Wer wird sich das Samsung Galaxy S22 Plus kaufen?

  • 31 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wer wird sich das Samsung Galaxy S22 Plus kaufen? im Samsung Galaxy S22 Plus Forum im Bereich Samsung Forum.

Wer wird sich das Samsung Galaxy S22 Plus kaufen?

  • Ja, direkt zum Veröffentlichungstermin.

    Stimmen: 22 37,3%
  • Ja, aber erst wenn der Preis gesunken ist.

    Stimmen: 7 11,9%
  • Ich bin noch unentschlossen.

    Stimmen: 17 28,8%
  • Nein (bitte Begründung im Thread posten).

    Stimmen: 13 22,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    59
Handymeister

Handymeister

Foren-Manager
Teammitglied
Hallo zusammen,

mittlerweile stehen die Fakten zum Samsung Galaxy S22 Plus fest.
Wer will sich das Smartphone denn kaufen? Warum?

Und für viele interessant ist ja auch immer die Frage, von welchem Gerät wechselt Ihr zum Samsung Galaxy S22 Plus?

Viele Grüße
Handymeister
 
Lebkoungcityboy

Lebkoungcityboy

Erfahrenes Mitglied
Werde es für das Galaxy s21 Ultra eintauschen
 
J

Jieijo

Ambitioniertes Mitglied
Gerade bestellt 👌
 
S

spike.one

Erfahrenes Mitglied
Ebenfalls gerade bestellt 😀
 
mister-m

mister-m

Fortgeschrittenes Mitglied
Auch gestern bestellt, die 256 GB Version.
 
Calimero100

Calimero100

Stammgast
finde das S22+ am interessantesten von den drei Geräten.
Warte aber noch die ersten Tests und Erfahrungen ab, dann hole ichs evtl. über CB.
Wäre (eigentlich) der ideale Nachfolger für mein P 30 Pro, Größe, Gewicht, Display Diagonale fast alles identisch 🙂
 
Zuletzt bearbeitet:
zongo

zongo

Neues Mitglied
Heute Nacht bestellt!
 
stefan-do

stefan-do

Experte
Nein, nicht besser als das kleine und fast genauso klobig wie das Ultra. Ich finde, das Plus ist völlig überflüssig
 
DanX

DanX

Experte
Auch hier, bei diesen Preisen bin ich raus... 👎🏻
 
mavvy

mavvy

Fortgeschrittenes Mitglied
Vom S20+ zum S22+ gewechselt... jetzt muss Samsung nur noch den Versand ordentlich auf die Reihe bekommen.
 
venacephalica

venacephalica

Stammgast
Ich werde vom Note 20 auf das grüne S22Plus wechseln.
Das Ultra kommt für mich nicht in Frage, weil es mir einfach zu gross ist. Das kleine S22 hätte mich auch gereizt, aber da schreckt mich die Akkukapazität ab. Ich denke mit dem S22Plus hab ich für mich die beste Lösung gefunden.
Wenn die Kamera auch noch Grünzeug ohne Aquarelleffekt hinbekommt, wäre das noch das I-Tüpfelchen.
Das Note20 hat das echt super hinbekommen.
Na dann lass ich mich überraschen 🙏
 
holms

holms

Guru
mister-m schrieb:
Auch gestern bestellt, die 256 GB Version.
Genauso gestern bei mir ;)

In grün. Vermutlich aber egal, da ich eh ein dünnes Backcover brauche... Nehme Tipps gern im anderen Thread :)
 
Britenmama82

Britenmama82

Neues Mitglied
Bin hin und her gerissen. Habe nun beschlossen mir evtl. das Plusmodell zu bestellen. Ich werde es mir dann erstmal anschauen und dann entscheiden ob ich es behalte oder nicht. Der Grund ist die unterirdische Auflösung von nur FHD+, es ist zum kotzen, das S21+ hätte mich schon gereizt aber deshalb hatte ich es gelassen. Diese Pixel... selbst wenn ich bei meinem S20+ nur "FHD" einstelle sehe ich komischerweise nicht soviele Pixel wie beim 21'er Modell. Ich befürchte fast es ist beim 22'er nicht anders als beim 21'er.

Bin leider verwöhnt seit dem S7 was die Auflösung angeht. 😞
 
Zuletzt bearbeitet:
soul

soul

Guru
Werde wohl, nach dem abstecher zum iPhone, vom s21u zum 22+ wechseln. Hoffe die Kamera fühlt sich nicht wie ein Rückschritt an.
 
S

Schrami

Neues Mitglied
Ich gehöre auch zu den unentschlossenen und habe eine Frage an die jenigen die vom S21 Ultra wechseln, was sind eure Gründe für den Wechsel?
 
fck-andi

fck-andi

Stammgast
Vom 21 Ultra zum S22+ wechseln? Ist meiner Meinung nach ein Rückschritt.
- Kleinerer Akku
- Schlechtere Kamera (unter Vorbehalt, beim Zoom auf jeden Fall)
- Schlechtere Display Auflösung

Die Gründe für einen Wechsel würden mich auch interessieren.
 
J

jes-aa

Stammgast
denke ganz allgemein ein Wechsel von S21 auf S22 - egal ob jetzt Plus oder Ultra - will gut überlegt sein, die Verbesserungen sind doch eher homöopathischer Natur, so kommt als Grund eigentlich nur in Frage:

- bisheriges S21 zu klein / zu groß

- eine neue Farbe wird gewünscht

- oder halt irgendwie was neues haben müssen...

die Zielgruppe für einen Wechsel sind eher Nutzer von der S10 Reihe oder älter da darf es nach so langer Zeit dann schon was neues sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Guru
jes-aa schrieb:
die Zielgruppe für einen Wechsel sind eher Nutzer von der S10 Reihe
Ja, ich bin genau die Zielgruppe 😊.

Wer von der S21-Reihe wechselt, hat wenig sachliche Gründe, eher emotionale... ;)
 
mavvy

mavvy

Fortgeschrittenes Mitglied
Es wird heute auch einfach zuviel erwartet. Bei uns ist der Markt ja im Grunde gesättigt, und große Innovationssprünge kann man aktuell nicht erwarten, dennoch geht es doch vorwärts?! Jeder hat so seine Ansprüche und für mich sind es gefühlt nur wenige Leute, die jährlich upgraden "müssen" und bei allem immer einen großen Sprung bei Leistung, Akku etc fordern und laut werden. Das ist ein richtiges Luxusproblem. Dazu kommen irgendwelche Magazine, die natürlich jedes Thema breittreten, um für Gesprächsstoff/Leser zu sorgen und da sind solche "Streitthemen" ein gefundenes Fressen, sodass das immer wieder aufgebauscht wird, wenn ein neues Smartphone so aussieht wie letztes Jahr oder der Akku kleiner wird etc. Geschweige denn von den sich empörenden Influencern, und wie das bei Influencern so ist, haben sie eben viele Mitläufer, die sich einfach im Kanon mitempören :)

Seit dem S3, S5, S7, S9+, S20+ habe ich "nur" alle zwei Jahre gewechselt, zwischendurch immer mal für kurze Zeit die anderen Generationen probiert, aber für schlecht/unnötig empfunden. Im 2-Jahres-Rhythmus geht das klar mit den spürbaren Weiterentwicklungen, noch spürbarer wenn man nur alle drei Jahre wechselt.

Ich lege viel Wert auf Symmetrie und bei jeder Android-Neuerscheinung schüttel ich nur den Kopf, wenn die Displayrahmen so asymmetrisch sind und dann auch noch durch eine hässliche Notch gestört werden, zum Beispiel das Samsung Galaxy M32, da bekomme ich Augenkrebs! Oder in der Vergangenheit, hatte jedes htc One & Co. einen dicken Rahmen auf der Frontseite, das von einem htc Logo geziert wird, was für ein Design-Fail, und ich habe htc in der Anfangszeit doch sehr gemocht.

Das Galaxy S8 war das erste, dass oben und unten einen schönen gleichgroßen Rahmen hatte, ein richtiger Schritt, aber immer noch kein schönes Gerät. Zu der Zeit war ich noch Fan des S7, ein sehr robustes und handliches Gerät, das ich noch heute nebenbei für Verschiedenes nutze. Das S9+ war oben und unten auch nicht symmetrisch aber kam meinem Design-Ideal schon etwas näher, genauso das S20+ aktuell: die Maße des oberen und unteren Rahmens waren nun fast gleichgroß geworden.

Jetzt mit dem S22(+) hat es Samsung endlich geschafft einen rundum gleichmäßigen Rahmen zu konstruieren, ohne, dass die Ränder so dick wie beim iPhone 11 und aufwärts wirken, aber dieses war bisher eh keine Option durch die breite Notch... für mich ist das noch heute ein großer Design-Fail.

Somit war der schön gleichmäßige Rahmen alleine schon einer der Gründe für mich erstmals ein Smartphone vorzubestellen, natürlich auch weil das meiste andere ebenso stimmig ist:

- in meinem Fall 5G und ein modernerer Prozessor, der zwar niedriger taktet als beim vorherigen Exynos und weniger Akku hat, aber meiner Erfahrung nach dafür weniger am Akku zehrt und trotzdem seine Leistung bringen wird.

- die Zeit des Zockens am Smartphone ist für mich seit langem vorbei, könnte demnächst aber wieder aufkommen, aber dann werde ich sicher keine nativen Smartphone-Games zocken, sondern eher auf einen vorhandenden Game Pass oder Stadia zurückgreifen, also Cloud Gaming bzw. lokales Streaming von der Series X auf das Smartphone zuhause im Bett o.ä. Da sind sich jährlich toppende Smartphone-Benchmarks für mich also eher zweitrangig oder gar drittrangig.

- ich hatte mich seit dem S9+ und S20+ schon irgendwie an das Edge-Display gewöhnt und abgefunden, aber bin nicht gerade abgeneigt, wieder ein ebenes Display zu nutzen, freue mich also über diese Änderung.

- beim fehlenden Micro-SD-Kartenslot weiss ich noch nicht, ob das für mich jetzt schlimm ist. Ich habe einen eigenen Server, auf dem Nextcloud läuft mit ausreichend großen Serverplatten (4TB). Jedes Smartphone-Foto (und Video, sobald ich im nächsten WLAN drin bin) wird direkt nach dem Erstellen hochgeladen, so dass es bei (Platz-)Bedarf auf dem Smartphone gelöscht werden kann. Den meisten Speicher belegen bei mir Fotos und Videos und die Zeiten lokaler MP3-Songs sind bei mir auch lange vorbei. Videos kann man sich bei den gängigen Streaming-Diensten ja lokal für unterwegs cachen. Von daher ist der fehlende Kartenslot für mich vermutlich eher kein Verlust.

Durch die Update-Versprechen, und dadurch, dass ich erstmals mit dem Design eines Smartphones sehr zufrieden bin, kann ich mir vorstellen das S22+ auch mal 3 Jahre zu nutzen, warten wir's ab :)
 
B

be_myself

Neues Mitglied
Nach dem S3, S6, S8 und dem S10+ werde ich mir das S22+ definitiv holen. Da es keinen Micro-SD Slot mehr hat wie mein S10+, werde ich auf die 256GB Variante zurück greifen, aber erst wenn der Preis unter der 1000,- Euro Marke liegt.
 
Ähnliche Themen - Wer wird sich das Samsung Galaxy S22 Plus kaufen? Antworten Datum
0
8
0