Neue Baltic-Firmware LQ3 ist da

  • 25 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Neue Baltic-Firmware LQ3 ist da im Original-Firmwares für Samsung Galaxy Note im Bereich Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy Note.
cheezusweezel

cheezusweezel

Lexikon
Zuletzt bearbeitet:
cheezusweezel

cheezusweezel

Lexikon
Fein Fragi, danke.

Build-date ist der 12. Mai, als letzte Info. Root erhält man wie bei der LPY über das temporäre CWM & su-installer.
 
Zuletzt bearbeitet:
fragi

fragi

Experte
Das Build-date ist schon wieder interessant. Wenn ich mich gerade nicht verguckt habe, ist es damit älter als LPF (Build-date 15. Mai).
 
cheezusweezel

cheezusweezel

Lexikon
fragi schrieb:
Das Build-date ist schon wieder interessant. Wenn ich mich gerade nicht verguckt habe, ist es damit älter als LPF (Build-date 15. Mai).
Hab gerade danach geschaut und spontan nix gefunden, danke. Aber da ohne Bootloader etc. wäre ein Test sicher interessant. Wer erklärt sich bereit ? ;)
 
cheezusweezel

cheezusweezel

Lexikon
So, habe die LP9 mal draufgebügelt. Basis GB, über MobileOdin erst die Stock LPY + CF Kernel. Danach erneut per MobileOdin die LP9 drüber, EverRoot etc. aktiviert.
Root bleibt bestehen und die Firmware läuft auf den ersten Blick gut, aber auch nicht auffallend anders als LPY ...
 
O

oclock

Stammgast
Habs auch installiert. Keine probleme bisher.

Sent from my GT-N7000 using Tapatalk 2
 
cheezusweezel

cheezusweezel

Lexikon
Hab es mal auf LQ3 geändert ... ;)

GT-N7000 - Baltic
PDA: N7000XXLQ3
CSC: N7000OXXLP7
Version: 4.0.3
Build-Date: 05-06-2012
Regions: Austria, Belgium, France, Germany, Hungary, Italy, Spain, United Kingdom
 
Phoenyx

Phoenyx

Erfahrenes Mitglied
Und schon getestet.

Sollte ich ja so wie ich das lese auch in Deutschland nutzen lassen.

Eine Frage noch kann ich die Direkt per Mobil Odin Pro über ein CM) Nigthly flashen?
 
fragi

fragi

Experte
Gibt es denn da schon ein paar Unterschiede zur deutschen Version? Immerhin ist die Version (auch vom Build Date) etwa einen Monat neuer ;)
 
cheezusweezel

cheezusweezel

Lexikon
Phoenyx schrieb:
Und schon getestet.

Sollte ich ja so wie ich das lese auch in Deutschland nutzen lassen.

Eine Frage noch kann ich die Direkt per Mobil Odin Pro über ein CM) Nigthly flashen?

Ja, ist direkt deutsch und lief mit dem Franco r4 für ne Stock sehr gut. Den neuen CF-LQ3-Kernel wollte ich auch noch testen, habe es aber nicht mehr geschafft, MUSSTE einfach auf CM9 zurück ... ;)

Über CM9 drüber ist m.M.n. keine gute bzw. saubere Lösung, aber muss jeder selbst wissen. Lieber Prerooted-LC1, MOP installieren (vorher Backup auf SD), dann die LQ3 + CF-Kernel über MOP, passt ... :scared:

Der ursprüngliche Beitrag von 08:48 Uhr wurde um 08:51 Uhr ergänzt:

fragi schrieb:
Gibt es denn da schon ein paar Unterschiede zur deutschen Version? Immerhin ist die Version (auch vom Build Date) etwa einen Monat neuer ;)

Könnte ich jetzt nicht sagen, bis auf die gefühlt bessere Geschwindigkeit. Das Build-Date könnte auch der 30.05.2012 sein, da war man sich nicht einig und ich habe vergessen selbst in die build.prob zu schauen, seufz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Phoenyx

Phoenyx

Erfahrenes Mitglied
Danke für die Antwort hat sich bei mir eh erledigt da mein Neues Note dem netten NAND Brick zum Opfer gefallen ist.

G PHoenyx
 
cheezusweezel

cheezusweezel

Lexikon
Mein Beileid. Wie hinbekommen ? ;)
 
Phoenyx

Phoenyx

Erfahrenes Mitglied
Naja gestern ist das Note leer gewesen (ausgegangen) dann geladen und morgens neu gestartet. Dann Bootloop mit Stockrom per Recovery ein CM9 Nightly geladen das ging. Da mir aber beim Nightly zu viel fehlte habe ich wieder ein Stockrom geflasht per MobilOdin natürlich mit Everroot etc.. und Full Wipe vorher. Naja nun geht gar nichts mehr das Note bleibt beim StartScreen SamsungGalaxy Note GT-N7000 stehen.

Komme zwar noch ins Recovery und ins Odin aber ich bekomme es nicht mehr zum Booten.

Naja mal schauen vielleicht bekomme ich es noch hin.
 
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
@Phoenyx: Ist zwar offtopic hier, aber du kannst ja noch flashen, oder? Dann ist es nicht der BrickBug. Aber mehr dazu bitte in deinem eigenen Thread.

Zum Thema hier: Man kann die diese Firmware problemlos mit der cache.img aus der LPY und der hidden.img aus der LQ2 flashen. Dann hat man quasi die Vorteile aller Firmwares zusammengepackt: Der deutsche bzw. österreichische Productcode und die aktuellen und umfangreichen Premium Apps der XEU Version.

Ich hab das gestern so gemacht, und es macht einen sehr guten Eindruck. Akkulaufzeit und Stabilität sind hervorragend.
 
Powerprobot

Powerprobot

Erfahrenes Mitglied
@frank_m
Könntest du bitte mal die "tar" kommandos posten zum entpacken und neu packen mit md5, damit ich das normal mit Odin flashen kann?
bzw. wäre das die richtige vorgehensweise?

Code:
tar -xvf N7000XXLPY_N7000OXALPY_N7000XXLPT_HOME.tar.md5 cache.img 
tar -xvf N7000XXLQ2_N7000XXLPT_N7000XEULP4_HOME.tar.md5 hidden.img
tar -u N7000XXLQ3_N7000OXXLP7_N7000XXLPT_HOME.tar.md5 cache.img hidden.img
ist das so OK?

und dann normal mit Odin in PDA flashen?
passt es denn überhaupt zusammen, denn da sind ja sicherlich Programme aktualisiert oder nicht?
und Kernel und "Grund"-Rom sind dann LQ3?
 
Zuletzt bearbeitet:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Offengestanden hab ich die Modifikation des TARs mit dem Total Commander gemacht. cache.img und hidden.img aus der LQ3 raus, dafür cache.img aus der LPY und hidden.img aus der LQ2 rein. Ach ja: Den Dateinamen in "N7000XXLQ3_N7000OXXLP7_N7000XXLPT_HOME.tar" ändern - die MD5 Checksum stimmt natürlich anschließend nicht mehr.

Mit TAR auf der Kommandozeile könnte es so funktionieren, wie du schreibst. Um ganz auf Nummer Sicher zu gehen, würde ich aber wahrscheinlich alle 3 Firmwares komplett entpacken, in einem Zielverzeichnis die Dateien sammeln, die ich flashen will, und daraus wieder ein TAR machen.

____________________

Zur Konstellation: Samsung hat sich seit ICS angewöhnt, in der cache.img keine Apps mehr unterzubringen. Da sind nur noch Einstellungen für z.B. APNs etc drin. Das ist sehr angenehm, denn damit werden die cache.imgs quasi versionsunabhängig - man kann praktisch jede CSC mit jedem ROM flashen.
Die zusätzlichen Samsungapps, die früher in der cache.img waren, sind praktisch vollständig in die hidden.img gewandert. Es sind aber nur "normale" APKs, die man auch normal installieren könnte. Damit ist auch die hidden.img praktisch versionsunabhängig. Ich hab die von der LQ2 gewählt, weil das Samsung Premium Pack dort einige zusätzliche Apps und Hubs enthält, die in anderen Codes nicht drin sind. Ob man die möchte, kann man natürlich im Einzelfall für sich selber entscheiden.
 
Powerprobot

Powerprobot

Erfahrenes Mitglied
frank_m schrieb:
Offengestanden hab ich die Modifikation des TARs mit dem Total Commander gemacht. cache.img und hidden.img aus der LQ3 raus, dafür cache.img aus der LPY und hidden.img aus der LQ2 rein. Ach ja: Den Dateinamen in "N7000XXLQ3_N7000OXXLP7_N7000XXLPT_HOME.tar" ändern - die MD5 Checksum stimmt natürlich anschließend nicht mehr.
:thumbsup: *Total-Commander rauskram... irgendwo hatte ich den doch noch...*

Prima! Danke!
Jetzt warte ich nur noch auf die aktualisierte Fassung vom GoA ROM....

Ich denke, das rooten ist so easy wie bei den LPY und LQ2 versionen mit CWM und Busy-Box. Den CWM-LQ3 Kernel habe ich ja auch schon.

Have a nice Night!

PS: Wäre es sinnvoll mal ein "Kernel clear script" darüber laufen zu lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Powerprobot schrieb:
Ich denke, das rooten ist so easy wie bei den LPY und LQ2 versionen mit CWM und Busy-Box.
Klar. Ich flashe die Firmwares immer mit Odin und roote anschließend über die Recovery Methode. Ich lasse den Stock Kernel drauf, der funktioniert bei mir am besten.

Ich hab kein Clean Script benutzt. Meines Wissens wipen die eh nur den Dalvik Cache. Das muss nicht unbedingt sein, wenn man nicht wild modifiziert.