Mikrofon defekt / zu leise --> Eine weitere Lösung

  • 27 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Mikrofon defekt / zu leise --> Eine weitere Lösung im Samsung Galaxy S3 (I9300) Forum im Bereich Samsung Forum.
F

freakin2610

Neues Mitglied
Hallo,

da ich bis vor 20 Minuten selbst noch ein "defektes" Mikrofon hatte, hier mal meine Problemlösung.

Ausgangssituation war, dass ich immer ins Telefon brüllen musste, damit mich mein gegenüber versteht. Also war ich nur sehr leise zu hören. Bestätigt wurde das durch Selbstversuche mit dem Diktiergerät (sehr schlecht bis gar nicht zu hören bei niedriger Lautstärke).

Bisher ließt man als Problemlösung (bestenfalls) Rauschunterdrückung ausschalten und schauen.... Hab ich auch gemacht, hat nichts gebracht.

Dann bei o2 angerufen zwecks Reparatur und auch alles abgemacht (vor einer Woche). Dabei wurde mir erklärt, dass Avarto die Reparatur annimmt. Hab mich daraufhin über Avarto schlau gemacht, die Meinung von manchen kann ich im Forum nachlesen......

Also geschaut, wie man das SIII zerlegt und wie man dann an das Mikrofon ran kommt.

Die folgenden zwei Seiten sind in Verbindung sehr gut geeignet zum zerlegen:
Samsung S3 i9300 Reparatur Anleitung
Samsung GT-i9300 Galaxy S3 Anleitung Reparatur

Also zerlegt um bis ans Mikro ran zu kommen, dieses ausgebaut und...... OOOOHH siehe da, das "Schallloch", das dazu dient, den Schall von außen ins innere zum Mikro zu transportieren, war total zu. Also mit einer Nähnadel das Loch gereinigt, dabei im gleichen Zug auch das Loch des oberen Mikros für die Umgebungsgeräusche gereinigt, wieder alles zusammengebaut, eingeschaltet, Testruf durchgeführt und siehe da...... ES GEHT!^^

Ich finde, dass das hier auch mal geschrieben sein sollte, da diese Lösung nirgends im Internet zu finden ist und bei mir nach 6 Monaten schon aufgetaucht ist.

Ich hoffe, ich konnte vielen anderen damit helfen.

MfG freakin

PS: An Avarto wird damit auch nichts geschickt ;)
 
X

xPr0metheus

Gast
Danke, Danke, Danke :) Du bist mein Held! Du bist der beste =D es hat geklappt! wuhuuuu. Mit Schraubenzieher und Zahnstocher Handy repariert hahahahaha :D
 
M

Makmak

Ambitioniertes Mitglied
Ja war auch kurz vor dem einschicken, hat funktioniert. Danke
Leute wenn ihr nicht zu verstehen seid oder es rauscht befolgt das. Hat mich die scheiß 14 tage erspart xD
 
C

claudroid

Neues Mitglied
:smile: :smile: :smile: :smile: :smile: Allerbesten Dank :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: super sache dieser Tipp
 
P

PaulPanzer1978

Neues Mitglied
hallo zusammen,
bin beruflich viel unterwegs und war schon am verzweifeln:confused2::crying:.
mein S3 hatte genau die probleme erst nur gering bis hin zum ins handy schreien.

habe dann gegoogelt und bin dann hier gelandet.
ich kann nur allen empfehlen die das problem haben diesen weg zu gehen und es mit etwas geschick selbst zu reparieren. hat ca 30 minuten gedauert, bis ich zwei kleine körner aus dem mic-schacht mit der nadel rausgeholt hatte.

wollte nur noch mal danke sagen, du bist mein HELD :thumbsup:

DANKE DANKE DANKE

das hat mit viel Zeit und mit sicherheit auch geld gespart.
grüße
 
A

adrianandroid

Neues Mitglied
Hallo,
es geht noch einfacher, schneller und sicherer.
Auch bei mir war das Mikrofon so leise geworden, dass mich kaum noch jemand verstanden hat. Doch anstatt zu schrauben habe ich den verdreckten Mikrofoneingang unten links direkt mit einer medizinischen Nadel gesäubert - diese sind nämlich konisch geschliffen und innen hohl - man sticht vorsichtig ca. 1-2mm rein und dreht und bekommt so den dreck leicht raus. Als Nadel empfiehlt sich eine 23G Kanüle (0.6 x 30 mm) (z.b. sterican von braun).

Zeitverbrauch ca. 5 Sekunden. Und so ne Nadel hat jede Apotheke, krankenhaus oder eBay.

Gruss

Aa
 
A

Arkido

Erfahrenes Mitglied
adrianandroid schrieb:
Hallo,
es geht noch einfacher, schneller und sicherer.
Auch bei mir war das Mikrofon so leise geworden, dass mich kaum noch jemand verstanden hat. Doch anstatt zu schrauben habe ich den verdreckten Mikrofoneingang unten links direkt mit einer medizinischen Nadel gesäubert - diese sind nämlich konisch geschliffen und innen hohl - man sticht vorsichtig ca. 1-2mm rein und dreht und bekommt so den dreck leicht raus. Als Nadel empfiehlt sich eine 23G Kanüle (0.6 x 30 mm) (z.b. sterican von braun).

Zeitverbrauch ca. 5 Sekunden. Und so ne Nadel hat jede Apotheke, krankenhaus oder eBay.

Gruss

Aa
Ist das zufällig dieses kleine loch??

Ist gleich neben usb auflader
 
F

fraukatz

Neues Mitglied
Hallo liebe Leute,
ich habe folgendes Problem! Wenn ich mit jemanden telefoniere, bin ich sehr leise zu hören und muss sehr laut sprechen um verstanden zu werden. Gibt es auch Lösungen außer es zu ein zu schicken oder zu zerlegen, da ich Angst habe es kaputt zu machen:laugh:! Gibt es evtl. auch Apps? Habe eine Volumenizer App ausprobiert, leider ohne Erfolg. Bitte helft mir...
Ich besitze das s3 gerootet mit einer CynogenMod 10.2 für alle Tipps und Infos wäre ich sehr dankbar :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Flo0w

Flo0w

Fortgeschrittenes Mitglied
Vielleicht ein Headset ?
 
D

Derol

Gast
Hast du testweise einmal eine Aufnahme mit dem Soundrekorder gemacht ?
 
F

fraukatz

Neues Mitglied
Hab ich eben gemacht. Man kann nur ganz schlecht beziehungsweise sehr leise etwas hören und ein Headset möchte ich nicht benutzen, falls das gemeint war.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Derol

Gast
Möglicherweise ist das Mic "verstopft"...
 
F

fraukatz

Neues Mitglied
Was genau kann ich da machen? Wirklich mit einer Nadel in das kleine Loch pieksen? Es wäre echt fatal, wenn dann nichts mehr geht:blushing:
 
D

Derol

Gast
Druckluft ?

oder dem Fachmann/Fachfrau übergeben :confused:
 
Matt1966

Matt1966

Experte
Hast du zufällig den boeffla Kernel drauf? Dort kann man die Lautstärke des Mikrofons einstellen.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Android-Hilfe.de App
 
I

Instant_

Ambitioniertes Mitglied
adrianandroid schrieb:
Hallo,
es geht noch einfacher, schneller und sicherer.
Auch bei mir war das Mikrofon so leise geworden, dass mich kaum noch jemand verstanden hat. Doch anstatt zu schrauben habe ich den verdreckten Mikrofoneingang unten links direkt mit einer medizinischen Nadel gesäubert - diese sind nämlich konisch geschliffen und innen hohl - man sticht vorsichtig ca. 1-2mm rein und dreht und bekommt so den dreck leicht raus. Als Nadel empfiehlt sich eine 23G Kanüle (0.6 x 30 mm) (z.b. sterican von braun).

Zeitverbrauch ca. 5 Sekunden. Und so ne Nadel hat jede Apotheke, krankenhaus oder eBay.

Gruss

Aa
JAWOHL !!! DANKE !!!

Genauso hat es funktioniert, einfach ne dünne Stricknadel oder so, kurz reinfahren, bisschen drehen und es funktioniert wieder ganz normal!

Danke!!!
 
S

Sandra77

Neues Mitglied
adrianandroid schrieb:
Hallo,
es geht noch einfacher, schneller und sicherer.
Auch bei mir war das Mikrofon so leise geworden, dass mich kaum noch jemand verstanden hat. Doch anstatt zu schrauben habe ich den verdreckten Mikrofoneingang unten links direkt mit einer medizinischen Nadel gesäubert - diese sind nämlich konisch geschliffen und innen hohl - man sticht vorsichtig ca. 1-2mm rein und dreht und bekommt so den dreck leicht raus. Als Nadel empfiehlt sich eine 23G Kanüle (0.6 x 30 mm) (z.b. sterican von braun).

Zeitverbrauch ca. 5 Sekunden. Und so ne Nadel hat jede Apotheke, krankenhaus oder eBay.

Gruss

Aa

Danke,danke, danke :) Habs mit ner Lanzette gemacht, und es hört mich wieder jeder :laugh:
 
N

ninjaattack

Ambitioniertes Mitglied
Mir hat der Thread geholfen.
Danke!
 
M

md82

Neues Mitglied
Das mit der Nadel ist echt der Hammer. Hatte noch von meiner E-Zigarette genau solche Nadeln da und was soll ich sagen? Rein gesteckt, zwei mal gedreht und fertig war alles. Perfekt! Danke
 
B

braun1951

Erfahrenes Mitglied
Hallo
Ich bin zufällig auf diesen Tread gestossen u. habe folgende Idee: Den Zahnarzt Deines "Vertrauens" nach einer dünnen bzw. passenden "Nervnadel" fragen. Diese haben kleine Wiederhaken. Ich könnte mir vorstellen, dass man damit den Schmutz besser herausbekommt als mit einer normalen Nadel.

Viele Grüsse
Braun