Oukitel K3 // Video Review // - Ein Chinese im OmniBalance Design - Diskussion

  • 26 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Oukitel K3 // Video Review // - Ein Chinese im OmniBalance Design - Diskussion im Oukitel K3 Forum im Bereich Oukitel Forum.
Ora

Ora

Ehrenmitglied
In diesem Thema habt ihr die Gelegenheit Fragen oder eigene Erfahrungen zu diesem Testbericht einzubringen.
 
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Danke für Deinen wie immer ausführlichen Bericht. :)
Kannst Du irgendwas zu VoLTE/VoWifi sagen? Wird das unterstützt?
 
rootonator

rootonator

Ambitioniertes Mitglied
Sehr schöner Bericht.
Danke für die detaillierten Meßwerte.

Du berichtest, daß eine Benachrichtigungs-LED fehlt. Ist eine LED vorhanden um das Laden des Akkus zu signalisieren?
Kann man evtl. den Blitz auf der Vorderseite als Benachrichtigungs-LED benutzen/ansprechen?
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
rootonator schrieb:
Ist eine LED vorhanden um das Laden des Akkus zu signalisieren?
Nein auch diese gibt es nicht.
rootonator schrieb:
Kann man evtl. den Blitz auf der Vorderseite als Benachrichtigungs-LED benutzen/ansprechen?
Damit habe ich keine Erfahrungen.
 
M

Mike-Meiers

Gast
Das sollte laut Oukitel möglich sein, die LED dazu zu nutzen. Müsste irgendwo in den Einstellungen sein. Ich tippe auf die Bedienungshilfen.
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Wattsolls schrieb:
Kannst Du irgendwas zu VoLTE/VoWifi sagen
Nur das, was hier drin steht: In Ermanglung eines geeigneten Vertrages ist bei meinem LTE bei 25mBit/s Schluss :(
Der Überblick
  • Das Oukitel K3 verwendet ein 5.5-Zoll-IPS FHD Display mit einer Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln, welches durch ein 2.5D gebogenes Asahi Dragontrail Glas geschützt wird.
  • Im Inneren werkelt ein MediaTek MT6750T Chipsatz, der vier mit 1.5GHz und vier mit 1GHz getaktete Cortex-A53 CPU Kerne enthält und eine mit 650MHz getaktete Dual-Core Mali-T860 MP2 GPU nutzt.
  • Die Kapazität des nicht entnehmbaren Li-Polymer-Akkus wird mit 6000mAh angegeben. Dieser kann mit dem beigefügten Stecker Ladegerät (5/ 7/ 9V 2A) in etwa 2h vollständig aufgeladen werden.
  • Sowohl auf der Rückseite als auch auf der Vorderseite des Gerätes gibt jeweils eine Dual Kamera
  • Diese sind mit einem 13-Megapixel Samsung S5K3L8 Sensor, der jeweils mit einer Blende von ƒ/2.2 arbeitet, ausgerüstet. Die für den Bokeh Effekt erforderlichen zweiten Kameras nutzt einen nicht näher spezifizierten 2MP Sensor.
  • Für die Rückkamera steht ein Dual Flashlight zur Verfügung, die Selfie Kamera wird durch einen einfachen LED Blitz unterstützt.
  • Ein mit 833MHz getakteter 4GB LPDDR3 Single-Channel-RAM und ein 64GB großer interner eMMC 5.1-Speicher, der mit einer microSD-Karte erweitert werden kann, dienen als Arbeits- bzw. Anwendungsspeicher.
  • Ausgeliefert wird es mit Android 7.0 Nougat, unterstützt 2G GSM, 3G WCDMA und 4G LTE Cat. 6 Netzwerke in allen deutschen Netzen, Dual Band Wi-Fi 802.11 a/ b / g / n, Wi-Fi Direct, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Calling, Cast-Display, Bluetooth 4.2 und einem Navigationssatelliten Empfänger (GPS, GLONASS). LTE Kat. 6 Geschwindigkeiten und VoLTE sind an Bord
  • Eine 3.5mm TRRS Buchse (oben) und ein Mikro-USB 2.0-Port mit OTG-Unterstützung (unten) sind als Anschlüsse vorhanden.
  • Das Oukitel K3 nutzt einen Hybridschacht, der entweder 2 x Nano SIMs oder 1 x Nano SIM und eine microSD-Speicherkarte aufnehmen kann.
  • Als Besonderheit gibt es einen frontseitigen Fingerabdruck Sensor und das erwähnte Flashlight für die Selfie Kamera.
  • Eine Message LED allerdings sucht man vergeblich.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Mike-Meiers schrieb:
Jörg, da habe ich aber keine entdecken können :(
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Wattsolls schrieb:
Screenshot_20170101-120549[1].png
:p
 
Stormbringer

Stormbringer

Stammgast
rootonator schrieb:
Sehr schöner Bericht.
Danke für die detaillierten Meßwerte.

Du berichtest, daß eine Benachrichtigungs-LED fehlt. Ist eine LED vorhanden um das Laden des Akkus zu signalisieren?
Kann man evtl. den Blitz auf der Vorderseite als Benachrichtigungs-LED benutzen/ansprechen?
Für sowas kann ich alternativ die App Missed Message Flasher Free empfehlen. Ich habs bei mir so eingestellt, dass alle 5 Minuten der Schirm für 100ms aufblitzt. Außerdem gibts einen kurzen Ton.
 
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Laut Hersteller soll man die Flash-LED verwenden können. Leider bislang noch keine Angabe gefunden, ob und wie das funktioniert.
 
rootonator

rootonator

Ambitioniertes Mitglied
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Laut unserem Kollegen @Ora ist da nichts vorinstalliert. Aber wenn es denn mit der App aus dem Playstore klaglos funktioniert, besser als gar keine Notification-LED. :)
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Dann bin ich mal gespannt auf Deinen Test.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Ich auch :)
 
rootonator

rootonator

Ambitioniertes Mitglied
Mein K3 ist angekommen. :biggrin:

Verarbeitung sehr gut. Keine sichtbaren Antennenstreifen wie bei der schwarzen Variante. Sogar die Schräubchen an der Seite sind blau eloxiert! Die Tasten "wackeln" zwar ein wenig, aber das kommt wohl eher daher, daß sie recht hoch sind/tief in das Gehäuse reichen. Das Spiel der Tasten selbst ist gar nicht so groß.

Front.jpg Back.jpg

Auf dem Gerät ist die Version ...V3.08_20171018-0039 installiert. Stand des Sicherheitsupdates: 5.Oktober 2017.

Fazit nach zwei Tagen:

- das Gewicht von 250g stört mich überraschenderweise nicht. Es fühlt sich sogar fast wertig an, auch wenn man letztendlich das Äquivalent von ca. einer Tafel Schokolade mehr in der Tasche hat.

- der Bildschirm ist im Vergleich zu anderen Smartphones doch sehr dunkel. Trotz MiraVision kann ich nur ein Farbspektrum wie auf einem alten LCD mit Kathodenstrahlbeleuchtuung hinbekommen. - Wenn man keinen direkten Vergleich hat, ist es aber auszuhalten.

- Die MAC-Adresse fürs WLAN ändert sich, das heißt, ich muß das WLAN im Router, den ich nur für bekannte WLAN-Geräte beschränkt habe, öffnen. Überall wo ich mich automatisch einloggen will. (auch im Büro und bei meiner Freundin)
Die FritzBox hier hat schon eine sehr lange Liste der WLAN-Geräte, die aus früheren Verbindungen bekannt sind. Alles das K3. Ich habe nur noch nicht sicher herausgefunden, wovon das Ereignis abhängt. Ruhezustand - WLAN an/aus -> neue MAC-Adresse.

- Die Seriennummer des K3 ist 0123456789ABCDEF. Ich denke, da gibt es noch mehr Oukitel K3 mit dieser Nummer. :smile: Auch das hinterlässt keinen guten Eindruck.

- Ich habe den Nova-Launcher installiert. Leider pfuscht irgendeine Einstellung/Anwendung der Vorgabe, den Nova-Launcher als Standard zu setzen, immer wieder dazwischen. Ständig kommt die Anfrage, welcher Launcher die Standardanwendung sein soll, und bietet den vorinstallierten Launcher3 an. (gehäuft, wenn man in den Einstellungen für die Apps war)
Auch die Tastenumbelegung wird ignoriert.

- Für den Frontblitz (der sogar in der Anleitung als Notification-LED angezogen ist - s.u.) habe ich keine zufriedenstellende Lösung gefunden. Es gibt sehr viele Apps die den Blitz als Ereignisanzeige ansprechen, aber eben nicht den Frontblitz, bzw haben sie keine Auswahlmöglichkeit in den Einstellungen und sprechen nur den Blitz auf der Rückseite an.

Manual.jpg

Ich habe jetzt die App "Flash Alerts 2" von MegaWave installiert. Hier wird aber nur der Blitz angesprochen, wenn die jeweilige Anwendung die Mitteilung bekommt (max 10x blitzen) - wenn man später am Telefon vorbeiläuft, bekommt man davon nichts mit. Nur bei verpassten Anrufen besteht die Möglichkeit über einen längeren Zeitraum die LED blinken/blitzen zu lassen. Ich bin noch auf der Suche nach einer Alternative, die den Blitz bei Benachrichtigungen blitzen lässt, bis die Benachrichtigung gelöscht ist. Eben wie bei einer vollwertigen Benachrichtigungs-LED.

...und:

- Die max. Blende f/2.2 der Kamera ist doch recht wenig und es braucht für mein Gefühl SEHR viel Licht für gute Bilder. Ich habe hier noch ein Ulefone mit f/1.8 und das sind überraschend große Unterschiede in der Bildqualität bei wenig Licht. - Das habe ich falsch eingeschätzt.

- für den extralangen Micro-USB für den Ladeanschluß, hatte ich mir zeitgleich ein paar Ladekabel bestellt. Diese passen hervorragend. Die gab es günstig (USD 1,99) hier bei AliExpress (Store: Shop2798139 Store):
Shop2798139 Store - Small Orders Online Store, Hot Selling and more on Aliexpress.com | Alibaba Group
Item:
Long 9MM connector White/black Micro USB Data Charge Cable for Samsung Huawei HTC Mobile phone S4 i9100 i9500 N7100 I9220-in Computer Cables & Connectors from Computer & Office on Aliexpress.com | Alibaba Group


Trotz aller Mängel bin ich mit dem K3 insgesamt zufrieden. 95% der Erwartungen sind erfüllt.
Es macht ein wenig den Eindruck, als ob während der Entwicklungsphase Probleme aufgetreten sind, und entschieden wurde, das Smartphone einfach doch noch schnell auf den Markt zu bringen. (Umsatz zählt)
- Gehäuse zerspanen/Materialabtrag dauert zu lange/zu teuer -> reduzieren wir => hohes Gewicht
- geplantes Display sprengt den Zielpreis => da lässt sich doch auch etwas günstiges finden
- USB-Board lässt sich nicht wie geplant montieren -> setzen wir weiter nach innen => langer Sonderstecker
- Anschluß für die Benachrichtigungs-LED wird für den Frontblitz benötigt => lassen wir weg
- Software prüfen -> Fehler festgestellt => keine Zeit zur Korrektur

Letztendlich halte ich aber ein Gerät mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis in den Händen, das ein paar Software-Bugs hat.
Erfahrungsgemäß kommen da auch keine großen Updates mehr.
Andererseits gab es da mal diese Liste zu Oreo-Updates von Oukitel:
List of Oukitel Devices Getting Android 8.0 Oreo Update
Mit Android 8 wird alles besser...:cool2:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Danke für Deinen Bericht.
Die Mac-Adressen Geschichte kenne ich 1:1 von meinem Doogee Max. Da steckt auch kein Ereignis dahinter. Die Asiaten haben das lieber so hab ich mal gelesen, Mit Glück gibt es ein Update was das beseitigt. Ansonsten hilft da nur noch root.
 
rootonator

rootonator

Ambitioniertes Mitglied
Die weiter oben von mir genannte App "front&back flash notifications" zur Verwendung der Front-LED, habe ich nochmals getestet und sie funktioniert! Bei dem ganzen Durchtesten der Apps zur Flash-Benachrichtigung hätte ich das "Change-Log" zu "front&back flash notifications" einmal lesen sollen. Man muß das Telefon rebooten, dann funktioniert es auch...

Die App meldet sich mit Ihrem Startbildschirm bei jedem booten in ganzer Pracht - kann dann geschlossen/aus der App-Übersicht gelöscht werden und funktioniert trotzdem.

Screenshot.jpg


Die Oberfläche der App ist sehr gewöhnungbedürftig. Da besteht meiner Meinung nach noch Optimierungsbedarf. Aber: "function first"
Die App wird noch weiterentwickelt. Die letzten Updates waren am 20.6. / 13.6. / 7.6. / 5.6. / 4.6. / 2.6.2017

Die Sprache ist spanisch, kann aber auf Englisch umgestellt werden.
(wenn sich der Bildschirm dreht springt die Spracheinstellung immer wieder auf Spanisch zurück).

Es gibt den Schalter "notifications reminder". Hier kann man ein Zeitintervall ab fünf Sekunden (bis 600 Sekunden Abstand zwischen den Blitzen) einstellen, in dem die Blitz-LED regelmäßig blinkt bis die Benachrichtigung geschlossen wird.

Die App liest die Benachrichtigungsleiste aus. Die Apps deren Benachrichtigungen überwacht werden sollen lassen sich aus allen installierten Apps auswählen. - und weil das Design meiner Meinung nach etwas mangelhaft ist, hier eine Kurzanleitung, falls sich jemand für die App interessiert: "select apps with notifications and amount of flash" -> list all applications" -> Haken in der Liste setzen und mit "save preferations" zurück. Hier wird die Auswahl nochmals angezeigt -> mit "save preferations" zurück.

Insgesamt eine feine Sache. Ist kostenlos, werbefrei und tut was es soll. (man darf aber spenden!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Danke für´s testen. Nicht der Idealzustand, aber damit könnt ich einigermaßen leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
rootonator

rootonator

Ambitioniertes Mitglied
Getestet:
Das Oukitel K3 läßt sich auch mit einem "normalen" Micro-USB-Stecker aufladen.
Er reicht nur nicht tief genug hinein um auch eine Datenübertragung zu haben.
Der Stecker sitzt dann natürlich nicht so fest.
Man braucht also keine Angst zu haben unterwegs nicht laden zu können, wenn man das spezielle Ladekabel nicht dabei hat.
 
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Lassen sich die Tasten neben dem Home-Button auch im dunkeln problemlos bedienen? Bei meinem Max (Tasten auch nicht beleuchtet) ist das im dunkeln ne Katastrophe. ;)
 
rootonator

rootonator

Ambitioniertes Mitglied
Die Sensortasten sind nicht beleuchtet.
Es gibt nur die chromfarbene Kennzeichnung.
 
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Das weiß ich. Darum ja die Frage. Trifft man die gut im dunklen. ;)