Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Samsung Galaxy S4 Zoom kaufen - 100 € Cashback für alte Digitalkamera

  • 33 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Samsung Galaxy S4 Zoom kaufen - 100 € Cashback für alte Digitalkamera im Samsung Galaxy S4 Zoom (C1010) Forum im Bereich Weitere Samsung Geräte.
jandroid

jandroid

Experte
Zum einen möchte ich euch über eine neue Cashback-Aktion von Samsung informieren, die unter Samsung GALAXY S4 Zoom: Cashback 100 € zu finden ist. Zum anderen habe ich dazu ein paar Fragen (unterer Abschnitt).

Wenn ihr euch zwischem dem 27.11.2013 und dem 15.01.2014 ein neues Samsung Galaxy S4 Zoom kauft, dieses innerhalb von 14 Tagen auf der oben genannten Seite registriert und eine (alte) Digitalkamera an Samsung schickt, erhaltet ihr 100,- EUR. Wenn alles gut geht... :winki:

Die Teilnahmebedingungen sind hier nachzulesen: http://s4zoom-cashback.samsung.de/assets/Teilnahmebedingungen_Samsung_S4zoom_Cashback.pdf

Edit: ACHTUNG! Nach Rücksprache mit der Kundenhotline habe ich folgende Info erhalten: es sind nur DE-Geräte zugelassen! Importierte EU-Ware wird nicht akzeptiert und lässt sich auch nicht auf der Aktions-Seite registrieren!

Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr!

---------------------

So weit so gut, jetzt kommt (vermutlich) der Haken an der Sache. Ich habe das ganze ausprobiert und mir ein schwarzes S4 Zoom bestellt. Als es heute ankam, wollte ich es natürlich direkt registrieren. Tja, Pustekuchen, ich erhielt immer die folgende Meldung: "Dies ist keine IMEI-Nummer eines Samsung GALAXY S4 zoom." :mad2:

Da die Hotline erst wieder ab Montag zu erreichen ist, habe ich versucht im Internet etwas herauszufinden. In einem anderen Forum habe ich dann gelesen, dass nur deutsche Geräte zugelassen sind und die meisten Geräte, die es im Internet zu kaufen gibt, importierte EU-Geräte sind.

Ich werde am Montag mal die Hotline anrufen und nachfragen. Sollte sich herausstellen, dass es tatsächlich nur mit deutschen Geräten möglich ist, halte ich das persönlich, rein rechtlich gesehen, für einen Betrugsversuch, da es aus den Teilnahmebedingungen absolut nicht hervorgeht. Aber soweit will ich jetzt gar nicht gehen und möchte gerne erst einmal eure Meinung wissen.

Funktioniert das ganze tatsächlich nur mit deutschen Geräten? Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht oder das ganze sogar erfolgreich durchgeführt? Ist eventuell die Seite von Samsung fehlerhaft, sodass die IMEI nicht akzeptiert wird?

Was meint ihr?

Ich werde euch natürlich auch auf dem laufenden halten, sobald ich neue Infos seitens Samsung habe.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
jandroid

jandroid

Experte
Übrigens wird die Aktion auch groß auf Amazon beworben. Auch dort keine Angabe, dass es ein deutsches Gerät sein muss. Nur, dass man in Deutschland leben und ein deutsches Bankkonto haben muss.

Dagegen hat ein Blogger auf monsterdealz.de gepostet:
An sich würde ich nun gerne auf die Idealo-Preise verweisen, da ich aber nicht weiß ob nur .de-Geräte daran teilnehmen dürfen, kann ich euch noch keinen Händler empfehlen.

Handyanbieter wie modeo haben bestimmt EU-Geräte und da bekommt man das Cashback dann nicht.
 
T

THWS

Gast
Bei den anderen Cashback-Aktionen ist es so, dass das Gerät lediglich über einen deutschen Händler gekauft sein muss. Wenn die Registrierung per Formular nicht funktioniert, würde ich das einfach manuell mit dem Support der Promo-Aktion klären - sollte auch funktionieren.
 
jandroid

jandroid

Experte
Ich habe gerade mit der Kundenhotline telefoniert und die Antwort erhalten, dass EU-Gerät nicht zugelassen sind. Es muss also ein DE-Gerät sein, um die Cashback-Aktion in Anspruch nehmen zu können!!!

Leider wird dies nicht in den Teilnahmebingungen angegeben.

Ich finde, Samsung müsste so fair sein und unmissverständlich angeben, dass nur deutsche Geräte zugelassen sind. Bei den jetzigen Angaben ist es für den potenziellen Käufer nicht eindeutig. Der Aufwand mit der ganzen Rückabwicklung bleibt dann wieder am Kunden hängen. Sehr ärgerlich!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

email.filtering

Gast
Und wie bitte soll der Kunde den Product Code herausfinden? Ich halte diese Auskunft für sehr fragwürdig, und würde sie daher ignorieren! Wer viel fragt, geht auch viel irr!
 
jandroid

jandroid

Experte
@email.filtering:
Deine Aussage verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz. Fakt ist ja, dass ich ein Gerät gekauft habe und versucht habe es bei Samsung zu registrieren. Dies schlug fehl (siehe Screenshot). Erst daraufhin habe ich den Kundenservice kontaktiert und die Auskunft erhalten, dass es ein deutsches Gerät sein muss. Es wird also bereits bei der Registrierung technisch ein Riegel vorgeschoben. Diese Auskunft habe übrigens nicht nur ich von Samsung erhalten, sondern auch viele andere.

Nicht, dass ich die Vorgehensweise von Samsung befürworte, im Gegenteil ich halte sie für sehr fragwürdig, aber als Kunde kann man da nichts machen, da sich die Geräte erst gar nicht auf der Seite registrieren lassen. Dies bezieht sich ausschließlich auf die IMEI-Nummer.

Ich habe mal recherchiert und festgestellt, dass es tatsächlich importierte EU-Geräte gibt und diese auch so deklariert werden. Fehlt diese Angabe, ist es für den Kunden nicht ersichtlich, um was für ein Gerät es sich handelt. Hier ist die zu bemängelnde Schnittmenge. Samsung gibt in den Teilnahmebedingungen nicht an, dass es deutsche Geräte sein müssen, der Händler gibt nicht an, dass es sich um ein EU-Gerät handelt und schon ist das Kind in den Brunnen gefallen.

Äußerst fragwürdig die ganze Sache. Aber ignorieren der Auskunft von Samsung hilft da leider nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NewTab

Stammgast
Vielen Dank für Deinen Hinweis und Deine Infos! :thumbsup:

IMHO mal wieder typisch Samsung mit seinen gezielt potenzielle Käufer bewußt täuschenden (?), Desinformationen ... :thumbdn::thumbdn::thumbdn:

Vielleicht sollte sich mal eine Verbraucherorganisation dieses Verhalten (unlauterer Wettbewerb resp. Irreführung des Verbrauchers ?) vornehmen und möglicherweise eine Abmahnung erwirken?!

Jandroid, vielleicht solltest Du das mal resp. Deinen nachweisbaren Fall der Verbraucherzentrale vortragen?

Sollte sich nämlich der Verdacht der irreführenden Werbung bestätigen, könntest Du IMHO Schadensersatzansprüche gegen den Verursacher geltend machen.

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:
jandroid

jandroid

Experte
@NewTab:
Ich hatte auch schon überlegt, ob ich damit an die Presse treten sollte. Vielleicht interessiert sich ja ein PC-Magazin dafür.

Meiner Meinung nach will Samsung mit der Aktion nichts anderes erreichen als den Absatz seiner Ladenhüter anzukurbeln. Was ja zunächst nicht verkehrt ist. Aber wenn dann bestimmte Informationen nicht an den potenziellen Käufer weitergegeben werden, wird es fragwürdig. Ich will nicht wissen, wie viele Käufer das Galaxy Zoom im Weihnachtsstress trotzdem behalten (oder verschenken), obwohl die Cashback-Aktion nicht funktioniert hat.

Ich jedenfalls habe soeben mein Gerät wieder zurückgeschickt. Samsung wird es in Zukunft bei mir schwer haben.
 
N

NewTab

Stammgast
Das solltest Du Dir IMHO wirklich überlegen, damit diese Firmen endlich vielleicht mal merken, dass man sich als Consumer nicht alles bieten lässt ...

Denn was diese Firmen gar nicht abkönnen ist ein schlechtes Image; das fürchten sie genauso wie der Teufel das Weihwasser!

Nur so zur Erinnerung:

Samsung Galaxy S4: Smartphone fängt beim Laden Feuer - Nokia macht PR-Aktion draus - Android-Hilfe.de

und

Samsung: Brennendes Galaxy S4 wird zum PR-Fiasko, Nokia nutzt es für sich | Mobilegeeks.de | Smartphones

Frohe Festtage allen! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
E

email.filtering

Gast
Nur dass die Sache(n) mit den Akku prinzipbedingt jedem Hersteller passieren können, weswegen das kein Argument ist ein Gerät oder eine Marke zu meiden!
 
N

NewTab

Stammgast
Aber kein anderer Hersteller - wie im hier vorliegenden Fall Samsung - will dem Geschädigten einen vertraglichen Maulkorb verpassen (Streisand-Effekt), ihm keinen gleichwertigen Ersatz anbieten und vertraglich zukünftige Regressansprüche ausschließen.

samsung galaxy s4 catches on fire samsung wants silence - YouTube

Das macht nur Samsung! :thumbdn:

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:
jandroid

jandroid

Experte
Samsung nervt mich gewaltig!!! :cursing: Ich hatte jetzt doch noch einmal einen neuen Versuch gestartet und ein deutsches Gerät bestellt, da ich die alte Digitalkamera hier noch rumliegen habe.

Jetzt kann ich das Gerät auch wieder nicht registrieren, da ich auf der Aktionsseite kein Häkchen bei "Ja, ich habe die Datenschutz & Teilnahme-
bedingungen gelesen und akzeptiert"
setzen kann. Ich habe es mit drei verschiedenen Browsern versucht und auf dem Handy. Keine Chance. Auch bei vollständig ausgefülltem Formular nicht. :mad2:

Könnt ihr bitte einmal versuchen, ob ihr das Kreuz oder Häkchen auf der Seite setzen könnt? Danke.
 

Anhänge

E

email.filtering

Gast
Wie wär's einfach mal damit die Sicherheitseinstellungen des Browsers auf ein niedriges bzw. sinnvolles Maß zurückzusetzen? Wenn Ihr allerlei Zeug wie no-script & Co. nutzt, braucht Ihr Euch nicht zu wundern, wenn nichts klappt.
 
jandroid

jandroid

Experte
Oh, da kennt sich jemand besser auf meinem PC aus als ich selbst und weiß, welche Sicherheitseinstellungen ich nutze. Sorry, aber wie wäre es mal mit fragen, anstatt so einen Schnellschuss los zu lassen?

Geht es denn bei dir? Wenn ja mit welchem Browser mit welchen Einstellungen?
 
KeyserSoze

KeyserSoze

Ambitioniertes Mitglied
Bei mir das gleiche. Ich kann auch kein Häkchen setzen. Browser: Firefox, Addons deaktiviert.
 
E

email.filtering

Gast
Da einem auf einem Windows-betriebenen Computern grundsätzlich schon mal vier große (Internet Explorer (in mehreren gängigen Versionen), Chrome, Firefox und Opera) und einige unwichtigere Browser (wie der Safari) zur Verfügung stehen und ich die Macher auf der Samsung-Seite zumindest nicht für ganze Stümper halte, bleibt wohl nur die Annahme, dass es an Euren Browser(einstellunge)n liegt. :winki: Denn dass es mit keinem der hier ausgezählten Browser klappen soll, glaubt wohl niemand ernstlich, auch der liebe jandroid nicht. ;) Und für ein bisschen Kohle kann man durchaus auch ein bisschen arbeiten; ist ja schließlich in anderen Lebensbereichen nicht anders; auch wenn's vielleicht lästig sein mag.
 
jandroid

jandroid

Experte
@email.filtering:
Vielen Dank, Herr Team-Manager. Dass es ein technisches Problem seitens Samsung sein könnte, ziehst du aber nicht Erwägung. Auch ob es bei dir funktioniert lässt du völlig offen. Stattdessen liegt es direkt am Browser, an den PC-Einstellungen oder am User. Mich ärgern solche unreflektierten Aussagen einfach nur. Sie helfen auch keinem weiter!

Ein Blick auf die Facebook-Seite von Samsung Mobile Deutschland genügt um festzustellen, dass viele User das selbe Problem haben.

Um wieder zurück zum Thema zu kommen: folgende Nachricht habe ich vom Samsung-Support erhalten.

Hallo XXX XXX,
vielen Dank für deinen Hinweis. Wir haben die Info weitergeleitet, damit das rasch behoben wird. Wegen der Feiertage / Weihnachtsferien kann es allerdings etwas mehr als 24 Stunden dauern, bis das passiert ist. Da die Aktion entsprechend der Teilnahmebedingungen vom 27.11.2013 bis 15.1.2014 läuft und eine Registrierung auch noch 14 Tage nach dem Kauf möglich ist bitten wir dich, es einfach in ein paar Tagen noch einmal zu probieren. Sollte deine 14-Tage Frist abgelaufen sein bevor du dich registrieren kannst, bitten wir dich, uns hier noch einmal zu kontaktieren, wir werden deinen Fall dann direkt an die zuständige Stelle weiterleiten. Alternativ kannst du dich auch an die dafür zuständige Aktionshotline 0180 5 00 98 03** (montags-freitags 9-17 Uhr) wenden.
 
KeyserSoze

KeyserSoze

Ambitioniertes Mitglied
@email.filtering:

Ich finde es auch etwas übertrieben gleich solche Behauptungen aufzustellen. Ich arbeite übrigens unter Linux mit Firefox und es funktioniert nicht. Also gehe ich auch mal davon aus, dass es ein technisches Problem seitens Samsung ist, wie jandroid bereits schrieb.
 
jandroid

jandroid

Experte
So, nun hat die Registrierung bei mir funktioniert. Das Häkchen konnte ich jetzt auch setzen. Also tatsächlich ein technischer Fehler seitens Samsung. Eventuell auch eine temporäre Überlastung der Seite. Bleibt abzuwarten, ob das Problem nun endgültig behoben wurde.
 

Anhänge

J

jeshuafan

Neues Mitglied
jandroid schrieb:
@email.filtering:
Deine Aussage verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz. Fakt ist ja, dass ich ein Gerät gekauft habe und versucht habe es bei Samsung zu registrieren. Dies schlug fehl (siehe Screenshot). Erst daraufhin habe ich den Kundenservice kontaktiert und die Auskunft erhalten, dass es ein deutsches Gerät sein muss. Es wird also bereits bei der Registrierung technisch ein Riegel vorgeschoben. Diese Auskunft habe übrigens nicht nur ich von Samsung erhalten, sondern auch viele andere.

Nicht, dass ich die Vorgehensweise von Samsung befürworte, im Gegenteil ich halte sie für sehr fragwürdig, aber als Kunde kann man da nichts machen, da sich die Geräte erst gar nicht auf der Seite registrieren lassen. Dies bezieht sich ausschließlich auf die IMEI-Nummer.

Ich habe mal recherchiert und festgestellt, dass es tatsächlich importierte EU-Geräte gibt und diese auch so deklariert werden. Fehlt diese Angabe, ist es für den Kunden nicht ersichtlich, um was für ein Gerät es sich handelt. Hier ist die zu bemängelnde Schnittmenge. Samsung gibt in den Teilnahmebedingungen nicht an, dass es deutsche Geräte sein müssen, der Händler gibt nicht an, dass es sich um ein EU-Gerät handelt und schon ist das Kind in den Brunnen gefallen.

Äußerst fragwürdig die ganze Sache. Aber ignorieren der Auskunft von Samsung hilft da leider nichts.

Mir ist das mit dem EU-Smartphone auch passiert und ich habe heute an die Samsung-Pressemitteilung dazu geschrieben. Wenn die sich nicht zeitnah rühren, würde ich ggf. klagen. Ich schrieb u.a.

"Es geht nicht, dass Samsung viele Kunden zum Kauf anreizt, und die Bedingungen dazu nicht genau nennt. Oder spekuliert Samsung, daß ssviele Smartphones verkauft werden, die dann trotz Cashback-Aktion nicht bezuschusst werden aber von vielen Kunden nicht zurück gegeben werden?

Aber selbst, wenn diese Maßgabe D-Version mit in den Vorgaben Ihrer Aktion gestanden hätte: Berücksichtigen Sie dabei zusätzlich, dass es auch nicht Sache des Kunden sein kann, zwischen EU- oder D-Version zu unterscheiden, zumal der Markt offensichtlich mit EU-Versionen überschwemmt ist - und viele Anbieter das auf Ihrer Seite auch nicht ausweisen, ob es sich um in- oder ausländische Ware handelt, die ja innerlich völlig identisch ist mit den deutschen Versionen. Diese Vorgabe ist den Verbrauchern schlichtweg nicht zuzumuten.

Es ist auch eine Marketing-Sache, dass so etwas einer Weltfirma wie Samsung nicht passieren sollte."