Lohnt der Wechsel vom Galaxy Note 20 Ultra zum kommenden "Nachfolger" S22 Ultra?

  • 31 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Lohnt der Wechsel vom Galaxy Note 20 Ultra zum kommenden "Nachfolger" S22 Ultra? im Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G Forum im Bereich Samsung Forum.

Wechselt ihr zum indirekten Nachfolger S22 Ultra oder bleibt ihr dem Note treu?

  • Ich werde wechseln!

    Stimmen: 8 30,8%
  • Ich bleibe treu!

    Stimmen: 18 69,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    26
W

Walve

Stammgast
Ich verfolge aufmerksam den Thread des S22 Ultra hier. Ausser den augenscheinlich nur auf dem Papier vorhandenen besseren Specs (bis auf noch mehr Helligkeit, die ich wirklich nicht brauche) gibt es faktisch nichts was einen Mehrwert darstellt. Wirklich nicht für 1300 Euro aufwärts. Zudem scheint das Gerät doch noch sehr Buggy zu sein. Akuulaufzeit scheint es auch keinen Durchbruch zu geben.
Ich bin immer gerne dabei mir was neues zuzulegen, aber nachdem was mittlerweile bekannt ist sehe ich mittlerweile einfach keinen Grund zu wechseln. Mir soll jemand auch nur einen Punkt nennen, den das S22U zum aktuellen Zeitpunkt spürbar, denn Alltag relevant beeinflussend besser machen soll als das N20U, oder gar als das N10U.
Kamera? Space-Zoom? Nicht im Ernst.

Einem Artikel zufolge will Samsung seine Premium-Sparte bei Smartphones weiter ausbauen. Meiner Meinung nach merkt man das aktuell nur am Preis.

Ganz ehrlich würde ich derzeit sogar vom Erwerb eines S22U abraten. Zu viele Kinderkrankheiten, Akkuleisung auf dem Niveau des N20U oder schlechter. Da wird es auch keine echten Wunder mehr geben. Also ich zumindest hätte derzeit Sorgen eines zu erwerben ohne dabei ein Redundanz langfristig parallel laufen zu haben. Ich traue dem Teil aktuell gar nicht.
Schick ist es ja. Das ist N20U aber auch noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chrisk1968

Fortgeschrittenes Mitglied
@Walve Dem kann ich nur zustimmen, zumal mein N20U noch relativ neu ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sylvia

Sylvia

Dauergast
Aus den vorgenannten Gründen bleibe ich auch noch mindestens 1 Jahr bei meinem N20U, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Für mich spielt mittlerweile auch die Zeit eine Rolle, die ich zum Aufsetzen eines neuen Smartphons brauche. Durch die vielen sicherheitsrelevanten Apps für die ich einzelne Ab- und Wiederanmeldungen mit Laptop und beiden Handys machen muss kostet mich das sehr viel Zeit. Das ist dann fast nur noch im Urlaub möglich.
 
Echnaton

Echnaton

Philosoph
Das ist ein nicht zu vernachlässigendes Argument. Man benötigt neue Codes, Aktivierungs-QRs, die man per Post erhält, das dauert, das klappt nicht immer so reibungslos etc. pp. Mit dem einen Smartphone, einen Code für das andere generieren und vieles mehr.
Ja, das ging früher schneller.
Zudem, es lohnt immer weniger jährlich ein neues Phone zu erwerben. Da reicht es vollkommen, ein Phone alle 2-3 Jahre zu wechseln.
Dann spürt und sieht man auch Verbesserungen, aktuell redet man sich Verbesserungen ein, will sie sehen, doch in Wirklichkeit sieht man nichts!
Ich habe mir das S22 Ultra ganz genau angeschaut, vor allem auch die Kamera, doch es bringt mir keinerlei Benefit gegenüber meinen beiden aktuellen Samsung Phones: Note 20 Ultra und S21 Ultra.
 
W

Walve

Stammgast
Denke das sind alles vernünftige Einschätzungen. Und auch bei mir kommt aich der Punkt dazu, dass das neu Aufsetzen eines Phones mit allen Pins und Tans und Verifizierungn, UI Modifikationen einfach eine zeitaufwendige Sache ist.

Ich finde, der Unterschied zwischen S22U und N20 ist innerhalb der "Note" -Reihe bislang der geringste. Und dann das Ding so unreif auf den Markt zu werfen.....eiei. So viele bestätigte Probleme. Das gab's meiner Meinung nach nie zuvor. Mal vom 7er abgesehen das gerne mal Feuer fing.

Ich meine, wie kann es sein, dass Samsung bei einem 1300 + Phone mit Updates verhindern muss dass das Ding nicht einfach mitten im Betrieb aus geht oder Smart-Switch zu massivem Akkudrain führt oder irgendwelche Balken aufm Display erscheinen. Die Kamera überzeugt nicht, die Lautsprecher werden kritisiert (absolutes no go für mich) und oft als Rückschritt empfunden...nur um ein paar Dinge zu nennen. Und ganz unglücklich ist der fehlende SD-Slot, sogar bei den Versionen mit nur 256 GB.

Mittlerweile ist mein Note 20 Akkumässig so optimiert, ...derletzt bei normaler Benutzung abends um 9 noch 71 Prozent gehabt. Das ist erst mal ne Ansage. Das Phone ist nie Abgestürzt, eingefroren oder Ähnliches.

Wie gesagt, ich bin eigentlich ganz geil drauf mal wieder was neues zu testen. Aber für mich ist das S22U so wie ich es wahrnehme derzeit einfach nichts neues. Eher das einhandeln von Problemen.

SPen reagiert jetzt noch schneller? Herrje, ich merke schon seit dem 8er keinen Unterschied mehr.
 
K

Klausu

Neues Mitglied
Ich habe mir das S22 Ultra bestellt, ich merke keine Unterschiede außer man kann jetzt WQHD auch bei 120 Hz benutzen
Werde das S22 zurück geben und das Note 20 Ultra behalten
 
famosi

famosi

Stammgast
So wird es mir auch gehen. Habe das S22 U bestellt, bin aber immer weniger überzeugt nach Mitlesen im Forum. Morgen kommt es, mal sehen. Aber bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Note
 
P

phex

Erfahrenes Mitglied
Es gibt einfach doch zu wenig Unterschiede für einen Wechsel und die Mehrkosten daraus, egal ob Aufwand durch Neueinrichtung oder Geld.

Außerdem läuft das Note wie Butter, super optimiert, da muss das S22 Ultra erst mal noch hinkommen, da werden wohl noch paar Updates ins Land gehen.

Ich denke, die Generation kann man überspringen.

Schön zu sehen das hier im Note Forum noch lebem steckt :)
 
W

Walve

Stammgast
So sehe ich es auch. Das N20U ist mittlerweile mit Updates so versorgt, dass es stimmig ist. Und das auf Android 12. Da gab es noch das Problem nach dem Update auf 12 mit dem Geruckel, aber das ist auch schon gefixt.
Ich glaube schon dass das S20U die Kinderkrankheiten überwinden wird. Wir dann alles passen. Aber iwie ist es für mich eher ein Note 20 U Fan Edition. Bestenfalls.

Und ich glaube dass es da draußen eine ganze Menge N20 U gibt deren Besitzer zufrieden sind. Sonst wäre es hier im Forum ws. nicht so ruhig. Die Probleme die es gibt, sind ja dann zumeist Android-Spezifisch.

Man fragt sich wirklich ob es für die Smartphoneindustrie nicht an der Zeit ist, auf Zweijahreszyklen zu wechseln. Allein der Resourcenverbrauch ist doch aberwitzig. Dafür gibt es einfach zu wenig Innovation. Bei allen grossen Herstellern durch die Bank.
Und es scheint mir so, gerade bei Samsung, dass der Versuch auf Teufel komm raus zum A15 auszuschließen den Geräten nicht gut tut.
Ich würde mir lieber alle 2 bis 3 oder 4 Jahre ein komplett fertiges, Innovatives und softwaremässig optimiertes Gerät zulegen und dafür dann eben recht tief in die Tasche greifen ( was denn auch gerechtfertigt wäre) als mir jedes Jahr zu überlegen ob ich 1500 Euro dafür ausgebe um das zu haben was ich eigentlich schon habe.
Hoffe mal auch, dass wird auch der Trend werden. Zumindest was die Barren angeht.
Da ist doch seit Jahren bereits die Luft raus und Kaufreiz wird nur noch durch Marketing erzielt. Diesmal der Coup das Note als S zu bezeichnen. Billig und dreist, aber scheint zu klappen.
Aber was heisst dass denn eigentlich? Für mich heisst dass das, was ich schon geschrieben habe: Selbst Samsung schafft es nicht (mehr) zwei mal im Jahr komplett innovative Barrenhandys auf den Markt zu bringen. Die Technik ist einfach ausgereift. Aber es muss ja so dringend produziert werden. Als ob es unbegrenzt seltene Erden gibt und Elektroschrott kein Thema wäre.

Wenn Samsung im SPen nen Lautsprecher und Mikro als quasi Headset und nen Laserpointer packt, die Akkulaufzeit 2 Tage beträgt, der Bass die Haare aus dem Gesicht fegt, ein Sturz aus zwei Metern aufs Display ohne Schaden überstanden wird, ein Beamer mit an Bord ist und das Display Holographie kann und Dir Dein Handy ein Ei brät, dann ist Innovation. Vorher nicht.
 
Echnaton

Echnaton

Philosoph
Walve schrieb:
Und ich glaube dass es da draußen eine ganze Menge N20 U gibt deren Besitzer zufrieden sind.

Man fragt sich wirklich ob es für die Smartphoneindustrie nicht an der Zeit ist, auf Zweijahreszyklen zu wechseln. Allein der Resourcenverbrauch ist doch aberwitzig. Dafür gibt es einfach zu wenig Innovation. Bei allen grossen Herstellern durch die Bank.
Das sehe ich auch so.
Das Note 20 Ultra ist immer noch ein perfektes Smartphone, muss sich nicht verstecken, sogar ganz im Gegenteil, es steckt andere locker in die Tasche. Selbst aktuelle Phones.
Wer es hat sollte es einfach ganz entspannt behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Walve

Stammgast
Es ist wirklich beachtlich mit welchen Problemen das S22U noch zu kämpfen hat.
Sogar das Telefonieren scheint nicht unbedingt garantiert zu sein. Was macht Samsung da nur? Bitte korrigiert mich, aber zu Release eines Samsung -Stift-Handys habe ich noch nie von so viele Problemen gelesen. Mein Note ist absolut zuverlässig. Aktuell hätte ich bei einem Wechsel ordentlich Sorge.
 
Quadrat

Quadrat

Neues Mitglied
Die Frage stellt sich mir nicht. Das Note 20 Ultra bietet alles was ich brauche und hält idR gut 2 Tage. Die wenigen Änderungen beim S22 Ultra sind nicht annähernd wichtig, dass ich wechseln würde.