Akku lädt nicht mehr. Gelbes Dreieck mit Ausrufezeichen

  • 45 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Akku lädt nicht mehr. Gelbes Dreieck mit Ausrufezeichen im Samsung Galaxy Note (N7000) Forum im Bereich Weitere Samsung Geräte.
W

WhoIsThere

Neues Mitglied
Hatte das Handy mit der "Akku-Gelbes-Dreieck" anzeige davor schonmal über Nacht 9 stunden dran gehabt. Das war mir geduld genug ^^
Bis auf das der Akku und das Handy heiss waren morgens tat sich garnichts.

War allerdings halt mit nem SGS2. Vielleicht hat das Note (Nach einem Jahr Samsung Brainstorming) ja schon ne Pulsing technologie mit eingebaut.

Moo
 
flatratte

flatratte

Stammgast
WhoIsThere schrieb:
Hatte das Handy mit der "Akku-Gelbes-Dreieck" anzeige davor schonmal über Nacht 9 stunden dran gehabt. Das war mir geduld genug ^^
Bis auf das der Akku und das Handy heiss waren morgens tat sich garnichts.
...
Ist Geduld genug, stimmt. Passiert mir ja auch nicht gerade oft, daß ich nicht sicher sagen kann, obs bei mir wirklich immer funktioniert. Außerdem wird mein Note nicht heiß dabei. Als Plan B habe ich immernoch, daß ich den Akku auf 35° erwärme, daß (hoffentlich) seine Spannung über die Sicherheitssperre im Handy steigt. Braucht ja nur ein zehntel Grad oder so zu sein. *malextreeemhoffnungsvollgugg*

Gruß
Flatratte
 
E

earl.grey

Erfahrenes Mitglied
flatratte schrieb:
Anscheinend gibt es die Samsung-Ladeschale/Ständer nicht mehr. Aber nach 10-20 Minuten, Akku im Note mit Anzeige 'gelbes Dreieck', läd zumindest mein Note den Akku doch wieder. Man muß also garnix tun, wirklich nur viel Geduld haben.

Gruß
Flatratte

PS: Geduld gibt es sogar bei Amazon in kleinen Dosen ... :biggrin:
Das stimmt nicht. Ich habe mein Akku damals die ganze Nacht so versucht zu laden. Und das mehrere Nächte hintereinander. Das gelbe Dreieck ging nicht weg. Geholfen, hat nur eine Docking station für den Akku. Danke aber für den Tipp der oben gegeben wurde. Sehe auch das es schon 17.000 Zugriffe auf den Thread gibt. Sind wohl viele Besucher von Google hier.

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2
 
pspilot

pspilot

Enthusiast
Hatte jetzt das gleiche Problem mit einem Note. Das Powermanagement ist einfach Schrott - und ich weiß, wovon ich rede. Das Gerät stand in seiner Ladeschale, stürzt dort ab, zieht dann soviel Strom, dass das knappe Ampere max. Ladestrom nicht reicht und leert seinen Akku dann auch noch soweit, dass dessen Sicherheitsschaltung unter 3,4V zuschlägt - das ist unterirdisch. Da versagen gleich mehrere Möglichkeiten, sowas zu vermeiden ... bzw. sind gar nicht erst vorgesehen. Alleine die Tatsache, das der max. 'intake' kleiner ist, als der max. Verbrauch, ist für ein akkubetriebenes Gerät eine Fehlkonstruktion. User von Navigationssoftware können davon ein Lied singen. Man stelle sich ein Notebook vor, dass trotz angeschlossenem Netzteil seinen Akku leert und irgendwann ausgeht, wenn nur das 'passende' Programm läuft ...

Das gelbe Dreieck ist dann noch das i-Tüpfelchen und die Sinnhaftigkeit sieht man an solchen Threads. Den meisten Leuten sagts natürlich nichts, muss es auch nicht. Unter einer bestimmten Spannung, dürfen LiIon-Akkus nur mit einem stark reduzierten Ladestrom belegt werden. Erst über ca. 3,4-3,6V schalten die üblichen Ladecontroller auf den Nennladestrom. Ich vermute, das Gerät verbrät nur für die Anzeige dieses schicken Symbols auf einem doch großen Display, mehr als dieser reduzierten Strom liefert (die CPU braucht man dafür natürlich auch). Somit wird der Akku kein Stück voller und der Ladecontroller (der in Hardware ausgeführt ist und nur teilweise vom Kernel programmiert werden kann) schaltet nie aus seinem 'Notladeprogramm'. Das ist alles vorhersehbar und vermeidbar. Ein gelbes Dreieck hilft da gar nicht, abgesehen davon, dass man Platz hätte, ganze Romane auf das Display zu zaubern (wenn man es schon anschaltet), um den User über den Zustand, oder passende Maßnahmen zu informieren.

In der Tat die einzige Hilfe ist ein externes Ladegerät, bzw. so ein Ladeschale für einen Extraakku. Sowas kostet auf eBay kaum mehr als ein Ersatzakku, oft ist sogar ein billiger Zweitakku dabei. Wer sich keine bösen Überraschungen leisten will oder kann, sollte sich sowas anlachen. Ein neuer Akku ist meist nicht nötig, da die Akkus sich vor tatsächlicher Zerstörung wegen Tiefentladung selbst schützen. Der 'letzte Notschalter' ist auf dem Akku selbst und der arbeitet vollkommen unabhängig :). Die meisten dieser billigen Ladeschalen sind keine Schnelllader, das stört aber nicht. Bei einem Akku auf 'Stand-by' störts gar nicht und für den Notfall muss man den entladenen Akku ja nicht vollmachen. Hauptsache er kommt über dieses magische Spannungslimit, damit das Phone den normalen Ladestrom aktiviert.
 
D

deathsoul1ner

Neues Mitglied
Hi Leute,

heute Nacht hatte ich das gleiche Problem mit meinem Akku, doch ich konnte es ganz einfach lösen. Wenn bei euch das gelbe Dreieck angezeigt wird, einfach mal die klappe abnehmen und mit dem Daumen leicht auf den Akku drücken und siehe da, das Note lädt den Akku wieder einwandfrei. Bei mir hat es sofort geholfen und ich hoffe, dass es bei dem einen oder anderen auch so klappen könnte. Probiert es einfach mal aus und gebt ein Feedback dazu, würde mich freuen.

LG Death
 
S

soul84

Neues Mitglied
Hallo Leute,

bei mir war heute das gleiche Problem( gelbes Ausrufezeichen)
Ich habe einfach mal abgewartet und tatsächlich Akku entnommen kurz rauf gedrückt und siehe da es läuft...Handy wieder an und es lädt.:smile:
danke für die Tipps.