[How-To] G4 (Plus) Root - 7.0 Nougat

  • 12 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [How-To] G4 (Plus) Root - 7.0 Nougat im Root / Custom-ROMs / Modding für Moto G4 Plus im Bereich Motorola Moto G4 Plus Forum.
ive

ive

Experte
Anleitung: Rooten des Moto G4 (Plus) - Nougat

ACHTUNG DIESE ANLEITUNG IST NUR FÜR NOUGAT 7.0 ab Build-Nummer: NPJ25.93-14! Es sollten mit allen Nachfolgeversionen funktionieren.
Bestätigt für NPJ25.93-14, NPJS25.93-14-4, NPJS25.93-14-8, NPJS25.93-14-10, NPJS25.93-14-13 und NPJS25.93-14-18
!


Disclaimer:
Ich bin nicht verantwortlich für Schäden jeglicher Art an eurem Smartphone. Alle Schritte müssen eingehalten werden, da es sonst möglicherweise zu einem Bootloop kommen kann.


Kurzübersicht der Schritte

1. booten in Custom Recovery
2. Backup erstellen
3. Kernel flashen
4. Rooten

Voraussetzungen
- PC
- entsperrter Bootloader

Optional
- OTG-USB Adapter
- USB-Stick (FAT32)

Vorbereitung
- Gesamte Anleitung inklusive FAQ lesen!

- Download
- SuperSU-v2.82-SR5 (oder neuer)​
- twrp.img in das MADB&FB Verzeichnis auf eurem Computer kopieren
- MADB&FB starten und G4 per USB-Kabel an Computer anschließen
- SuperSU.zip und ElementalX.zip auf internen Speicher des G4 kopieren

Booten in TWRP
- Überprüfung ADB & FB Treiber und Verbindung:
Eingabe: adb devices
Ausgabe: Serien-Nr. und "device"
1. adb devices.png
- Reboot in Bootloader:
Eingabe: adb reboot-bootloader
-> Gerät startet in den bootloader
2. adb reboot-bootloader.png
- Verbindung überprüfen:
Eingabe: fastboot devices
Ausgabe: Serien-Nr. und "fastboot"
3. fastboot devices.png
- Booten in TWRP
Eingabe: fastboot boot twrp.img
-> Gerätet startet in TWRP Custom Recovery
4. fastboot boot twrp.png

"Swipe to allow modifications"
(Anmerkung: Steht das so auch bei der neueren Version der Recovery? ich bekomme das leider nicht mehr angezeigt.. Würde mich freuen, wenn mir jemand sagen kann was genau da steht oder noch besser einen Screenshot davon zukommen lassen kann. Screenshot in der recovery erstellen: vol down+power gleichzeitig kurz gedrückt halten, der screenshot befindet sich dann im internen speicher/pictures/screenshots)

Backup erstellen
- im TWRP Hauptmenü: "Backup" auswählen
- Bei Storage entweder Internal Storage, Micro SDCard oder USB-OTG auswählen
- Unter "Partitions" bei allem Haken setzen, was ihr sichern wollt. System und Boot unbedingt sichern!
- Swipe to Backup
5. TWRP Hauptmenü.png6. Backup.png

Kernel flashen - ElementalX Installieren
im TWRP Hauptmenü: Install -> ElementalX.zip auswählen -> "Swipe to Install"
7. install zip.png

Rooten - SuperSU.zip Installieren
im TWRP Hauptmenü: Install -> SuperSu.zip auswählen -> "Swipe to Install"

System Rebooten
im TWRP Hauptmenü: Reboot -> System

Changelog:
- "cmd-Bilder" als Vollbild (14.03.)
- erste Version erstellt (13.03.)

Danke an @bender87 und @ooo :) Hab ihre MM-Root Anleitung als Grundlage genommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
ive

ive

Experte
[FAQ]:

Was ist MADB&FB?
- MADB&FB steht für Minimal ADB and Fastboot.

Wie starte ich MADB&FB?
Shift+rechtsklick auf den adb ordner -> Eingabeaufforderung hier öffnen.

Die heruntergeladenen Dateien heißen nicht SuperSU.zip und ElementalX.zip? Muss ich die Dateien umbenennen?
- Da sowohl SuperSu als auch der Kernel ElementalX ständig weiterentwickelt werden verändern sich die Dateinamen stetig. Einfach die neuste Version nehmen und so tun als ob der Dateiname in der Anleitung so wie bei dir auf dem PC lautet.
- Nein die Dateien müssen nicht umbenannt werden. Ich habe sie u.a. in der Anleitung so benannt, damit ich nicht bei jeder neuen Version die Anleitung anpassen muss.

Ist mein bootloader unlocked?
- Nach der Eingabe von "adb reboot-bootloader" muss in der drittletzten Zeile "flashing_unlocked" stehen.

TWRP booten? Flashen?
- Mit dem Befehl "fastboot boot twrp.img" wird TWRP Custom Recovery nur temporär gestartet, NICHT dauerhaft geflasht! Dies hat den Vorteil, dass die Original-Recovery bestehen bleibt. Möchtet ihr auch unterwegs bzw generell ohne PC in TWRP booten können, müsst ihr TWRP flashen. Wenn dann ein OTA-Update installiert werden soll, muss allerdings die Original-Recovery wieder geflasht werden. Der Befehl zum Flashen von TWRP:
fastboot flash recovery twrp.img

"fastboot boot twrp.img" funktioniert nicht!
faq 1 fastboot boot fehler.png

- die twrp.img Datei muss sich im adb Ordner befinden
- nach dem Download heißt die Datei z.B. "twrp-3.0.3-n4-athene_shreps.img", um nicht diesen langen Dateinamen bei dem Befehl einzugeben und bei jeder neuen Version den Befehl anpassen zu müssen, einfach die Datei in "twrp.img" umbenennen.
- Alternativ kann auch der Befehl angepasst werden (twrp.img durch den "richtigen" Dateinamen ersetzen). Mit der oben genannten .img Datei muss der Befehl dann lauten: fastboot boot twrp-3.0.3-n4-athene_shreps.img

Warum muss ich swipen um Systemmodifikationen zuzulassen? Bei der MM Root Anleitung war das doch anders?
- Dies wird benötigt um den Kernel flashen zu können. Leider ist das Rooten unserer Nougat Stock ROM nicht ohne Custom Kernel möglich. Da für ein erfolgreiches OTA-Update das System "Original" sein muss, sichern wir im Backup-Schritt die Partition "boot", dort befindet sich der Kernel. Wenn also wieder ein OTA-Update kommt, können wir per TWRP den Original-Kernel wieder herstellen und dann (hoffentlich) erfolgreich das OTA-Update installieren.

Ich möchte das Backup direkt per USB-OTG auf meinen USB-Stick speicher, kann aber USB-OTG nicht auswählen.
- im TWRP Hauptmenü: Mount -> Haken bei USB-OTG setzen
faq 2 mount.png

Was muss ich sichern?
- Data sind die Nutzerdaten
- in boot ist der Kernel enthalten, unbedingt sichern!
- system - das eigentliche Betriebssystem

Ich habe in TWRP install ausgewählt, wo sind bitte meine .zip Dateien, die ich auf den internen Speicher/MicroSD-Karte kopiert habe?
- um den internen Speicher angezeigt zu bekommen wähle "sdcard", für die MicroSD wähle "external_sd"
faq 3 sdcard.png faq 4 external_sd.png

Was will der Kernel von mir?
- ElementalX bringt per Aroma Installer ein paar kleine Funktionen mit, diese nach belieben nutzen oder deaktiviert lassen. z.B. kann der Fingerprintscanner als Homebutton konfiguriert werden (dann funktioniert er allerdings nicht mehr zum Display ausschalten! Auch für das einlesen neuer Finger muss diese Funktion abgeschaltet sein).

Ist das systemless Root? Bei MM musste ich doch eine Datei erstellen, damit SuperSU systemless rootet.
- Ja, es ist systemless Root. SuperSU v2.79 SR3 (oder neuer) flasht auf Motorola Geräten mit Android 6 oder neuer per default systemless.

Ich möchte das neue OTA-Update installieren. Ich bin zur Zeit auf dem vorigen Stock ROM und habe diese gerooted und nun schlägt die Installation des OTA-Updates fehl.
- Alle Veränderungen an Systemdateien müssen entfernt werden, leider geht das bei unserem Gerät nicht durch wiederherstellen des TWRP-Backups. Es muss das ROM, das derzeit auf dem Gerät läuft heruntergeladen werden und per adb folgende Dateien geflasht werden: boot, logo, recovery und sparsechunk0 bis 7. Nach einem Neustart kann das OTA-Update durchgeführt werden.
- Etwas ausführlicher: Moto G4 - August/September Update (ACHTUNG! Die im Post verlinkten Dateien sind für 14-8 auf 14-10 und sind gegebenenfalls nicht mehr aktuell).
 
Zuletzt bearbeitet:
M

myLG

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

ich habe die Version NPJS25.93-14-8
Worin unterscheidet sich die von der Version ohne S ?
Kann ich diese Anleitung trotzdem verwenden?

Grüße
 
ive

ive

Experte
Hm, ich habe die gleiche Version. Ist mir entgangen, dass da ein S hinzugefügt wurde, als ich die neuen Versionen hinzugefügt habe.

Die Anleitung funktioniert auf jeden Fall, ich denke es gibt gar keine "ohne S"-Version.
 
M

myLG

Fortgeschrittenes Mitglied
Super! Vielen Dank!
 
C

Corvalan

Neues Mitglied
Hi,

nachdem mit Hilfe deiner Anleitung und den Kollegen von XDA den Sprung auf Nougat geschafft habe kam in den letzen Tagen das OTA Security Update auf NPJS25.93-14-10 (momentan habe ich NPJS25.93-14-8). Nun schreibst du in deinem FAQ dazu folgendes:
ive schrieb:
[FAQ]:
Warum muss ich swipen um Systemmodifikationen zuzulassen? Bei der MM Root Anleitung war das doch anders?

- Dies wird benötigt um den Kernel flashen zu können. Leider ist das Rooten unserer Nougat Stock ROM nicht ohne Custom Kernel möglich. Da für ein erfolgreiches OTA-Update das System "Original" sein muss, sichern wir im Backup-Schritt die Partition "boot", dort befindet sich der Kernel. Wenn also wieder ein OTA-Update kommt, können wir per TWRP den Original-Kernel wieder herstellen und dann (hoffentlich) erfolgreich das OTA-Update installieren.

Was muss ich sichern?
- Du bist dir unsicher? Einfach alles sichern.
- Data sind die Nutzerdaten
- in boot ist der Kernel enthalten, unbedingt sichern!
- sollte etwas an der system partition geändert werden, wird das backup davon benötigt um später OTA updates zu erhalten, daher auch system unbedingt sichern!
Ich habe jetzt per TWRP mein Backup von system und boot wieder hergestellt und versucht das OTA durchzuführen. Leider schlug das fehl (toter Androide nach ca. 10s). Meines Verständnisses nach sollte doch das Backup alle Spuren von ElementalX und SuperSu beseitigen, oder?

Hat es denn mit dem OTA bei euch geklappt? Und hab ihr Ideen zur Vorgehensweise?
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
@ive
Ich habe gerade dein anderes Post hier gelesen: Moto G4 - August/September Update

Ichw werde es mal so versuchen. Hast du eine Ahnung wovon mal alles einen TWRP backup machen muss, damit man nicht jedesmal die ganzen Einzelteile flashen muss?
 
ive

ive

Experte
Hi Corvalan,

schätze ich sollte das aus dem FAQ rausnehmen. Eigentlich sollte es genau so funktionieren, wie du es gemacht hast: Boot und System wiederherstellen. Aus unerfindlichen Gründen funktioniert das mit unserem Gerät nicht und man muss die Original-Dateien per adb Flashen wie ich es in dem anderen Post beschrieben habe. Wenn man das einmal richtig vorbereitet hat, ist es zum Glück auch nicht sooo viel mehr Arbeit (das Flashen der ganzen Dateien geht ja entweder indem man das in die Konsole copy&pasted oder Doppelklick, wenn man sich wie ich eine .bat Datei angelegt hat), man muss nur immer die richtige Stock-ROM finden. Am besten jetzt schon direkt auch die -10 mit laden, dann musst du beim nächsten Update nicht suchen. Sollte noch was unklar sein, am besten im anderen Thread nachfragen. Viel Erfolg!

edit: hab mal das FAQ angepasst, danke.
edit2: hab grad noch etwas gelesen und insofern die neue Komplettfirmware bereits zum Download gibt vorhanden ist kann man auch gleich per adb/fastboot die neue ROM flashen. Wie das (grob) geht hab ich in den Post den du verlinkt hast hinzugefügt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jonnyboy84

Jonnyboy84

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo, liebes Forum, ich habe die Build-Nummer :
"NPJS25.93-14-18", wie sieht es aus, beim Rooten dieser Build-Nummer ?
 
cptechnik

cptechnik

Moderator
Teammitglied
... dies ist die offizielle Variante von Motorola den bootloader vom Gerät zu öffnen und dann zusätzliche Software, Recovery zu verwenden/installieren.
Man erhält nämlich einen Schlüssel direkt von Motorola zugeschickt.
Das bleibt so. Solange Motorola den Dienst nicht einstellt.
Ich habe noch nichts derartiges gehört.
 
Jonnyboy84

Jonnyboy84

Fortgeschrittenes Mitglied
Den Bootloader Schlüssel ?
Ich habe den Bootloader bereits entsperrt.

cptechnik schrieb:
... dies ist die offizielle Variante von Motorola den bootloader vom Gerät zu öffnen und dann zusätzliche Software, Recovery zu verwenden/installieren.
Man erhält nämlich einen Schlüssel ...
 
cptechnik

cptechnik

Moderator
Teammitglied
cptechnik schrieb:
Weil du mit dem bootloader die Schreibrechte auf Recovery und Systempartition bekommst, und somit dort Dateien speichern kannst, Daten ändern kannst...
Wie zum Beispiel... eine Alternative recovery Partition installieren/starten, und damit die entsprechenden superuser binaries installieren ... rooten.
 
Jonnyboy84

Jonnyboy84

Fortgeschrittenes Mitglied
Hat geklappt, habe das Moto G4 gerootet, Danke !!!
 
ive

ive

Experte
Die Version NPJS25.93-14-18 mit der Anleitung aus dem original Post? Dann passe ich den Post oben mal an, danke für die Rückmeldung.