Geocaching mit dem Galaxy

  • 16 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Geocaching mit dem Galaxy im Samsung Galaxy (I7500) Forum im Bereich Weitere Samsung Geräte.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

devilrock

Neues Mitglied
Aloa!

Dank des Galaxys hab ich in letzter Zeit viele Caches heben können... sozusagen ne neue Freizeitbeschäftigung dank neuen Smartphones ;-)

Hat sonst schon jemand das Galaxy zum cachen gebraucht, und kann mir jemand sagen wie gut der Empfänger ist, im Vergleich zu nen Stand-alone GPS?

Ich cache übrigens mit Geobeagle und finde die verarbeitung der GPX Daten einfach super!

Gruß

Devil
 
rowi

rowi

Experte
Hab mir dem Galaxy auch da Cachen angefangen, auch mit GeoBeagle.
Im direkten Vergleich ist es auf dem Niveau des kleineren Garmin eines Freundes, hat durch den Kompass sogar ein kleinen Vorsprung.
Mit teureren Navis konnte ich es noch nicht vergleichen.

Nun muss geocaching.com das Galaxy als GPS Device aufnehmen, request ist gestellt. Hab erstmal das Magic ausgewählt weil es von Soft- und Hardware praktisch gleich ist
 
P

preisl

Ambitioniertes Mitglied
Etwas off-topic, ich bastel grad an einer eigenen Software zum Geocachen - wenn Du Lust hast, kannst mal probieren :)
 
D

devilrock

Neues Mitglied
klar her damit!
 
R

Reservist

Erfahrenes Mitglied
ahh, geobeagle heißt die software? gut zu wissen! hab ich schon gesucht.
 
D

devilrock

Neues Mitglied
Was sehr gut funktioniert ist bei opencaching um einen Standort drumherum die nächsten 500 Caches als gpx Datei zu speichern, und dann einfach auf die SD Karte unter Downloads zu legen. Jetzt noch die Liste in Geobeagle importieren, und schon hat man immer Genug zu tun.


Was auch noch ein ganz nettes Future ist ist "Radar" dann ändert sich die Kompass in Geobeagle.
 
S

Schefti

Neues Mitglied
Hallo preisl,

ich finde Geobeagle nicht gerade berauschend, auch wenn es derzeit nichts besseres gibt. Würde gerne selber ein App schreiben, habe aber keine Ahnung wie man Offline-Maps einbinden könnte.

Ein echt geniales Tool nennt sich cachebox - leider nur für Windows mobile - das hat aber wirklich alles was ein Cachingtool benötigt.

Das für Android wäre der echte Hammer, damit ließe sich sogar Geld verdienen.

Was hat denn dein Tool zu bieten bzw. was soll es mal bieten? Wäre auch interessiert.

Gruß
Schefti
 
P

preisl

Ambitioniertes Mitglied
Hi,

also was dzt. funktioniert:

- Laden von GPX files
-> Cache Info's
-> Wegpunkte (inkl. aus Text extrahierten Wegpunkten)
-> Logs
-> Hint
-> Inventory (Travel Bugs)
- Commands (Taschenrechner, Groundspeak Code, Cäsar Chiffre, MorseCode, A=1, ..., Z=26, Vanity Numbers, Prime factorization)

was bald geht (funktionen gibts, müssen noch getestet werden)
- google map view (alle caches, alle wp eines caches)
- radar view für wegpunkte zum navigieren
- variablen definieren (also A=5, B=3) und die dann in berechnungen verwenden

das ganze soll offline gehn, ist mein ziel, deshalb wird dann bald andnav (also openstreetmap) als map source dazugetan

lg,

Martin
 
S

Schefti

Neues Mitglied
Hallo Martin,

also das hört sich ja schon mal richtig GUT an!
Würde mich gerne als Beta-Tester anbieten und für konstruktive Kritik bin ich immer gut.
Bin selber im Bereich der IT (auch der Entwicklung) tätig und damit nicht ganz unbedarft.

Gruß
Schefti
 
E

Elvizz

Neues Mitglied
Nabnd,

ich hab heute endlich auch mal GeoBeagle ausprobiert und hab direkt ein Problem/merkwürdiges Verhalten entdeckt: Ich habe die Suche nach Caches in der Umgebung genutzt (also GPS aktiviert) und bei OpenCaching Germany gesucht. Dort habe ich verschiedene Caches in der näheren Umgebung gewählt, und diese entsprechend der Anweisung auf den Google Maps Link geklickt und dann GeoBeagle als "Ziel" gewählt, so dass sie dort geöffnet wurden.

Allerdings waren die Richtungsangaben doch etwas verwirrend ;-) Ich sollte etwa 450km in nördliche Richtung gehen. Als ich dann mal auf den Map Button gedrückt habe, hat er mir eine Cache-Position in England angezeigt. Da läuft wohl irgendwas mit den Koordinaten falsch...

Ich hab grad nochmal in die Koordinaten des Waypoints geguckt und da scheint echt was nicht zu stimmen:
Latitude: 50 52.175
Longitude: 0 00.000

Hat jemand dasselbe oder ein ähnliches Problem? Und dieses am Besten sogar schon gelöst? ;-)
 
rowi

rowi

Experte
preisl schrieb:
Etwas off-topic, ich bastel grad an einer eigenen Software zum Geocachen - wenn Du Lust hast, kannst mal probieren :)
Klar, das mach ich gern :)
 
N

NicBlueless

Gast
Also ich habe auch Geobeagle installiert und mal einen Geoache von geocaching.com importiert...Anzeige etc. funktioniert und der Cache wird auch an der richtigen Stelle auf der Karte angezeigt. Heute abend werde ich mal ausprobieren wie genau das Galaxy AGPS ist und versuchen den Cache zu finden :)
 
D

devilrock

Neues Mitglied
Elvizz hast du die neueste Version von GeoBeagle drauf? da gab es mal nen Bug
 
rowi

rowi

Experte
das wirklich nette am cachen mit dem Handy ist, dass man den Cache nicht vorplanen muss (aber natürlich kann) sondern einfach da wo man gerade ist GeoBeagle bzw. das entsprechende Programm startet und nachsieht was so in der Nähe zu heben ist und spontan loslegen kann.
Im Urlaub oder bei Freunden einfach mal gucken was so da ist oder wenn man den geplanten Cache gefunden hat und noch Lust hat weiterzusuchen einfach mal nachsieht was noch so da ist und weiter macht.
 
rowi

rowi

Experte
Apropos: Weiss jemand ob der Service "TextMarks" (Coord.Info - Using SMS with TextMarks) in Deutschland funktioniert? Damit arbeiten die Buttons 'Log Find' und 'Log DNF' in GeoBeagle
 
zx128

zx128

Experte
spacemace schrieb:
Siehe hierzu auch:
[URL="https://www.android-hilfe.de/forum/spiele.51/geobeagle-geocaching.3386.html[/URL]
Genau, und da geht es ab jetzt weiter, da das Thema alle Android-Geräte betrifft und nicht nur Galaxy.

*closed*
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.