Smart Home - und viel zu viele Frage ;-).

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Smart Home - und viel zu viele Frage ;-). im Smart Home Forum im Bereich Weitere (Android) Hardware.
A

AxelCG

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

vorweg ein paar Infos. Wir sind letztens in eine neue Mietwohnung eingezogen. Da wir ganz viele Sachen neu anschaffen mussten, habe ich auch ein paar Sachen mit "Fernbedienung" gekauft ;-).

Wir brauchten dringend Sonnenschutz und ich habe Schalousien von Ikea gekauft, die man mit Fernbedienungen steuern kann. Dadurch bin ich überhaupt auf das Thema Smart Home gestoßen.

In der Zwischenzeit habe ich ein paar Leuchtmittel von Ikea, die auch "Smart" sind. Ich habe sie auch bereits mit dem TRÅDFRI Gateway verbunden.
Dazu noch im Flur einen Bewegungsmelder mit Leuchtmitteln verbunden und noch eine Steckdose.

Jetzt, wo der Winter vor der Tür steht und die Heizperiode begonnen hat, möchte ich gerne dafür sorgen, dass wir Energie sparen und bei offenen Fenstern nicht heizen.

Hierfür gibt es ja auch schon viele Angebote aller Art.

Nun meine Fragen:

Da Ikea sowas nicht anbietet, brauche ich ein weiteres System, mit dem ich die Thermostate steuern kann. Homematic IP scheint da interessant zu sein.

Nur würde ich gerne alles über eine Softwareplattform steuern. Ich will also nicht eine APP für Ikea, eine für Homematic und dann später noch für beispielsweise Philips Hue.

Gibt es die Möglichkeit, die verschiedenen Smarten Komponenten so zu verbinden, dass man sie mit einer Software steuert? Und die Software noch ordentliche Funktionen anbietet? (die IKEA APP mag z. B. ganz nett sein, aber ich hätte gerne eine bessere Zeitsteuerung).

Taugt Homematic IP etwas? Es gibt da ja echt viele Angebote auch von anderen Herstellern und das überfordert mich gerade etwas.

Was ich in Zukunft noch so vorhabe:
  • Wie schon gesagt Steuerung von Heizungsthermostaten
  • Eher früher als später möchte ich eine Sprachsteuerung nutzen (bisher tendiere ich zu Alexa).
  • Wahrscheinlich kommen immer mehr Lichtsteuerungen bzw. Steckdosensteuerungen hinzu.
  • Vielleicht auch mal "buntes" Licht und damit Philips Hue.
Hat jemand Tipps für mich, wie ich am besten vorgehe? Ich habe übrigens keine Apple-Produkte, da es ja auch von Apple ein Smart-Home-App gibt.

Mein Problem ist, dass das Thema so umfangreich ist und es so viele verschiedene Systeme gibt. Zu den verschiedenen Systemen gibt es ja verschiedene Funkstandards. In Zukunft soll es ja auch für viele Produkte einen Funkstandart geben (Matter).

Wenn ich was kaufe, würde ich auch gerne in etwas langfristiges investieren und nicht später einfach wieder alles ausmustern. Gerade auch Thermostate sind nicht so billig.

Schon mal vielen Dank dafür, dass ihr euch das durchgelesen habt. Ich bin gespannt auf eure Antworten.
 
swa00

swa00

Moderator
Teammitglied
@AxelCG

Willkommen im Forum.

Das was du dir wünschst, gibt es leider nicht "out of the Box".
Wir selber entwickeln derzeit eine App, die zumindest mehrere Gateway/Hubs an mehreren Standorten in einer App automatisch
zusammenfasst.

Wenn du ein wenig flexibler sein möchtest - und so habe ich das auch gelöst - dann solltest du eher zu Projekten wie IOBroker zurückgreifen. (kostenlos) ioBroker Smarthome

Dort kannst du dir auch eine Webseite nach deinen eigenen Wünschen zusammenstellen (VIS) und diese dann mit jedem beliebigen Browser aufrufen und dein Smartsystem steuern .

Es erfordert allerdings ein wenig Bastelei ( ein kleiner Server für ~80 eus) und Geduld - lässt aber für die Zukunft nahezu keine Wünsche offen. Anleitungen dazu gibt es im Netz jede Menge.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AxelCG

Neues Mitglied
Danke für die Antwort.

vom IO-Broker und Raspbery Pee (so heißt es doch und ist der Server, oder) habe ich auch schon gehört.

Sind die Produkte von Homematic zu empfehlen? Das ist ja schon einiges an Geld, was man investieren muss
 
swa00

swa00

Moderator
Teammitglied
Hallo Axel,

IoBroker mit Rasp nur bedingt (hat technische Gründe)

Ich habe die Produkte von Homematic aus verschiedenen Gründen komplett rausgeschmissen.
Wenn du mein "Sammelsurium" in der Schublade für haben möchtest, kannst du dich melden :)
(Lief bei mir zu unstabil und ich war mit Low-Level Produkten in der software-Anpassung besser bedient)
 
A

AxelCG

Neues Mitglied
@swa00 und natürlich auch alle anderen:

Gibt es den bezüglich Thermostatsteuerung noch "besseres" als Homematic bzw. auch günstigeres, was man gut steuern kann? ich bin da ja offen ;-).
 
swa00

swa00

Moderator
Teammitglied
Es tut mir Leid, ich besitze keine Heizkörper und auch keine Fußbodenheizung , weshalb ich deine Frage leider nicht beantworten kann :)
 
rtwl

rtwl

Stammgast
"fast" out of the Box wäre der Light Manager der deutschen Firma jbmedia.
da kannst du ohne "programmieren" zu lernen (wie es bei iobroker der Fall wäre) anstecken und loslegen.
zigbee wird nur über den Umweg des Philips Hue Gateways erreicht. Ansonsten läuft alles direkt auf dem Gerät.
für Heizkörper wäre dann homematic (ohne IP) oder Max! Thermostate möglich. Diese lassen sich einbinden und damit steuern.
ob deine ikea Jalousien funktionieren kann ich grad nicht sagen, aber der Support und das Forum sind toll.
Es kommen dort immer wieder neue Features hinzu ohne Mehrkosten. Einmal gekauft und jedes zukünftige Feature ist dabei (stand jetzt...).
Shelly, also die WLAN Aktoren werden auch demnächst nativ unterstützt.

aber check mal die Website von jbmedia.de ob dieses kleine aber mächtige Gerät für dich passen würde.
ich kann es sehr empfehlen!
 
Dr-Smarthome

Dr-Smarthome

Ambitioniertes Mitglied
AxelCG schrieb:
@swa00 und natürlich auch alle anderen:

Gibt es den bezüglich Thermostatsteuerung noch "besseres" als Homematic bzw. auch günstigeres, was man gut steuern kann? ich bin da ja offen ;-).
Für die Heizkörper würde ich Homematic nehmen. Du brauchst dazu die Stellmotore, Raumtemperatur-Sensoren und Tür-Fensterkontakte, damit offene Fenster und Türen erkannt werden. Sonst wird die Temperatur direkt am Stellmotor am Heizkörper gemessen. In der CCU3, RaspberryMatic kannst Du die anlernen und für jedes Zimmer eine Gruppe erstellen. Bedenke aber:
Mehr als 3 Geräte wirst Du auf einem Schlag nicht angelernt bekommen. Das hat mit dem Duty Cycle der CCU, piVCCU, RaspberryMatic zu tun. Der läuft beim Anlernen der Geräte sehr schnell voll.
Ich habe damals das ganze Zeug in der Wohnung gelassen, weil ich hier Holzöfen habe.
Verwahre aber die Ventilregler gut, weil Du beim Auszug die alten regler wieder installieren mußt.
Ansonsten besuche doch hier das iobroker forum.
Da sind ganz gute Installationsanleitungen dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Smart Home - und viel zu viele Frage ;-). Antworten Datum
10
27
0