Sar Werte Vergleich - verschiedene Testergebnisse

S

Sonasa

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo

Vl kann mir hier wer weiter helfen...

Ich suche ein Smartphone für Max 300 Euro mit:

geringem sar wert

einer (2) guten Kamera

einem Akku mit dem ich gut durch denn Tag komme trotz vl 1 Std Surfen im Internet, einige Schnappschüsse, Musik hören, Mails jecken usw

die Geschwindigkeit sollte auch passen

Mein Favorit war das Samsung A8 2018,
jedoch hat dieses Handy bei Connect nur die Note gut
und auf dieser Schweizer Seite ein Sehr gut - bzgl dem Sar Wert.

Hat das Smartphone bei Connect nur ein gut, wegen anderen Mängel oder bezieht sich das Ergebniss bzw die Note rein auf den Sar wert bei Conect?

Weil dann verstehe ich nicht, warum das Handy 1x mit sehr gut und 1x mit gut abschneidet.

Und vl sind ja diese Testergebnisse zum Teil erkauft?!?

Weil das Huawei P10 plus wäre auch interessant, jedoch einmal steht der Sar wert ist schlecht u bei Connect wieder ein Sehr gut....

Das HTC U11 soll ja auch eine gute Kamera besitzen u recht gut sein?!

Und dann habe ich die Geschwindigkeit beim Honor View 10 kurz im Geschäft erlebt u dachte mir - wow, fast schon zu flott

Und dann gibt's ja auch noch die Moto G's
Wobei die find ich recht dick u klobrig, Was nicht so mein Fall ist.

Also eine geringe Strahlungsbelastung ist mir sehr wichtig, aber Kamera und Akku eben auch inkl einer guten Leistung bei nicht allzuhohem Budget

Weiß jemand was?

Achja ich hatte bis ihr meist ein Samsung und möchte irgendwie mal was neues ausprobieren.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Sonasa schrieb:
jedoch hat dieses Handy bei Connect nur die Note gut
und auf dieser Schweizer Seite ein Sehr gut - bzgl dem Sar Wert.
Magst vllt. einen/mehrere Links noch poste? Macht's einfacher bei der Beurteilung

Ansonsten halt dich an die Connect Liste:
https://www.connect.de/filedownload/documents/118661100/strahlungs-bestenliste-connect-2018-12.pdf
Die sind von links oben nach rechts unten nach dem Strahlungswert sortiert. In der letzten Zeile ist das allgemeine Testergebnis
 
S

Sonasa

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo

Danke für die schnelle Rückmeldung!

Ich verstehe diese Connect Liste halt leider nicht wirklich.

Wenn ich die Erklärung lese, verstehe ich dass so, das umso höher der negative Wert ist, umso strahlungsärmer das Handy???

Jedoch würden dann diese Bewertungen nach Schulnoten System nicht passen.
Weil da sind oft diese Werte ähnlich also diese strahlenfaktor Werte und unten aber dann eine unterschiedliche Note.
Also werden eben auch andere Dinge dabei bewertet?
Und haben diese anderen Parameter direkten Einfluss auf die Strahlung?
Zmdst bei den Punkten Handhabung und Ausstattung kann es ja nichts mit der Strahlung zu tun haben...

Somit finde ich diese Ergebnisse einerseits und schlussendlich die Benotungsergebnisse irreführend....

Geht es nur mir so? Hilfe

Und hier bei handystrahlung.ch

SAR Werte Samsung

Das Samsung A8 2018 wird mit sehr guten Wert angegeben 0,24

Ebenso bei den Produktdaten auf Geizhals.at
0.241W/kg (Kopf), 1.25W/kg (Körper)

Was ich mich dann auch noch Frage, ist der Wert am Körper uninteressant, weil der ist beim a8 zb recht hoch und bei diesen Messungen bei Connect wird auch nur der Wert am Kopf gemessen soweit ich das verstehe?!?

Ich reagiere sehr empfindlich und bekomme schnell Kopfweh und/oder Übelkeit und Nervosität bei Überreizung und möchte zmdst meine eigenen Geräte möglichst strahlungsarm.
Und das Smartphone nutze ich halt am Meisten und da möchte ich kein ganz altes Gerät.
Schade, dass es nicht einfach nur strahlungsarme Smartphones gibt.
Man sagt zwar, der Grenzwert wird nicht überschritten sie, jedoch gibt es ja auch unterschiedliche Grenzwerte und früher sagte man auch bei vielem es sein nicht schädlich um dann eines besseren Belehrt zu werden.
Und wie gesagt, ich merke einfach an mir selber, dass mir dieser ganze Elektrosmog, Strahlung usw zusetzt und die Dosis oft zu viel wird/ist.

Aber so vielen scheint das komplett egal zu sein, schade...
 
reinold p

reinold p

Erfahrenes Mitglied
@Sonasa:
* Je kleiner der normierte oder SAR-Wert, desto weniger Strahlung.
* Die Gesamtnote ergibt sich aus den 5 unteren Testthemen und hat mit dem SAR-Wert nichts zu tun.
 
S

Sonasa

Neues Mitglied
Threadstarter
Oh, ok danke! das macht Sinn

Demnach würde also das HTC u11 weniger "strahlen" als das A8 2018

Wozu gibt's dann die Sarwert Angaben, wenn das nicht übereinstimmt.
Ok es sind Maximalwerte.

Aber dadurch,
dass das Testverfahren von Connect ja ein anderes Zahlensystem verwendet, kann man gar nicht feststellen, wie weit die vom Hersteller angegebenen max. Sar Werte von denen (laut Angaben von Connect ermittelten realistischeren Strahlungsbelastung im Alltag) der Hersteller abweichen oder habe ich da auch einen Verständnisfehler?!

Aber vl ist es ja auch unrelevant diese Werte zu vergleichen
 
reinold p

reinold p

Erfahrenes Mitglied
@Sonasa: der normierte Connect-Wert gibt die Strahlung im Gebrauch besser wieder als der SAR-Wert - lies einfach den Text in der rechten grünen Spalte. Und das Ganze gilt für Telefonieren am Ohr. In 20cm Leseabstand ist die Strahlung wsl vernachlässigbar.
 
S

Sonasa

Neues Mitglied
Threadstarter
Ok danke sehr

Habs gelesen

Beim ermittelten Wert am Körper dachte ich, dass es schlecht sein könnte, wenn man so wie ich oft das Handy in der Jacken- oder Hosentasche trägt und das ich da deshalb auch auf einen geringen Wert schauen sollte.
Aber vl wird es erst bedenklich, wenn man damit telefoniert, surft oder Nachrichten schreibt?! ‍♀

Wobei, da soll's ja Tests an Ratten geben, wo die männlichen Ratten mehr Auswirkungen durch die Strahlung hatten.
Das es Nebenwirkungen geben kann, egal ob weiblich oder männlich ist für mich aber klar.

Achja und ich habe mein Handy beim Lesen leider auch meist recht nah ☠
Ich besorg mir ne Strahlenschutzmütze und Schutzbrille, falls sowas gibt ☠
 
L

LuckySummer

Gast
Finde komisch, dass die Tendenz wieder zu hohen Sar Werten geht, bis auf Samsung, die haben noch einen sehr geringen Sar Wert...aber dafür ist der Empfang dann auch etwas schlechter.
 
josifi

josifi

Lexikon
@Sonasa
Vielleicht solltest du dich erst einmal generell über Handy-Strahlung informieren.
Wenn du dir deshalb Sorgen machst, ist ein Smartphone nichts. Sie strahlen (logischerweise) alle. Allerdings: Es gibt bisher keinen Nachweis, dass die Strahlung gefährlich ist. Niedrige SAR-Werte sind bestimmt nicht schlecht, aber man muss es auch nicht übertreiben.
Kopfweh, Krämpfe, Krebs: So gefährlich ist Handystrahlung wirklich
Handystrahlung - wie gefährlich ist sie wirklich?
... und noch massenhaft andere Beiträge.

-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Sonasa schrieb:
Ich besorg mir ne Strahlenschutzmütze und Schutzbrille, falls sowas gibt ☠
Das meinst du als Witz, oder? Ich frag nur...
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Sonasa schrieb:
Das es Nebenwirkungen geben kann, egal ob weiblich oder männlich ist für mich aber klar.
... aber nicht für die Forschung, es fehlt jeder nachprüfbare Beleg.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sonasa

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo

Ich habe schon in Artikeln gelesen, dass es eben doch schon erwiesen ist, dass Handystrahlung schädlich ist.

Es warnten ja auch schon Ärzte davor vor Jahren.

Genauso beim Wlan und der angeblich schon in Afrika? im Einsatz befindlichen neuen Frequenz, die sehr bedenklich sein soll, bzw viel zu wenig erforscht, was das erst auslösen wird.

Ich merke das nur schon beim Wlan und habe musst kein eigenes im Haushalt.

Ganz ohne Handy geht es halt nicht.
Ausser uch würde in einer Abgeschiedenen Gegend leben, wo mein Umfeld auch keine Smartphones hätte.

Ich finde, es wird viel zu wenig auf die Gesundheit geachtet, sei es nur von der Regierung oder den einzelnen Bürgern.

Angefangen bei Baumaterialien in den eigenen 4 Wänden, Arbeitsplatz häufig, den Umweltgiften, Schadstoffen und deren Vermeidung über die Nahrungsmittel und deren Qualität (Pestizide,...), die Bedingungen der Tiere usw.

Ich teste nur das Samsung A 8 wegen der 2. Platzierung im Connect Ranking bzgl Strahlung und ich bin enttäuscht wie schlecht die Akkulaufzeit und die Selfiekamera bei Nahaufnahme ist.
Sogar im Standby im Sparmodus purzeln Prozente des Akkus über Nacht.

Keine Ahnung, ob der Akku was hat oder der wirklich so schwach ist oder das Handy so leistungshungrig. Wobei, ich habe fast alle Apps im Standby.

Das insgesamt um einiges besser abgeschnitten Galaxy Note 8 ist mir viel zu groß (die Größe vom A8 ist gerade ok) und so viel Geld mag ich auch nicht f ein Smartphone ausgeben.

Das m Strahlenschutzkleidung,
ganz "zufällig" wurde mir Werbung von solchen Strahlenschutzmützen und Schutztaschen für die Ec Karte angezeigt.

Ich finde die Idee sich zu schützen grundsätzlich gut, jedoch möchte ich, dass es bei der Herstellung mehr berücksichtigt wird und nicht, dass man sich nachträglich mit irgendwelchen unpraktischen und fraglichen Dingen dann ausstattet.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Achja und das m dem schlechteren Empfang ist mir auch aufgefallen.

Das S. A 8 hat nicht so einen tollen Empfang. Zmdst zeigt der Balken meist nur 2 Striche und mit dem Internet gibt es immer wieder Probleme, ev sind die Server überlastet auf manchen Plattformen, aber es nervt ordentlich.
Beim Telefonieren geht's so.

Und ja, viel zu wenig Handys m guten Sarwerten und erfreulichen Ergebnissen in der Alltags-test-Bewertung.
:1f611:
 
josifi

josifi

Lexikon
Sonasa schrieb:
ich habe schon in Artikeln gelesen, dass es eben doch schon erwiesen ist, dass Handystrahlung schädlich ist.
Es warnten ja auch schon Ärzte davor vor Jahren.
Genauso beim Wlan und der angeblich schon in Afrika?
:1f611:
Dazu hast du bestimmt seriöse Quellen?
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Sonasa schrieb:
Schutztaschen für die Ec Karte angezeigt.
Die schützen den Magnetstreifen der Karte vor magnetischen Störquellen und hat nichts mit "Handystrahlung" zu tun.

Sonasa schrieb:
ev sind die Server überlastet auf manchen Plattformen
das hat doch nichts mit dem Handy zu tun...


Generell gilt alles mit einem SAR-Wert unter 2 als unproblematisch
Spezifische Absorptionsrate – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tiicher

Gast
Ja das was ich da heute gehört habe stimmt mich dann doch sehr nachdenklich.

Ein Berufskollege ist letzte Woche zusammengebrochen und im Krankenhaus hat man einen Tumor festgestellt welcher einen epileptischen Anfall ausgelöst hat. Weitere Untersuchungen folgen, zunächst einmal ein Jahr kein Auto fahren und spezielle Tabletten gegen Epilepsie nehmen.
Man hat ihm gesagt Ursache: Handy.

Er telefoniert auch täglich sehr viel.
Gerät: iPhone (die bekleckern sich auch nicht mit Ruhm bei den SAR-Werten)

Ganz klar ist, ein niedriger SAR Wert ist von wichtiger Bedeutung.
 
josifi

josifi

Lexikon
Das mit deinem Kollegen ist ein Witz, oder?
Und wenn doch, wurde der Anfall nicht durch "Strahlung", sondern durch extremes Flimmern eines (möglicherweise defekten) Displays ausgelöst. Flimmern, Lichtblitze kann bei Epileptikern einen akuten Anfall auslösen.
Alles andere macht aus medizinischer Sicht überhaupt keinen Sinn!

Warum informiert ihr euch nicht über den aktuellen Forschungsstand?
 
T

tiicher

Gast
josifi,
100% kein Witz.
Den Kollegen heute morgen getroffen, er hat mir das genauso erzählt, garantiert.
Übrigens, 30 Jahre halt.

Hat mir natürlich auch gesagt das er täglich sehr viel telefoniert.
Er war nie ein Epileptiker.

Glaube mir das diese Strahlungsgeschichte der Smartphones nicht zu unterschätzen ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
josifi

josifi

Lexikon
Mag sein.
Aber glaube mir, es gibt keinen Zusammenhang zwischen SAR-Werten und epileptischen Anfällen! Das behaupten nicht mal die härtesten Handykritiker.
Frag ihn doch mal, ob die Ärzte gesagt hätten, der Anfall käme von der Strahlung. Und wenn ja, deren Bericht wäre echt interessant...
Oder haben die Ärzte gesagt, der Tumor käme von der Strahlung? Das wäre echt schräg.
 
T

tiicher

Gast
josifi,
es kann auch sein das es sich nur um Tabletten handelt welche wie bei einem epileptischen Anfall wirken damit der Tumor keine ähnliche Auswirkungen verbreitet.

Der Tumor ist Manderinengroß!!
 
josifi

josifi

Lexikon
Das ist doch alles recht verworren, was nun an was schuld sein soll.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Der letzte Satz ist der wichtigste:
"Gesundheitsstudien zur Nutzung von Mobiltelefonen hatten bislang ergeben, dass bei einem durchschnittlichen Gebrauch kein ernsthaftes Gesundheitsrisiko besteht. Trotzdem bleibt Raum für Spekulationen."
Der Link führt dann dahin:
Angst vor Mikrowellen: Mammutstudie bringt keine Hinweise auf Krebsgefahr durch Handys - SPIEGEL ONLINE - Wissenschaft
Es gibt immer Studien, nur darf man nicht vergessen, dass auch Studien nicht immer unangreifbar sind

Und zum Tumor: Muss nicht, kann sein. Wahrscheinlich die einfachste Erklärung für alle Beteiligten und man hat nicht weiter schauen wollen.

Wer viel telefoniert sollte auf Headsets zurückgreifen, ist auch komfortabler und ergonomischer
 
Oben Unten