S pen bei sketchbook pro einstellen dass man auch die Hand auflegen kann

  • 26 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere S pen bei sketchbook pro einstellen dass man auch die Hand auflegen kann im Samsung SketchBook im Bereich Samsung Apps und Dienste.
T

testerus

Neues Mitglied
Du könntest natürlich auch eine andere Zeichen-App ausprobieren. Bei ArtFlow gibt es eine integrierte Handballenerkennung.
Ein längerer Stift, wie der S-200, kann aber auch schon einen Unterschied ausmachen.
 
S

Smokehead

Neues Mitglied
ICh habe nun mal Artflow angetestet (kostenlose Version) und konnte kaum eine besserung feststellen. Immer wenn ich aus gewohnheit ausversehen den Handballen zuerst auflege zoomt es rein und ich habe das gleiche Problem wie zuvor.

Inwiefern der Stift da den großen unterschied machen soll weiss ich jedoch jetzt auch nicht... Der Handballen liegt meist zuerst auf dem "Papier" bevor der Stift es berührt. Selbst mit größerem Stift müsste ich mich darauf konzentrieren immer in "Reichweite" der Induktionsempfindlichen Fläche zu sein.
 
T

testerus

Neues Mitglied
Zu Artflow: das klingt so, also hättest du die Palm-Rejection in den Optionen nicht eingeschaltet.
 
S

Smokehead

Neues Mitglied
Oh.. Tut mir leid, stimmt!! Danke.. Wusste nicht, dass man es extra aktivieren muss..

Geht definitiv besser, wenn auch immernoch nicht ganz perfekt, aber wesentlich besser!

Ist eine gute Sache! Danke für den Tipp!
 
B

BaldrianForte

Ambitioniertes Mitglied
Jetzt schreibe ich eine Erklärung für eine Lösung des Problems und dann ist der Text weg, weil ich mich neu einloggen musste!

Jetzt sage ich nur noch Cyanogenmod + Zusatzsoftware für den Stift. Da habe ich die Schreib-ungwolltZoom-Probleme nicht mehr. (nur noch ganz selten)
Seit ich wieder die Original Samsung Firmware drauf habe, habe ich beim Schreiben wieder nur noch Probleme, ständig verrutscht das Bild. Also ersetze ich die Firmware erneut durch die Cyanogenmod+StiftsoftwareKombination.

Der ursprüngliche Beitrag von 03:03 Uhr wurde um 03:45 Uhr ergänzt:

PS: Statt der Cyanogenmod + StiftsoftwareVariante kann man sich auch einfach ein doppelt gefaltetes Stück Klinextuch unter den Handballen legen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BaldrianForte

Ambitioniertes Mitglied
Mit den philz_touch-Treibern ohne Störungen flüssig schreiben.

Ich kann es nur noch Mal bestätigen:
Habe das Galaxy Note 10.1 wieder mit CyanogenMod am Laufen.
Für den S Pen stylus wird philz_touch-5.15.0_n8010.tar.md5 benötigt.

Man installiert zuerst das CyanogenMod mit "Openrecovery TWRP" und installiert philz_touch auf die gleiche Weise hinterher, startet das Gerät und fertig ist.

Damit funktioniert das Schreiben auf dem Tablet ganz wunderbar. Ohne blöde Störungen.
Warum Samung das nicht kann, keine Ahnung.

Wer Fragen zur Konfiguration oder Installation hat, kann mir ne PN schicken. vg
 
S

Squeezer

Neues Mitglied
Ich hole den Thread mal aus der Versenkung...

Da ich seit meinem letzten Beitrag keine Lösung für das Problem gefunden habe (ohne Root), hatte ich mein Galaxy Note 10.1 verkauft.
Ich bin aber immernoch auf der Suche nach einer Lösung und habe heute folgendes gefunden:

Palm Rejection Using Spatiotemporal Touch

https://www.youtube.com/watch?v=uKJYT0eorRU

Palm Rejection Talk at CHI 2014

https://www.youtube.com/watch?v=95lNFLon3tc






Mein Englisch ist nun nicht so schlecht, aber ich verstehe leider nicht alles.
Ist das nicht die Lösung des Problems? Ist es noch in der Entwicklung oder mittlerweile verfügbar?




:confused2: