[REF] Sicherung und Wiederherstellung des ProductCodes/IMEI - efs Backup

  • 288 Antworten
  • Neuster Beitrag
Donald Nice

Donald Nice

Lexikon
Threadstarter
I. Einführung: Was ist der ProductCode?
Zur Identifikation gibt es beim SGS verschiedene Merkmale.. Zum einen die IMEI, diese ist sozusagen die Fahrgestellnummer eines Handys und damit einzigartig ist. Beim SGS ist im Bezug auf Updates und Garantie zusätzlich der ProductCode sehr bedeutend. Der ProductCode sagt der Software KIES was für ein Gerät man hat, und dementsprechend zeigt Kies einem ein neues Update an oder eben auch nicht!

Sowohl der ProductCode als auch die IMEI werden in verschiedenen Dateien im /efs/ Ordner im /root/-Verzeichnis eures SGS gespeichert.

Bei einem Flash können diese Dateien überschrieben / verändert werden.
Aus diesem Grund ist eine Sicherung dieses Ordners extrem wichtig um euer SGS nach einem misglückten Flash wieder zurück in den Originalzusatnd zu versetzen.
Jetzt gehen wir mal ins Detail:
Der ProductCode wird im Telefon in der nv_data.bin gespeichert. Zu dieser nv_data.bin gehört die nv_data.bin.md5. Desweiteren werden backups dieser Dateien automatisch angelegt. Diese haben den gleichen Dateinamen, aber zusätzlich die Dateiendung .bak also .nv_data.bin.bak und .nv_data.bin.md5.bak. Der . am Anfang des Dateinamens ist Linuxtypisch der Vermerk, dass diese Datei unsichtbar ist, und somit in den meisten Fällen gar nicht angezeigt wird. Ihr müsst dazu das Anzeigen unsichtbarer Dateien in eurem Datei-Explorer aktivieren!
Beim Flashen einer Firmware können die Datein nv_data.bin und nv_data.bin.md5 verändert werden. Folge sind ein flascher Productcode und /oder eine andere IMEI.
Die Sicherungssateien . nv_data.bin.bak und .nv_data.bin.md5.bak sollten dabei allerdings unberührt bleiben, sofern ihr nicht schon mehrfach geflasht habt und dabei die Sicherungen auch beschädigt wurden.
Und was ist nun der Unterschied zwischen dem ProductCode und dem SalesCode?
Der SalesCode ist in der customer.xml im Ordner /system/csc/ hinterlegt.
Bei mir mit Firmware JQ3 finde ich dort folgende Werte:
<Country>Germany</Country>
<SalesCode>DBT</SalesCode>

Am Ordner /system/csc/ sehen wir, dass diese Datei Bestandteil der CSC ist und im weiteren Verlauf sehen wir auch, dass in dieser Datei APN Settings hinterlegt sind.
Da diese Datei von der CSC abhängig, unverschlüsselt und editierbar ist, brauchen wir uns um diese Datei keine Sorge machen und können das Thema SalesCode beruhigt links liegen lassen!

Mehr Infos zum Salescode hier von Extralife, Vielen Dank an dieser Stelle!

II. Erste Sicherung der (hoffentlich noch unberührten) wichtigsten Dateien mit Original Samsung-Firmware:

Wenn man sich alle oben angebenem Dateien sichern will, benötigt man root-Rechte. Diese erhält man auf verschiedenen Wegen. Ich erkläre jetzt hier den Universalweg zu root-Rechten, der bisher bei allen 2.2 und 2.2.1 Firmwares funktioniert. Solltet Ihr den Root-Explorer (Kostenpflichtig, aber lohnt sich!) haben, könnt ihr die Sicherung am Ende natürlich auch damit machen!

Root-Anleitung für 2.2.x:
1. Downloaden und entpacken von SuperOneclick. (Bitte beachtet auch den Entwicklerthread für Updates). Achtung! Von einigen Virenscanner wird das Paket als Virus erkannt! Bitte vorher deaktivieren!
2. Am Telefon Menü - Einstellungen - Anwendungen - Entwicklung --> USB Debugging aktivieren
3. Das Telefon mit dem PC verbinden und warten bis alle Treiber installiert sind. Aus dem entpackten Ordner die Datei SuperOneClick.exe als Administrator starten, únd warten bis diese geladen wurde.
4. Den Dicken Button ROOT drücken und warten!
6. Am Ende fragt das Programm ob man einen Test machen will, verneint dieses! (Sollte das Programm wiederholt bei "Waiting for Device" stehen bleiben, beendet das Programm und versucht über einen anderen USB-Port!)
7. Wenn alles erfolgreich war, Kabel ab und Handy neustarten.
Root-Anleitung für 2.3.x:
1. *#1234# eintippen und den Wert notieren der unter PDA steht.
2. Chainfires Kernel Page bei den devs aufrufen und mit STRG +F nach den letzten drei Stellen eures eben notierten Wertes von PDA suchen.

Beispiel:
Die letzten drei Stellen des PDA-Wertes lauten JVI. Dann solltet ihr durch das Nutzen der Browserinternen Suche (STRG + F) CF-Root-XW_DBT_JVI-v3.7-CWM3RFS.zip finden.

Dann erfolgt der "normale" Root-Vorgang für alle cf-root Versionen.
1. CF-Root-XX_XXX_[EUER PDA-WERT]-vX.X-CWM3RFS.zip herunterladen und entpacken.
2. Starte Odin 1.3 (Und schliesse Kies vorher, falls geöffnet. Es ist wichtig ODIN zu öffnen, bevor das Telefon verbunden wird!)
3. Wähle die entpackte .tar als PDA aus. Sonst in Odin alles so lassen wie es ist! Keine pit, kein repart, kein MODEM/PHONE, keine CSC!
4. Boote das SGS in den DownloadMode durch drücken und halten von VolumeDown+Home+Power.
5. Verbinde erst jetzt das Telefon mit dem Rechner und warte das die Treiber installiert werden.
6. Wenn die Treiber fertig installiert wurden, erscheint oben links in Odin ein gelbes Symbol.
7. Start drücken und warten bis das Handy neu gestartet ist. Kabel entfernen. Odin schliessen.
---> Nun habt ihr Root-Rechte, weiter gehts!
Sicherung des efs-Ordners - Grundsätzliches
Grundsätzlich müssen wir einen Ordner mit verschiedenen Dateien sichern. Hierbei sollte die Sicherung nicht nur auf dem Telefon erzeugt werden, sondern auch auf dem PC gesichert werden. Hierbei entsteht das kleine Problem, dass es unter Android (Linux) Datei- und Ordnerberechtigungen gibt, die es unter Windows nicht gibt. Diese würden beim Kopieren des efs-Ordners auf den Windows-Rechner verloren gehen. Diese sind zwar wiederherstellbar (CHMOD) aber einfacher ist es den ganzen efs-Ordner incl. seiner Originalberechtigungen zu sichern. Dieses ist möglich, in dem man den efs-Ordner vor dem Kopieren auf den Windows-PC in ein .tar-Archiv verpackt. Dieses ist zB. mit Rootexplorer möglich.
1. Ja, ich habe einen Explorer, der auf die root-Ebene des Telefons zugreifen kann, zB rootexplorer.
1. Direkt im root-Verzeichnis des Telefons seht ihr den efs-Ordner. Tippt lange auf den Ordner und wählt aus dem Kontextmenü: "create tar"
2. Im Verzeichnis sdcard/Speedsoftware/zip findet ihr nun eure efs.tar. Diese auf den Rechner kopieren. Fertig!
2. Ich habe keinen rootexplorer zu Hand, ich verstehe das da oben nicht oder will es einfach einfacher.
1. Installiert euch den ProductCodeChecker.
2. Beim ersten Start des ProductCodeCheckers kommt ein SuperUser-Fenster, welches ihr innerhalb von 9 Sekunden mit OK bestätigen müsst!
3. Nun werden die entsprechenden Dateinen auf eure Interne SD kopiert und ihr bekommt eure beiden ProductCodes angezeigt.. Euren Originalen und den aus der Sicherung.
4. (optional, aber empfohlen!) Erstellt mithilfe eines beliebigen Archv-Programm / Explorer ein .tar-Archiv des Ordners /ProductCodeCheck auf eurem Telefon!
5. Kopiert euch nun mithilfe des Massenspeichermodus den Ordner/das Archiv "PropuctCodeCheck" von eurer internen SD auf den PC und fertig ist das Backup!
3. Eine andere Möglichkeit geht direkt übers Handy (THX2Marley) und sichert den ganzen efs Ordner:
Installiert euch ConnectBot auis dem Market und gebt nach dem Start von ConnetctBot als Adresse "localhost" ein.

Dann tippt alles wie folgt:
su (Enter) - danach die SuperUser-Anfrage erlauben
cd /
cd efs
cp *.* /sdcard/

Jetzt liegt der efs Ordner auf eurer internen sdcard. Packen, wegsichern, fertig!

III. Was passiert also nun wenn mein ProductCode verändert wurde?


Fall 1: In der Sicherung (.bak) steht euer richtiger ProductCode:
- Um euren originalen ProductCode aus der Sicherung wiederherszustellen, löscht (ja ihr LÖSCHT) die Dateien nv_data.bin und nv_data.bin.md5 aus eurem /efs/ Ordner aber auf keinen Fall die .bak Dateien. Nun startet ihr euer Telefon neu und Android erkennt, dass die Dateien fehlen und stellt diese aus dem backup wieder her. Nun sollte euer ProductCode wieder original sein.

Fall 2: Ihr habt eine manuelle Sicherung der Dateien nv_data.bin und
nv_data.bin.md5:

Diese Kopiert ihr einfach über die bestehenden Files in euren /efs/ Ordner und ersetzt die bestehenden. nach einem Reboot sollte euer ProductCode wieder der originale sein.

Fall 3: Ihr habt gar keine Sicherung:
Solltet ihr schon viel geflasht haben, ist es möglich dass der ProductCode eurer Sicherung (.bak) auch falsch ist und somit haben wir keine Sicherung des Originals mehr! Keine Sorge, auch in diesem Fall bekommen wir euren ProductCode meist zurück sofern nicht auch die IMEI beschädigt wurde.



IV. Jetzt gehts an dieser Stelle für Fortgeschrittene weiter, die die FAQ gelesen und auch WIRKLICH verstanden haben und das flashen mit ODIN bereits beherschen! (THX 2 Extralife)

1. Wir besorgen uns die CSC für unseren gewünschten Productcode hier! Diese sollten bei den meisten 2.2 / 2.2.1 Firmwares funktionieren.
2. Diese flashen wir mit Odin als CSC ohne repart, ohne pit, ohne PDA, ohne Modem oder nutzen den CWM dafür!
3. nach dem Reboot tippen wir in unsere Telefontastatur folgendes ein: *#272*???????????????# wobei die ??? für eure IMEI stehen, die ihr über *#06# rausbekommt!
4. im nun erscheinenden Auswahlfenster wählt ihr die gwünschte CSC aus und klickt INSTALL. ACHTUNG! Bei diesem Schritt wird ein FactoryReset durchgeführt!
5. Das Handy startet nun neu und sollte den ProductCode der eben installierten CSC eingetragen haben.
Alternativ könnt ihr das ganze auch ab Schritt 3 über ADB lösen, wenn ihr wisst, was das ist und ihr adb installiert habt.
1. USB-Debuggung aktivieren
2. in der ADB Kommandozeile folgendes eintippen:
am start -a android.intent.action.MAIN -n com.android.Preconfig/com.android.Preconfig.Preconfig
3. Nun gehts in Schritt 4 von oben weiter.

Thats it!

Ich hoffe, ich konnte euch die Sache mit dem ProductCode etwas näherbringen. Vielen Dank an Extralife für seine Ergänzungen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Randall Flagg

Randall Flagg

Ehrenmitglied
Du steckst wirklich voller Enthusiasmus!! Mal gucken wie lange Du die ewige Fragerei durchhältst und die vielen PN's die Du sicher bekommst.
Machst aber echt gute Sachen hier! :)
Nur lesen tun es leider die Wenigsten,leider.
 
asf2009

asf2009

Fortgeschrittenes Mitglied
...lieber einmal mehr lesen...! :thumbsup:

Vielen Dank für die super Erklärung und Anleitung, hift mir in jedem Fall weiter.

...muss aber noch dringend eins wissen, kann ich auch rooten mit CF-Root über Odin, der den Recovery 2er enthält, oder besteht da auch schon die Gefahr der Änderung der Imei?

Mir gehts drum: Efs Ordner sichern, Nandroid Backup machen, um eventuell eine Rom oder Theme aufzuspielen - um mein schönes Galaxy S noch schöner zu machen! :thumbsup:

Oder die Root Methode wie oben Super One Klick, Rom Manager, kann ich da auch Rom's aufspielen via CWM? Oder muss dann noch einen Kernel flashen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Donald Nice

Donald Nice

Lexikon
Threadstarter
Wie du rootest ist egal.... Davon bleibt der efs ordner unberührt.
 
susdiehl

susdiehl

Stammgast
Es ist aber doch so dass ich wenn ich eine CSC flashe wo z.B. kein DBT dabei ist ich Probleme bekomme wenn ich dann meinen jetzigen Produktcode von XEN mithilfe der bak wieder auf DBT stelle oder?

Aber ansonsten wie immer wieder : Donald :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
 
Donald Nice

Donald Nice

Lexikon
Threadstarter
Nein, das wäre kein problem, denke ich. Nur sollte man natürlich immer darauf achten, das die zur productcode passendem files auch mit geflasht werden.
 
susdiehl

susdiehl

Stammgast
Ja ich mein ja wenn ich z.B so wie jetzt Darkys 9.3 habe ist kein DBT dabei.... Alles mögliche aber DBT hat er eben vergessen. Also muss ich erst eine CSC flashen die auch DBT enthält.
Meine ich hab mal was gelesen dass es da irgendwie Probleme gab ^^
 
extralife

extralife

Experte
kurze anmerkung:

ad I - die bak's sind verstecke files (.) und heißen .nv_data.bak & .nv_data.bak.md5
hier könnte es bei jenen zu missverständnissen führen, die sich hidden files nicht anzeigen lassen

weiters

eine einfache methode den product code wieder herzustellen

- gewünschtes csc (dbt, ato, xeu, ...) per odin (.tar) oder clockworkmod-r. (.zip) auf's system bringen und folgendes in den tastenblock eingeben:

*#272*???????????????# (?=imei)

(->)am display erscheint nun ein auswahlmenü - hier gewünschtes csc wählen und installieren (install)
handy startet autom. neu

alternativ

- usb-debugging aktivieren, kommandozeile öffnen (adb) und folgendes eingeben:

Code:
[B][B]adb shell

am start -a android.intent.action.MAIN -n com.android.Preconfig/com.android.Preconfig.Preconfig[/B][/B]
nun wie oben beschrieben vorgehen - siehe (->)

beide methoden kommen einem factory reset gleich -> backup !
 
Donald Nice

Donald Nice

Lexikon
Threadstarter
Thx Extralife, werde es oben ergänzen!
 
TimeTurn

TimeTurn

Inventar
Geile Anleitung - ich hoffe mal ich werd das Backup dann nie brauchen :) aber besser man hat eins und brauchts nicht als man hat keins und brauchts :)
 
asf2009

asf2009

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe soeben mein efs Backup nach dieser super Anleitung gemacht, vielen Dank dafür!! :smile:

Habe ich jetzt eigentlich nur den Produktcode gesichert, was ist eigentlich mit der IMEI? Ist sie mit inbegriffen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Donald Nice

Donald Nice

Lexikon
Threadstarter
Jein.. Kommt drauf an wie du es gemacht hast... Mit dem Prodcodechecker hast du die nv_data.bin und deren Sicherungen weggesichert... In diesen Files steht deine IMEI in verschlüsselter Form (soweit ich weiß). Desweiteren gibts noch einen Ordner IMEI im efs-Ordner, den hast du bisher nicht gesichert, ist meiner Meinung aber auch nicht nötig!

Wenn du sichergehen willst nimm den Rootexplorer oder ADB zur Hand und sicher wie im ersten Post geschrieben, den KOMPLETTEN efs ordner!
 
asf2009

asf2009

Fortgeschrittenes Mitglied
Alles klar Danke, habe jetzt beides gemacht. Über Produktcodechecker und über den Rootexplorer.

Da müßte ja jetzt alles gesichert sein...
 
Donald Nice

Donald Nice

Lexikon
Threadstarter
Jups, im Bezug auf ProdCode und IMEI bist du nun safe... Wenn du dir jetzt noch einen Brick-Dongle bastelst, kann dir fast nix mehr passieren!
 
asf2009

asf2009

Fortgeschrittenes Mitglied
.... ein was bitte ...? :lol: Sorry , aber was ist das? Hab mich ja schon viel eingelesen...
 
Donald Nice

Donald Nice

Lexikon
Threadstarter
V

vitzmat

Neues Mitglied
Geschafft mein SGS zu Rooten und mittels RootExplorer Backup zu ziehen - was ein wenig Forum lesen nicht alles bewirkt - dann kann ich mich ja ruhigen Gewissens an`s "eingemachte" machen jetz und sag an dieser Stelle mal Danke für die Anleitung.
Das erste was ich gemacht hab an meinem SGS - und hat auf anhieb geklappt :thumbsup:
 
SGSuser

SGSuser

Ambitioniertes Mitglied
erstmal danke für die anleitung ich hab ein backup über den productcodechecker gemacht und danach hab ich versucht den gesamten efs ordner über connectbot zu machen. als ich das dann alles eingegeben hab und enter gedrückt hab ist nichts passiert. keine ahnung vielleicht gehört dass ja auch so, oder sollte da dann irgendwas stehen?
 
Wassilis

Wassilis

Experte
Wird der Produkt Code Checker einfach über CWM installiert?
 
SGSuser

SGSuser

Ambitioniertes Mitglied
Ich konnt ihn auch einfach von eigene dateien aus installieren.

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
Oben Unten