Star Trek - Discovery (Diskussion / Spoiler)

DarkAngel

DarkAngel

Senior-Moderatorin
Teammitglied
Ich gehöre zu den etwas älteren Semestern hier und habe seit TOS (1972 Serienstart in Deutschland) fast alle Folgen der einzelnen Ableger und natürlich alle Filme geschaut. Gefallen haben mir auf ihre Weise sämtliche Serien (auch wenn ich mit Picard am Anfang überhaupt nicht warm geworden bin. Ich empfand ihn als entschieden zu autoritär.), doch Discovery ist für mich eindeutig die Nummer 1. Dass diese Serie wesentlich moderner ist als TOS, stört mich überhaupt nicht, ganz im Gegenteil. Bereits als 12Jährige gefiel mir die alte Serie hauptsächlich aufgrund ihrer Philosophie und nicht wegen der ›futuristischen‹ Brücke und sonstigen Aussstattung.
Auch die teilweise Abweichung von den so typischen StarTrek-Regeln sagt mir sehr zu. Frei nach dem Motto: »Es ist nichts in Stein gemeißelt.«


soya schrieb:
Und Tilly ist definitiv besser als Wesley Crusher :1f60d:
Aber so etwas von besser. Und vor allen Dingen nicht so nervtötend. :1f44d:
 
Marcel

Marcel

Moderator
Teammitglied
Ich finde der Crusher oder auch seine Mutter sind son bisschen das Sinnbild der 80er :D

Heute die aktuelle Folge geguckt, bisher alles top.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Ikone
Wieso das? Eher allgemein finde ich... die Hosenanzüge :1f605: und auch die Farbgebung z.B. Da fand ich schon DS9 und Voyager deutlich moderner.


DarkAngel schrieb:
...auch wenn ich mit Picard am Anfang überhaupt nicht warm geworden bin. Ich empfand ihn als entschieden zu autoritär.
Aber das waren doch alle Starfleet Captains, Sisko war relativ herzlich aber konnte auch auf den Tisch hauen, Janeway sowieso... :D-old
 
hellmichel

hellmichel

Inventar
Den Anzug von Seven of Nine kann allerdings nichts schlagen :drool:
 
soya

soya

Fortgeschrittenes Mitglied
Marcel21 schrieb:
Ich finde der Crusher oder auch seine Mutter sind son bisschen das Sinnbild der 80er
Die rehäugige Dr. Crusher und die nutzlose Troi sind am Anfang auf eine ungute Weise "typisch 80er". Troi konnte sich zum Ende hin deutlich verbessern und trainierte irgendwann sogar für ein Kommandoposten. Crusher kommandierte zum Schluss ein Schiff (als alte Frau in der Zukunft). Irgendwie wirklich ein Sinnbild der 80er/90er. Wesley und dieser Reginald waren das, was sich Hollywood in den 80ern als "Nerd" vorstellte. Heute arbeiten die für Nerds, da sehen die Figuren anders aus. :1f602:

DarkAngel schrieb:
...auch wenn ich mit Picard am Anfang überhaupt nicht warm geworden bin. Ich empfand ihn als entschieden zu autoritär.
Ich finde er gibt der Serie eine gewisse Ernsthaftigkeit. Unter Kirk war alles irgendwie ein Witz. TOS wirkt teilweise wie eine Sitcom auf mich.

hellmichel schrieb:
Den Anzug von Seven of Nine kann allerdings nichts schlagen :drool:
Und das ist auch gut so. Ironischerweise war sie die beste Figur. Die Serie habe ich nie zu Ende gesehen fällt mir gerade auf.
 
DarkAngel

DarkAngel

Senior-Moderatorin
Teammitglied
JustDroidIt schrieb:
Aber das waren doch alle Starfleet Captains, Sisko war relativ herzlich aber konnte auch auf den Tisch hauen, Janeway sowieso... :D-old
Ich stehe halt nicht so auf Autoritäten. :1f606:

soya schrieb:
Ich finde er gibt der Serie eine gewisse Ernsthaftigkeit. Unter Kirk war alles irgendwie ein Witz. TOS wirkt teilweise wie eine Sitcom auf mich.
Das habe ich mit der Zeit ebenfalls festgestellt. Doch als ein Mensch, der mit Kommandostrukturen schon immer seine Schwierigkeiten hatte ... In der Hinsicht würde ich mit dem Pike aus Discovery vermutlich wunderbar klarkommen. ;)

soya schrieb:
Und das ist auch gut so. Ironischerweise war sie die beste Figur. Die Serie habe ich nie zu Ende gesehen fällt mir gerade auf.
Der Charakter Seven of Nine hat mir in dieser Reihe definitiv am besten gefallen.
 
soya

soya

Fortgeschrittenes Mitglied
DarkAngel schrieb:
In der Hinsicht würde ich mit dem Pike aus Discovery vermutlich wunderbar klarkommen.
Hat tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit mit dem jungen Kirk. Ich hoffe er überlebt noch ein paar Folgen.

hellmichel schrieb:
Voyager Endgame war sensationell
Hab gerade die Zusammenfassung gelesen. Vielleicht seh' ichs mal an bei Gelegenheit. Hat ja schon lange keine Zeitreise mehr gegeben bei Star Trek. :1f4a9: Und von Dr. Who kommt gerade nix neues. :23f0::2753:Verlässt Netflix Ende des Monats.
 
C

chk142

Experte
Das ist echt zu früh... ☹

Deep Space Nine habe ich immer gern gesehen. Besonders die Ferengi-Stories waren super unterhaltsam.

Mit Star Trek Discovery, und dem anderen neumodischen und auf modern gemachten Star Trek-Kram kann ich nichts anfangen. Alles was nach der 2001er Enterprise Serie kam ist für mich kein Star Trek mehr.
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
M Plauderecke 4
Oben Unten