Kein Backup vom ProductCode erstellt. Was jetzt?

Steiner0815

Steiner0815

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Hallo,

wie ich im Thread "Update auf Android 2.3.4" lesen musste, soll man vorm flaschen die EFS und persist Data in Sicherheit bringen.

frank_m schrieb:
Moment ... vor JEDEM flashen steht das Backup! Wenn du auch noch keine Userapps drauf hast, so solltest du doch EFS und persist Data in Sicherheit bringen.
frank_m schrieb:
Zugegeben, fürs SGS+ gibt es da noch keine Anleitung. Ich habe es analog zur i9000 Anleitung gemacht:
https://www.android-hilfe.de/forum/anleitungen-fuer-samsung-galaxy-s.183/ref-sicherung-und-wiederherstellung-des-productcodes-imei-efs-backup.86504.html
Neben EFS habe ich auch die Partition für "persist" in Sicherheit gebracht. Beachte, dass die Devices auf dem i9001 anders heißen, als auf dem i9000.
Dies habe ich vorm flaschen und rooten leider nicht gemacht. Ich bin nach der Anleitung ab Punkt II, Schritt 8 gefolgt und habe versucht mit dem ProgrammCodeChecker die Dateien nv_data.bin und .nv_data.bin.bak zu kopieren.
Das Problem ist, das der ProgrammCodeChecker die Dateien nicht findet.

Nun habe ich manuell den Ordner "efs" auf die SDKarte kopiert. In diesem sind folgende Dateien vorhanden:

.files
cryptprop_applied_result
cryptprop_essiv
cryptprop_onetimeboot
cryptprop_phone_uuid
cryptprop_rebootMode
cryptprop_securewipedata
edk_p

Was muss ich beim i9001 machen um an die Dateien mit dem ProductCode zu kommen, da diese ja wichtig beim zurückflaschen auf eine Orginalfirmware zwecks Garantieanspruch sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Ich würde einfach die Partitionen sektorweise sichern. Dafür braucht man root. Wenn adb ordentlich läuft, folgende Kommandos im DOS Fenster absetzen:
Code:
adb shell  su -c "dd if=/dev/block/mmcblk0p27 of=/sdcard/efs.ext4 bs=4096"
adb shell  su -c "dd if=/dev/block/mmcblk0p12 of=/sdcard/persist.ext4 bs=4096"
Achtung: Bei jedem Aufruf kommt die SuperUser Anfrage!

Anschließend liegen auf der internen SD Karte efs.ext4 und persist.ext4, die man im Zweifel sogar über Odin flashen kann. Oder durch das Kommando mit vertauschtem if und of zurückflashen kann. Oder in Linux mounten und Fileweise zurückkopieren.

Credits: Frei interpretiert nach dem RotoBackup, siehe xda-developers.
 
Zuletzt bearbeitet:
braini

braini

Experte
Was kann man tun wenn die Ordner efs und persist leer sind?
Wie passiert das überhaupt?
 
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Wenn die wirklich leer sind, hast du ein ernsthaftes Problem.
 
braini

braini

Experte
Die sind leer - wie kann das passieren?
Ein Virus?
Wie äußert sich das Problem?
 
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Wie lässt du dir den Inhalt denn anzeigen? Ich glaube kaum, dass die wirklich leer sind, sondern eher, dass du eine ungeeignete Methode für die Anzeige verwendest.
 
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
ConnectBot zeigt von sich aus ja nichts an. Was hast du eingetippt? Und was kam dabei heraus?
 
braini

braini

Experte
ls /efs/
lost+found
ls /lost+found/
/lost+found/: No such file or directory
 
S

SkillCam

Ambitioniertes Mitglied
ich habe jetzt ls -l -a / efs eingegeben
jetzt kommt

cryptprop_securwipedata
lost+found
cryptprop_rebootMode
cryptprop_applied_result
cryptprop_essif
.files
cryptprop_onetimeboot
cryptprop_phohne_uuid
edk_p

was soll ich als nächstes machen bzw ist schon ein backup des efs ordners angelegt worden
 
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Deshalb schrieb ich ja auch "Wenn adb richtig läuft ...". adb gehört zum Android SDK. Im allgemeinen Bereich und bei Google gibt es Installationsanleitungen.

Alternativ kannst du die dd Kommandos in der ConnectBot Shell absetzen.
 
braini

braini

Experte
Bei mir sind die Dateien weg warum auch immer.
Es funktioniert aber noch alles.
Ein Problem hätte ich wahrscheinlich nur im Garantiefall.
Bringt es etwas die originale FW zu flashen?
Wie kommt der Produktcode denn auf das Gerät?
 
Nightly

Nightly

Ikone
braini schrieb:
Bei mir sind die Dateien weg warum auch immer.

Vermutlich ist es doch so, wie es bereits beschrieben wurde: die Daten sind da, nur für den User per default nicht sichtbar und das ist an sich auch gut so ;)

braini schrieb:
Es funktioniert aber noch alles.
Ein Problem hätte ich wahrscheinlich nur im Garantiefall.
Bringt es etwas die originale FW zu flashen?

Generell kannst Du jede zu deinem Galaxy passende Firmware flashen, Basis von jedem Flash sollte aber wie erwähnt nicht nur die Sicherung der persönlichen Daten auf deinem Galaxy sein, sondern idealer Weise auch eben die des /efs Ordners. *
Ich würde dir eher dazu raten, dich erst einmal ernsthaft in die Materie einzulesen und nicht erst zu flashen (ohne Ahnung, was Du da eigentlich machst...). Zum Thema "Hilfe, mein Galaxy ... heul schnief" gibts übrigens leider schon genügend Threads, nicht nur in diesem Forum :sad:Wenn dein Galaxy gebricked ist-worst case-, wärs zu spät, ans sichern zu denken :crying:


MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
braini

braini

Experte
Sorry, ich komme hier nicht weiter.:sad:Was muss ich eingeben, damit die Dateien angezeigt werden?
Ist es nicht das einfachste wenn ich den System-Ordner sichere?
Geht das mit Windows? Dateien speichern und anschauen klappt ja.
 

Anhänge

S

SkillCam

Ambitioniertes Mitglied
gib ein
su (enter)
ls -l -a /efs (enter)
dd if=/dev/block/mmcblk0p27 of=/sdcard/efs.ext4 bs=4096 (enter)
dd if=/dev/block/mmcblk0p12 of=/sdcard/persist.ext4 bs=4096 (enter)
so hat es bei mir funktioniert den efs und persist ordner zu sichern
(basiert auf franks post)
 
S

SkillCam

Ambitioniertes Mitglied
hab grad nachgeschaut ich hab auch 5 und 8 mb ;D
dann dürfte es bei dir auch stimmen
 
Oben Unten