1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
  1. sezer, 16.11.2010 #1
    sezer

    sezer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Mir ist gerade eingefallen, dass das Milestone MIR gehört und ich dafür den vollen Preis bezahlt habe. Also muss ich doch selber entscheiden können was ich damit mache.
    Ich kann es auf die Gleise legen oder mit dem Auto drüber fahren oder was auch immer.
    Das gleiche muss doch auch für den Bootloader gelten oder nicht?
    Gut Motorola würde mir sagen (nein, nix da innerhalb der Garantie behalten wir uns die Möglichkeit Custom Roms auszuschließen)
    Aber wie sieht es rechtlich aus?
    Kann ich nicht sagen ich habe es komplett abbezahlt und möchte, dass sie den Bootloader freigeben und verzichte mit bestem Willen und Gewissen auf die Garantie?
    Am Ende ist es doch MEINS.
     
  2. Sakaschi, 16.11.2010 #2
    Sakaschi

    Sakaschi Android-Ikone

    motorola will damit bezwecken das unwissende leute nicht ihren stein so schrotten und es dann einschicken, einerseits verstehe ich moto...

    naja und bei nen offenen bootloader kannste nunmal alles machen auch windows flashen xDDD

    lg.^^
     
  3. parabolon, 16.11.2010 #3
    parabolon

    parabolon Android-Lexikon

    Ist doch alles mit Aufwand für Motorola verbunden... außerdem gibt es nicht nur Garantie, sondern auch die gesetzliche Gewährleistung.
     
  4. Sakaschi, 16.11.2010 #4
    Sakaschi

    Sakaschi Android-Ikone

    naja momentan tut sich ja was bei uns versuchen ja schon den bootloader vom milestone xt 720 zu flashen oder wie das ding heißt^^

    da die signatur vom milestone identisch ist aber der andere bootloader vom xt den kernel nicht nach ner signatur abfragt wäre es ein fortschritt und somit möglich custom rom komplett zu flashen^^
     
  5. sezer, 16.11.2010 #5
    sezer

    sezer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Apropo unwissende Leute:
    deswegen meinte ich ja auch, man verzichte mit bestem Willen und Gewissen auf Garantie und Gewährleistung.
    Es könnte vielleicht so ablaufen, man füllt einen Antrag aus mit IMEI nummer und schickt es mit Unterschrift und Unterlagen wieder zurück. Motorola stellt dann eine Datei die dann den BLR freischaltet und nur für den IMEI gültig ist zur Verfügung.

    (Meine Hintergedanke sagt, die klugen Köpfe basteln es so um dass jeder es flashen kann und die Garantie bestehen bleibt :) )
     
  6. parabolon, 16.11.2010 #6
    parabolon

    parabolon Android-Lexikon

    Warum sollte Motorola diesen Aufwand, den weder du noch ich überblicken können (ich gefühlt mehr :D ) auf sich nehmen? Wofür?
     
  7. bingo5, 16.11.2010 #7
    bingo5

    bingo5 Android-Lexikon

    Außerdem, wenn erst einmal so eine "Datei" gibt, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass sie bald für alle Milestone (IMEI unabhängig) funktioniert.

    Und du vergisst auch was - du hast zwar die Hardware gekauft, aber nicht die Software!.

    Du kannst zwar machen was du willst, jegliche andere Software flashen die du willst - aber wenn dass nicht funktioniert (=brick) ist dass dein Pech.

    Der freigeschaltete Bootloader ist jedenfalls Eigentum von Motorola und daran hast du überhaupt keine Rechte erworben.

    Kannst ja mal bei Microsoft fragen, ob sie Kostenlos dein Windows 7 "Home" auf "Pro" aktuallisieren - hast ja immer den PC (wo Windows 7 vorinstalliert war) ganz legal für viel Geld im Laden gekauft.

    Der Vergleich hinkt zwar ein wenig, aber im Kern passt es doch.
     
  8. the solitaire, 16.11.2010 #8
    the solitaire

    the solitaire Android-Hilfe.de Mitglied

    Vergleiche den Bootloader mal mit ein auf 250 kmh abgeregeltes Auto.
    Kein Hersteller der was von sich haelt wurde sowas machen denkt man, und kein Mensch wurde den vollen Kaufpreis zahlen fuer ein auf 250 kmh abgeregeltes Auto, oder ein Hany mit einen gesperrten Bootloader (Mercedes/Audi/BMW/Motorola laesst gruessen)

    Der Hersteller bezieht sich hier auf das Prinzip "Wir schutzen dem Kunden vor sich selbst".

    Wer Technisch dazu in der Lage ist entfernt die Geschwindigkeits-/Modifizierbarkeitsbegrenzung, verliert jegliche gesetzliche und vereinbarte Ansprueche (sowohl Garantie als auch Gewaehrleistung, denn fuer beides gilt das der Anspruch nur dann besteht wenn die Ware genuetzt wird wie es vom Hersteller beworben/vorgesehen ist)

    Bei moderne Autos und Bootloader ist das aber ein wenig aufwendiger und fuer den meisten Technisch nicht machbar ohne die gekaufte Ware zu zerstoeren.

    Das einzige was man in so einen Fall machen kann ist im Vorfeld alle Informationen ueber das Produkt einsehen/anfordern und wenn es nicht gefaellt sich fuer ein anderes Produktentscheiden.

    So wurde ich nie ein Mercedes/BMW/Audi fahren. Das Motorola entspricht, auch mit gesperrten Bootloadr meine Vorstellungen. Halte nur den Preis fuer unangemessen fuer ein gesperrtes Geraet aber das ist eine voellig andere Diskussion.
     
  9. Fisco83, 16.11.2010 #9
    Fisco83

    Fisco83 Android-Experte

    Nur dass man gegen Aufpreis die 250Km/h-Sperre deaktivieren kann, ohne dass man die Garantie verliert. Denn die Hersteller bieten die Freischaltung von Haus aus an ...
     
  10. der berliner, 16.11.2010 #10
    der berliner

    der berliner Android-Lexikon

    Kein ahnung ob es beim bootloader genauso ist aber wenn du dir software kaufst gehört sie dir ja auch nicht.du besitzt nur die lizenz sie zu benutzen.
     
  11. dodotech, 16.11.2010 #11
    dodotech

    dodotech Android-Lexikon

    Hallo

    Es geht Motorola weniger um die Freischaltung des Bootloaders :) Es geht darum, das Motorola mit dem Milestone einen Vertrag mit dem Militär in den USA hat und daher der Bootloader verschlüsselt ist.

    Die RSA Verschlüsselung die bei dem Bootloader angewant wurde ist 2048bit ....dies zu entschlüsseln ohne gültigen RSA Key würde mit 200 Rechnern knapp 2 Jahre dauern ! Denn so hoch abgesichert ist sonst nichts im Zivilen Bereich :)

    Im Vergleich zum Droid oder Droid X ist beim Droid X ein chip verbaut der diese Verschlüsselung extra abfragt ! Wenn nadlabak oder G.O.T die Möglichkeit hätten diesen zu tauschen dann währe das ein richtiger Schlag gegen Moto ....aber alleine der Aufwand ist schon ziemlich hoch :)
     
  12. parabolon, 16.11.2010 #12
    parabolon

    parabolon Android-Lexikon

    Offiziell doch nur für Fzg. von AMG oder M-GmbH i.V.m. C-Lizenz oder so...
     
  13. TimeTurn, 16.11.2010 #13
    TimeTurn

    TimeTurn Foren-Inventar

    Das war auch mir neu...aber warum sollte das Militär der USA den Bootloader des europäischen Milestone verschlüsselt haben wollen? Sinn würde das nur beim Droid machen.
     
  14. dodotech, 16.11.2010 #14
    dodotech

    dodotech Android-Lexikon

    Es geht dabei um die gesamte Droid Reihe bzw hier in Deutschland das Milestone.....von der RSA Verschlüsselung sind die alle gleich ....Wie die genauen Verträge mit Militär nun aussehen , kann ich nicht genau sagen ....ich habe aber vor kurzem darüber noch einen Bericht gelesen :)
     
  15. eybee1970, 16.11.2010 #15
    eybee1970

    eybee1970 Android-Ikone

    hm...das Droid ist ja offen...
     
  16. TimeTurn, 16.11.2010 #16
    TimeTurn

    TimeTurn Foren-Inventar

    Eben, genau das irritiert mich - das Droid is offen - das vom US-Militär locken zu lassen wäre nachvollziehbar, wenn die das selbst einsetzen wollen, aber der Stein... :confused2:
     
  17. mephistopheles, 16.11.2010 #17
    mephistopheles

    mephistopheles Android-Hilfe.de Mitglied

    Dann sollte es ja eigentlich auch kein Problem sein, dazu mal eine valide Quelle zu posten, oder? :confused2: Klingt so adhoc dann doch sehr nach "Verschwörungstheorie". Welches Interesse das US-Militär an der Sicherung des Bootloaders von Zivil-Geräten haben sollte, erschließt sich wohl keinem von uns auf den ersten Blick :)

    Außerdem: Hier wird immer von Verschlüsselung geredet. AFAIK ist der Bootloader nicht verschlüsselt. Er ist kryptographisch signiert. Oder sollte ich da etwas falsch mitgekriegt haben? Lasse mich gerne eines besseren belehren. Der Unterschied ist ungefähr der gleiche, wie der zwischen chiffrieren und unterschreiben.
     
  18. dodotech, 16.11.2010 #18
    dodotech

    dodotech Android-Lexikon

    Ich suche es nach der Arbeit mal raus, und poste die Quelle dann hier im Thread. :)

    EDIT:
    Quelle:
    Email vom 2.10.2010

    Hier der Emailverkehr mit Motorola und unserem shop wo ich Arbeite!
    Hoffe das hilft weiter ansonsten kann ich die Frage hier auch noch mal Posten !
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
  19. dacki, 16.11.2010 #19
    dacki

    dacki Android-Hilfe.de Mitglied

    Der Bootloader ist doch nicht vom Militär. Das kommt alles von TI und die haben den OMAP-Prozessor u.a. fürs Militär entwickelt. Aber das wars auch schon meines Wissens nach.

    Zum Thema: Den Bootloader werden dir die MOTO-Menschen sicher nicht entsperren. Da für gibt es hundert Gründe, die hier auch schon xmal diskutiert wurden usw bla bla

    Entweder der Bootloader wird geknackt oder nicht. Wenn nicht, bleibt er dicht und Motorola freut sich, weil es sich gelohnt hat, die Verschlüsselung einzubauen.
     
    parabolon gefällt das.
  20. mr.stylo, 16.11.2010 #20
    mr.stylo

    mr.stylo Android-Lexikon

    So ist es. Ist ja geil was hier für Gerüchte verbreitet werden, erinnert mich grad an die E-Fuse-Geschichte :laugh:
     
Du betrachtest das Thema "Bootloader freischalten lassen mit verzicht auf Garantie?" im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone",