[Anleitung] Aquaris X/X Pro Firmwareupdate mit Root

  • 1 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Anleitung] Aquaris X/X Pro Firmwareupdate mit Root im Root / Custom-ROMs / Modding für bq Aquaris X / X Pro im Bereich bq Aquaris X / X Pro Forum.
just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
Diese Anleitung befindet sich derzeit noch in Bearbeitung!
...darf aber natürlich dennoch gern kommentiert werden! :winki:

Leider habe ich derzeit nur begrenzt zeitliche Ressourcen, daher bitte ich um etwas Geduld! Ich werde dennoch versuchen, regelmäßig an dieser Anleitung zu arbeiten sowie konstruktive Kritik und Vorschläge eingehen zu lassen!

Derzeit beziehen sich die meisten Links und Kommentare noch auf das Aquaris X Pro, das ich selbst besitze, sollten aber auch auf das Aquaris X übertragbar sein.

Für Diskussionen zu Problemen gibt es auch dieses Thema, das gern auch konsultiert werden darf, und aus dem die Idee für diese Anleitung geboren wurde: Aquaris X/X Pro - Firmwareupdate mit Root

Selbstverständlich kann ich aber keine Garantie dafür übernehmen, dass dieses Vorgehen bei jemand anderem ebenso erfolgreich abläuft wie bei mir selbst - die ganze Prozedur erfolgt immer auf eigenes Risiko!

. . . . . . . . . . . . . . . . . .

Solltest Du Dein X / X Pro noch nicht gerootet haben oder nicht so recht wissen, wozu diese Anleitung hier eigentlich dient oder auch einfach keine Idee haben, warum Du Dein Aquaris rooten solltest, empfehle ich Dir die folgenden Anleitungen:

. .

Update bis inkl. V. 1.8.0

Voraussetzungen:
  1. Das Handy ist bereits via USB mit dem PC verbunden.
  2. Alle eventuell notwendigen Treiber sind bereits installiert.
  3. Ein Backup via Custom Recovery (TWRP) des gesamten Smartphones ist vor Beginn des Updates empfehlenswert!
Bei einigen FW-Updates für das X Pro fehlen bei den von BQ bereitgestellten Images einige notwendige Windows-Programme nicht mit dabei (ADB, Fastboot) und müssen von anderen Quellen organisiert werden, z.B. von den entsprechenden Images des Aquaris X - dort sind alle notwendigen Dateien mit im ZIP-Archiv (Image) mit beigepackt!

Da ich zuerst meine gerade mal vor zwei oder drei Wochen (?) runter geladenen ADB und Fastboot mit ins entpackte FW-ZIP kopiert hatte, gingen die Probleme auch gleich los: Beim Ausführen der Batch meckert er rum, dass die ADB-Server-Version (V.39) nicht mit der ADB Client-Version (V.36) übereinstimmt. Anscheinend sind meine Android Platfom-Tools von vor ein paar Wochen schon wieder zu alt. Also lieber gleich mal die Dateien (adb.exe, fastboot.exe, AdbWinApi.dll, AdbWinUsbApi.dll) aus dem FW-Update-Archiv des Aquaris X genommen und in meinen FW-Update-Ordner mit rein kopiert - auch wenn die ADB ja nur dazu dient, in den Fastboot-Modus zu schalten; die Fastboot ist dann ja möglicherweise auch zu alt...

Mit ADB & Fastboot aus dem 1.7.0er-FW-Update-Image für das Aquaris X und ebenfalls z.Zt. aktuellem TWRP-Image (Datei "twrp-3.2.1-0-bardock_pro.img"), das ich selbstverständlich auch mit in den FW-Udate-Ordner mit hineinkopiert habe, lief das angepasste Script durch; dabei habe ich die Batch-Datei wie folgt abgeändert:
Code:
Zeile | Befehl original                      | Befehl geändert
------+--------------------------------------+-----------------------------------------------------
48    | fastboot flash userdata userdata.img | rem fastboot flash userdata userdata.img
49    | fastboot flash recovery recovery.img | fastboot flash recovery twrp-3.2.1-0-bardock_pro.img
58    | fastboot reboot                      | rem fastboot reboot
Für alle Schisser, die so ungeduldig sind wie ich: Das Script braucht eine Weile, bis alle Daten gelöscht und / oder geflasht sind, das Script gibt am Ende eine Meldung aus und fordert zum Drücken einer beliebigen Taste auf! ;)

Aufgrund der Auskommentierung von Zeile 58 verweilt das Handy nun auch nach Abschluss des Batch-Skripts erst einmal im Fastboot-Modus, der dann durch die entsprechende händische Eingabe des auskommentierten Reboot-Befehls in eine Windows-Eingabeaufforderung wieder verlassen werden muss:
Code:
fastboot reboot
Daraufhin rebootet das X / XPro dann neu.
Wenn der (nach einem Unlock typische) Start-Bildschirm erscheint, einfach das weitere Booten wie bekannt mittels [Volume Up/Down]-Hardware-Buttons unterbrechen und "Recovery" als Boot-Target anwählen. Bei mir startete das Gerät dann tatsächlich ins TWRP (und nicht ins Stock-Recovery!), wobei vom TWRP erst einmal die folgende Meldung ausgibt (...nach Ändern der Sprache auf "Deutsch"):
System-Partition schreibgeschützt einhängen?

TWRP kann die System-Partition unverändert lassen, um das Aufspielen offizieller Updates zu erleichtern.
Jedoch kann dann das Hersteller-ROM TWRP wieder überschreiben und TWRP kann keinen Root-Zugriff einrichten.

Das Installieren von ZIPs oder ADB-Vorgänge könnten jedoch trotzdem die System-Partition verändern.

[ ] Diesen Bildschirm nicht mehr anzeigen
( ) Nur-Lesend belassen
( ) Sprache auswählen
>> Veränderung zulassen
Bei TWRP wählt man durch Swypen nach rechts nun ">> Veränderung zulassen" aus.
Anschließend im TWRP noch...
  • ...über den Soft-Button [Installation] ins Installations-Menü gehüpft und die "Magisk-v16.0.zip" geflasht,
  • anschließend [Cache/Dalvik löschen] durchgeführt und
  • das [System neustarten].
    Der Systemstart dauert dabei etwas länger, vermutlich aufgrund des gelöschten Caches.
  • Nachdem das System wieder da ist, hatte ich für einen Moment noch kurz eine Meldung mit Fortschrittsbalen im Status-Bereich:
    "Android-Update wird beendet..."
So, mal in den Einstellungen nachgeschaut: System läuft problemlos mit der FW 1.7.0 mit Sicherheitspatches vom 5. februar 2018, Daten und Einstellungen blieben erhalten, Root ist vorhanden, alle Magisk-Module sind noch da. :thumbsup:
Ich geb's zu, wenn man erstmal weiß wie, ist's gar nicht so kompliziert. Bin allerdings auch trotzdem froh, dass ich auch halbwegs weiß, was ich da eigentlich warum gemacht habe. :cool2:
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chogo

Neues Mitglied
Für FW 2.0 mit Oreo 8.1 ist das vorgehen identisch, nur sollte man vorher inkompatible Magisk-Module deinstallieren, wie z.B. das X-Poased-Framework
 
Ähnliche Themen - [Anleitung] Aquaris X/X Pro Firmwareupdate mit Root Antworten Datum
6