[Root] Firmware Update trotz Root [bq Aquaris X5 Plus]

  • 157 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Root] Firmware Update trotz Root [bq Aquaris X5 Plus] im Root / Custom-ROMs / Modding für bq Aquaris X5 Plus im Bereich bq Aquaris X5 Plus Forum.
A

ayron

Erfahrenes Mitglied
mal eine blöde Frage für Root anfänger:

1) Wird der Root Prozess in einiger Zeit eventuell einfacher als er jetzt gerade ist? Liest sich ja etwas kompliziert hier.

2) Kann man das Gerät wieder un-rooten um OTA-Updates zu erhalten?

3) Habe ich irgendwelche Nachteile von Root, BQ erlaubt es ja ausdrücklich und sieht auch keine Gerantiehindernisse (Bricking mal ausgeschlossen)
 
Miss Montage

Miss Montage

Ehrenmitglied
Oder hier: Root
Zum Unroot äußert sich hier vielleicht noch jemand, der das Gerät besitzt. Sollte aber mit folgenden Schritten möglich sein:
1. Unroot per SuperSU Einstellungen durchführen
2. Stock Recovery flashen
3. Bootloader sperren
Code:
fastboot relock bootloader [code]
Oder Du flashst die komplette Stock Firmware...
 
D

dlueth

Fortgeschrittenes Mitglied
Das rooten ist beim X5 plus übrigens vergleichsweise einfach - glaube kaum, dass es noch viel einfacher geht...
 
A

ayron

Erfahrenes Mitglied
Aber auf OTA Updates muss man zwangsweise verzichten? Also manuell runterladen und drüberflashen?

Eine OT-Frage, aber ein eigener Tread lohnt nicht. Was soll das wenn man wiederholt auf die Android-Versionsnummer-klickt. Dann kommt so ein Symbol in wechselnden Farben. (Ich hab zuerst darauf gedrückt anstatt auf die Build-Nummer wegen den Entwickleroptionen).
 
M

mj084

Guru
Das ein EasterEgg von Android, in jeder Version was anderes:)
Diesmal halt nen Marshmallow, davor nen Lolli und davor nen KitKat Riegel
 
x.wolverine.x

x.wolverine.x

Erfahrenes Mitglied
@ayron
Zum Unroot um OTA zu erhalten, es ist davon abhängig was du im System verändert hast.
Falls nichts relevantes, dann reich ein Unroot in der SU App.

Aber wenn du rooten kannst ist das flashen einer neuen Version kein großer Aufwand.
Der Bootloader kann offen bleiben, bq ist da sehr User freundlich.
 
A

ayron

Erfahrenes Mitglied
Firmware Update dann über adb oder über das BQ-Firmware-Flash-Tool?
 
x.wolverine.x

x.wolverine.x

Erfahrenes Mitglied
Weder noch. Über fastboot
 
A

ayron

Erfahrenes Mitglied
Ich glaub so langsam kapier ich das.
1) Bootloader entsperren via adb dann kann ich 2) eine Custom Recovery starten oder flashen 3) Mit dieser kann ich dann SuperSu "installieren" was sonst nicht geht im System 4) SuperSu kann ich aktivieren und das ist das eigentliche "Rooten"?

Stimmt das so grob? Ich hab echt viele Tuts angeschaut aber irgendwie benennen die Dinge nicht so klar, da steht immer nur Schritt für Schritt was man tun soll aber nicht wieso.

Was genau sind die voraussetzungen um OTA Updates zu erhalten?
- Wenn ich TRWP nur boote und nicht flashe - macht das einen Unterschied?
- Mit TRWP flashe ich SuperSU um die Root rechte dann im System einzelnen Apps geben zu können. Kann ich dann SuperSu einfach temporär deaktivieren damit mein Gerät wieder nicht gerootet ist?

Um das Update manuell zu installieren, reicht da nicht eigentlich das ZIP File mit TRWP zu Flashen, sofern ich noch auf Stock ROM laufe? Oder muss man jedes mal die lange Befehlskette im Spoiler von Post #1 durchführen?
 
D

dlueth

Fortgeschrittenes Mitglied
Die minimalen Schritte (auch die minimal-invasivsten):

1. Bootloader via fastboot entsperren
2. TWRP Recovery starten (ohne es zu flashen)
3. SuperSU via TWRP flashen

Fertig.

Zu Deinen Fragen (man möge mich korrigieren, wenn ich Müll erzähle):
1. TWRP nur zu booten macht eigentlich keinen nennenswerten Unterschied
2. SuperSU verändert "System", das ist das, was das Update verhindert, nicht der Status der App ansich
3. Wenn Du das Update über TWRP flashst zerlegst Du Dir wieder SuperSU (was sich aber mit 1. - 3. von oben auch wieder fixen lässt)

Was wohl geht, ich aber mangels aktuellem Update noch nicht ausprobiert habe, ist FlashFire zu benutzen. Dürfte wohl der einfachste Weg sein ein offizielles Update unter erhalt von Root drauf zu bekommen.
 
A

ayron

Erfahrenes Mitglied
Danke Euch allen! Habe soeben mein altes Samsung Tablet erfolgreich gerootet und geflasht. Werde mich dann auch mal an das BQ wagen.

Soeben scheint ein Firmware Update von BQ reinzukommen. Vielleicht kann jemand von Euch testen ob man jetzt per FlashFire oder wie auch immer möglichst komfortabel trotz Root upgraden kann. Dann wäre meine letzte "Sorge" ausgeräumt ;-)
 
K

kddh

Erfahrenes Mitglied
Ich hab mein X5plus manuell mit der neuen Firmware 1.5.0 versorgt, da ich mein X5plus gerootet hab. Ich möchte aber meine Daten erhalten.

Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

1.) Firmware von der BQ-Seite heruntergeladen und in den entsprechenden Ordner auf dem Rechner entpackt (bei mir C:\X5plus)
2.) Die Datei 8976_fastboot_all_images.bat dahingehend modifiziert, dass ich die Passage „fastboot flash userdata userdata.img“ entfernt, um meine Daten zu erhalten.
3.) Die Eingabeaufforderung als Administrator geöffnet und in den Ordner X5plus ( cd.. ; cd.. ; cd X5plus)navigiert.
4.) Smartphone im Fastboot Modus gestartet ("Vol-" und "Power" gleichzeitig drücken) und an den Rechner via USB-Kabel (verwende das Originalkabel von BQ) verbunden
5.) Die modifizierte Datei 8976_fastboot_all_images.bat gestartet
6.) Smartphone nach Abschluss hochfahren lassen. Dies dauert etwas – Geduld mitbringen.

Bis hierher können auch die User gehen, die kein Root haben, aber manuell updaten und dabei ihre Daten erhalten wollen. Die weiteren Schritte richten sich an User die Root (und Xposed) haben wollen.

7.) Nach dem Hochfahren habe ich das Smartphone wieder ausgeschaltet und erneut im Fastboot Modus gestartet.
8.) Da ich TWRP permanent auf dem Smartphone haben möchte habe ich die „fastboot flash recovery twrp-3.0.2-0-gohan.img“ eingegeben (Hatte die Datei noch auf dem Rechner im Ordner X5plus)
9.) Nach dem Flash Recovery gleich ins Recovery gestartet ("Vol+" und "Power" gleichzeitig drücken)
10.) Im Recovery habe ich dann meine auf dem Smartphone gespeicherte Super-SU.zip installiert
11.) Nach der Installation von Super-SU hochgefahren. Alles noch da und funktioniert,
12.) Smartphone wieder runter gefahren und ins Recovery gestartet um Xposed zu installieren.
13.) Smartphone versucht hochzufahren. Leider bleibt es im Startbildschirm (BQ-Logo und Android-Schriftzug) hängen..

Auf Grund des Problems mit Xposed habe ich die Schritte 4.) bis 11.) wiederholt. Werde erstmal ohne Xposed leben. Wenn jemand Xposed nach dem Update zum Laufen gebracht hat, soll er sich bitte mal melden und berichten, welche Version er verwendet und wie er es installiert hat. Hätte es gern wieder drauf, aber ohne ist es erstmal kein Beinbruch.

Ob es positive oder negative Änderungen gibt wird sich in der nächsten Zeit zeigen.

Mit freundlichen Grüßen
Carsten
 
D

dlueth

Fortgeschrittenes Mitglied
So, wenn ich die full-firmware via flashfire installieren will und dabei root und User-Daten erhalten möchte, was genau muss ich tun? Einige partitionen markiert er nicht, z.b. modem... Die auch anhaken und nur User auslassen?
 
C

carlmeier

Neues Mitglied
Habe gerade ein Update von meinem Handy via OTA gemacht. Das Handy war gerootet. Das Update hat ohne Probleme funktioniert. Root war danach natürlich weg, alle anderen Daten waren aber noch da. Danach neu rooten, fertig :)
 
K

kddh

Erfahrenes Mitglied
Das ist interessant. Da in der Regel nach einem Root das OTA-Update nicht durchläuft.

Ware interessant wie du gerootet hast. TWRP fest oder nur temporär zum rooten verwendet, etc.? Gegebenenfalls was an deinem Smartphone im System noch geändert ist

Mit freundlichen Grüße
Carsten
 
C

carlmeier

Neues Mitglied
TWRP ist nur temporär drauf. Ansonsten habe ich Magisk und phh-superuser geflasht.
 
loopi

loopi

Ehrenmitglied
@kddh Danke für die schöne Anleitung. :thumbup:

Würde sich auch als eigenständige Anleitung anbieten in einem extra Beitrag für kommende Fragen bei neuen Updates. Update mit kompletter Firmware ohne löschen von Userdaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

raettchen

Gast
Ich hab's nach deiner Anleitung unter macOS gemacht. Hier muss statt der .bat natürlich die .sh angepasst werden. Xposed brauche ich nicht, root aber auch. Zwei Dinge sind mir aufgefallen:

1. Das booten nach TWRP hat erst im zweiten oder dritten Anlauf geklappt. Don't panic, retry. :)
2. Nach der Installation von TWRP hat Android im nächsten Start nochmals den Cache aufgebaut für 9 Apps. Merkwürdig, aber isso.

Da ich mehrere Apps habe, die den Kompatibilitätsmodus von SuperSU benötigen, wollte ich mir den mit
echo "BINDSYSTEMXBIN=true" >> /data/.supersu
und nochmal flashen von SuperSU wieder herstellen, aber die Datei hat das flashen sowieso überlebt — alles da.

So. Und jetzt wird rumgewühlt, was neu ist. :-D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von loopiCB - Grund: in neues Thema integriert, Grüße loopiCB