Speicher-Fehler in allen 2.2-Versionen

  • 170 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Speicher-Fehler in allen 2.2-Versionen im Root / Hacking / Modding für Motorola Defy im Bereich Motorola Defy Forum.
juergen0815

juergen0815

Ambitioniertes Mitglied
Seitdem ich verschiedene Froyo-ROMs nutze habe ich immer wieder folgendes Phänomen beobachtet:

Nach längerer Navigation mit Google Maps Navigation wird das komplette System träge, zuerst die Darstellung der Karte auf dem Display dann die Sprachausgabe und schließlich ist das Defy nur durch einen Neustart wieder zu benutzen.
Dieses Problem tritt deutlich schneller auf wenn man Latitude benutzt. Oft schon nach ein paar Kilometern.

Bei den xda-developers wird gesagt, dass sich sich um einen falsch gesetzten Speicherwert in allen Froyo-ROMs handelt:
Google maps freeze the phone? - xda-developers

In der aktuellen CM ist diese Einstellung auch schon behoben.
Für die 2.2-ROMs kann man es mit root-Rechten und dem Tool sysctl beheben:
min_free_kbytes=4096

Ich habe seitdem keine Probleme mehr, bin aber auch noch nicht weit gefahren. Heute Abend stehen ca. 180km an, danach kann ich mehr sagen.

Vielleicht hilft diese Info ja dem Ein oder Anderem weiter....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Basshamster

Basshamster

Stammgast
Hatte schon Hänger beim normalen Google Maps (ohne Navi) und auch bei Air Attack ganz extrem...vielen Dank für den Tipp! :)
 
H

hostage6

Neues Mitglied
Danke! Endlich mal ein Lösungsansatz für das Maps-Problem!
 
P

P3CO

Fortgeschrittenes Mitglied
Hatte auch Maps Probleme, ständig Freezes bis zum Absturz. Folgendes hat bei mir geholfen:
1. Google Maps updates deinstallieren
2. "Maps.apk" unter /system/app löschen
3. Google Maps aus dem Market neu installieren

Seit 3 Wochen habe ich keine Freezes mehr und Maps läuf richtig super.
 
Jannek

Jannek

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hatte gerade gestern erst wieder das Problem als ich mich in einer fremden Stadt orientieren wollte. Vielen Dank für den Hinweis!!!


***Nachtrag***

Läuft vom feinsten! Nochmal besten Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hostage6

Neues Mitglied
P3CO schrieb:
Hatte auch Maps Probleme, ständig Freezes bis zum Absturz. Folgendes hat bei mir geholfen:
1. Google Maps updates deinstallieren
2. "Maps.apk" unter /system/app löschen
3. Google Maps aus dem Market neu installieren

Seit 3 Wochen habe ich keine Freezes mehr und Maps läuf richtig super.
Bei mir hat das leider nichts geholfen. Die Speicherlösung läuft jetzt seit Tagen ohne Absturz.
 
Pfeily

Pfeily

Fortgeschrittenes Mitglied
Jetzt seit 3 Tagen getestet..., keine Hänger mehr und auch keine 100% CPU bei Maps mehr !!!:D

Genial !! DANKE !!! :thumbsup::thumbsup:
 
Basshamster

Basshamster

Stammgast
Ich hatte mit 4096 doch noch ein paar Hänger. Hab jetzt verdoppelt und bisher läufts gut mit 8192...
 
L

liox

Fortgeschrittenes Mitglied
juergen0815 schrieb:
In der aktuellen CM ist diese Einstellung auch schon behoben.
Für die 2.2-ROMs kann man es mit root-Rechten und dem Tool sysctl beheben:
min_free_kbytes=4096
Danke! Läuft bisher einwandfrei.:thumbsup: Erbärmlich das sowas über XDA-Dev kommt und nicht direkt von Motorola. :thumbdn::thumbdn::thumbdn:
 
nadine09

nadine09

Erfahrenes Mitglied
Hey, hat bei mir auch wunderbar funktioniert, danke nochmal. Gibt es eigentlich irgendwo eine deutsche Anleitung für das app: sysctl ??? Mich würde interressieren, was die anderen Einstellungsmöglichkeiten für Auswirkungen haben und was ich da noch so alles mit anstellen kann. Ich hab die suchfunktion schon gequält, leider gibts noch nix passendes. Dankeschön
 
L

lans38

Neues Mitglied
liox schrieb:
Erbärmlich das sowas über XDA-Dev kommt und nicht direkt von Motorola. :thumbdn::thumbdn::thumbdn:
naja die offiziellen 2.1 versionen waren ja nicht davon betroffen und die froyos sind halt "nur" BETAs d.h. NICHT offiziell. Da würde ich als hersteller, welcher es vermeiden will inoffizielle betas zu nutzen, auch nicht einspringen.
 
shaft

shaft

Lexikon
Es ist eh ein allgemeines Android-Problem und kein Defy-Problem, bitte lest mal bei den xda's nach, gibts nen Haufen Threads zu, inkl. genauerer Beschreibung der einzelnen sysctl-Werte.
 
bitboy0

bitboy0

Lexikon
solange es sich SO leicht lösen lässt finde ich das nicht wirklich dramatisch. Ist halt nur doof das man rooten muss um das hinzubekommen! Android BRAUCHT eine Paketverwaltung ala Debian!!! Dann kann man so Probleme schnell durch ein kleines Update beheben!!! Das Konzept mit den monolitischen FW-Updates ist MIST... das wäre übertragen auf Windows so:

"Die Fehler und Sicherheitslücken von Windows7 werden demnächst mit dem Update auf Windows8 behoben ... die schon bekannten Lücken von Windows8 werden dann in einem Jahr mit dem Update auf Windows9 behoben ..." :-/

Also das geht auf Dauer so natürlich NICHT. Bei einem so umfassenden System mit dermaßen weitreichenden Möglichkeiten MUSS es möglich sein auch zwischendrin kleinere Fehler und Sicherheitslücken zu beheben!

gruß

PS: Ich bin auch auf 8192 hoch gegangen weil bei mir mit 4096 leider noch immer MAPS das ganze Telefon stillgelegt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

liox

Fortgeschrittenes Mitglied
lans38 schrieb:
naja die offiziellen 2.1 versionen waren ja nicht davon betroffen und die froyos sind halt "nur" BETAs d.h. NICHT offiziell. Da würde ich als hersteller, welcher es vermeiden will inoffizielle betas zu nutzen, auch nicht einspringen.
Immerhin hat es die 177er NORDIC in diese Liste geschafft: sbf:defy [And Developers]

@shaft: Sehe ich ein. Aber es zeigt halt wieder einmal an welchen Problemchen Android jedes mal ins Stolpern gerät. Die Update-Politik ist meiner Meinung nach auch ein Grund, warum so viele iPhones verkauft werden.

BTT: Bei mir laufen die 4096 bisher wunderbar :) ... ein kleiner Schritt in die richtige Richtung!
 
padawan911

padawan911

Erfahrenes Mitglied
juergen0815 schrieb:
Für die 2.2-ROMs kann man es mit root-Rechten und dem Tool sysctl beheben:
min_free_kbytes=4096
Also mit dem Tool Systl funktioniert es bei mir nicht. Es steht zwar im Programm drin, aber wenn ich mit dem App "Terminal Emulator" mit folgender Programmzeile

su;
cat /proc/sys/vm/min_free_kbytes;

den Systel Wert auslese, dann steht da bei mir immer noch 2048, statt 8196 :(

Hab dann auch wie bei den XDAs genannt, den Systel-Wert im Terminal Emulator manuell auf 8196 gesetzt mit der Programmzeile:

sysctl -w vm.min_free_kbytes=8196

und es wurde auch definitv übernommen. Aber wenn ich dann Google Maps starte (habe es übrigens auch ganz neu installiert in der 5.3.1 Version), dann hängt mein Defy trotzdem übelst und kurz bevor ganichts mehr geht kommt es meist zum ForcedClose von Maps oder es hängt sich ganz auf.

Woran kann das liegen? Soll ich den Wert noch höher setzen? Auf 16.392?

Ich nutze die "JBoogie3 BlurGinger" Rom in der "Based on 3.4.3-11 and 3.4.2-164" Version und habe mein Defy mit dem Milestone Overclocking auf 1000MHz (bei 58vsel) übertaktet.
Oder soll ich einfach mal eine andere ROM probieren? Welche Froyo mit Blur und deodexd wäre denn zu empfehlen?
 
shaft

shaft

Lexikon
Hm, wenn ich den Wert manuell auslese, steht bei mir auch 2845... seltsam :confused:

[edit] Bin auf der Orange PL 131
 
Zuletzt bearbeitet:
L

liox

Fortgeschrittenes Mitglied
shaft schrieb:
Hm, wenn ich den Wert manuell auslese, steht bei mir auch 2845... seltsam :confused:

[edit] Bin auf der Orange PL 131
Dito! Bei mir auch 2845 :blink:

// Nachtrag:

Android stellt den Wert nach Neustart immer wieder zurück auf 2845 ... keine Ahnung warum
 
Zuletzt bearbeitet:
bitboy0

bitboy0

Lexikon
auch bei mir ... 2845 ...
Vielleicht hat es deshalb auch nichts gebracht bei mir ? jedenfalls hat sich das bei MAPS bis jetzt nicht dauerhaft verbessert bei mri.

gruß
 
shaft

shaft

Lexikon
Ich hab mich ein bisschen durch die xda-Foren gelesen. Andere haben das Problem auch, jedenfalls kann ich nirgendwo bei meinem Defy ne sysctl.conf finden und auch kann ich im Terminal keinen sysctl-Befehl manuell eingeben.
Nun frage ich mich: Ist das Zauberei oder woran liegt es, daß Maps oder Aura bei einigen läuft und bei manchen nicht? Macht das sysctl-Tool vielleicht doch was im Hintergrund, so daß man die Variable getrost ignorieren kann?
 
juergen0815

juergen0815

Ambitioniertes Mitglied
Der Befehl "sysctl -w vm.min_free_kbytes=8196" funktioniert nur, wenn man busybox installiert hat ansonsten gibts nur ein "sysctl not found".

Auch bei mir hat sich definitiv eine Verbesserung ergeben obwohl "cat /proc/sys/vm/min_free_kbytes" den Wert 2845 zurückgeliefert hat und busybox nicht installiert war.

Ich habs jetzt vorsichtshalber nochmal manuell über den Terminal gesetzt.


Eventuell benötigt das Programm "sysctl config" ja auch die busybox um die Werte korrekt zu setzen?