Medion-Android-10-Tablet: Kein Druck auf Samsung ML-1910-Laserprinter an USB-Fritzbox möglich?

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Medion-Android-10-Tablet: Kein Druck auf Samsung ML-1910-Laserprinter an USB-Fritzbox möglich? im Sonstige Hard- und Software-Fragen im Bereich Weitere Themen.
B

boyherre

Neues Mitglied
Hallo Forum, von meinem neuen Medion-Tablet E10802 wird keiner der im Heimnetz vorhandenen USB-Drucker von Samsung (an der FritzBox 7272) und 2 Canon-USB-Pixmas im WLAN gefunden. Weder "Druckdienste Samsung" noch "Samsung Print Service" finden den ML-1910 an der FritzBox. Auch "Canon Print Service" findet die USB-Canon-Printer nicht. Der "Mopria Print Service" findet die Drucker ebensowenig. Die Drucker sind im WLAN/Fritzbox freigegeben. Fehlermeldung: "Mit dem Drucker kann nicht kommuniziert werden." Oder: "Kein Drucker gefunden". Die IP-Adresse der FritzBox oder der Hostname "fritzboy" "kann nicht aufgelöst werden". Dito bei Canon. Dito bei "Printershare". Das WLAN ist aktiv und funktioniert auf dem Tablet. Jetzt bin ich mit meinem bißchen Latein am Ende!
Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen? Was läuft verkehrt, was mach' ich vielleicht falsch?
Vielen Dank im Voraus!
LG, Boy
 
maik005

maik005

Urgestein
boyherre schrieb:
Sicher ein Schreibfehler.

Kurz, so wie du es versuchst kann es nicht gehen wenn der Drucker keine Netzwerkunterstützung hat.
Dann brauchst du eine App die zwischen Android und FritzBox vermittelt.

Dort der Punkt "Android (z.B. Google Pixel, Samsung Galaxy)"
FRITZ!Box 4040 Service
 
Zuletzt bearbeitet:
B

boyherre

Neues Mitglied
Hallo maik005, danke für die Antwort!
Nein, kein Schreibfehler, sondern der Hostname der FritzBox7272; mein Vorname ist Boy.
Mopria Print Service, Samsung Print Service, Canon Print Service, Druckdienste Samsung sind alle installiert; erkennen aber keinen der angeschlossenen USB-Drucker, weder am USB-Port der FritzBox noch am USB-Port.
Die o. a. Apps finden keinen Drucker vor. Muss also ein WLAN-Fehler sein?! Der Samsung-Laser am FritzBox-USB-Port ist ebendort unter Heimnetz-USB-Geräte freigegeben. Weder die IP-Adresse der FritzBox noch vom Drucker wird akzeptiert/gefunden. Fehlermeldung zum Samsung-Drucker an der Fritzbox: "Kommunikation mit dem Drucker nicht möglich."
Also welchen Fehler mach' ich wohl ?
Ja, Katzen sind toll, Hunde und Pferde aber ebenso… 😃
LG, Boy
 
B

boyherre

Neues Mitglied
Alles unter 4040Service wurde beachtet und ausgeführt.
  • Installieren Sie auf dem Smartphone bzw. Tablet eine App, die einen Drucker über IP-RAW ansprechen kann, z.B. PrintBot oder PrintHand Mobile Print.
  • Richten Sie in der App als Anschlusstyp Raw TCP mit Port 9100 ein und geben Sie als Hostnamen bzw. IP-Adresse fritz.box an.
Mit PrintBot funktioniert jetzt der Druck am FritzBox-USB-Samsung-Laserdrucker.
Aber (noch) nicht die USB-Canon-iPxx-Deskjets. PrintBot liefert den Treiber, will aber auch wissen: Rechner (IP-Adresse oder Name).
Der Rechner-Name scheint aber nicht zu funktionieren… IP-Adressen muss ich noch rausfinden… Einen Tipp dazu?
Jedenfalls erst mal vielen Dank!

LG. Boy
 
Zuletzt bearbeitet:
TimeTurn

TimeTurn

Inventar
Mein Kyocera FS-1350DN hängt an einem FRITZ!Repeater 450, der einen LAN-Anschluß hat und nur für diesen Zweck angeschafft wurde (macht aus dem Drucker sozusagen einen WLAN-Drucker - ist also eine LAN-WLAN-Bridge). Er hat mich gerade mal 70 Euro gekostet (gebraucht) und hat gerade mal 20000 Seiten auf der Uhr - Toner musste ich noch nie kaufen dafür, obwohl ich den schon seit 4 Jahren nutze. Der Drucker hat einen LAN-Anschluß, der eben an dem Repeater hängt - damit wird er dann auch im Netzwerk gefunden. Er hat auch eine Duplexeinheit.

Mein zweiter Drucker - ein Brother MFC-J5320DW - hängt im WLAN und wird daher auch gefunden. ist ein Tintenpullerer mit ADF und Duplexdruck - der kommt mit billiger Tinte aus China problemlos zurecht (8 Partonen für knapp 20 Euro).

An der FRITZ!Box nutze ich seit Jahren keine Drucker mehr. Das funktioniert nur, wenn man in der App die IP-Adresse manuell hinzufügen kann - oder unter Windows halt, wenn man die IP-Adresse des Anschlusses manuell definiert.

Samsung-Drucker kommen mir nicht über die Schwelle. Viel zu teuer beim Toner.
 
Zuletzt bearbeitet:
maik005

maik005

Urgestein
B

boyherre

Neues Mitglied
TimeTurn schrieb:
Samsung-Drucker kommen mir nicht über die Schwelle. Viel zu teuer beim Toner.
Meine letzte Toner-Kartusche in bester Qualität hat 16 € gekostet. Zu teuer? Muss ja kein Original-Tonet sein…

@maik005
Der Samsung-Laser am FritzBox-USB wurde in der App "PrintBot" gefunden und unter der Adresse "raw://fritz.box/ " eingerichtet – und druckt.
Mit einem Canon-USB-Tintenstrahler im Heimnetz unter der Adresse "raw://SUSANNE-PC/ gelingt das nicht. Keine Erklärung!
Irgend eine Idee? Wie finde ich die korrekte IP-Adresse?
FRITZ!Box 4040 Service wurde gelesen und befolgt.
LG, Boy
 
maik005

maik005

Urgestein
boyherre schrieb:
Mit einem Canon-USB-Tintenstrahler im Heimnetz unter der Adresse "raw://SUSANNE-PC/ gelingt das nicht.
Weil der auch ganz anders angesprochen werden muss.
Außerdem musst du ihn am PC freigeben.
 
B

boyherre

Neues Mitglied
Am PC ist er (sind beide Drucker) freigegeben.
Wie "anders" muss er angesprochen werden?

Die Drucker werden in PrinterShare nicht angezeigt.
Die Installation von PrinterShare auf dem PC ändert daran nichts.
Was kann ich mit PrinterShare auf dem PC anfangen? Ich kann das Programm nicht mal aufrufen. Ist das ein Background-Tool? Oder was?
Ich habe allerdings eine User-ID mit Passwort per E-Mail erhalten. Die werden jedoch nirgends abgefragt.
Gibt es eine Anleitung?
Einzige Möglichkeit bisher: Print to PDF.
Aber keine weiteren Drucker per WLAN. Die USB-Tintenstrahler sind nicht WLAN-fähig. Laut Fehlermeldung vielleicht inkompatibel?
(Canon Pixma iP 4700 und iP 7250). Ich versteh's nicht… Frustriert…
LG, Boy
 
maik005

maik005

Urgestein
@boyherre
Hat mit dem Thema hier auch nichts mehr zu tun?

Eine Google Suche dürfte dich weiter bringen?
 
B

boyherre

Neues Mitglied
Neues Thema aufmachen?
Google hat mich bisher kein Stück weiter gebracht! Leider.
LG, Boy
 
B

boyherre

Neues Mitglied
Inzwischen: Samsung-USB-Laser-Printer an USB-Anschluss der FritzBox über die App PrintBot eingebunden; funktioniert.
Canon Pixma iP7250 (WLAN-fähig) per WLAN-Direkt-Taste an der WPS-Taste der Fritzbox automatisch ins WLAN eingebunden; funktioniert u. a. an PrinterShare.
RTFM (!). Danke für Eure Mühe!
LG, Boy
 
Ähnliche Themen - Medion-Android-10-Tablet: Kein Druck auf Samsung ML-1910-Laserprinter an USB-Fritzbox möglich? Antworten Datum
3
5
1