rolleyes2:
 
N

Neumi

Neues Mitglied
Ich habe den Support mal angeschrieben....hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr ******,

das Problem ist bereits bekannt, eine Lösung gibt es hier aber leider noch nicht.

Allgemein ist es so, dass der verwendete Chipsatz leider nicht in vollem Umfang für Debugging Anwendungen geeignet ist.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis.
 
joe_sixpack

joe_sixpack

Stammgast
Hi!

Daraus darf ich also schlussfolgern, dass es für dieses Gerät keine Möglichkeit gibt, Root-Rechte zu erlangen? Oder gibt es eine Möglichkeit?
Ich will ja keine andere Firmware installieren, mir geht's bloß um solche Kleinigkeiten LBE Privacy, Permissions, Droidwall & Titanium Backup (Pro)...

Viele Grüße, Torsten
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Neumi schrieb:
Ich habe den Support mal angeschrieben....hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr ******,

das Problem ist bereits bekannt, eine Lösung gibt es hier aber leider noch nicht.

Allgemein ist es so, dass der verwendete Chipsatz leider nicht in vollem Umfang für Debugging Anwendungen geeignet ist.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis.
Das ist Unsinn. Odys muß eine Firmware bereitstellen, welche einen Kernel enthält, der sich ordentlich meldet.
Diese Firmware muß als update.img vorliegen, denn der Weg über die SD-Card ist der einzige da rein ;-)


:thumbup:
 
U

unsrosi

Neues Mitglied
Hallo Leute,

ich hab gesucht aber noch keine Möglichkeit gefunden das Odys Vision mit Android 4 als root zu nutzen. Gibt es inzwischen ein Möglichkeit.

vielen Dank und Grüße
Torsten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

spearson78

Neues Mitglied
Ich habe ~/.android/adb_usb.ini editiert wie hier geschrieben. How to Root the Amazon Kindle Fire

Code:
# ANDROID 3RD PARTY USB VENDOR ID LIST -- DO NOT EDIT.
# USE 'android update adb' TO GENERATE.
# 1 USB VENDOR ID PER LINE.
0x2207
Ich fuegte die 0x2207 vendor id hinzu.

Jetzt funktioniert adb devices.

Code:
android-sdk-linux/platform-tools$ ./adb devices
List of devices attached 
0123456789ABCDEF    device
Und adb shell auch.

Code:
android-sdk-linux/platform-tools$ ./adb shell
root@android:/ #
Hilft das beim permanent root?
 
S

spearson78

Neues Mitglied
Cool danke,

Ich hab jetzt Permanent root :thumbsup:
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Damit können wir hier - für Notfälle - mal die Firmware deponieren.

Das Image ist in das Flashtool eingebunden, ich kann das aber mangels Vision nicht testen.
Auf dem Loox läßt sich das System leider nicht booten.

Ein Dank an spearson78!


:thumbup:
 
U

unsrosi

Neues Mitglied
Hallo Leute,

habt ihr das bitte als Kochbuch. Bin Android Anfänger.

Danke
 
wusel

wusel

Stammgast
spearson78 schrieb:
Ich habe ~/.android/adb_usb.ini editiert wie hier geschrieben. How to Root the Amazon Kindle Fire
Coooool! Danke für diesen Tip!
Ich war schon dabei die adb binary zu patchen als ich gesehen habe dass die nur 'ne Handvoll Devices unterstützt ... :thumbsup:
ok, ich habe mein Windows ADB Pack upgedatet mir einem vbs Script sowie neues Pack für Linux mit Shell Script erstellt damit diese Aktion demnächst einfacher zu handhaben ist; außerdem ist es dann auch nicht mehr nötig das ganze SDK zu downloaden nur um an adb zu kommen ...
Wie es aussieht bist Du ja auf Linux - wenn Du Lust hast kannst Du es ja mal testen ...
 
W

wofris

Fortgeschrittenes Mitglied
Das installieren der USB-Treiber für Windows hat funktioniert. Das Vision wird erkannt.
Aber bei diesem Schritt:
spearson78 schrieb:
Ich habe ~/.android/adb_usb.ini editiert wie hier geschrieben. How to Root the Amazon Kindle Fire
Code:
# ANDROID 3RD PARTY USB VENDOR ID LIST -- DO NOT EDIT. # USE 'android update adb' TO GENERATE. # 1 USB VENDOR ID PER LINE. 0x2207
Ich fuegte die 0x2207 vendor id hinzu. Jetzt funktioniert adb devices.
habe ich ein Problem.
Der o.g. Schritt und auch der Beitrag mit dem Kindle haben als OS beide Linux.
Wo (= in welchen Ordner) muß die Datei adb_usb.ini denn bei einem Windows-Systen angelegt bzw. kopiert werden?