Firefox OS vorgestellt

J

jcoder

Erfahrenes Mitglied
130,-- EUR ohne Vertrag bei cogstar.

Das ist für das Gerät, denke ich, o.k.
 
I

infinity4

Erfahrenes Mitglied
Ja, nur leider ohne Vertrag nicht zu bekommen.
Selbst der 24 monatige 0 € Vertrag kostet einmalig 10 Euro. :(
Davon ab hatte ich eher so mit 100 Euro gerechnet, was ein normaler Preis für die Klasse wäre.

Edit
Im Übrigen habe ich seit gestern ein ZTE Open C für meinen alten Herrn hier liegen.
Mir persönlich würde Firefox locker ausreichen, was ich aber unbedingt haben will, ist eine kostenlose offline Navigation, basierend auf den OSM Karten.
Nur zur Klarheit, ich will damit nicht navigieren (dafür habe ich einen Festeinbau), sondern man muss sich das so vorstellen, ich stehe in der Stadt und suche eine bestimmte Straße, oder ich wandere im Wald und will nachschaun, ob ich auf dem richtigen Weg bin.Die OSM Karten haben nämlich auch Wald und Wanderwege mit eingezeichnet.
Eine online Kartendarstellung kommt definitiv nicht in Frage.
So etwas wie Navfree oder Mapfactor ist völlig ausreichend.
Here Maps ist jedenfalls Murks, ich dachte das wäre so ähnlich, aber da hatte ich mich wohl getäuscht. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jcoder

Erfahrenes Mitglied
In Sachen Navigationslösungen gibt es bei FFOS wirklich Luft nach oben und viel Platz für Wettbewerb.

HERE ist o.k., um sich innerorts oder auf befestigten Straßen zu orientieren. Für Deine Anforderung ist es nichts.

Dann gibt's noch die kostenpflichtige Navi-App EverNav, die recht gut sein soll. Die ist allerdings online. Auf welches Kartenmaterial sie setzt, weiß ich nicht- ich habe sie nicht probiert.

Du kannst sie 30 Tage kostenlos testen- danach würde sie 0,99 EUR pro Monat kosten.
 
R

RomeoSierra1

Neues Mitglied
Gibt es schon von europäischen Händlern Firfox Smartphones? Garantieabwicklung mit Fernost erreicht schnell Kosten um die 100€
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DavidRockvoice

Neues Mitglied
Ich bin eienrseits froh, dass es Alternativen gibt, aber Firefox ist mir auch zu Cloud-lastig und Top-Notch ist auch was anderes.
 
I

infinity4

Erfahrenes Mitglied
Mit Cloud ist da gar nix, du kannst das Smartphone ganz normal benutzen wie jedes andere auch.
Seit 2 Wochen läuft das Fire E bei mir und so langsam freunde ich mich richtig damit an, obwohl es zur Zeit noch mehr oder weniger ein bissel Beta ist.
Die Grundfunktionen funktionieren alle ganz normal und mit OpenWapp gibt es auch einen Whatsapp Clone.
Manche brauchen eben nicht mehr. ;)
Was ich mir noch wünsche ist:
eine echte offline Maps App mit OSM Karten
mehr und leistungsstärkere Hardware
Ich brauche nicht Millionen verschiedene Apps die dich nur ausspionieren wollen, wenn alle Bereiche mit 4-5 guten verschiedenen Apps abgedeckt ist, ist das völlig ausreichend.
 
jenss

jenss

Experte
Wie seht ihr die Zukunftsaussichten von FirePhone und FireOS?
j.
 
W

Wolfgang D.

Gast
Genauso wie Jolla oder Tizen, irgendwo unter 0,1% Besitzer weltweit.
 
noob_fl

noob_fl

Experte
hm.. ich denk, das firefox os wird sich, aufgrund der geringen hardwareanforderungen als billigfeaturephone os im Prepaidbereich sicher etwas festnisten können
 
R

rihntrha

Guru
Brauchbare dual-SIM Android SmartPhones gibt es schon für 80€, wo ist da die Lücke für was günstigeres? ;-)

cu

PS: Mit brauchbar meine ich "kann man alles mit machen was man mit SmartPhones so macht" und nicht "man ist auf dem Schulhof der King weil man nen Telefon mit Affenglas auf der Rückseite hat" ;-)
 
I

infinity4

Erfahrenes Mitglied
Es geht ja dabei nicht um billig oder Billigmarkt erobern, sondern um Open Source und Ende der Schnüffelei von jedem Hanswurst.
Und brauchbar ist mein Fire E absolut, klar, ab und zu gibt es noch ein paar Hakeleien, aber grundsätzlich funktioniert alles.
Und der Marketplace füllt sich auch langsam aber stetig.

jenss schrieb:
Wie seht ihr die Zukunftsaussichten von FirePhone und FireOS?
j.
Bitte nicht den Amazon Schrott mit den Firefox OS Handys verwechseln.
Und es heisst Firefox OS und nicht FireOS.
So viel Zeit muss sein. ;)
 
noob_fl

noob_fl

Experte
rihntrha schrieb:
Brauchbare dual-SIM Android SmartPhones gibt es schon für 80€, wo ist da die Lücke für was günstigeres? ;-)
brauchbar heisst nicht zwingend "zufriedenstellend" und Firefox visiert einen noch viel tieferen preis an (das 25€ smartphone). Ich mein, fakt ist, Android ist etwas ressourcenhungring. damit es flott läuft braucht es schon etwas anforderungen, die Firefox garantiert unterbieten kann.

Ausserdem nimmt es firefox mit dem "open" gerade für die provider sehr genau.. provider können, im gegensatz zu android, mit firefox alles machen.. das macht Firefox für die anbieter atraktiv, da sie da ohne weiteres ihre eigenen Stores, apps, dienste sehr prominent platzieren können (wie eben bei den featurefones so üblich)

auf der anderen Seite ist der Aspekt des html5 ansatzes: jede website ist eine potentielle app, ohne das ein entwickler grossartig was daran ändern müsste - das vereinfacht nicht nur die entwicklung von apps, sondern macht sie auch schneller verfügbar - oder anders ausgedrückt: kein smartphone hat mehr native apps aktuell als das Firefox os (das wurde nur noch nicht so wirklich kommuniziert)

ich denk, in emergin markets und drittweltländern kann das Firefox sehr erfolgreich werden, wenn die provider kapieren, dass sie hier ein OS haben, bei dem sie wieder mitverdienen können (anders als bei Playstore, App store oder Black Berry World)
 
R

rihntrha

Guru
noob_fl schrieb:
brauchbar heisst nicht zwingend "zufriedenstellend"
Ich hatte das eigentlich schon gleichgesetzt.

Wobei eine HTML5/Javascript/Java App eigentlich nicht genügsamer sein kann als die Java Apps auf Android.

Das Problem bei Android sehe ich darin das die Softwarequallität allgemein sehr schlecht ist. Und dann wird versucht die schlechte Programmierung mit massig RAM/CPU zu kaschieren.

Ob die Apps bei FirefoxOS ne bessere Qualität haben wird sich zeigen. Ich glaube jedenfalls nicht das z.B. ein Tapatalk oder Skype dort besser laufen würde. Und die Entwicklung frisst dort genauso viel Zeit. HTML5 nimmt einem die Programmierung ja nicht ab.

cu
 
I

infinity4

Erfahrenes Mitglied
Kurzer Zwischenstand.
Nach 5 Monaten läuft mein Fire E mittlerweile mit Firefox OS 2.0.
Das Update klappte problemlos, allerdings musste ich erst einen Werksreset machen, da so ein paar Sachen gesponnen hatten.
Nach wie vor bin ich von der Einfachheit der Bedienung des Gerätes begeistert.Die täglichen Sachen wie Telefon, SMS oder auch Whatsapp über Loqui(bei mir, gibt verschiedene Alternativen) funktionieren ohne Probleme.
Was ich nach wie vor schmerzlich vermisse, ist eine offline Navigation auf Basis der OSM Karten.Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, zumal der Marketplace täglich wächst.
Auch neue Hardware scheint in Sicht, mit dem ZTE Open L soll das erste LTE Phone mit Firefox OS kommen.

P.S.
Momentan gibt es das Fire E für richtig wenig Kohle, beispielsweise in der Bucht. ;)
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Tja, warum überrascht mich das bloß nicht? Zum einen, weil da nie was weiterging, zum anderen weil Google seine Gelder für die Entwickler zurückzieht bzw. schon zurückgezogen hat.

Auch nicht ganz unwichtig in diesem Zusammenhang ist, dass man Thunderbird neuerlich abstoßen will; als ob so ein betagter Client ohne neue Features noch aufregend viel Support bedeuten würde ...

Aber groß herumtönen, man mache mit den Suchmaschinenplatzierungen usw. beim Firefox sooo viel Kohlen ...
 
Oben Unten