WLAN vs USB3, IP wird abgerufen, aber keine IP Vergabe

  • 31 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere WLAN vs USB3, IP wird abgerufen, aber keine IP Vergabe im Sonstige Hard- und Software-Fragen im Bereich Weitere Hard- & Software.
T

Thosch2602

Dauergast
Hallo zusammen,
Habe seit heute ein dubioses Problem.
Mein Tablett, ein Galaxy-Tab-pro, verbindet sich nicht mehr mit meinem WLAN zu Hause. Andere Wlans sind kein Problem und funktionieren einradfrei.
Es meldet immer nur IP wird abgerufen, der Router verteilt aber keine IP.
Alle anderen Geräte im Haus funktionieren ebenfalls einwandfrei.
Habe schon alles ausprobiert, was mir so einfällt:
Router neu gestartet
Handy neu gestartet
Verbindung am Tablett geloscht und neu eingerichtet
Sobald ich meinen Repeater einstecke verbindet das Tablett auf einmal mit diesem, aber die Verbindung zum Router selber will nicht...
Router ist ein Fritzbox 7590, Repeater ein 310

Fritzbox meldet: WLAN Anmeldung gescheitert, Fehler beim Verbindungsaufbau. Datenrate nicht kompatibel.

Bis gestern hat alles tadellos funktioniert. Ich habe NICHTS verändert.
Jemand eine Ahnung????
 
Zuletzt bearbeitet:
Raz3r

Raz3r

Super-Moderator
Teammitglied
Hi, trenne Mal die Verbindung, schmeiß das WLAN aus dem Tab und das Tab aus der Fritzbox (Heimnetz>Netzwerk>rotes X rechts neben dem Eintrag Deines Tabs, wahrscheinlich unter "ungenutzte Verbindungen), dann nochmal Tab und Box neu starten und verbinde Dich danach neu mit der Box.
 
T

Thosch2602

Dauergast
Bis auf den Neustart beider Geräte nach dem Rausschmiss habe ich das schon versucht....
Mache ich morgen früh nochmal, gucke gerade Livestream, Routerneustart ausgeschlossen gerade :)
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
@Raz3r leider ohne Erfolg, hat nichts gebracht.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
In den Ereignissen:
2,4GHz meldet Datenrat nicht kompatibel, unter 5GHz gibt's keine IP.
Unglaublich, bis gestern hat alles einwandfrei funktioniert.
 
Raz3r

Raz3r

Super-Moderator
Teammitglied
@Thosch2602 Du hast nicht zufällig eine neue Festplatte an die Box gehängt? Wenn ja, schalte die USB-Ports testweise von 3.0 mal auf 2.0 zurück.
 
T

Thosch2602

Dauergast
Ja, habe ich... Welchen Zusammenhang gibt es denn da?
 
T

Thosch2602

Dauergast
Habe zurück auf 2.0 gestellt, löst das Problem auch nicht. Wäre ja auch ein irrer Zusammenhang gewesen.
Noch jemand eine Idee?
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Du scheinst mich aber auf die richtige Spur gebracht zu haben:
Ich habe die komplette NAS Funktion wieder deaktiviert und die Festplatte ausgesteckt.
Jetzt funktioniert es tatsächlich wieder.

Was ist das denn bitte für ein Zusammenhang? Das ist ja ein riesen Bock von AVM!!
Und warum verbinden die anderen Geräte weiterhin problemlos und nur das Tablett, ein Galaxy Tab Pro mit LinageOS, nicht mehr mit der 7590?
Ich nutze grundsätzlich eine WD NAS im Keller, brauche die Funktion also nicht wirklich, hatte halt nur eine externe HDb über und wollte diese sinnvoll nutzen...
 
Raz3r

Raz3r

Super-Moderator
Teammitglied
@Thosch2602 Das liegt nicht an AVM sondern an dem Zusammenspiel 2,4 GHz und USB 3.0.

USB 3.0 überträgt mit 5 GBit/s bei einer Basisfrequenz von 2,5 GHz, Also sehr nahe an den 2,4 GHz des WLAN. Somit überlagern die USB-Kabel das Signal.

Du kannst versuchen, ein sehr gut abgeschirmtes USB 3.0-Kabel zu kaufen und mal so zwei Meter Abstand zwischen Box und HDD zu bringen. Alternativ eben, wie ich schrieb, auch die USB-Anschlüsse der Box vom Superspeed auf 2.0 umstellen (was ja aber bei Dir nicht klappte).

Wenn Du eh ein NAS hast, würde ich die Fritz hier so oder so nicht als Alternative oder Ergänzung sehen. Die Fritz kann alles, (ich habe selber drei Stück im Einsatz) außer NAS :D-old.
 
T

Thosch2602

Dauergast
Hat erst wieder funktioniert, als ich die HD ausgesteckt habe, aber müssten bei deiner Theorie nicht alle WLAN Geräte Probleme machen? Ich habe 47 angemeldete Erka Geräte, aber nur das Tablett will nicht... Ist doch seltsam, wenn es wirklich die Frequenzüberlagerung ist.
Außerdem müsste da Tablet ja dann mit 5GHz verbinden, momentan ist es mit ausgesteckt HD auch über 5GHz verbunden.
 
Raz3r

Raz3r

Super-Moderator
Teammitglied
@Thosch2602 Nicht zwangsläufig. Der verbaute WLAN-Chip und dessen Treiber spielt auch eine Rolle.
 
T

Thosch2602

Dauergast
Das wäre aber ein großer Zufall mit der großzahl der Geräte, die problemlos funktionieren und das eine, was nicht funktioniert...
Werde nochmal experimentieren... Bringt Alufokie ums Kabel etwas?
Oder die Kabelführung?
Momentan ist das usb Kabel zu 3/4 um die Fritzbox gelegt...wäre ja eine Art Induktionsschleife, vielleicht auch Mist...
 
Raz3r

Raz3r

Super-Moderator
Teammitglied
Thosch2602 schrieb:
gelegt...wäre ja eine Art Induktionsschleife, vielleicht auch Mist...
Definitiv

Thosch2602 schrieb:
Das wäre aber ein großer Zufall mit der großzahl der Geräte
Du bist sicher nicht verpflichtet mir zu glauben. Aber wie sieht es mit dem doch sehr großen Zufall aus, dass es jetzt wieder geht? ;)-old

Experimentieren ist immer gut, viel Erfolg.
 
T

Thosch2602

Dauergast
Das hast du falsch verstanden, ich glaube dir 100%ig!
Ich möchte es ja nur nachvollziehen...
Das Galaxy Tab Pro ist natürlich auch nicht eines der neusten Geräte, altAl Chipsatz könnte treffenzu.
 
Raz3r

Raz3r

Super-Moderator
Teammitglied
@Thosch2602 Alles gut, in dem Fall hast Du mich falsch verstanden. Ich bin tatsächlich eher der Meinung dass es sinnvoller ist, etwas nachzuvollziehen, als es blind zu übernehmen. Nur so hat man wirklich was davon. Somit sind wir absolut einer Meinung. :thumbsup:
 
T

Thosch2602

Dauergast
:1f44d:
Scheiss auf die Technik, jetzt geht's erstmal an den Ring :D
Später kann man immer noch Fehler suchen.
 
Raz3r

Raz3r

Super-Moderator
Teammitglied
@Thosch2602 Viel Spaß, lass es krachen.
 
T

Thosch2602

Dauergast
So, hier für die Nachwelt meine Lösung des Problems:
20190623_183403.jpg
USB Kabel der externen HD mit Alufolie eingepackt und das Tablet verbindet wieder anstandslos mit dem Router.
Danke nochmal für den Tipp mit der USB Schnittstelle und dem damit verbundenen Lösungsansatz!
:1f44d:
btw: hinter der Kellertüre fängt bei mir die Rough-Style-Zone an...:D:D:D

@Raz3r du hast Recht, NAS kann die FritzBox in der Tat nicht... :1f602:
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thosch2602

Dauergast
Kann ein Mod bitte im Threadtitel den Zusammenhang mit USB 3 herstellen.
Ich kann selber den Titel nicht mehr bearbeiten, danke!
 
hagex

hagex

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@Thosch2602
Guckst Du bitte mal dort?
Gruß von hagex
 
T

Thosch2602

Dauergast
@hagex
:1f44d:
Hat funktioniert!
 
T

Thosch2602

Dauergast
Seit heute besteht das Problem erneut.
Ein entfernen des USB Steckers der Festplatte hilft nun aber nicht mehr... Scheint nicht der Grund gewesen zu sein.
 
Ähnliche Themen - WLAN vs USB3, IP wird abgerufen, aber keine IP Vergabe Antworten Datum
20
5