Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Das Touchlet-Universum wird wieder größer: Pearl kündigt das X5.DVB-T an

  • 21 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Das Touchlet-Universum wird wieder größer: Pearl kündigt das X5.DVB-T an im Pearl Touchlet X5.DVB-T Forum im Bereich Pearl Touchlet Forum.
hävksitol

hävksitol

Ehrenmitglied
Weiter unter habe ich den Beschreibungstext der entsprechenden Webseite mit Stand von heute (15:12) herauskopiert, so daß man (1) nachlesen kann, was das X5.DVB-T können soll, & (2) vergleichen kann, falls sich im Laufe der erwarteten Lieferungen die Spezifikationen noch verändern, wie es in der Vergangenheit mehrfach bei Pearl-Produkten der Fall war.

Apropos Lieferungen: Zur Verfügbarkeit heißt es:
Zahlreiche Warenlieferungen sind bereits an uns unterwegs. Falls Sie noch HEUTE bestellen, bedienen wir Sie aus der für den 05.10.12 angekündigten Lieferung.
Auch hier war in der Vergangenheit auf derartige Aussagen nicht immer Verlass.

Der Preis soll €169,90 betragen.

Mein Schnellstresümee:

Da in meiner Wohnung der DVB-T-Empfang katastrophal ist (nur mit Verstärker-Antennen kann man überhaupt etwas empfangen, während die bei DVB-T-Stick mitgelieferten Stummelantennen völlig wirkungslos sind) ist meine Haltung zu DVB-T "naturgemäß" skeptisch. Ob man also mit dem Touchlet unterwegs vernünftig fernsehen kann, muss sich erst noch im Feldversuch erweisen.
Mit dem integrierten FM-Transmitter hat das X5.DVB-T allerdings ein extrem seltenes Merkmal (Alleinstellungsmerkmal?), dessen Brauchbarkeit (Klangqualität und Zuverlässigkeit) sich aber auch erst beweisen muss.

PS: Lt. dem u.a. angegebene Text sollen sich im Lieferumfang sogar KFZ-Netzteil (12 V) & -Halterung befinden, welche früher immer für nicht ganz kleines Geld separat erworben werden mussten.

----------
Der Hightech-Alleskönner mit GPS, DVB-T, Android 4.0 & zwei Kameras

Der vielseitige Tablet-PC mit dem ganz besonderen Talent: Zaubert ohne Internet oder Datenraten Fernsehen in digitaler Qualität auf Ihren Bildschirm! Einfach über DVB-T! Sogar im Ausland ohne zusätzliche Kosten empfangbar.

Doch der X5.DVB-T kann noch viel mehr: Er ist moderner Tablet-PC, Unterhaltungskünstler und Navigationsgerät in einem! Übersichtliche Menüs und intuitive Bedienung sind weitere Pluspunkte des mobilen Entertainers! Mit dieser Luxus-Ausstattung wird vieles spürbar einfach:

Einfach fernsehen: alle Sender in 16:9, DVB-T macht es möglich. Schauen Sie Ihre Lieblingssendung im Freien auf dem reflexionsarmen 7"-Bildschirm. Dank HDMI sehen Sie Videos und DVB-T auch über Beamer sogar in Full HD.

Einfach ankommen: Der integrierte GPS-Chip macht das Tablet zum universellen Navigationsgerät weltweit. Sonderziele wie Hotels, Restaurants und Sehenswertes finden Sie mit Ihrem UMTS-Surfstick und Google Maps spielend. Ein echter Segen bei Reisen und Städtetouren.

Einfach mehr Spaß: Natürlich laufen auf dem neuen Android 4 auch Ihre Lieblings-Apps! Lustiges, Unterhaltsames, Informatives bringen die 600.000 Miniprogramme im Marketplace Google Play. Dank GPS nutzen Sie noch mehr nützliche Apps: Loggen Sie Ihre Rad- oder Wanderstrecken, finden Sie Ihren Parkplatz wieder oder werden Sie Profi-Geocacher!

  • Reflexionsarmes 17,8-cm/7"-Touchscreen-Display (16:9) für 5-Finger-Gestensteuerung
  • Brillante Auflösung mit 800 x 480 Pixel bei leuchtstarken 300 cd/m²
  • DVB-T für mobiles Fernsehen in Digitalqualität ohne Internet oder WLAN
  • 1 GHz CPU & 1 GB DDR3-RAM optimiert für Internet & Multimedia
  • Vielseitiges Betriebssystem: Android 4.0Ice Cream Sandwich
  • Google App-Pack mit Google Play Store, E-Mail, YouTube u.v.m.!
  • Weltweite Navigation mit präzisem GPS-Chip
  • Mit G-Data Security App für mehr Sicherheit
  • Speicher: Slot für microSD/SDHC-Karten bis 32 GB
  • Integrierte Kameras: 0,3 MP für Videotelefonie & als Webcam Back 2.0 MP
  • Schnelles WLAN: IEEE 802.11 b/g/n bis 150 MBit/s
  • Integrierter FM-Transmitter für Ton-Wiedergabe über Autoradio und Tuner
  • Full HD über Fernseher & Beamer mit HDMI-Anschluss
  • Datenübertragung via Micro-USB, WLAN & 3G UMTS per USB-Surfstick
  • Anschlüsse: Mini-HDMI, Micro-USB mit Host-Funktion, Netzteil, microSD-Slot, 3,5-mm-Audioklinke
  • Starker 3,7 V Li-Ion-Akku (3.000 mAh): Laufzeit 2-3 Stunden bei Medienwiedergabe
  • Maße: 186 x 122 x 9,5 mm, Gewicht: 310 g
  • Inkl. USB-Kabel, Adapter-Kabel Micro-USB auf USB, Netzteil (230 V), KFZ-Netzteil (12 V) & -Halterung, dt. Anleitung
 
L

lilbarby

Neues Mitglied
Habe gerade damit ein bisschen gespielt...

Der eingebaute Transmitter hat eine nur wenig grössere Reichweite wie normal zulässig. Der Klang der gefunkten Musik bewegt sich dabei auch im normal üblichen, soweit sich das mit Kopfhörern beurteilen lässt, ist also durchaus hörbar.
Der eingebaute Lautsprecher bleibt auch bei maximaler Lautstärke sehr leise, und auch bei eingestöpstelten Kopfhörern wird man garantiert nicht taub.
Der eingebaute Akku hält bei Abspielen von 1080p in höchster Helligkeit nur gerade mal ca. 1.5 Stunden, und das Display selbst ist sehr blickwinkelabhängig.

Zugegriffen werden kann nur auf Speichersticks und HDDs mit eigener Stromversorgung, keine tragbaren 2.5er Festplatten, auch dann nicht wenn das Touchlet selbst am Strom hängt. Das ist seltsam, denn die Aktivitäts-LED der 2.5 Zoll Platte blinkt brav, d.h. die Platte bekommt eigentlich Strom. Ob die Platte nicht gelesen werden kann weil sie einen modernen USB 3.0-Anschluss hat ? Keine Ahnung, habe keine 2.5er HDDs mit altem USB 2.0 zum testen.
Mit dem bordeigenen Player wird H.264 in 1080p im mkv-Container flüssig wiedergegeben, wenn sich der Player nicht mal wieder zwischendurch aufgehängt haben sollte.
50p wird nur mit 25p abgespielt, DTS-codierter Sound wird generell nicht unterstützt. AC3 5.1 wird nur wiedergegeben wenn es in einer Videodatei eingebettet ist, als reine Audiodatei bleibt es stumm.

Den extrem miesen Empfang von DVB-T kann ich bestätigen. Hinzu kommt noch das kein interner Deinterlacer vorhanden ist, sämtliche im Interlace-Verfahren aufgenommene, d.h. mit allen Fernsehkameras hergestellte Sendungen sehen dadurch total grottig aus. Sich schnell bewegende Menschen oder Objekte werden durch horizontale Streifen zerhäckselt, einfach unzumutbar. Das selbe gilt natürlich dann auch für eigene Camcorder-Aufnahmen die man sich übers Touchlet ansehen möchte, grauenhaft.
Das DVB-T ist auch nicht 100% lippensynchron, Menschen machen den Mund auf, aber die dazu passenden Wörter sind ca. 300ms später zu hören, lol...

So, genug getestet, raus damit, retour.
 
B

bernd2510

Neues Mitglied
Habe auch das X5.DVB-T. Der DVB-T Empfang im Vergleich zu anderen Receivern am selben Ort ist nach meiner Einschätzung sehr gut, das Bild ok, auf dem Display und via HDMI Ausgabe. GPS Empfang und WLAN sind ohne Beanstandungen.

Ein Problem ist aber, das die externe SD-Karte in Anwendungen nicht erkannt wird, z.B. Google Earth (Spruch in etwa "Earth benötigt zum Starten eine SD-Karte") und Maps (zum Abspeichern von Kartenkacheln) und auch beim Versuch, Programme auf SD zu verschieben. Nur bei Aufnahme mit der Kamera wird auf SD gespeichert, allerdings erst, nachdem das Touchlet komplett zurückgesetzt wurde.

Laut Pearl ein Problem mit dem Gerät, sie wollen es tauschen. Ich könnte mir aber vorstellen, das auch andere das Problem habe, vielleicht kann das mal jemand testen (einfach Google Earth installieren und starten).

Unter /mnt gibt es 2 folder /sdcard (leer) und /ext_sd (die externe SD-Karte). Könnte mir vorstellen, das Android nur auf /sdcard zugreifen will.
Beim Verschieben von Apps kommt die Fehlermeldung "Nicht genügend Speicherplatz auf der SD-Karte". Könnte mir vorstellen, das man das mit root-Rechten ändern kann, habe damit aber keine Erfahrung (?).
 
P

paulineklee

Neues Mitglied
Ich habe das gleiche Problem wie bernd2510, dass die SD-Karte in Anwendungen nicht erkannt wird. Ich habe dictcc (offline-Übersetzer) installiert und beim Herunterladen der Wörterbücher bricht er ab.
Die Apps auf die SD-Karte kann ich auch nicht verschieben, angeblich mangels Speicherplatz. Habe es mit verschiedenen Karten probiert, vergeblich.
Es ist vielleicht doch ein generelles Problem, dann nutzt ein Austausch durch Pearl ja recht wenig?
 
B

bernd2510

Neues Mitglied
Ja, ich denke schon, es ist ein Softwareproblem, da das Gerät ja keinen interen SD-Speicher hat, dieser aber gemountet ist. Der Mann bei Pearl war aber der Meinung es muß defekt sein, denn Probleme mit Software können nicht sein, schließlich wäre das Gerät schon sooo lange am Markt :rolleyes2:. Naja, ob er nun Recht hat oder nicht, ich habe mir ein Ferguson S3 bestellt, ist etwas besser ausgestattet (Akku +500mAh, 4Gb intern, Halterung mit Standfuss) und kostet nicht mehr.
 
P

paulineklee

Neues Mitglied
@bernd2510: Danke für deine Antwort! Ich habe auch ein unerfreuliches Gespräcj mit der technischen Hotline von Pearl gehabt, der Berater wusste angeblich von nichts und versprach sich zu kümmern. Auf die Antwort warte ich noch heute, nun werde ich das Touchlet nach Feststellung weiterer Macken (schaltet sich allein vollständig aus und kann trotz vollem Akku nicht ohne angeklemmtes Ladekabel wieder gestartet werden, hat dann Datum und Uhrzeit wieder auf Werkseinstellung zurückgesetzt) auch zurück geben. Was hast du für Erfahrungen mit dem Ferguson S3 (kommt aus Polen?) gemacht?
 
hävksitol

hävksitol

Ehrenmitglied
paulineklee schrieb:
Was hast du für Erfahrungen mit dem Ferguson S3 (kommt aus Polen?) gemacht?

Hallo, wenn Ihr Erfahrungen zu anderen Tablets als dem X5.DVB-T diskutieren wollt, dann eröffnet bitte im passenden Forenbereich einen Thread dazu, so wie es sich die Forenregeln wünschen.
Hier in diesem Thread ist diese Diskussion jedenfalls unerwünscht.

Der ursprüngliche Beitrag von 17:53 Uhr wurde um 17:58 Uhr ergänzt:

Es gibt sogar schon einen kurzen Thread zu diesem Tablet; dort ist der passende Ort für Erfahrungsberichte & Diskussionen.
 
B

Booker

Neues Mitglied
Moin Leutz, gibt es neue Erkenntnisse zum Speicherkartenproblem?
Oder gibt es hier jemanden, der das Problem mit seinem X5 NICHT hat.
Mich nervt gar nicht mal so, dass ich keine Apps verschieben kann, da muß ich mich halt mit weniger begnügen, ich finde aber ätzend, dass manche Apps nicht laufen, weil sie Daten auf die Karte ablegen wollen und das nicht können.
Habe gerade mit pearl telefoniert und und dem Techniker ist das Problem immer noch nicht bekannt. Er will das aber in die Fachabteilung weitergeben Bla bla bla...
Werde mal jeden Tag da anrufen:)
 
Zuletzt bearbeitet:
W

win95c

Neues Mitglied
Ich habe den Free - Navigator installiert. Bei mir sind die Karten auf der ext. SD-Karte gelandet. Und das ohne eigenes zu tun.
Verschieben von Apps geht aber auch nicht.
 
matt_jackson

matt_jackson

Gewerbliches Mitglied
Ich habe mal ein unboxing ähnliches Video zum X5 DVB-T
Touchlet X5 DVB-T (Pearl) - First touch & view - anDROID TV - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Sorath

Sorath

Neues Mitglied
Hallo Leute!

Ich bin seit 14 Tagen auch stolzer Besitzer des Touchlet x5.DVB-T.

Mehr oder minder war die erste Amthandlung das Rooten, nach Anleitung von hier, hat auch wunderbar geklappt und bin sehr zufrieden bisher.

Allerdings habe ich das Problem, dass einige Apps die externe SD-Karte nicht als solche erkennen.

Ein Beispiel dafür ist Navigon. Wenn ich es starte, will dies ca. 500mb Daten nachladen, und da nicht genug interner Speicher da ist, sagt es "andere Location gefunden, dahin verschieben?" - Ja - "Die Installation kann nicht gestartet werden, es ist keine Speicherkarte eingelegt"

Was ich bisher versucht habe:

  • Tauschen von "sdcard" und "ext_sd" in der /etc/vold.fstab
  • Link2SD (mit Austausch der su-birnay durch SuperSu aus dem Market)
  • anpassen der Pfade der /data/data/com.navigon.[...]/files/NaviKernelConf.ini zur normalen externen und auch zu der /data/sdext2 von Link2SD
  • Mit adb shell die install-location auf "2" gestellt
leider alles ohne Erfolg.


Dass ich auch App2SD versucht hab, brauch ich wohl nicht zu erwähnen, weil die eh als "geht nicht" abgestempelt sind.


Hat irgendjemand eine Idee, was man machen kann??


Leider meckern auch andere Apps, dass keine SD-Karte da is, und/oder sagen "nicht genügend Speicherplatz"

Oder gibts vielleicht ein custom rom, das man drauftun könnte, das die SD-Karte wie gewohnt einbindet?


Bin für jeden Tip dankbar!

Gruß
Chris


[EDIT]
Ich weiß zwar nicht, warum jeder hier so irre rumfriemelt und alles so Umständlich macht wie ich bereits oben versucht habe, aber die Lösung des Problems ist deutlich einfacher, und funktioniert zu 100% - SD-Karte wird zur SD-Karte, wie man es möchte, Apps2SD und alles funktioniert zu 100%.

Hier meine Lösung

Benötigt wird:

  • root
  • SuperSU aus dem Market
  • BusyBox aus dem Market
  • SManager (free reicht) aus dem Market
Los geht's:


  • SManager starten mit root-Rechten.
  • navigieren zu /etc
  • neues script erstellen (z.B. sdmount.sh oder wie ihr wollt)
  • da rein folgendes:
Code:
#!/bin/bash
su

busybox chmod 777 /mnt/sdcard
mkdir /mnt/sdcard/external_sd
busybox mount /mnt/ext_sd /mnt/sdcard/external_sd
  • die Datei natülich speichern
  • in SManager die Konsole öffnen und eingeben:
Code:
busybox chmod 777 /etc/sdmount.sh
  • wieder zurück in den SManager und die Datei anwählen
  • oben in den Bildchen "Su" und "Boot" anwählen
  • dann einmal auf "run" und alles erlauben, falls nach Su-Rechten gefragt wird
Fertig.


Alles funzt, wie gewünscht.


Nach dem Boot-Vorgang kann es eine Weile dauern, bis alles richtig gemountet ist, das seht ihr dann an einem Fähnchen unten "SManager wurden Su-Rechte für irgendwas gewährt". Wenn die durch sind, sollte alles funktionieren.

Wenn alles funktioniert hat, seht ihr im Dateimanager unter /mnt/sdcard/external_sd den Inhalt eurer Karte.


Gruß,
Chris

PS: Es gibt wohl trotzdem immer noch ein paar Apps, die nicht wollen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorath

Sorath

Neues Mitglied
PPS: für die Apps, die maulen, dass nicht genug Speicher da ist und sich nicht installieren lassen: rwx auf den Cache Ordner für alle User, beispielsweise mit ES dateiexplorer

Wenn wirklich zu wenig interner Speicher, evtl nen Ordner auf sd machen und den dort rein mounten (nicht selbst getestet bisher)
,
Für Apps auf sd auszulagern funktioniert die Link2SD methode

Gruß
 
T

Topas_63

Neues Mitglied
Hallo Chris.

Habe Deine Anleitung mal ausprobiert. Gerät ist gerootet, SManager und BusyBox rootrechte erteilt. Danach den Code wie beschrieben eingegeben.

Allerdings kommt mir die Fehlermeldung:
Error resolving interpreter:/bin/bash does not extist
Using default shell
:blushing:

Was könnte falsch gewesen sein?

Gruß Harry
 
Sorath

Sorath

Neues Mitglied
Hallo Topas!

Allerdings kommt mir die Fehlermeldung....
Wo genau? bei welchen Schritt?

Bitte etwas genauer beschreiben, was du wie gemacht hast usw.


Versuch vielleicht mal nur

Code:
busybox mount /mnt/ext_sd /mnt/sdcard
busybox mount /mnt/ext_sd /mnt/sdcard/external_sd
Habs mittlerweile selbst so umgemodelt, scheint besser zu funktionieren
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Topas_63

Neues Mitglied
Hallo Sorath.

Hab heute nochmal alles durchprobiert (bin in Sachen UNIX bzw. Linux totaler Laie). Habs dann aber irgendwie hingekriegt aufgrund Deiner Beschreibung. Erstmals konnte ich eine Datei in Kingsoft-Office speichern auf SD-Karte! :thumbsup:

Doch jetzt zum Problem: Nach Neustart des X5 DVBT waren die Rechte wieder weg und ich habs nicht nochmal hingekriegt. Deshalb als Anlage eine StepByStep was ich gemacht habe:

Habe hier sicherlich einen Anfängerfehler begangen und wäre sehr dankbar wenn mir dabei geholfen werden könnte.

Danke im voraus

Gruß Topas
 

Anhänge

  • Ablauf.doc
    31,5 KB Aufrufe: 220
Sorath

Sorath

Neues Mitglied
Okay, es sieht aus, als wäre irgendwo irgendwas untergegangen.

Installier vor allem bitte mal busybox neu, am besten überprüfe alle (oder deinstallier alles und machs neu).

Dann meldest du dich bei mir wieder ;)
 
T

Topas_63

Neues Mitglied
Hallo Sorath.

Wie kann die busybox am besten deinstalliert werden? Bringt am Anfang immer so imens lange Wartezeiten, Fenster Busybox mit Schließzeichen X dann kann keine Auswahl erfolgen. ( Oder muss hier eine Vollversion installiert sein?).
 
T

Topas_63

Neues Mitglied
Hallo Sorath.

Habe die BusyBox neu istalliert und der fehler bleibt. Habe keine Rechte auf SD-Card, Attribute unverändert. Verzeichnis /mnt/sdcard bleibt leer. Wie kann ich das per Direkteingabe ändern?

Und wie kann ich ein Danke über dieses Forum senden? Bin hier neu...
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorath

Sorath

Neues Mitglied
Ja, dann versuche doch bitte mal meinen 2. Vorschlag und ändere das script komplett zu

#!/bin/bash
su
busybox mount /mnt/ext_sd /mnt/sdcard
busybox mount /mnt/ext_sd /mnt/sdcard/external_sd