Back to the Roots - LOCK Bootloader & UNroot

  • 27 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Back to the Roots - LOCK Bootloader & UNroot im Root / Custom-ROMs / Modding für OnePlus 8 Pro im Bereich OnePlus 8 Pro Forum.
B

BuddyHoli

Ambitioniertes Mitglied
Hallöchen,

so schön Custom Roms, rooted devices und Root-Apps auch sind, so richtig gefällt mir das gerootete Oneplus 8 Pro nicht. Es zickt immer noch mit Google Pay und Banking Apps (trotz Magisk Hide und Titanium Freeze) und gefühlt kommt es zu deutlich mehr Lags und Ladezeiten. Letztlich gibt es offenbar auch eine neue Prüfung bei Google Play, denn ich kann mein Paypal-Konto weder bei Google Play noch bei Google Pay verknüpfen. In Google Play erscheint die Verknüpfung zwar, es wird aber jede Transaktion abgelehnt. Und bei Google Pay wird die Verknüpfung mit der Begründung "Root" abgelehnt. Nicht lustig. PushTan der Sparkasse klappt auch nur mit Canary Build oder Titanium Freeze.

Also würde ich gerne wieder zurück zu den Basics. Ich habe das Internet durchsucht, traue aber den vielen YouTube Anleitungen nicht so. Bei XDA habe ich nur eine relativ alte Anleitung (Oneplus 6) gefunden und weil ich generell ein vorsichtiger Mensch bin, vertraue ich diesem Forum deutlich mehr als anderen Quellen.

Meine Frage also: Was muss ich tun, um a) den Bootloader wieder zu sperren und b) den Root wieder vollständig aufzuheben.

Status Quo: OnePlus 8 Pro mit aktueller OOS 10.x, aktuellem Magisk.
Ich bräuchte hier wirklich eine Schritt für Schritt Anleitung und würde mich sehr über Hilfe freuen. Vielen Dank.

Gruß
BuddyHoli
 
P

Phil Lynott

Erfahrenes Mitglied
Einfach alle magisk Module löschen und das aktuelle OOS nochmal über Systemupdate installieren.
Bootloader wieder schließen braucht es meiner Ansicht nach nicht wieder.
Die "Probleme" haben ja nur mit dem root an sich zu tun und nicht mit dem unlock.
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@Phil Lynott Er muss den Bootloader schließen, denn alle Probleme hängen damit zusammen. Magisk kann es größtenteils vor dem System verstecken, aber nicht zu 100%. Ohne Magisk werden die Apps noch mehr Probleme machen, solange der Bootloader offen ist.
 
P

Phil Lynott

Erfahrenes Mitglied
Ein ungerootetes Gerät mit offenem Bootloader ist quasi wie ungerootet und geschlossen.
Welche Apps schauen denn nach dem Zustand des Bootloaders? Ich lasse mich gerne belehren 🙂
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
Phil Lynott schrieb:
Welche Apps schauen denn nach dem Zustand des Bootloaders?
Der Status des Bootloaders wird von keiner App direkt ausgelesen. Aber sobald der Bootloader entsperrt wird, ist dies im System hinterlegt. Der Gerätestatus kann mit "ro.boot.verifiedbootstate" ausgelesen werden, wobei "orange" einen entsperrten Bootloader angibt. Magisk setzt diesen Wert zurück auf "green" und täuscht einen gesperrten Bootloader vor.

Du kannst es selber überprüfen:
Code:
cat /proc/cmdline
wird den Eintrag "androidboot.verifiedbootstate=orange" enthalten, während
Code:
getprop ro.boot.verifiedbootstate
den Eintrag "green" ausgibt.

Der Wert "orange" führt dazu, dass der SafetyNet-Check nicht bestanden wird und somit sicherheitsrelevante Apps nicht starten oder eine Warnung einblenden, dass das Gerät gerootet ist.

Magisk may no longer be able to hide bootloader unlocking from apps

Boot Flow | Android Open Source Project
 
B

BuddyHoli

Ambitioniertes Mitglied
Danke für eure Antworten . Ich würde gerne beides tun. Den Bootloader wieder sperren und den Root entfernen.

Doch ich weiss auch, dass die Reihenfolge und richtige Vorgehensweise entscheidend sein kann. Hatte da schonmal diese fiese Bootschleife.

Eine Step by Step würde mir wirklich helfen.
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@BuddyHoli Du musst die Firmware flashen, damit wäre root entfernt.
support softwareupgrade - OnePlus (Deutschland)
Dort sind komplette Firmware Builds erhältlich + Anleitung. Ist die FW drauf
- neustarten und Einrichtung abschließen, dadurch kann sichergestellt werden, dass alles funktioniert
- die OEM-Entsperrung erst als letztes, wenn es absolut keine Probleme gibt, wieder deaktivieren!! Diese Option ist ausschließlich im laufenden System erreichbar!
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Und bevor die OEM-Entsperrung deaktiviert wird, natürlich den Bootloader schließen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BuddyHoli

Ambitioniertes Mitglied
OK die Reihenfolge ist noch etwas unklar.

1. Firmware flashen ist offenbar ein Software-Update? Also könnte ich auch einfach die fullzip über den Oxygen-Updater laden und via lokale Installation installieren? Das habe ich beim letzten Mal auch gemacht. Hat aber weder Magisk noch den Root entfernt. Verstehe ich hier etwas falsch?

2. Neustart und Einrichtung abschließen.

3. Bootloader schließen... funktioniert wie?

4. OEM-Entsperrung deaktivieren... Damit meinst du die Option in den Entwickleroptionen, richtig?
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@BuddyHoli Firmware ist die komplette ROM. Ein Update wird immer root entfernen, da das boot.img auch immer ersetzt werden muss. In diesem befindet sich der Kern von Magisk.

BuddyHoli schrieb:
Also könnte ich auch einfach die fullzip über den Oxygen-Updater laden und via lokale Installation installieren?
Genau das ist richtig und ist das, was auch in der verlinkten Anleitung steht. Das wäre dann Schritt 1.

2. Handy starten, Einrichtung abschließen und Funktionen überprüfen. Läuft alles wie erwartet (v.a. WLAN, Telefonfunktionen), dann kannst du den Bootloader schließen.

3. Fastboot-Modus starten und die Verbindung mit
Code:
fastboot devices
überprüfen. Dann
Code:
fastboot oem lock
oder
Code:
fastboot flashing lock
eingeben, um den Bootloader zu sperren.
Der erste Befehl ist m.W.n. nur für ältere Modelle und der zweite für neuere Modelle zu gebrauchen. Du kannst aber nichts falsch machen, wenn du zuerst oem lock probierst. Im schlimmsten Fall funktioniert es nicht und du nimmst den zweiten.


BuddyHoli schrieb:
4. OEM-Entsperrung deaktivieren... Damit meinst du die Option in den Entwickleroptionen, richtig?
Ganz genau
 
B

BuddyHoli

Ambitioniertes Mitglied
Gut also langsam bewegen wir uns auf eine vollständige Anleitung zu.

Ich fasse zusammen:

Schritt 1
Volles Update entweder von Oneplus laden oder via Oxygen Updater die Full Zip laden. Diese dann in den Root kopieren. Nun unter Einstellungen >> Systemupdates oben rechts im Zahnrad Lokales Update auswählen und zur Zip navigieren. Das Update installieren und das Oneplus 8 danach neu starten.

Schritt 2
Das Oneplus 8 einrichten und wesentliche Funktionen wie Bluetooth, WLAN, Telefonie und SMS überprüfen. Wenn alles funktioniert, geht's bei Schritt 3 weiter

Schritt 3
In den Entwickleroptionen die erweiterten Neustartoptionen und USB-Debugging aktivieren und das Smartphone mit dem PC verbinden, wo Fastboot oder ADB installiert ist. Dann die Power-Taste gedrückt halten und Bootloader auswählen. Hier bekommt man die Möglichkeit, in Fastboot zu booten.

Nun am PC in Fastboot, bzw. ADB erst

Code:
fastboot devices
eingeben. Hier sollte eine Seriennummer erscheinen.

Dann den Bootloader mit

Code:
fastboot oem lock
wieder sperren. Ich habe hier den ersten Vorschlag gewählt, weil ich mich erinnere, dass ich mit fastboot oem unlock entsperrt habe.

Alternative wäre allerdings

Code:
fastboot flashing lock
Schritt 4
Wenn alles funktioniert, in den Entwickleroptionen die Option OEM-Entsperrung wieder deaktivieren.

Soweit korrekt?
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@BuddyHoli Ja, korrekt. Wobei aktiviertes USB-Debugging völlig irrelavant ist, um Fastboot zu benutzen.

Ganz allgemein: Du kannst den Bootloader öffnen und schließen so oft du willst und ohne, dass irgendetwas passieren könnte.
ABER: Niemals bei einem geschlossenen Bootloader die Option "OEM-Entsperrung" deaktivieren, bevor das Gerät einwandfrei läuft!!
Das ist alles, was wirklich wichtig ist. Ist der Bootloader zu, hast du keinen Zugriff mehr auf irgendwas außer /data, um deine Daten zu löschen. Es gibt haufenweise Spezialisten, die es schaffen, den BL zu schließen, die genannte Option deaktivieren und beim nä. Reboot das Handy (aus welchen Gründen auch immer) nicht mehr starten können.
Das wäre eine totale Sackgasse!
 
B

BuddyHoli

Ambitioniertes Mitglied
Könnte man dann nicht einfach wieder aktivieren immer neu flashen?
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@BuddyHoli Wie gesagt, OEM-Entsperrung kannst du ausschließlich in den Systemeinstellungen aktivieren. Ist es deaktiviert, kann der BL nicht geöffnet werden und somit gibt es keinen Zugriff, um etwas zu flashen.
 
P

Phil Lynott

Erfahrenes Mitglied
"Du kannst den Bootloader öffnen und schließen so oft du willst und ohne, dass irgendetwas passieren könnte."
Das stimmt so definitiv nicht.
Bitte mal den bootloader mit installiertem custom Kernel und ein paar magisk Modulen schließen. Das Ergebnis wird Qualcomm Crashdump Mode sein sein.
Ein relock darf nur mit absolutem Stock System erfolgen.
Der Befehl zum relock ist: fastboot oem lock
Bitte vorher die persist Partition sichern. Es gibt oftmals das Problem das der Fingerabdruck nach dem relock nicht mehr funktioniert, dies liegt an einem fehlerhaften Zurücksetzen durch den relock.
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
Phil Lynott schrieb:
Du kannst den Bootloader öffnen und schließen so oft du willst und ohne, dass irgendetwas passieren könnte."
Das stimmt so definitiv nicht.
Bitte mal den bootloader mit installiertem custom Kernel und ein paar magisk Modulen schließen. Das Ergebnis wird Qualcomm Crashdump Mode sein sein.
Alles klar, viel Spaß noch!!
 
Wicki

Wicki

Ehrenmitglied
Komm gut heim?
 
B

BuddyHoli

Ambitioniertes Mitglied
Ich bitte euch so mit mir zu sprechen, dass ich euch verstehe. Ich weiss nicht was persist partition ist und ich weiss auch nicht wie man sie sichert
 
P

Phil Lynott

Erfahrenes Mitglied
Es ist interessant wie empfindlich die vermeintlichen Experten hier immer reagieren wenn man die Allwissenheit in Frage stellt 😁...
@BuddyHoli : Bei unserem Gerät tritt es leider manchmal auf, das beim relock und dem damit verbundenen Zurücksetzen des Gerätes die sogenannte persist Partition beschädigt wird. Das Ergebnis ist das der Fingerabdruck ohne Funktion ist. Auf xda gibt es genügend Threads dazu.
Eine "Reparatur" ist dann nur seitens OnePlus möglich.
Daher ist es ratsam vor solchen Aktionen diese Partition zu sichern.
Der Befehl dazu lautet:
dd if=/dev/block/bootdevice/by-name/persist of=/sdcard/persist.img
Eingeben in jedes beliebige terminal mit root Rechten.
Wiederherstellung wäre:
dd if=/sdcard/persist.img of=/dev/block/bootdevice/by-name/persist

Ich würde dir, wie anfangs schon erwähnt empfehlen, einfach das aktuelle OOS nochmal via Systemupdate zu installieren und neu zu starten. Dann probierst du einfach ob alles so funktioniert wie du es dir vorstellst.
So vermeidest du auch das komplette Zurücksetzen, das der relock bringen würde.

Hoffe das konnte helfen.
 
B

BuddyHoli

Ambitioniertes Mitglied
Ich komme mir langsam vor wie ein Idiot :)

Aber nun habe ich doch noch eine Frage.
Du sagst ich brauche einen temrinal mit Rootrechten um persist zu sichern. Habe ich auch gemacht und im Root der SD liegt jetzt ne Datei mit dem Namen persist.img, die 36 MB groß ist. Klingt für mich jetzt erstmal gut.

Aber

Du sagst auch dass das Problem beim relock Auftritt. Wenn ich das Ganze richtig verstehe, merke ich das Problem also erst beim Lock des Bootloaders und damit ist ja dann der Root weg. Wie soll ich denn dann mit einem Terminal mit Rootrechten die Wiederherstellung machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Back to the Roots - LOCK Bootloader & UNroot Antworten Datum
4
1
13