Nach 2 Jahren keine Updates mehr = entsorgen?

  • 33 Antworten
  • Neuster Beitrag
U

urmel6

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Hi,
habe seit 2 Tagen das Tab S6 u. bin eigentlich sehr zufrieden damit. Auch wenn ich das mit der Update-Politik bei Android schon immer im Hinterkopf hatte, kam mir das doch jetzt bei diesem doch nicht gerade billigen Gerät plötzlich erschreckend vor Augen.
Was ist nach 2 Jahren? Was ist danach ohne Sicherheitsupdates? Ich dachte bisher immer "kein Problem", dann rootest Du das Gerät und spielst so sein Open-Source-Rom auf. Aber irgendwie scheint das ja auch nicht bei Hardware-Lücken zu helfen.
Das Thema wurde bestimmt schon oft angesprochen, aber irgendwie stehe ich kurz davor, das Tab S6 per Widerruf zurückzuschicken, da so eine schöne Hardware mit dem 2-Jahre-Verfallsdatum mir doch etwas zu blöd erscheint.
"Help"!
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
Ich habe ein Samsung Tab von 2011, es läuft noch immer und ich habe ein Avast Antivir drauf.
Das ist ja nicht so ein gerät wie ein PC, das hjat App.

Ich bin zufrieden damit und behalte es solange es geht (Hab Navi drauf :) )

DOC
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gabberlein

Experte
das ist egal ausser das es für spätere Hungrige apps vielleicht mal nicht Ausreicht 😁
 
Ulrich B.

Ulrich B.

Experte
Guten Morgen,

So pragmatisch würde ich es nicht sehen.

Samsung hat sich bzgl. Updates wirklich ins Zeug gelegt. Na klar ist das Tab S6 sehr hochpreisig. Und es wird hoffentlich noch einige Updates erhalten. Ich habe vorher das Tab S3 genutzt. Und das gute zwei Jahre. Auch das Tab S3 war kein schnapper, was bedeutet es hat auch ordentlich Kohle gekostet. Los ging es mit Android 7 und endet nun mit Android 9. Aber nur weil es keine weiteren Updates mehr gibt, heißt das ja nun nicht dass das Tab S3 nicht mehr zu benutzen ist.

Sicherheitspatches hin und her. Wer sein Devise mir klären Kopf benutzt, der kann auch nun noch bedenkenlos sein Tab S3 weiter benutzten.

Nach nun mehr als 2 Jahren, musste aber auch Mal wieder etwas neues her. Man merkt dem Tab S3 nun doch die zwei Jahre, welches es auf dem Buckel hat an. Soll bedeuten, es ist langsamer geworden. Insgesamt halt. Ist der Weiterentwicklung der Apps und so weiter geschuldet. Hier merkt Man dann doch schon den Leistungsschub, welcher das Tab S6 mit sich bringt. Ist halt ne ganz andere Hardware als Sie beim Tab S3 verwendet wird. Ist schon ein wenig wie Tag und Nacht der Unterschied.

Und von daher denke ich, werde ich das Tab S6 nun wieder zwei Jahre verwenden. Und hoffen, das Samsung die Updatepolitik die nächsten zwei Jahre, genauso gut aufrechterhält wie beim Tab S3. In zwei Jahren werde ich dann Mal sehen, welches Model nun aktuell ist in der Tab S Familie. Und bestimmt upgraden.

Von der Warte aus gesehen, ich würde an deiner Stelle das Tab S6 behalten. Es bis zu seinem Lebenszyklusende nutzen und dann ggfs. Upgraden. Bei anderen Herstellern wirst du auch keinen größeren Lebenszyklus finden.

CostomRoms einmal abgesehen. Aber da weißt du auch nie, ob nicht doch auch Hintertütchen eingebaut sind. Du musst dich dort ebenfalls auf die Aussagen, des Entwicklers verlassen.

Der Tablet-Markt ist halt auch wesentlich überschaubarer. Und es gibt nicht eine so große Auswahl, wie bei Smartphonenen. Ich hatte vorher mir auch nochmal das Mit Pad angesehen. Aber letztendlich war ich mit dem Tab S3 so zufrieden gewesen und Amoled fehlte ebenfalls am Mi Pad, das ich doch lieber wieder zum Tab S6 gegriffen habe. Und es keinen Moment bereue.

So, das soll es nun gewesen sein. Die entgültige Entscheidung, ob du dein Tab S6 behältst oder auch nicht, das musst du entscheiden. Aber was besseres wirst du auf dem Tablet Markt nicht finden.

Gib Mal bitte Bescheid, wie du dich letztendlich entschieden hast.

Hoffe das dir das ein wenig helfen konnte.

Gruß
 
Polyy

Polyy

Experte
April soll ja erst mal Android 10 für das S6 kommen. Läuft auf meinem Note 9 super. Da kommen schon noch paar Updates, keine Angst.
 
N

Nichts

Experte
Ist es nicht so das nach 2 Jahren erstmal nur keine neue Android Version mehr kommt, aber die Sicherheitspatches durchaus noch verteilt werden? Das S8 bekommt ja soweit ich weiß auch noch welche..
 
Zuletzt bearbeitet:
Polyy

Polyy

Experte
Ich bilde mir mal ein, ich hätte gelesen, dass die Androidversionen jetzt so aufgebaut sind, dass sie nicht mehr so kompliziert programmiert werden, sondern irgendwie aufgebaut werden können. Ich glaube, dass war ab Version 8 der Fall. Die Update Pläne werden auch einigermaßen eingehalten. Samsung ist da etwas besser geworden.
 
S

Schippi

Stammgast
Ich kann mich da nur anschließen.
Ich hatte zuletzt das Tab S3 das Tab S5e und das Tab S4.
Das Tab S6 ist absolut das Beste Tablet was es gibt.
Wenn dann wirklich in 3 bis 4 Jahren keine Sicherheitsupdates mehr kommen, dann kann man es immer noch weiter benutzen.
Ich habe noch Tab 2 10.1 mit Android 7 und ein Tab Pro 8.4 mit Android Q.
Laufen alle noch einwandfrei.
Und wenn man ein bisschen aufpasst passiert da auch nichts schlimmes.
 
U

urmel6

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Danke für eure Antworten. Ich werde das Tablet doch behalten. Es macht einfach viel zu viel Spaß.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
urmel6 schrieb:
Es macht einfach viel zu viel Spaß.
So sehe ich das auch.

Ich benutze es nur noch als Navi mit dem alten Navigon und "Apahatschies" Stimme.
Viren schrecken mich nicht ab, den es hat keinen anderen Zweck als zu navigieren, außerdem ist eh ein aktuelles Avast drauf. :)

Nachtrag, ich hab noch Android 4.4... drauf :p und es lebt noch! :p:D:D:D

VG
DOC
 
Zuletzt bearbeitet:
KBDCALLS

KBDCALLS

Neues Mitglied
Prinzipiell müßten die Hersteller dazu gesetzlich verdonnert werden ihre Geräte mindestes 5-7 Jahre lang mit Updates und auch Ersatzteilen zu vesorgen.
 
A

Abramovic

Experte
@KBDCALLS lobby wins, immer!
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
KBDCALLS schrieb:
Prinzipiell müßten die Hersteller dazu gesetzlich verdonnert werden ihre Geräte mindestes 5-7 Jahre
Nun, das ist etwas lang finde ich.
Aber soviel ich schon Quer gelesen habe, kommt dieses oder nächstes Jahr ein solches Gesetz raus das Hersteller dazu verpflichtet Updates für einen bestimmten Zeitraum bereitzustellen.

Also, es kommt :D

VG
DOC
 
Astronaut2018

Astronaut2018

Lexikon
Leute macht euch nicht verrückt!
Sicherheit ist ein Thema was man nicht vernachlässigen sollte, aber auch nicht überbewerten.
Wenn man Geräte länger nutzt kann es passieren das einige Apps wegen veralteter Hardware nicht mehr funktionieren.
Aber das ist doch bei Windows nicht anders.
Habe auch erst voriges Jahr ein neues Tablet gekauft und das bekommt erst einmal Android Q und dann schau ich weiter.
Unterhaltungselektronik ist halt eine kurzlebige Sache. 😉
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
Astronaut2018 schrieb:
Leute macht euch nicht verrückt!
So sehe ich das auch ... :)
Habe zur Zeit viele Telefonische Anfragen im Geschäft wegen Win 7 Abschaltung....
Da denken doch sehr viele ihr PC/Laptop funktioniert bald nicht mehr :]:1f638:
Seitdem haben wir im Laden Aufträge zu Win 10 Migration ohne ende, der Chef freut sich, die Kasse klingelt :1f639:

VG
 
K

kropi

Experte
Im Prinzip stimme ich euch zu, aber beim PC ist das dann doch noch eine andere Baustelle. Die Angriffsszenarien sind da für Windoofs doch ganz anders, das Risiko ist erheblich größer.

Allerdings: irgendein Antivirusprogramm braucht man auch nicht, Schlangenöl macht alles nur noch schlimmer, weil die Leute sich in einer Schein-Sicherheit wähnen, die es aber so nicht gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
Ja sicher ;)

Wollte nur auf die Reaktion der Leute hinweisen ;)

VG
DOC
 
Astronaut2018

Astronaut2018

Lexikon
Auch wenn Geräte nicht mehr weiter Supportet werden, es wird kein Mensch dadurch ums Leben kommen.
Einfach nur vorher überlegen was man im Internet so treibt.
Hintergrund bei Heimelektronik ist immer Profit, egal welcher Hersteller von Hardware oder Software und Betriebssysteme.
Ich habe sogar noch ein Netbook mit XP.
Nutze ich aber nur offline.
Es gibt viele Beispiele wo ein Zwang dahintersteckt.
 
KBDCALLS

KBDCALLS

Neues Mitglied
HerrDoctorPhone schrieb:
So sehe ich das auch ... :)
Habe zur Zeit viele Telefonische Anfragen im Geschäft wegen Win 7 Abschaltung....
Da denken doch sehr viele ihr PC/Laptop funktioniert bald nicht mehr :]:1f638:
Seitdem haben wir im Laden Aufträge zu Win 10 Migration ohne ende, der Chef freut sich, die Kasse klingelt :1f639:

VG
Vom Regen in die Traufe. Microsoft hat es doch sogar fertigebracht das letzte Update für Windows 7 zu verbocken. Auch wenns nur den Hintergrund betraf. Und von den erst ausgerollten Updates für Winows 10 und dann wieder zurückgezogen erst garnicht zu reden. Oder da wurden mal kurzerhand die Nadeldrucker lahmgelegt. Das sind übrigens die einzigen Drucker die Durchschläge anfertigen können und werden immer noch verkauft.
 
Ähnliche Themen - Nach 2 Jahren keine Updates mehr = entsorgen? Antworten Datum
45
Oben Unten