Akku kalibrieren??

T

The One

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Sagt mal bringt es eigentlich was den Akku zu kalibrieren?? Also ihn komplett leer werden zu lassen und dann mehrere Stunden voll laden?? In sehr vielen Foren und Seiten kann man Berichte von Usern lesen bei denne es wirklich eine bessere Akkuleistung erbracht hat!
 
Pyrazol

Pyrazol

Lexikon
Eine direkte Antwort auf deine Frage weiß ich nicht, aber ich weiß, dass es bei mir ein paar Probleme mit dem Akku gab.

Ich hab zu Beginn den Akku einmal leer werden lassen und ihn dann voll aufgeladen. Ab dann habe ich das G1 immer in der Docking Station gehabt, und irgendwann hat der Akku zicken gemacht. Soll heißen, ich hab das Handy bei 100% aus der Docking Station raus und nach 5 Minuten war der Akku dann bei 80%. Ab ungefähr 60% lief die Akkuleistung dann normal runter.

Dann habe ich den Akku wieder einmal komplett leer laufen lassen und ihn wieder einmal komplett aufgeladen, und dann funktionierte er wieder normal.

Bin kein Experte auf dem Gebiet, aber bei Windows Laptops (heißt es zumindest) soll man den Akku zu Beginn (und nach längerer Benutzung) einmal richtig leerwerden lassen, bis der Laptop von alleine ausgeht (also nicht, dass Windows ihn automatisch in den Standby fährt, sondern RICHTIG aus, mangels Strom). Das alles, damit Windows den Akku "kennenlernt". Vielleicht ist das bei Android ähnlich. Das ist aber nur ein wild guess, bin kein Experte mit Akkus...
 
T

The One

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Naja auf jeden Fall liest man nur positives wenn man bei Google "g1 battery calibration" eingibt!
 
schlüpferknoten

schlüpferknoten

Stammgast
also mein Handy is mal plötzlich ausgegangen. Ich saß im Zug und hatte mindestens noch 20 prozenz Akku als es ausgegangen ist und sich nichtmehr einschalten ließ. Bin dann direkt in T-punkt und die hab einfach das Ladegerät rangehangen und es hat wieder funktioniert. zuhause hatte ich ihn dann voll geladen. nach 5 minuten hatte ich auch nur noch so 80 prozent. aber danach ist er wieder normal weitergelaufen. seitdem hab ich keine probleme mehr. Eine höhere Akkuleistung hab ich leider nicht
 
R

RettungsTim

Ambitioniertes Mitglied
Wichtig ist das das Handy komplett aus ist, wenn ihr den Akku ladet! Erst dann bekommt ihr die volle Kapa!

Wenn das Handy an ist und ihr bis 100% ladet, LED grün und ihr dann das Handy ausmacht wird die LED rot. Wenn ihr dann weiter ladet ca. 1std. wird die LED grün, dann ist der Akku erst richtig voll!

Ich komme jetzt 3 Tage bei normalen gebrauch hin mit dem Akku. Allerdings habe ich 3G ausgeschaltet weil es das bei uns sowieso nicht gibt!

Gruß
Tim
 
schlüpferknoten

schlüpferknoten

Stammgast
und das muss man jedes mal machen? Aber soweit ich weiß, wird die LED schon bei 90 Prozent grün...
 
A

Antoine

Ambitioniertes Mitglied
schon mal was von "tiefenentladung" gehörtt?...
einen lithium-ionen akku darf man nicht voll entladen...
wenn ich zu hause bin poste ich mal den artikel von wiki...
oder googlet selbst...
 
schlüpferknoten

schlüpferknoten

Stammgast
da bin ich ja mal froh das ich es noch nicht probiert hab. das erklärt wahrscheinlich auch warum mein akku nach dem totalabsturz, den er hatte auf einmal nichtmehr seine richtige kapazität hatte. (kann das sein das sich eine zelle umgepolt, wie in wiki beschrieben und beim 2. laden wieder zurückgepolt hat?)
 
A

Antoine

Ambitioniertes Mitglied
Bei Lithium-Ionen-Akkumulatoren führt eine Tiefentladung auf unter 2,4 V zu irreversibler Schädigung und zu Kapazitätsverlust. Sinkt die Spannung einer Zelle auf unter 1,5 V, sollte sie nicht mehr verwendet werden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich Kupferbrücken ausgebildet haben, welche dann zu einem Kurzschluss führen. In diesem Zustand wird die Zelle instabil und erhitzt sich sehr stark, dadurch besteht Brandgefahr.
:D... ich wusste da war noch was ;)

Akkumulatoren sollten je nach Typ nicht mehr als 80 % entladen werden, deshalb verhindert rechtzeitige Ladung der Akkumulatoren eine Tiefentladung.
vllt hilft das ja...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

The One

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Ja das stimmt schon so. Eigentlich sollte man sie wenn sie etwa noch 40% geladen sind wieder aufladen. Litium Ionen Akkus sollte flach gezykelt werden. Das heißt lieber östers und kürzer laden. Aber nachdem man ihn ja nicht immer so tief entladet wird bei sehr wenigen Malen sicherlich nichts passieren. Und was noch dazu kommt, haben moderen Litium Ionen Akkus eine Überwachungselektronik, die eine wirkliche Tiefentladung verhindert. Außer man lasst einen Akku halt unbenutzt 1 Jahr irgendwo liegen doer sonstiges!
 
Zuletzt bearbeitet:
Pyrazol

Pyrazol

Lexikon
Die Theorie ist ja schön und gut und mag auch stimmen, aber in der Praxis ist das nicht unbedingt so. Siehe mein Beitrag.
 
schlüpferknoten

schlüpferknoten

Stammgast
ich würde ja mal denken das du in deiner beschreibung auch nicht meinst das man den akku, nachdem das handy ausgegangen ist, 5 tage rumliegen lässt damit er vollkommen leer ist. sondern einfach sobald das handy ausgegangen ist oder?
 
T

The One

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Ja ich hab gemeint das Handy komplett leer werden lassen. Eventuell noch mal einschalten bis es wieder ausgeht und danach anstecken. Wenn ich bedenke das ich bei meinem alten Nokia E61i meinen Akku schon lange nicht mehr in Betrieb hatte und der noch immer geht.
 
zx128

zx128

Experte
Ich hab mich zu diesem Thema auch mal informiert, mehr oder minder halt, hab paar Seiten im Netz gelesen.

Jeder erzählt was anderes. Was ich mitgenommen habe ist, dass die NiCd Memory-Effekt haben und man deswegen die "pushen" kann und soll.

Die Li-Ion Dinger (wie in G1) haben es nicht, daher soll das ganze nichts bringen. Und in 2 Jahren sind die eh "kaputt".

Aber wie gesagt, ich habe mindestens 3 unterschiedliche Meinung im Netz entdeckt. Und jeder meint - seine wäre die richtige.

Wem soll man nun glauben? IMHO - niemandem
 
Zuletzt bearbeitet:
T

The One

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Naja keine Ahnung. Ich weiß nur das Litium Ionen Akkus eine Überwachungselektronik beinhalten die sie vor Tiefentladung schützt. Vielleicht müssen die ja echt ab und an mal ganz entladen werden. Auf jeden Fall hab ich das sogar im TMobile Forum gelesen. Mal sehen was das bringt.
 
A

Antoine

Ambitioniertes Mitglied
also die quellen von wiki stützen sich auf verschiedene leteratur von z.B. elektrotechnikern usw. ... deswegen ist da schon irgendwie glaubhaft
 
ikarusx3

ikarusx3

Erfahrenes Mitglied
Für alle mit Angst vor Tiefentladung:
Ich habe mein G1 mal ausgehen lassen, dann wieder angemacht und wieder ausgehen lassen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich dann 3.54V am Akku gemessen. Er ist also nicht im entferntesten im Bereich einer Tiefentladung von 2.5 oder gar 2.4V. Somit kann man getrost sein G1 auch mal 2 Tage leer rumliegen lassen, wenn es eine Woche und mehr wird sollte man aber dennoch auf 40% laden.
 
T

The One

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Ja tiefentladung beginnt bei LiIon Akkus bei 2,5 Volt. Also hat die Elektronik im Akku die Entladung des Akkus gesperrt. So kommt es auch zu keienr Tiefentladung. Aber danke das du diesen Versuch gemacht hast. Wie man sieht ist es wirklich sehr weit entfernt von kritischen Punkt!

@ikarusx3: Hast du es mit einem normalen Multimeter gemessen?
 
ikarusx3

ikarusx3

Erfahrenes Mitglied
@The_One: Ne hab meine Zunge dran gehalten ^^

Voltcraft VC 100
 
Oben Unten