SIM nicht erkannt, evtl. falsch rum drin gewesen und nun Gerät defekt?

  • 26 Antworten
  • Neuster Beitrag
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
Frage hier für nen Bekannten, hab das Gerät nicht vor Ort.

War wohl ne Nano SIM drin, wurde paar Tage genutzt, dann der Anbieter gewechselt.

Somit die neue SIM rein, Ergebnis SIM nicht erkannt, alte SIM probiert, nicht erkannt.

Nun liest man an allen Ecken im Netz die nanos seien so dünn dass die Samsungs da gerne mal zicken?

Oder sind die Tabs, in dem Fall dieses hier, gar so anfällig, dass man die SIM flasch herum einsetzen könnte und dadurch das Gerät beschädigt?

Thx
 
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
Die Nano-SIM ist genauso dick oder dünn wie jede andere SIM, es hat sich ja nur die Größe, aber nicht die Dicke geändert. Falsch herum würde bedeuten das die SIM nicht korrekt im SIM-Schlitten sitzt da die abgeschrägte Ecke nicht an der vorgesehenen Stelle ist. Das könnte dann schon die PIN´s im SIM-Schacht beschädigen.
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
genau das wollte ich nicht hören?(

ginge also die einfach so mal falsch herum reinzudrücken?(

btw ecke hin oder her, die abgeschrägte, der rechteckige chip ist doch symmetrisch gleich gross, trotzdem können pins kaputt gehen?

und es waren alles nano sims, alle gleich gross, geht also wenn nur darum war evtl. beim erstversuch upside/down etc?

im netz liest man immer mal sim zu dünn, labiler spaltmasse so in die richtung bei den samsung tabs, evtl. tesa hinten auf die sim dass bissl dicker?

wäre das als versuch ungefährlich?
 
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
Ich glaube nicht das die SIM falsch herum drin war, denn dann würde die SIM nicht in den Karten-Slot passen. Na klar ist der Chip gleich groß, aber würde theoretisch die Nano-SIM falsch auf dem Schlitten liegen (mal angenommen), würde die etwas schräg im SIM-Schacht sitzen und evtl. die PIN´s verbiegen (sofern da überhaupt PIN´s auf dem Kartenlesen sind). Aber dann würde man auch arge Probleme haben den Schacht wieder rauszuziehen.
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
ok, bliebe also nur die Theorie mit den Spaltmaßen

ist Dir da was bekannt evtl.?

Tesa hinten drauf, leicht bappig, im Betrieb wird das Gerät dann warm und die Bappe wandert zwischen SIM und Tesa raus ins Gerät?)


ansonsten:
das kam wohl mit Oreo schon drauf, in den settings soll aber ein Softwareupdate bereit gestanden haben

also innerhalb Oreo patches

so lief es paar Tage mit der SIM, update wurde gemacht, danach lief es auch

dann Karte wohl Betrieb raus, neue nicht erkannt, also Neustart und beide Karten jeweils device off, rein, Neustart erfolglos not detected

kann so ein update auch später noch zu Problemen führen?

mal resetten? 10 sec home button halten soll ein soft reset triggern?

sonst eben Werkseinstellungen, mal ganz auf Null?

oder scheidet sowas aus?

danke)
 
Spinatlasagne

Spinatlasagne

Experte
.... dann Karte wohl Betrieb raus, ..
die Geräte sollten grundsätzlich ausgeschaltet werden zum SIM Kartenwechsel. liegt wohl eher daran (also falls damit "im laufenden Betrieb raus" gemeint war.

und Ja, nano SIM Karten sind etwas dünner - SIM-Karte – Wikipedia , aber die Geräte sollten dafür ausgelegt sein.
 
alope

alope

Lexikon
Der einfachste Weg um dem Fehler auf die Spur zu kommen wurde bisher nicht versucht?

1. Neue SIM in anderes Gerät legen.
-SIM defekt ja/nein
2. Alte SIM in betroffenes Geräte legen.
-Gerät defekt ja/nein
 
Spinatlasagne

Spinatlasagne

Experte
der zweite Punkt steht im ersten Beitrag dabei, vermutlich Kurzschluss durch Entnahme im Betrieb, ist ja Spannung drauf, zwar nur noch 1,8V aber trotzdem.
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
naja, in der Anleitung steht bei Entfernen der SIM nicht dass es aus sein muss

zumal, ich selbst hab bei Smartphones auch schon paar mal ne SIM im Betrieb gewechselt (

das Gerät soll ja nach wie vor funktionieren, nur die SIM nicht erkennen, würde Spannung im Betrieb rein/raus nur den SIM Schacht "grillen" können?

werde mir das Gerät morgen mal bringen lassen und schauen

Netzwerkeinstellungen oder generell zurücksetzen wäre nen Versuch wert oder kann man sich schenken?

laut Wikipedia ist ne nano sim vs micro also ziemlich genau nen 1/10mm dünner, das sollte doch nix ausmachen können? laut google aber dann doch

zumindest bei dem samsungs hier

halte die SIMS selbst nicht für defekt, warum denn zwei gleichzeitig
 
Spinatlasagne

Spinatlasagne

Experte
Dass es paarmal ohne Schäden klappt heißt ja nicht dass es immer so ist!

Die SIM Karten auf jeden Fall noch in nem anderen Gerät testen.
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
na werde dann morgen mal schauen

die sims gingen vorher definitiv, eine in dem besagten tablet, die andere im smartphone, dann sollte sie ins tablet, ging nicht, also wurde die erste wieder probiert als gegenprobe und ging dann auch nicht mehr

wenn sich also nichts weggehängt hat ist, bevor zwei sims gleichzeitig abdanken, eher die hardware das problem(

danke euch

edit:

auf telefonische Nachfrage wird mir gerade mitgeteilt dass das Tablet bei nem Wechsel in Betrieb wohl während dem Einschieben etwas in der Art wie, Neustart nötig da neue SIM ...so darum angezeigt haben soll

gibt es das bei den Samsungs?

als die Karte(n) dann aber eingerastet waren wurden sie nicht mehr erkannt

spricht ja dann doch eher für ein Problem mit Tiefe/Dicke/Spaltmaßen hm
 
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
Spinatlasagne schrieb:
.... dann Karte wohl Betrieb raus, ..
die Geräte sollten grundsätzlich ausgeschaltet werden zum SIM Kartenwechsel. liegt wohl eher daran (also falls damit "im laufenden Betrieb raus" gemeint war.

und Ja, nano SIM Karten sind etwas dünner - SIM-Karte – Wikipedia , aber die Geräte sollten dafür ausgelegt sein.
Ist mir noch nie beim ausbrechen aufgefallen das die Nano-Sim nicht nur kleiner, sondern auch dünner ist. Danke dafür.
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
naja, laut Wikipedia 12 Prozent von 0,76mm der Micro SIM, um das zu fühlen/bemerken muss man wohl in Richtung Uhrmacher etc unterwegs sein hm?)

meint ihr bei so ner Multi SIM, also ganz alte, große/micro/nano in einem, eben zum je nach Bedarf rausbrechen, ist echt jedes Kärtchen in der Abfolge etwas dünner?)
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Amazon.de: Einkaufsangebote: Samsung Galaxy Tab A T585 25,54 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (1,6 GHz Octa-Core, 2GB RAM, 32GB eMMC, LTE, Android) weiß + Samsung Bookcover [Exklusiv bei Amazon]


wenn ich mir bei weiß und schwarz so die warehousedeals anschaue, evtl. echt bissl anfällig das teil?

sind ja voll von retouren
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
Gruss vom Samsung Support:

Gerät(e) müssen nicht zwingend aus sein beim SIM Wechsel, so die Aussage

hätte mich auch gewundert, jeder Kartenleser von Supermarkt/Geldautomat/Fahrkartenautomat ist ja auch an wenn man (Chip)Karten ein-und ausführt

oder liegt da keine Spannung an?

Schönes Wochenende allen
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
HAHAHAHAHA


die Samsung Spezialisten mit Ihren Spaltmaßen, Fertigungstoleranzen, whatever nun aber echt

Gerät liegt vor, wurde zurückgesetzt, keine Änderung, aber die Google Treffer bewahrheiten sich

der SIM Schacht muss so ne Montagstechnik sein dass echt nachm ersten SIM Wechsel der Spass vorbei ist

zweimal dünnen Standard Tesa auf die Rückseite der Karte und schon will man wieder die Pin und alles ist gut, muss man nix zu sagen


wie denkt die community darüber?

und auch über den Fix? die klebrige Seite vom Tesa ist ja schon bissl Honig, aber selbst wennd as Gerät warm wird, sollte da nix irgendwo hin laufen können von der Klebe?

also so laufen lassen oder doch besser wandeln und tauschen als das nach nem Jahr der Honig auf der Platine hängt?

Gruß vom Aluhut
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
punkrockfan schrieb:
Tesa hinten drauf, leicht bappig, im Betrieb wird das Gerät dann warm und die Bappe wandert zwischen SIM und Tesa raus ins Gerät?)
Da passiert nix.
Ist für dich "Honig", aber das Läuft nicht. Außerdem, so warm wird es da drin nicht, auch nicht nach einem Jahr (Ist ja keine Kaffeemaschine!)

So wie ich die sache sehe, sind die Kontakte etwas "geplättet", hatte ich vor 2 Wochen bei einem HTC 9s ;)
Habs mit ner Nadel wieder aufgerichtet und das Gehäuse etwas nach unten gedrückt. Voila :D

Doc
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
nach einem SIM Wechsel direkt geplättet?

und bei Massenfertigungen automatisiert wenn man es austauschen lässt beim nächsten wohl wieder genauso hm?

Kontakte aufrichten ohne Öffnen ist ja wohl nicht und dann die Garantie hin)

für Laien zu heikel

also fragen wir hier nur noch für das gute/ruhige Gewissen:

tauschen oder nicht? warehouse deals von dem Ding gibt es drei Seiten bei der LTE Version und google Treffer SIM not detected wie gesagt eben auch, kann man sich sparen?

außer man macht die SIM dann ins neue Gerät und rührt sie nie mehr an, das erste Mal klappt ja bekanntlich problemlos^^

nach was muss man googlen dass man die Kontakte offen sieht? sind die echt so anfällig? oder liegt es an den Gerätemaßen von meinetwegen Budgetmodellen?

kann mir aber auch nicht vorstellen dass die Hersteller sich die Werkstätten dadurch voll machen wollen
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
Nö, ist einfach nur irgendwie ausgeleiert. Vorführgerät?
Oder mehrfach mit Gewalt was versucht ;)

Egal, wenn du es Tauschen lassen willst, mach es, der du legst 2 kleine lagen Tesa drauf und probierst es.
Ist ja dein Gerät....

VG
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Threadstarter
Nope, Siegel sollen intakt gewesen sein

sollte nur mal drauf schauen

evtl. die Scheckkarte um die SIM ganz rein zu schieben minimal schräg angesetzt? man bekommt die ja schlecht mit der Fingerkuppe bis in die Feder einrastend, so sag ich mal, rein

aber so anfällig dürfte das dann auch nicht sein ne

Montagsgerät, nicht meins

dass es mit dem Tesa geht wurde ja erfolgreich getestet, war mir nur unsicher bzgl. Langzeitfolgen

in nem Jahr ist was mit dem Teil und dann sagt der Service/Händler da drinnen klebt aber was was nicht bappig sein soll?
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
Welches Siegel?
Nein, brauchst nicht aufmachen.

Da klebt nix in 1 Jahr oder in 2, auch nix...
So kannst du es lassen, oder du tauscht das Gerät um.

Wie auch immer, entscheiden musst du :)

Viel Glück und gute Zeit weiterhin :)
DOC
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten