Wasserdichtigkeit der Geräte

B

Boostar

Stammgast
Threadstarter
Ich werde mir zum Release ein Oneplus 7t bestellen und habe mir einige Reviews angeschaut und durchgelesen. Ein Punkt, der dort gerne als negativ ausgeführt wird ist die fehlende Wasserdichtigkeit. An anderer Stelle liest man dagegen, Oneplus Geräte wären generell abgedichtet, man hätte sich nur die IP Zertifizierung gespart. Ebenfalls gibt es Videos wo Tester ihre Geräte (auch das 7t) baden schicken. In den Specs des 7t findet sich auf der Oneplus Seite kein Hinweis, ob das Gerät abgedichtet ist oder nicht.
Wie ist das nun? Sind die Geräte abgedichtet und man verzichtet nur auf die Zertifizierung um z.B. keine Garantieansprüche auf Wasserschaden zu geben oder sind sie es die Geräte nicht?
 
TomTim

TomTim

Moderator
Teammitglied
Das hier ist die Aussage zu der 7er Serie


Ich geh mal von aus das dies auch auf die 7T Serie zutrifft. Bei der Präsentation war meines Wissens das Thema Wasserschutz nicht angesprochen worden, aber falls du es genau wissen willst, dann findest du auf der Support-Seite eine Telefonnummer, Email & Live Chat.
 
A

Abramovic

Stammgast
OnePlus lässt die Geräte nicht testen und kann somit kein IP-Code angeben. Angeblich wollen die damit Geld sparen aber das stimmt halt nicht, weil das kaum etwas kostet. Kannst ja beim TÜV anrufen und fragen, was eine Zertifizierung kosten würde.

Wenn die kein IP68 bekommen würden, dann würde jeder sagen "schau mal, die bei Samsung bieten bessere Qualität und haben nicht nur IP67" und das will OnePlus nicht.

Das Pro kostet +700€. Da gibt es kein "wir wollen Geld sparen" mehr.
Xiaomi hingegen lehnt es ab, weil die Hersteller dir keine Garantie geben, selbst wenn sie die Zertifizierung erhalten haben.
 
alope

alope

Lexikon
Abramovic schrieb:
Kannst ja beim TÜV anrufen und fragen, was eine Zertifizierung kosten würde.
TÜV 😆
Hast du denn mal angerufen?
Du scheinst dir ja sehr sicher zu sein in deiner Aussage. Was bedeutet bei dir "kaum" Kosten?
 
A

Abramovic

Stammgast
"Wireless Charge ist wegen dem Metal nicht möglich" jetzt mit Glasrückseite "wireless charge ist zu langsam" aber auch "die Kunden wollen 3.5 mm und wir stehen hinter unseren Kunden"

Denk doch mal nach, ein Hersteller, welcher von dir 20€ für ein USB Kabel haben möchte und beim Versand keine Gnade kennt, Werbung beim Time Square schaltet (schau dir hier nur mal die Preise an), hat die paar Euro nicht, um sich die Qualität bestätigen zu lassen und dann damit aktiv werben zu können?

Motorola beim Moto 4X konnte das, ein 399€ Smartphone, mit Mittelklasse-Hardware, welches paar Wochen später keine 300€ mehr gekostet hat, hatte IP68, Xiaomi lässt die Akkus prüfen, nachdem es Huawei getan hat und nun machen es alle, weil es eben für wenig Geld dem Kunden sagt "hier, alles sicher und top".

Was glaubst du den, was das kostet? Ne Million? Selbst wenn, das wäre bei 500.000 Geräten 2€ Aufpreis.

Ich halte davon nichts aber darum geht es ja nicht.
 
K

Kuli11

Neues Mitglied
Ich habe mal was von 30$ pro Gerät gehört, allerdings kommt mir das auch ziemlich viel vor
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
TomTim OnePlus Allgemein 2
Oben Unten