[ROM] Moto E Android 5.x Lollipop - CM12 / 12.1

  • 77 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [ROM] Moto E Android 5.x Lollipop - CM12 / 12.1 im Root / Custom-ROMs / Modding für Motorola Moto E im Bereich Motorola Moto E Forum.
O

ooo

Lexikon
:lol:

(Liegt wahrscheinlich auch daran, dass die Defy-"Elite" langsam ausstirbt und der "Nachwuchs" lieber auf Facebook postet. - Das Moto E/E2 hat momentan auch nicht gerade großen Zulauf bei den ROM-Proggern ...)
 
S

starbright

Stammgast
Hatte gehofft, das sich um das E eine ähnliche Community bildet. Aber dazu fehlt ihm der Kult-Faktor der Dichtigkeit. So ist es m.W. einfach nur das günstigste Handy, das von CM untertstützt wird.
CM Unterstützung war jedenfall mein Kriterium bei der Wahl für einen Nachfolger.
 
D

Danny4927

Neues Mitglied
Das stimmt. Aber denke wenn die Kamera noch Autofokus hätte wäre das auch nochmal anders geworden. Sonst ist das Handy ja echt top.
 
S

starbright

Stammgast
Inzwischen ist auch CM12.1 offiziell. OP angepasst.
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
ja, fast schon alltagstauglich. Aber noch nutze ichs auf meinem "Spiel"-Moto - das produktive läuft noch auf CM11.

Die OTA-updates funktionieren leider (noch) nicht - trotz official. Das integrierte FM-Radio scheint wohl auch noch nicht zu tun.

Seit 2-3 Nightlies ist der Stand auch auf 5.1.1 hochgerutscht. Mittlerweile kann man Android 5 also auch wirklich benutzen :D Das 5.0.x war einfach grässlich.

Was auch etwas ärgerlich ist: der native Rootmanager arbeitet nicht sauber mit allen "meinen" Apps zusammen. Foldermount z.B. moniert das von Anfang an und fordert die Installation von chainfires SuperSU. Da gewöhn ich mich grad dran. Ansonsten gibt's aber wirklich nichts dran auszusetzen.
 
S

starbright

Stammgast
Bin leider noch auf der Seitenlinie. Zum einen läuft mein CM11 recht gut, zum anderen habe ich grad weder Zeit noch Nerv auf Experimente. Und das ich erst mit CM12.1 starte, war klar bei dem Ruf den Android 5.0 hat. Aber ich frei mich, dass es so gut voran geht.
 
S

starbright

Stammgast
Also jetzt CM12.1 drauf (vom 20.6.) - bin ganz angetan. Bis jetzt noch keine Probleme entdeckt.
Allerdings mit dem neuen Datenschutz komm ich noch nicht klar. Ausserdem hab ich beim Google-Konto zwar die Synchronisierung aus, dennoch seh ich, dass die Firewall alle naselang das Synchr. der Google Kontakte rausfiltert ?!?
 
S

starbright

Stammgast
Blickt ihr da durch wie das ganze funktioniert?
Man kann den erst mal ein/oder ausschalten - und in beiden Fällen scheint ein Template hinterlegt, dass man durch lang drücken entsprechend modifizieren kann. So stellt sich das für mich dar.
Dazu kann man auch interne (System-)Apps regulieren.

Unter Settings/Sicherheit gibt es ganz unten den Punkt Apps mit Nutzungsdatenzugriff.
Was verbirgt sich dahinter - das ist bei mir leer?!?
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
Am besten du stellst den Datenschutz erst mal auf "standardmäßig aktivieren".

Damit nervt zwar am Anfang jede App wenn sie nach Standort o.ä. fragt - aber du kannst dann bei jeder App selber festlegen ob oder ob nicht solche persönlichen Daten abgefragt werden. Grundsätzlich gehts ja nur um "Datenschutz" also Berechtigungen, die in irgendeiner Weise auf persönliche Daten zugreifen oder Eigenschaften über die man dich übers Handy identifizieren/orten kann. Und nicht um allgemeine Berechtigungsverwaltung, wie sie wohl unter Android M kommen soll.

Nach einer Weile sind dann die entspr. Apps "verfrühstückt".

Die nervigen "Datenschutz App xx hat keinen Zugriff auf persönliche Daten" Meldungen im Benachrichtigungsfeld kannst du bequem wegfiltern, indem du per longpress auf diese Benachrichtigung das Glockensymbol anzeigen lässt und dort drauf tappst. Kontrollieren bzw. rückgängig machen kannst du das unter Einstellungen -- Benachrichtigungen -- Benachrichtigungen filtern. Dort werden alle rausgefilterten Benachrichtigungen gesammelt.

Zurück zum Datenschutz. Aus meiner Sicht selbsterklärend mit den Einstellungsmöglichkeiten "Erlaubt", "Verboten" und "immer Fragen". Wenn du das dann mal 2-3 Tage laufen lässt und wieder reinschaust, siehst du dann auch wie oft auf eine Berechtigung zugegriffen wurde. Ganz beachtlich bei den Google-Diensten zu sehen^^.

Zu Apps mit Nutzungsdatenzugriff hab ich auch nix stehen. Ein Beispiel für Nutzungsdatenzugriff scheint "Silent Cam S6" zu sein. Es geht also um die "heilige Kuh" von Linux, nämlich die Überwindung einer App aus ihrer eigenen Sandbox zumindest so dass sie einige Infos/Zustände von anderen Apps abgreifen kann. Les dir den verlinkten Beitrag mal im Bereich "ohne Root" durch. da ist es denke ich nachvollziehbar beschrieben.
 
O

ooo

Lexikon
Zu "Apps mit Nutzungsdatenzugriff" (Fiese Frage: Warum ist dieser Menü-Punkt wohl ganz am Ende?)

Ich würde die dort eingetragenen Apps entfernen/ausschalten (bis auf begründete Ausnahmen).
Vor allem dann, wenn sie ins Internet kommen. - Evtl. in der Firewall blocken (root), falls eine solche App doch benötigt wird.

Eine solche App könnte das gesamte Nutzungsverhalten aller Apps auslesen und versenden.

Es gibt auch Funktionen für die Developer, die "heimlich" zyklisch Screenshots anlegen und in Reports mit anderen statistischen (Nutz-)Daten versenden könnten. - Natürlich nur, um dem Anwender Verbesserungen bieten zu können. - Passwords im Klartext, Datei-Inhalte, Mails werden gerade gelesen etc. - Tjoa ... Jeder entscheidet für sich selbst. - Laut der offiziellen Dokumentation muss der User gefragt werden. - Es ist aber grundsätzlich vorhanden.

Quelle: Android Entwickler-Dokumentation (englisch)

Im letzten Teil der Seite:

App usage statistics

You can now access app usage history on an Android device with the new android.app.usage API. This API provides more detailed usage information than the deprecated getRecentTasks() method. To use this API, you must first declare the "android.permission.PACKAGE_USAGE_STATS" permission in your manifest. The user must also enable access for this app through Settings > Security > Apps with usage access.

The system collects the usage data on a per-app basis, aggregating the data over daily, weekly, monthly, and yearly intervals. The maximum duration that the system keeps this data is as follows:

Daily data: 7 days
Weekly data: 4 weeks
Monthly data: 6 months
Yearly data: 2 years

For each app, the system records the following data:

The last time the app was used
The total length of time the app was in the foreground for that time interval (by day, week, month, or year)
Timestamp capturing when a component (identified by a package and activity name) moved to the foreground or background during a day
Timestamp capturing when a device configuration changed (such as when the device orientation changed because of rotation)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

starbright

Stammgast
Ok, also dann ist es normal und gut, dass ich unter diesem Punkt nichts finde.
 
Pipolino

Pipolino

Experte
CM12.1 performt bei mir hervorragend mit dem Zapados 1.6 Kernel von XDA.
Mit Stock 5.0.1 gab's bei Antutu 14.950 Punkte, mit CM12.1 + besagtem Kernel 16.300+ Punkte. Einen Performance Schub spürt man definitiv.
Hätte nie erwartet, dass mir das Moto E so lange, so viel Freude machen würde. [emoji1]
 
S

starbright

Stammgast
Eine normale CM12.1 und einen anderen Kernel? Geht das zusammen und wie?
Nicht das ich mit meinem Build vom 3.7. nicht zufrieden wäre ... aber probieren kann man ja.
Zuletzt 10 Tage Laufzeit bei geringer Nutzung allerdings.

Was mir auffällt: Mein Countdown weckt manchmal erst einige Sekunden nach Ablauf auf. Bisschen tranig ... ;)
 
Pipolino

Pipolino

Experte
Hier der Link für den Zapados Kernel:
[KERNEL][LP]Zapdos Kernel 1.6 || 23 July 201… | Motorola Moto E | XDA Forums
Du lädst dir die kostenlose App runter und installierst ganz simpel mit Hilfe der App den Kernel in der Recovery. Die App kann danach gelöscht werden.
Dieser bietet neben vielen Einstellungsmöhlichkeiten auch das Feature DoubleTab2wake.
Also doppel auf das Display tippen, um das Moto E aufzuwecken. Ersetzt quasi den Power Button.
Um Einstellungen vorzunehmen habe ich mir die kostenlose App Kernel Auditor installiert.
Immer schön an ein Backup denken.
Viel Spaß,

LG.
 
T

tbol

Neues Mitglied
Hallo Leute,

Wollte heute auf meinem Moto E CM 12.1 installieren.
Dazu gerootet, gewiped, cwm geflasht und dann das cm12.1 ROM für das Moto E.

Nachdem ich alles geflasht hatte und einen reboot durchgeführt hab, erscheint das CM Logo bei der Boot-Animation und das wars. Es blinkt fröhlich vor sich hin. Schon seit mehr als einer halben Stunde. CM 12.1 lässt sich nicht starten...

Woran könnte das liegen?
 
pepsomatic

pepsomatic

Neues Mitglied
bei mir genau das selbe :(
 
pepsomatic

pepsomatic

Neues Mitglied
thx , werde es heute abend direkt mal ausprobieren. melde mich dann nochmal wie es lief.
 
pepsomatic

pepsomatic

Neues Mitglied
Okay endlich mal dazu gekommen (Renovierung/Umzug) hat wunderbar geklappt und läuft sehr gut ( cm-12.1-20150831-NIGHTLY-condor.zip)
Allerdings ist mein Root jetzt weg und ich komme nicht mehr ins Recovery Menue, Updates lassen sich auch nicht mehr einspielen. Jemand ne Idee ?
 
O

ooo

Lexikon
Einstellungen > Über das Telefon > 7 x auf "Build-Nummer" tippen (aktiiviert die Entwickleroptionen)
Einstellungen > Entwickleroptionen > Root-Zugriff > Apps


Einstellungen > Superuser > Apps mit Root verwalten