Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Panasonic LUMIX DMC-CM1: Kamera und Android-Smartphone in einem

  • 53 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Panasonic LUMIX DMC-CM1: Kamera und Android-Smartphone in einem im Panasonic Allgemein im Bereich Panasonic Forum.
Bluebrain

Bluebrain

Lexikon
Welche goldene Kontakte?
Kann keine sehen auf den Bilder.
Evtl. auf der Unterseite? Dann würde ich auf Lade-Kontakte für eine Docking-Station oder Ladeschale tippen.
 
S

script

Stammgast
Panasonic Lumix Smart Camera CM1 Hands-On (Deutsch) | SwagTab

https://www.youtube.com/watch?v=dfxupvaJAgs

(Hab's selbst noch nicht gesehen)

Edit: ist als Video okay, um das Gerät kurz kennen zu lernen. Keine Fotos/Videos zu sehen, die mit dem cm1 gemacht sind. Scheinbar gibt es am Boden keine Möglichkeit, direkt ein Stativ anzuschrauben.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

script

Stammgast
Ich war heute auf der Photokina und habe mir das cm1 und das Note 4 angesehen. Das Note hat mich beeindruckt, die Kamera und das Display sind wirklich super.
Das cm1 ist als Kamera auch klasse, aber als „kleines“ Handy für die Hosentasche (wo ich jetzt immer noch mein altes Nokia n95 drin habe) definitiv ungeeignet. Groß, schwer, bauchig durch das Objektiv.

Das angehängte Foto habe ich mit meinem OnePlus One gemacht, was auch ein tolles phone ist.

Das cm 1 soll im November in kleiner Stückzahl an Presse- Menschen und Fachleute gehen, und im Frühjahr (nach dieser ersten Testphase) allgemein veröffentlicht werden. Das hat zumindest eine Mitarbeiterin gesagt: eine andere sagte, dass es im November komplett erscheint....

Letzte Info: kein Stativ-Gewinde und noch kein Objektiv-Schutz! Nur kratzfestes Glas.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Teery

Teery

Fortgeschrittenes Mitglied
Kannst du was zum Material sagen,fühlt sich das Handy wertig an? Ist der Rahmen aus Metal?
900 Euro ist ja ne Menge Kohle erst mal.
 
S

script

Stammgast
Es fühlt sich edel an. Allerdings ist es wirklich recht schwer. Ich bin jetzt mein OnePlus One gewöhnt...
Der Rahmen ist glaube ich Metall, bin nicht ganz sicher.
Für 900 werde ich es nicht kaufen, bei 500 fange ich an zu überlegen. Allerdings will ich mir das Note 4 holen, und dann wäre das cm1 zusätzlich eigentlich nur Unsinn für mich. Warten wir mal bis Weihnachten oder kurz danach.
 
schui93

schui93

Erfahrenes Mitglied
Ich bin prinzipiell auch begeistert.
Bin sehr viel mit dem Rucksack in der Welt unterwegs und habe natürlich immer mein Handy (zwecks GBS und Kontakt zur Heimat :cool2:) in der Tasche und mindestens eine Digitalkamera (meist sogar eine Kompakte und eine DSLR).
Von daher in einem noch recht kompakten Gerät ein gutes (nicht Highend) Smartphone und GUTE Kamera vereint wäre super, allerdings würde mich gerade auch bei dem Preis der fehlende Bildstabi stören :winki:
Und wenn schon so ein Allrounder, dann sollten aber zumindest 3 oder 5 fach Zoom dabei sein :winki:
Also vermutlich auf einen eventuellen Nachfolger warten...
 
Bluebrain

Bluebrain

Lexikon
In der Tat, ein interessanter Artikel zum CM1.

Problem ist jedoch, dass der Autor einen äußerst schweren Fehler macht:
Er spricht die ganze Zeit nur davon, dass man die Hohe Auflösung von 20MP nicht braucht, und es deshalb auch jede herkömmliche Smartphone-Kamera tut.

Das ist zwar wahr, keine Frage, das interessante an dem CM1 sind jedoch nicht die 20 Megapixel, sondern der große, lichtempfindliche Sensor.

Denn genau das ist ja das Problem der kleinen Handy-Kamera-Sensoren: klein, wenig lichtempfindlich, viel Rauschen.
Ruhig gehalten kann man mit jedem Smartphone der letzten Jahre tolle Fotos von Blumen im Park bei Sonnenschein machen.
Problematisch wird das ganze jedoch, sobald das Licht schwächer wird. Da reicht oft schon nur mehr Zimmerbeleuchtung und die Fotos werden unscharf, voller Rauschen und verwaschene Farben.

Und genau da könnte der 1" Sensor vom CM1 voll punkten!
Noch besser wäre es jedoch gewesen, wenn man statt der 20MP vielleicht nur 10-12MP drauf gepackt hätte.

Was den Akku betrifft, hat er jedoch vollkommen Recht.
Der 2.600mAh Akku wird nicht einmal einen Tagesausflug mit machen!
Hält ein Handy mit einem solchen Akku doch schon meist nur 1 Tag. Muss damit dann auch noch eine potente Kamera und der Bildschirm sowie Prozessor zur Verarbeitung versorgt werden, sowie ansehen der Fotos, ggf. etwas bearbeiten, irgendwo hochladen etc... kann das nicht lange halten.

Mit dem Preis (unter der Annahme, dass dieser im Bereich der genannten 900 Euro liegt) kann die CM1 ja leider auch nicht punkten.
Für den gleichen Preis bekommt man ein Top Smartphone und eine Top Kompaktkamera.

Ich finde das CM1 sehr interessant, und jeder muss für sich selbst abwägen, was ihm wichtig ist. Für mich wäre es jedoch eher nichts.
Kein perfektes Smartphone, keine perfekte Kamera.
Ich werde es also weiterhin so handhaben wie bisher: mein Smartphone ist dabei und meine Kamera meist in Reichweite.
Einziger Wermutstropfen: Schnappschüsse mit dem Smartphone werden dann halt leider nicht so gut sein, als wenn ich das CM1 hätte.
... dafür habe ich aber auch keine Beule in der Hose (wo sie nicht hingehört. :winki:)

Aber hätte ich das Geld, um 1.000 Euro "mal eben so nebenbei" auszugeben, würde ich mir das CM1 wahrscheinlich kaufen und dann halt nur verwenden, wenn ich wo hin gehe, wo ich eine extra Kamera nicht mitnehmen möchte oder kann, aber trotzdem gute Fotos machen möchte.
 
jenss

jenss

Experte
Bluebrain schrieb:
Für 900 Euro könnte man sich beispielsweise ein Galaxy S5 und eine Sony RX100 Mark II holen!
Wäre damit unabhängig und hätte von beiden jeweils das quasi beste vom Besten.

Was wäre also der Vorteil von der Panasonic CM1?
Handy bestenfalls obere Mittelklasse, Kamera wenn überhaupt.
Die Kamera vom Panasonic CM1 hat die gleiche Sensorgröße wie von der Sony RX100 II. Die Qualität dürfte vergleichbar sein. Was beim Pana-Handy fehlt, ist ein Minimonitor auf der Rückseite, damit man den guten Sensor für Selfies nutzen kann.

Ich habe das S5 und eine Samsung NX mini (Sensor wie CM1). Die Bildqualität von der NX mini liegt weit über dem S5.

Bluebrain schrieb:
Ruhig gehalten kann man mit jedem Smartphone der letzten Jahre tolle Fotos von Blumen im Park bei Sonnenschein machen.
Problematisch wird das ganze jedoch, sobald das Licht schwächer wird.
Das sehe ich etwas andersrum. Bei wenig Licht kann das normale Handy die Lichtstärke von z.B. 2,0 ausnutzen und damit höhere Iso-Werte vermeiden, womit der kleine Sensor etwas ausgeglichen wird (die CM1 wird dennoch besser sein, da Blende 2,8 immer noch ganz ordentlich ist). Bei Sonnenschein und hohen Kontrasten hingegen gehen beide auf Basis-Iso. Hier hat der große Sensor deutlich mehr Dynamikumfang und bringt damit das bessere Bild. Farben, Dynamik und Farbabstufungen sind beim großen Sensor besser. Da das Objektiv mit Blende 2,8 noch ganz passabel lichtstark ist für die Sensorgröße, wird das Rauschen jedoch auch besser sein :). Die größere Sensorfläche des CM1 dürfte etwa 2 1/3 Blendenstufen ggü. einer S5-Kamera bringen, was ca. der 5 bis 6-fachen Fläche entspricht.
j.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

timeit

Fortgeschrittenes Mitglied
ist rooten möglch?
 
jenss

jenss

Experte
Bluebrain schrieb:
Der 2.600mAh Akku wird nicht einmal einen Tagesausflug mit machen!
Hält ein Handy mit einem solchen Akku doch schon meist nur 1 Tag.
Ein Galaxy S6 hat nur 2550 mAh und 5,1"-QHD-Bildschirm. Mich würde Erfahrungen mit dem CM1 interessieren.
j.
 
jenss

jenss

Experte
Habe mir das CM1 heute völlig spontan geholt, da günstig. Ich komme vom Galaxy S6 und das ist technisch ja um einiges weiter (Fingerabdrucksensor, Bildstabi, 5 MP Frontcam, 3 GB Ram, 32 GB intern (aber ohne SD-Slot), 5,1", Android 6.0 etc.).
Die Größe des CM1 macht mir nicht unbedingt Sorgen, eher die Tastatur. Es lädt noch, aber bei 4,7" ist die Tastatur ja auch immer kleiner... Und mal sehen, was die Spracherkennung taugt, denn die brauche ich, da ich sie manchmal zur Kommunikation nutze (bin gehörlos).
Ich werde mich also entscheiden müssen, ob S6 oder CM1. Als Fotofreak bin ich mir der Vorteile durch den großen Sensor bewusst - sonst hätte ich das Teil nicht gekauft :). Schaun mer mal. Schreibt doch bitte noch mehr Erfahrungen. Die sind leider rar.
j.
 
Bluebrain

Bluebrain

Lexikon
Darf ich fragen, warum man als Gehörloser die Spracherkennung braucht?
 
jenss

jenss

Experte
Wenn es mit dem Mundablesen mal nicht klappt, lasse ich den Hörenden ins Handy sprechen und ich lese es dann auf dem Display. Ich bin nicht so ein perfekter Mundableser (ist bei Spätertaubten oft so).Unter Gehörlosen ist die Spracherkennung natürlich nicht nötig (Gebärden). :)
Die Spracherkennung im CM1 scheint ganz ok. zu sein, obwohl nur Android 5. Ich muss das nochmal genauer vergleichen.
Mir gefällt der sehr gute automatische Weißabgleich des Panasonic-Handys. Das Galaxy S6 hat da etwas Schwächen.
Die Tastatur des CM1 ist kleiner und einfacher, naja. Habe aber noch nichts richtig eingerichtet, d.h. die Simkarte ist noch im S6. Die Schärfentiefe ist geringer als beim S6. Klar, ca. 6x größerer Sensor, aber nur eine Blendenstufe kleinere Offenblende. Man hat damit nicht mehr alles scharf wie vom Handy gewohnt, aber das ist ok.. Sättigung etc. kann man auch einstellen. Die Kamerasoftware ist super.
j.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bluebrain

Bluebrain

Lexikon
Ah! Okay, das ist natürlich nachvollziehbar!
(mangels Erfahrung auf dem Gebiet) habe ich jetzt nur daran gedacht, dass DU ins Handy sprichst und etwas diktierst.

Ein Tipp bzgl. der Tastatur:
installiere Dir eine Tastatur bei der Du das Layout bestimmen kannst und wähle ein QWERTZ Layout OHNE Deutsche Umlaute.
(also quasi ein US QWERTY Layout, jedoch ohne vertauschtem Z und Y)
Man glaubt gar nicht, wie viel größer und damit besser zu treffen die Tasten werden, wenn die extra Tasten für die Umlaute wegfallen!
 
jenss

jenss

Experte
Bluebrain schrieb:
Ah! Okay, das ist natürlich nachvollziehbar!
(mangels Erfahrung auf dem Gebiet) habe ich jetzt nur daran gedacht, dass DU ins Handy sprichst und etwas diktierst.
Das funktioniert auch, da meine Aussprache noch nahezu wie früher geblieben ist (war 16 Jahre hörend). Da nutze ich Spracherkennung aber nicht so gerne überall. Unter Leuten tippe ich lieber, da sonst alle wissen, was ich da per WhatsApp oder so schreibe :).

installiere Dir eine Tastatur bei der Du das Layout bestimmen kannst und wähle ein QWERTZ Layout OHNE Deutsche Umlaute.
(also quasi ein US QWERTY Layout, jedoch ohne vertauschtem Z und Y)
Man glaubt gar nicht, wie viel größer und damit besser zu treffen die Tasten werden, wenn die extra Tasten für die Umlaute wegfallen!
Beim Samsung lasse ich die Umlaute drauf, aber das sind ja auch 5,1". Ja, eine alternative Tastatur könnte was bringen. Ich habe noch nicht fest entschieden, ob ich wechsel, aber das CM1 ist schon ein cooles Teil. Ich mag auch das Design. Ich denke, ich probiere das CM1 erstmal mit 'ner Prepaid.
Die Kamerasoftware ist super. Habe jetzt auch Sättigung etc. gefunden. Der perfekte autom. Weißabgleich ist echt fein.

Laut Verkäufer wird es keinen Nachfolger geben. Das einzige Argument für das CM1 ist aber wirklich die gute Hauptkamera. Bei Video gibt es jedoch Nachteile: 4k nur mit 15 fps und mehr als 30 fps gibt es gar nicht. Ist für mich aber nicht schlimm. Die Handyfunktion hat schon allerlei Nachteile ggü. dem S6. Da muss ich echt überlegen, ob ich darauf verzichten kann. Die 16 GB intern könnten problematisch sein, da ich viel WhatsApp habe und das geht ja nur intern. Und was ich brauche, ist OTG. Ich weiß noch nicht, ob das geht. EDIT: Gefunden: OTG geht nicht :(: Test Panasonic Lumix DMC-CM1 Smartcam
Bisschen Sorge habe ich mit dem herausfahrenden Objektiv. Wenn man das Handy ablegt und es ist noch ausgefahren, geht das Objektiv wohl kaputt, nehme ich an.
j.
 
Zuletzt bearbeitet:
jenss

jenss

Experte
Ein paar Eindrücke von mir bisher (neben dem Galaxy S6):
- Die Bilder sehen am Display als Sucher (vor dem Auslösen) manchmal brillianter aus als beim fertigen Bild.
- Soo schlecht ist die Frontcam doch nicht.

RAW habe ich noch nicht getestet. Wenn RAW wie beim S7 nur auf den internen Speicher geht, ist es nicht gut. Geht es auf die SD-Card, ist RAW gut brauchbar.
Ich habe noch nicht entschieden, was ich mache.

Nachteile ggü. S6:
- Kein OTG
- Kein Fingersensor
- Nur 4,7" Display (S6 hat 5,1")
- Frontkamera schlechter, aber besserer Weißabgleich
- 2 GB Ram (S6 hat 3 GB)
- CPU schwächer (bisher noch nichts bemerkt, scheint alles fix)
- 16 GB intern (aber 64 GB extern) (S6 hat intern 32 GB ohne SD)
- 204 Gramm, 2 cm Dicke (S6 ca. 7 mm mit 138 gr.)
- Tastatur kleiner, somit ohne Umlaute und keine Zahlen mit eigener Taste)
- Zubehörauswahl mies. Es ist schwer eine passende Tasche zu finden. Ich suche noch weiter.
- Das herausfahrende Objektiv scheint mir potentiell gefährdet. Ist es herausgefahren, sollte man das Handy nicht einfach ablegen wie sonst, da die mechanik dann belastet wird.
- Es fehlt der Akkustand in Prozent in der Kopfleiste. Den sieht man nur beim Runterziehen der Leiste. Scheint nicht konfigurierbar zu sein.
- HDR ist langsamer und ohne Voransicht
- Kein Pulsmesser :D
- Laden ist langsamer und auch nicht induktiv, zudem mit Klappe vor der Buchse
- Videofunktion mit weniger Performance (kein 720p60), aber wahrscheinlich mehr Kontrastumfang (prüfe ich noch genauer)

Vorteile:
- Weißabgleich automatisch besser
- Farben sind stimmiger als bei S6 im Automodus (S6 hat Grünstich?)
- Autom. Weißabgleich bei Frontcam besser (Kunstlicht)
- Kamera-App perfekt, richtig viel einstellbar, wie eine normale Kamera
- Auslöser mit 2 Stufen wie richtige Kamera. 1. Stufe scharfstellen, 2. Stufe auslösen
- Kamera startet mit Hardware-Schieber sehr schnell, super!
- Farbmodi etc. bleiben eingestellt. Beim S6 wird immer zurückgestellt auf Automodus, der nicht immer optimal ist.
- Man kann etwas freistellen mit der Kamera :), muss aber auch drauf achten, dass der Schärfepunkt sitzt.
(- RAW mit großer SD gut, wenn's klappt)
- Höhere Auflösung = mehr Zoom
- Das Teil ist was Besonderes. Wer hat schon ein CM1? :D
j.

PS: Hier ist noch ein Tests: Panasonic Lumix DMC-CM1: Kamera-Smartphone im Test
Panasonic Lumix CM1 im Test: Smartphone und Kompaktkamera in einem
Panasonic-Homepage: DMC-CM1 Lumix Kompaktkameras - Panasonic Deutschland & Österreich
 
Zuletzt bearbeitet:
T

timeit

Fortgeschrittenes Mitglied
jenss

jenss

Experte
Das ist ja eine coole Tasche! Da ist auch der Schutz vom herausfahrenden Objektiv berücksichtigt. Wird damit zwar dicker, ist aber sicherer.

Da es keinen Nachfolger geben soll, ist das CM1 weiterhin aktuell :). UVP ist aber auf 499 € abgesenkt worden.

Prinzipiell würde ich sagen, dass so ein Gerät auch gerne mal von Leica gebaut werden könnte. Das Objektiv ist ja immerhin schon von Leica :).
j.