[HOW TO] Anleitung Rooten und Installation von CWM oder TWRP für das OT-997D

  • 325 Antworten
  • Neuster Beitrag
R

RATTAR

Gast
Warnung

Ihr rootet auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko, ich übernehme keine Verantwortung für euer Tun.​

Was ist Rooten und welche Vorteile bringt es?​

Rooten sollten nur erfahrende Nutzer, welche wissen, was sie tun. Für diese Nutzer ist Rooten ex definitione völlig ungefährlich. Nutzer, bei denen eine wünschenswerte App sagt 'Root erforderlich' sollten es auch tun.

Was macht das Rooten: Rooten macht es möglich, dass man uneingeschränkt Herr über sein eigenes Smartphone ist. Dies ist für die meisten advanced User sicherlich wünchenswert. Rooten bei Android ist vergleichbar mit den Administrator-Rechten bei Windows.

Durch Rooten werden z.B. folgende Türen geöffnet:
  • Manche Apps laufen nur mit Root-Rechten, z. B. die beliebte App Titanium Backup.
  • Man kann endlich seine Klingeltöne in den internen Speicher kopieren, um so unangenehme Nebeneffekte ('Klingelton vergessen') zu vermeiden.
  • generell stösst man nicht mehr auf Probleme, weil irgendwas 'nicht erlaubt' ist.
Wer nicht gerade mit unbedachten Fingern auf alles klickt, was ihm vor den Screen kommt, bekommt durch Root nur Vorteile, aber keine Nachteile.
Sihe auch droidwiki: Root

Anmerkung:
Der RootExplorer wurde von mir aus der MTKdroidsTools_229.zip entfernt da es sich bei dieser APK um eine Kauf-App handelt, es kommt zwar bei der Installationsroutine zu einem kleinen Warnhinweis dass das Tool nicht gefunden wird, aber diese Meldung ist ohne Bedeutung. Holt euch aus dem Playstore einfach einen kostenfreien Datei-Explorer wie z.B. dem ES File Explorer.
Siehe dazu Urheberrechtsverletzung
Ich bitte um Verständnis für dieses Vorgehen.

Alternatives Tool zum Rooten
Siehe Beitrag Framaroot

Anleitung zum rooten des OT-997D

Vorbereitungen:

  • Ladet euch den OneTouch-Manager von der Alcatel-Homepage herunter und installiert diesen. Dieser beinhaltet die USB-Treiber die zur Kommunikation eures Handys mit dem Computer notwendig sind.

  • Danach wird das Root-Tool MTKDroidTools_229.zip im Anhang an diese Post zu finden heruntergeladen.

  • Startet das Tool



  • Schaltet das Telefon ab

  • Startet das Telefon durch gleichzeitges Halten der Powertaste und der Lautstärke-leiser-Taste neu


  • Verbindet das Telefon mit den Root-Tools

  • Wechselt auf auf den Reiter root, backup, recovery


  • Klickt auf den Button ROOT

  • Der Rootvorgang beginnt, am Ende des Root-Vorgangs poppt ein Fenster auf mit dem Titel „It is nescessary to keep ROM!“, dort drückt ihr auf nein.

  • Jetzt erscheint ein Fenster mit dem Titel „Established Superuser isn´t found“, hier klickt ihr auf ja.



  • Die zum Root nötigen Dateien werden installiert.

  • Fertig.



Anmerkungen:
Drückt ihr beim Titel „It is nescessary to keep ROM!“ auf ja, wird ein Backup eures Roms erstellt, was sehr zeitaufwendig ist. Da ihr so oder so nach jetzigem Stand gezwungen seid ein FactoryReset nach dem Root durchzuführen empfehle ich das ROM nicht zu sichern.
Alternativ könnt ihr versuchen gleich ein CWM-Recovery mit zu installieren über die MobileUncle MTK Tools die nach dem Root vorhanden sind. Allerdings wird das schwierig weil ihr dazu vorher das CWM-Image auf der SD-Karte platzieren müsst, und auch die aktuelle APK der MobileUncle MTK Tools zumindestens auf der SD-Karte haben müsst.
Getestet habe ich diese Vorgehensweise noch nicht.

Fehlerbehebung:
  • Beim Einsatz dieses Tools kann es sein, das eure Virensoftware oder Internet-Security die Ausführung des Tools blockiert, da solche Root-Tools immer auf einem Linux-Exploit basieren.
    Dieses Exploit dient nur der Erlangung von Rootrechten auf eurem Handy ist also für windowsbasierte Betriebssysteme ungefährlich. Schaltet bei Problemen die Sicherheitssoftware ab, trennt dem Rechner vom Internet und rootet dann.
  • Sollte die Meldung "Failed schlagmichtot kommen" befindet ihr euch im Recovery-Mode eures Handy zu ereichen über die Tastenkombination POWER + LAUTER, in diesem Modus greift offensichtlich der Schutzmechanismus von android und lässt keinen ROOT zu. Ihr müsst also unbedingt in den Factory-Mode zu erreichen über POWER+LEISER.
  • Benutzt wenn irgendwie möglich immer die USB-Steckplätze die direkt mit dem Motherboard verbunden sind, an den vorderen USB-Steckern des Computers können nicht reproduzierbare Fehler passieren.
  • Es kann auch vorkommen dass, das Handy während des Rootvorganges nicht selbstständig neu startet, sollte das passieren dann startet das Telefon mittels des gleichzeitigen Haltens der Powertaste und der Lautstärke leiser-Taste manuell neu und setzt den Root-Vorgang damit fort.
Manche User berichten das nach dem Rooten das Handy Fehler produziert, wie den fehlenden Playstore oder das Apps einfach beendet werden.
Sollte dies der Fall sein ist ein FactoryReset notwendig.
Den FactoryReset führt ihr aus in dem ihr beim Neustarten die Powertaste und die obere Lautstärketaste drückt (Lautstärke lauter) gleichzeitig für ca. 5 Sekunden, das Menü des FactoryResets erscheint
Navigiert mit den Lautstärketasten zum Eintrag – wipe data/factoryreset, bestätigt diesen Eintrag mit der Powertaste.
Das Handy führt den Reset durch, dann startet ihr das Telefon neu und die Fehler und Fehlermeldungen müssten verschwunden sein.


Ein großes Danke geht an geexcel der in verkürzter Form den Vorgang des Rootens geschildert hat.
Link zu seinem Beitrag: https://www.android-hilfe.de/forum/root-custom-roms-modding-fuer-alcatel-ot-997d-base-lutea-3.969/root.338035.html#post-4609688

Installation des ClockworkMods

So, nun müsste der Root-Account deines Smartphone aktiviert sein. Jetzt kann auch ein anderes Recovery-System installiert werden.

Warum tut man dieses? :crying:

Das originale Recovery-System ist nur sehr eingeschränkt nutzbar, ClockworkMod bietet da weitaus mehr Möglichkeiten wie z.B. das Wipen der einzelnen Caches, dem Backup des Betriebssystems usw.. Siehe was Droidwiki dazu schreibt.

Es stehen zwei Recovery-Systeme zur Verfügung:
  1. ClockWorkModRecovery (CWM) und
  2. Team Win Recovery Projekt (TWRP)
Beide Recovery-Systeme machen im Vollausbau prinzipiell dasselbe, TWRP ist aber im Moment das vollständigere Verfahren und somit meine erste Wahl.
Ihr könnt natürlich
  • zuerst CWM installieren und dann TWRP,
  • oder zuerst TWRP und dann CWM
  • oder nur TWRP
  • oder nur CWM
Die Reihenfolge ist egal, wird TWRP installiert ersetzt dessen Recovery.IMG die Recovery.IMG vom Stock-ROM oder die Recovery.IMG des CWM im Speicher des Handys.
Es lässt sich immer nur ein einziges funktionsfähiges Recovery installieren entweder das des Stock-ROMs, CWM oder TWRP.
Das alte Recovery-System wird vom neuen überschrieben ohne irgendwelche schwerwiegenden Konsequenzen (außer das die Funktionen und Datei-Formate des jeweiligen Recoveries etwas anderes sind.
Backups die mit TWRP erstellt wurden können nur mit TWRP wieder hergestellt werden.
Backups die mit CWM erstellt wurden können nur mit CWM wieder hergestellt werden.
Das Stock-Recovery selbst kennt keine Backups.

Vorbereitungen:
Während des Rootvorganges wurde auch die App "MobileUncle MTK Tools" installiert. Diese App ist das Schweizer Taschenmesser für MTK-Chip-basierende Smartphones. Allerdings sollte die vorhandene Version gegen die aktuelle aus dem Playstore (Mobileuncle MTK Tools) oder aus dem Anhang ersetzt werden.
Ein geeignetes ClockworkMod-Image oder TWRP-Image findet ihr im Anhang dieses Beitrags als ZIP gepackt, bitte vorher entpacken. Diese Datei wird entpackt im Hauptverzeichnis der SD-Karte platziert, so das sie den Dateinamen CWM_recovery_OT_997.img hat.

Alternativ könnt ihr auch TWRP installieren. Dies ist eine Touchscreen-gesteuerte Umsetzung des ClockworkMods, die auch die Ordner custpack und mobile_info sichert. Der Dateiname lautet im Anhang TWRP_for_OT-997D.zip.
Der Vorteil bei TWRP liegt darin, dass TWRP ein besseres, vollständigeres Backup erstellt als CWM.
Ebenso bringt TWRP eine File-Manger mit der für die Basis-Datei-Operationen ausreichend geeignet ist.
Zwischen CWM und TWRP kann auch durch das Flashen des jeweiligen Recoveries problemlos gewechselt werden.
Die Backups sind jedoch nur mit dem geeigneten System lesbar, TWRP speichert die Backups anders als CWM.
Titanium Backup Pro kann jedoch beide File-Formate lesen.

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, jetzt erläutere ich den Vorgang der Installation des neuen Recovery-Systems.
  • Schaltet während der Installation WLAN und die mobilfunkbasierende Datenverbindung ab.

  • Startet die Playstore-Version der "MobileUncle MTK Tools".

  • Wählt den Punkt Recovery Update.


  • Dadurch das ihr das Handy vorher vom Internet getrennt habt wird euch nur eine einzige Datei angeboten, tippt auf den Eintrag.


  • Bestätigt im folgenden Menü „Are you sure flash recovery!“ mit OK.


  • Bestätigt im darauffolgende Menü „Into Recovery Mode“ auch mit OK.


  • Und fertig das war's, der ClockworkMod ist installiert.

FAQ - Häufig gestellte Fragen
Was kann man denn noch tun wenn etwas schief geht beim Rooten?
Fälle in denen gar nichts mehr geht sind unbekannt.
Sollte das Rooten aus irgendeinem Grund nicht erfolgreich sein, besteht immer noch die Möglichkeit das Gerät mit dem ONE TOUCH UPGRADE-Tool von Alcatel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen.
Das Tool von Alcatel spielt dabei die aktuellste Software-Version des Betriebssystems auf. Der Root-Zugriff geht hierbei verloren. Dort ist der Punkt ONE TOUCH 997 zu wählen.
Einer separaten Anleitung über den Umgang mit dem ONE TOUCH UPGRADE-Tool bedarf es nicht da dieses Tool in der Bedienung und Benutzerführung selbsterklärend ist.

Welche Version der MTKDroidTools muß verwendet werden?
Empfohlen wird die hier verlinkte Version, aber es kann prinzipiell jede höhere Version der MTKDroidTools als die hier verlinkte verwendet werden.

Sind OTA-Updates nach dem Rooten noch möglich?
Nein, sobald System-Anwendungen gelöscht wurden schlägt OTA fehl.

Muß die SD-Karte zum Rooten entfernt werden?
Nein, das Entfernen der SD-Karte ist nicht erforderlich.
Im Gegenteil die SD-Karte ist notwendig um ein alternatives Recovery-Menü zu installieren.

Kann ich die in den MTKDroidTools enthaltenenen MobileUncleTools löschen?
Ja, die in den Tools enthaltenen MobileUncleTools sind veraltet nund können mit einem geeigneten Root-Tool (Dateimanager oder Uninstaller) problemlos gelöscht werden.

Kann ich das CWM aus dem ROM-Manager verwenden?
Nein.

Ist ein Factory-Reset zwingend erforderlich?
Nein, ein FactoryReset ist weder vor noch nach dem Rooten zwingend erforderlich. Wenn alles funktioniert dann braucht kein Reset durchgeführt werden.

Quellenangabe:
CWM kommt aus diesem Thread: [CWM Recovery][Root]Alcatel Onetouch 997D - xda-developers
TWRP kommt aus diesem Thread: xda-developers - View Single Post - Alcatel OT-997D Root and Rom development
Die Beschreibung des Root-Prozesses kommt ebenfalls aus dem Thread auf XDA-developers.

Danke an kirschm, Julix3, udo7777, Pocketsoldier, kassi und andere für das Feedback!!!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

Camp David

Ambitioniertes Mitglied
Klasse ! Danke und weiter so :)
 
N

noco

Fortgeschrittenes Mitglied
Rein von der Logik im Text her: müsste nicht im letzten Absatz "POWER+LEISER" statt "POWER+LAUTER" stehen?
 
R

RATTAR

Gast
Wird geändert. Ich habe das Tut so mal auf die Schnelle erstellt. Werde es aber pflegen.

Habe auf einen Beitrag hier im Forum verlinkt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

stw500

Erfahrenes Mitglied
RATTAR!

VIELEN, VIELEN DANK!!! :thumbup::thumbsup::thumbup:

Darauf haben sicherlich viele hier im Forum gewartet. Eine Bitte hätte ich allerdings noch, gibt es eine Möglichkeit das Tool hier im Forum oder auf einem freien Filehoster zu hinterlegen, damit man sich nicht erst in dem Chinaforum anmelden muss?

Gruss,

stw500

EDIT: mal btw, gab es irgendwann in der "Geschichte" der MTK Droidtools mal einen Skandal hinsichtlich Malware? Ich frage deshalb, weil es wohl kaum eine bessere Möglichkeit gäbe, einen Trojaner o.ä. auf ein OS zu bekommen, als eine Software, die vom User bewusst zur Veränderung der Sicherheitsrechte und Grundstrukturen des OS eingesetzt wird, mit einer Malware zu versehen. Wenn man sich dann auch noch bewusst macht, dass gut (!) programmierte aktuelle Malware selbst von aktuellen Virenscannern nur schlecht bis gar nicht gefunden wird (weil sie nämlich so hintergründig tätig wird und teilweise erst nach Monaten, so dass ein Virenscannerlabor gar nicht erkennen kann, ob Malware in einer Datei vorliegt und dementsprechend auch die Virendatenbanken nicht aktualisiert werden können) und dann auch noch der jeweilige Virenscanner erst nach Einsatz der Software installiert wird, so dass die Software dem Virenscanner ohnehin vorgaukeln kann, alles was passiert ist "normal", dann gäbe es eigentlich nichts besseres zur Verbreitung von Malware als solche Tools...
 
Zuletzt bearbeitet:
WWolf

WWolf

Experte
Danke RATTAR, super Arbeit. :thumbsup::thumbsup:

EDIT:
Vielleicht kannste da zu den Updates und Root noch nen Satz dabei schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
XMasterNinni

XMasterNinni

Erfahrenes Mitglied
Super Anleitung, sollte gepinnt werden. Wie läuft's mit Recoveries?


Gesendet von meinem Blade mit Tapatalk 2
 
J

jubidu

Neues Mitglied
Tolle Anleitung. Habe mich vorher gar nicht getraut, das Rooten durchzuführen. Habe zuvor zuviel Negatives gelesen...

Übrigens, das Rooten hat gut geklappt. Dann wurde es bei mir ständig gebootet. Habe Akku rausgenommen, wieder eingesetzt. Dann ins Factory-Reset-Modus gebootet, auf Clear e??? drücken. Anscheinend werden damit die Daten richtig zurückgesetzt.
Handy neu gestartet.
Voila. Jetzt läuft alles sauber.

Nochmals Danke an RATTAR.
 
WWolf

WWolf

Experte
Hi,
ich hatte auch den "bootloop", BAtterie hab ich dann auch entnommen, wieder rein und es ging dann. Natürlich dann auf Werkseinstellung gesetzt und ab dafür.

Gruss

P.S.: Was bedeutet denn "Clear eMMC" im Werksmenü?
 
A

Artim2012

Ambitioniertes Mitglied
Klasse Sache das man das 997D jetzt rooten kann. Hätte da noch 3 Fragen zu:

Werden beim rooten alle von mir eingespielten Daten und Apps beibehalten oder ist danach alles weg ?

Wie funktioniert das verschieben der Apps auf die SD-Karte ? Hatte vorher ein 918D, dort
musste ich auf der SD Karte eine 2. Partition erstellen auf die dann die verschobenen Apps
gespeichert wurden. (Es geht um die Apps die sich sonst nicht auf SD-Karte auslagern lassen)

Kann man über die Systemaktualisierungen weiterhin die neueste Firmware nutzen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Artim2012

Ambitioniertes Mitglied
Da konnte ich nicht auf Antwort warten und musste es doch jetzt mal probieren.

Hat alles prima geklappt, vielen Dank nochmal für die Anleitung.

Vielleicht sollte man noch erwähnen, das man die reboots selber durchführen muss
"-temporary root shell will appear after 2 reboots
Expectation of renonnection of Phone 1"
Ich hatte Anfangs erstmal abgewartet, bis ich drauf kam mal selber neu zu booten.

Meine Frage zu den Daten und Apps hat sich auch positiv erledigt. Nach dem rooten
waren alle Daten und Apps noch vorhanden. Hatte zwar auch einen Bootloop, brauchte
aber nach entnehmen des Akkus kein Factory Reset machen.

Zum verschieben der Apps habe ich mir wieder Link2SD installiert, dazu musste ich
wie erwartet eine 2. Partition auf der SD Karte anlegen. Bei verschiedenen Vorgängen
meldete mir Link2SD allerdings noch einen Fehler "Segmentation fault". Das lag an
der SuperUser App die man aktualisieren muss.

Ich habe mir jetzt den Rom Manager von Google Play installiert und wollte ein Backup
machen. Dann bekomme ich die Meldung, dass ich erst ClockworkMod Recovery
installieren muss. Nachdem ich "Install" angewählt habe, soll ich meinen Gerätetyp
angeben. Dort erscheint die Meldung "Unsupported Device - Device not listed".

Nach auswählen von "Device not listed" erhalte ich folgenden Hinweis:
"Alcatel One Touch 997D besitzt kein offizielles ClockwordMod Recovery-System.
Haben Sie eine auf ClockwordMod Recovery basierendes Recovery-System
manuell installiert ?"

Wähle ich nun "Ja" kann ich auswählen zwischen:
ClockworkMod 2.x
ClockworkMod 3.x

Läuft der RomManager mit einem der hier angegeben ClockwordMods überhaupt
auf dem 997d mit der hier angegebenen Root-Anleitung ? Wenn ja, welche
version wähle ich aus ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

RATTAR

Gast
@Artim2012

Ob der ROM-Manager sich mit dem Alcatel 997 verträgt habe ich noch nicht ausprobiert.
Die Anleitung wie man CWM auf das Handy bekommt, habe ich der Startpost beigefügt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
WWolf

WWolf

Experte
Super Ergänzung, DANKEEEEEEEEEE :) :thumbup::thumbup:
 
A

Artim2012

Ambitioniertes Mitglied
:thumbsup::thumbsup: SPITZE :thumbsup::thumbsup:

CWM Installation lief problemlos.

Der ROM Manager meldet zwar immer noch ich müsse CWM installieren,
aber wenn ich "Reboot in recovery mode" auswähle funktionierts.

Da ich aber auch mit dem MobileUncle in den Revoery Mode booten kann,
fliegt der ROM Manager wieder raus.

BTW, seit dem rooten stelle ich fest, das mein Telefon wesentlich schneller hochfährt.
Super Arbeit, vielen Dank nochmal !

Kann ich die MobileUncle App aus dem Root-Tool löschen wenn ich mir die neue
bei Google Play installiert habe ?
 
T

thunder141

Fortgeschrittenes Mitglied
Sollte man nicht erwähnen, woher das alles im Original kommt? (CWM und Root-Prozedur)
RATTAR schrieb:
@Artim2012

Ob der ROM-Manager sich mit dem Alcatel 997 verträgt habe ich noch nicht ausprobiert.
Die Anleitung wie man CWM auf das Handy bekommt, habe ich der Startpost beigefügt.
 
K

kassi

Experte
Ich hab mal wie immer ein Problem...wollte wieder zurück auf die Auslieferungs-4.0.4er Version, hatte auch ein CWM Backup. Doch nach dem Einspielen des Backups bekommt die Cam und auch andere Apps ein FC. Bin so vorgegangen:
-stock 4.0.4 gerootet
-cwm installiert und backup erstellt
-update auf 4.0.4-01001
-gps probiert, funktionierte nicht-
-restore von punkt 1

EDIT: Hat zufällig jemand ein Image File der alten Firmware? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
S

stw500

Erfahrenes Mitglied
So, theoretisch dürfte das mit dem rooten bei mir auch geklappt haben. Aber wie kann ich das konkret testen? Steht das irgendwo?

EDIT: Mein Google Play Store ist jetzt weg. Wie bekomme ich den wieder aktiv?
 
Zuletzt bearbeitet:
WWolf

WWolf

Experte
Hi,
mach mal einen Factory Reset (Werkseinstellungen).

Gruss
 
S

stw500

Erfahrenes Mitglied
Hab ich gemacht, der Play Store bleibt verschwunden, ist auch nicht bei den Anwendungen zu finden.

Jetzt wollte ich einfach über One Touch Update wieder zurückgehen. Erst lädt er alles runter. Als es zur Installation kommen soll, sagt er etwas von "something bad happended" und bricht ab nach Erstellung eines dump-Files. Aus dem Dump-File, das nicht aus plain-Text besteht, werde ich nicht schlau.

Eine Installation von Google-Play-Store von www.chip.de führt dazu, dass er nach jeden Start sagt, Google Play musste geschlossen werden. Kann ich Google Play irgendwie richtig deinstallieren ohne Android zu schrotten und anschließend neu installieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten