Systemprotokoll, das installierte Apps vermerkt zwecks Beweissicherung für kaufrechtlichen Gewährleistungsanspruch

D

danidumm

Neues Mitglied
2
Hallo,
habe bei Ebay ein gebrauchtes Galaxy S7 gekauft. Nach dem Einschalten habe ich sog. Eingebrannte Displayrückstände feststellen müssen, die sehr störend sind und auf die in der Artikelbeschreibung nicht hingewiesen wurde. Im Gegenteil hieß es, dass alles "top" sei und Gebrauchsspuren nicht zu erkennen seinen. Permanent sichtbar sind aber u.a. Appsymbole von Apps, die ich nicht installiert habe, geschweige denn kenne. Egal ob ich ein Foto mache, eine Nachricht schreibe oder im Internet surfe, immer sieht man diese eingebrannten Appsymbole im Hintergrund. Daher folgende Frage: kann man aus dem Smartphone ein Protokoll auslesen, dem sich die seit Inbetriebnahme installierten Apps entnehmen lassen? Würde gerne beweisen können, dass ich die eingebrannten Apps nicht installiert habe und diese nur vom Vorbesitzer sein können. Man sollte also vom fehlen der abgebildeten Apps im Protokoll sicher darauf schließen können, dass diese von mir nicht installiert wurden. Wenn also gelöschte Apps aus dem Protokoll komplett verschinden, wäre das nicht hilfreich, weil dann icht auszuschließen wäre, dass ich sie gelöscht habe. Hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken :)

Danke und Grüße
20210110_112311b.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
danidumm schrieb:
Daher folgende Frage: kann man aus dem Smartphone ein Protokoll auslesen, dem sich die seit Inbetriebnahme installierten Apps entnehmen lassen?
Kurz: Nein

Was hast du dafür gezahlt?
 
  • Danke
Reaktionen: HerrDoctorPhone
danidumm schrieb:
dass ich die eingebrannten Apps nicht installiert habe und diese nur vom Vorbesitzer sein können.
Das dauert sehr lange, du kannst es ja nicht sein, den dafür müsstest du es wochenlang eingeschaltet lassen.
Cloud schrieb:
Was hast du dafür gezahlt?
Gute Frage, Privat oder Händler?
Händler kein Problem, privat nur mit Kulanz, ansonsten, Anzeige.

VG
 
@Cloud
@HerrDoctorPhone

Danke für die Antworten. Schade. Habe es für rund 85 Euro von privat gekauft. Aber wie Du schreibst, ich kann es schon deshalb nicht gewesen sein, weil sowas nicht über Nacht passiert. Die Google-Suche hat sich sogar an zwei Stellen eingebrannt. Also kein einmaliges Einbrennen. Bid daher zuversichtlich, dass das ausreicht, um den Beweis zu erbringen, dass der Defekt schon vorher da war. Mal abwarten. Gewährleistung wurde nicht ausgeschlossen. Der Verkäufer ist aber nicht mal der Ansicht, dass das ein Sachmangel ist. Das sein normaler Verschleiß nach drei Jahren Gebrauch. Ärgerlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
danidumm schrieb:
Gewährleistung wurde nicht ausgeschlossen. Der Verkäufer ist aber nicht mal der Ansicht, dass das ein Sachmangel ist.
Der kann das nicht geben, da privat gekauft.
Was er sagt ist irrelevant, ist ein normaler Verschleiß, da musst du durch....sorry

Rede mit dem Verkäufer, es könnte eine arglistige Täuschung sein falls er das Gegenteil in der Beschreibung behauptet hat. Auch wenn er es nicht erwähnt haben sollte, ist es ein mangel.
Reden, wenn nicht anzeige erstatten wegen Täuschung, aber wenig Chancen auf Erfolg außer er ist eingeschüchtert dadurch, darauf läuft es hinaus.

VG
 
Eine Anzeige wegen 85€ ist es nicht Wert.

Ein S7 ohne derartige Verschleißerscheinugen kostet 100-120€. Also ist 85€ schon sehr günstig gewesen.
 
  • Danke
Reaktionen: HerrDoctorPhone
Drohen kann man, damit der Verkäufer von selber einknickt.
Hat eh wenig Erfolg , schrieb ich ja oben...

Als Leergeld verbuchen letzten Endes, ist schon jedem mal sowas ähnliches passiert....

VG
DOC
 
Ich bin da etwas zuversichtlicher :) Habe jetzt den Ebay Käuferschutz eingeschaltet. Sie haben mich nach Prüfung der Sachlage darum gebeten, ihnen eine Eidestattliche Versicherung zukommen zu lassen, in der ich versichere, dass das Smartphone schon mit dem Mangel bei mir angekommen ist und darauf nicht in der Artikelbeschreibung hingewiesen wurde. Das würden die doch nicht verlangen, wenn sie es nicht für einen Defekt halten würden. Er hat nun mal nicht die Gewährleistung ausgeschlossen und den Zustand als "top" bezeichnet. Und dass der Schaden schon vorher da war ergibt sich schon aus dessen Natur. Ich bin mal gespannt.

Dass das sehr günstig war, würde ich nicht sagen. 80 - 90 Euro sind der normale Preis, den ich bei Smartphones ohne den Defekt beobachte. Meiner Frau hatte ich die Woche davor das gleiche Smartphone bei Ebay für 57 Euro ersteigert, ohne den Defekt.
 
@Cloud
@HerrDoctorPhone

Kurzes Update: der Ebay-Käuferschutz hat mir soeben bestätigt, dass ich das Smartphone zurücksenden kann und meinen Kaufpreis zurück erhalte. Also nochmal gut gegangen :) Danke für Eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: MuP und HerrDoctorPhone
Oh super :)
Ich hatte auch mal so einen Fall...da war das gerät als defekt bezeichnet worden, Bild war okay.
Was kam war ein Samsung Handy, kein Smartphone sondern ein normales mit Wasserschaden
Ebay wollte damals ein Gutachten, das den Wert des Handys überschritt.
Katastrophe, habs einfach aufgegeben nach paar Wochen.
War teueres Leergeld...aber so ist es manchmal im Leben... ;)

Dennoch, gratuliere und weiterhin gute Zeit :)
DOC
 
  • Danke
Reaktionen: danidumm und MuP

Ähnliche Themen

K
Antworten
0
Aufrufe
448
Klaus 123
K
wolfloestoffel
Antworten
8
Aufrufe
2.699
borg17a
B
Zurück
Oben Unten