Booten ins Minibetriebssystem

  • 26 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Booten ins Minibetriebssystem im Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S Plus im Bereich Samsung Galaxy S Plus (I9001) Forum.
db2

db2

Fortgeschrittenes Mitglied
sssSCH schrieb:
1) image.img auf die speicherkarte kopieren
2) adb shell
3) su
4) dd if=/mnt/emmc/image.img of=/dev/block/mmcblk0p13
5) Profit!
Zum Überschreiben der Recovery-Partition ist das richtig, ja.

Letztendlich leidest du aber unter dem Problem mit den Recovery Bootloops, und da wirst du nicht wirklich drum rum kommen als den Bootloader mit Odin zu flashen. Wirst also ein laufendes Windows finden müssen. Ich hab sogar gelesen, dass Leute erfolgreich mit einem Odin/Windows/Virtualbox-Setup geflasht haben.

Die Behelfslösung, um aus dem Recovery Bootloop zu kommen ist per adb die Param-Partition zu leeren: xda-developers - View Single Post - [Release]FeaMod Recovery 1.4 - based on CWM Recovery v. 5.5.0.4.
Danach startet das Handy wieder normal, allerdings wirst du das nächste Mal wenn du in der Recovery bist wieder den Bootloop haben. Die einzige mir bekannte permanente Lösung ist mit Odin den Bootloader neu zu flashen.

sssSCH schrieb:
Ansonsten gibt es auch noch ein tool namens flash_image, das ich in der cosole auf meinem i9001 ausführen kann. Bessere Wahl?
Laut Cyanogenmod Wiki sollte das auch gehen, allerdings habe ich noch nicht gesehen dass es jemand auf unserem Gerät probiert hätte. Die Frage ist, ob das Tool erfolgreich die Recovery-Partition identifiziert...

sssSCH schrieb:
Und dann wäre da noch fastboot.
Gibt es für das S Plus nicht.
 
S

sssSCH

Ambitioniertes Mitglied
db2 schrieb:
Letztendlich leidest du aber unter dem Problem mit den Recovery Bootloops, und da wirst du nicht wirklich drum rum kommen als den Bootloader mit Odin zu flashen.
Mit welcher Methode auch immer ich die recovery partition überschreibe sollte ich doch auch boot überschreiben können. Also dd, adb oder aus dem recovery heraus. Leider finde ich kein "echtes" image sondern nur dieses ODIN-paket.

Die zu verwendende ops Datei beschreibt anscheinend nur die Partitionsstruktur. Die Boot_loader.tar enthält allerdings leider Dateien aus denen ich nicht schlau werde. Gibt es irgendwo Details zum ODIN/Samsung Protokoll und dem Paketaufbau für ODIN?

db2 schrieb:
Laut Cyanogenmod Wiki sollte das auch gehen, allerdings habe ich noch nicht gesehen dass es jemand auf unserem Gerät probiert hätte. Die Frage ist, ob das Tool erfolgreich die Recovery-Partition identifiziert...
Vermutlich könnte man dem tool statt dem Namen auch den Pfad angeben, dann sollte es eigentlich funktionieren. Läuft dann aber wieder auf dd raus.

db2 schrieb:
Gibt es für das S Plus nicht.
Danke für die Klarstellung. Ich war mir nicht sicher weil unter dem Namen anscheinend zwei verschiedene Dinge verstanden werden. Das S Plus hat statt dem fastboot-modus den download-modus und ein abweichendes Protokoll.

NACHTRAG:
Hat jemand Erfahrung mit dem Fastboot Flasher[1]? In dem Thread wird behauptet, dass er auch mit unserem Gerät funktioniert.


[1] http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1421760 [en]
 
Zuletzt bearbeitet:
db2

db2

Fortgeschrittenes Mitglied
sssSCH schrieb:
Mit welcher Methode auch immer ich die recovery partition überschreibe sollte ich doch auch boot überschreiben können.
Theoretisch... ja. Nur ist viel zu wenig darüber bekannt, als das es möglich wäre. Es bräuchte einen erfahrenen Hardware-Hacker mit JTAG-Ausrüstung um sowas zu erforschen. Für das I9000 wurde dies gemacht, es gibt ein Unbrickable Mod und so Sachen... Da aber das I9001 komplett andere Hardware hat ist nichts übertragbar.

Insofern von Partitionen unter Nr. 8 die Finger lassen. Beschädigt man einen der Bootloader kann dieser auch nicht den Download Modus booten und man hat einen Hard Brick.

Zu den Dateien...
dbl.mbn - Device Boot Loader
osbl.mbn - Operating System Boot Loader
emmcboot.mbn - ??

sssSCH schrieb:
Die zu verwendende ops Datei beschreibt anscheinend nur die Partitionsstruktur. Die Boot_loader.tar enthält allerdings leider Dateien aus denen ich nicht schlau werde. Gibt es irgendwo Details zum ODIN/Samsung Protokoll und dem Paketaufbau für ODIN?
Genau, AriesVE.ops enthält die Reihenfolge der Partitionen (entspricht aber nicht den Partitionsnummern unter Android). AriesVE ist der Codename unseres Chipsets.

Odin ist vermute ich mal von Samsung selbst geschrieben und wird an Reparaturwerkstätten etc. vertrieben. Das Flash-Protokoll ist wohl im Prinzip schon herausgetüftelt worden, da es eine Open-Source-ODIN-Alternative für Linux und Mac namens Heimdall gibt: [PROGRAM] Heimdall - Open-Source Cross-Platform Flashing Suite (1.3.2 Now Available) - xda-developers
Leider erkannt Heimdall das I9001 (noch) nicht: https://github.com/Benjamin-Dobell/Heimdall/issues/34
 
S

sssSCH

Ambitioniertes Mitglied
Odin ist vermute ich mal von Samsung selbst geschrieben und wird an Reparaturwerkstätten etc. vertrieben.
Laut XDA-Wiki ist deine Vermutung richtig.

Genauso wie Heimdall unterstützt übrigens auch Mobile ODIN unser Gerät nicht. Scheint etwas ganz besonderes zu sein. :/

Ich werde jedenfalls fürs erste die Finger vom flashen lassen. Will mit meinem S+ ja noch telefonieren. ;)
 
W

waytodawn

Neues Mitglied
db2 schrieb:
Solange man noch stock Recovery hat ist das ganze mit den Tasten recht empfindlich.

Versuch mal das USB-Kabel anzuschliessen und dann Vol+ und Power zu drücken.
Besten Dank. Nachdem ich die ADC ROM für Cyanogenmod 10 drauf hatte, kam ich irgendwie nicht mehr in den Recovery... das Kabel hat gewirkt ;)
 
D

DerJochen

Experte
Ich krame mal was altes aus.. Ich probiere gerade das aus und den Ordner oder die Ordner der Karte zeigt mir das PLUS meiner Mutter nicht an. Versuche die vorinstallierten Apps weg zu bekommen.

Wie komme ich an die Root Dateien :(
 
D

DerJochen

Experte
Habe es geschafft. :D