Bugs, Fehler, Kuriositäten...

M

macgoff

Neues Mitglied
Threadstarter
ich mach mal einen neuen Thread auf zum sammeln von Bugs und Fehlern im deutschen t-mobile G1:

IM also der eingebaute GTalk verwandelt einen Satz der mit "o" beginnt
in ein kleines lustiges Android-Monster:

somebuddy:wann jetzt?
ich:oder wir gehen heute abend
<- aus dem :o wird in der Anzeige ein Android-Smiley Monster.
Der Doppelpunkt von "Ich:" zählt in die Monsterbildung mitrein, was natürlich unfug ist...
Also ungefähr so: ich
der wir gehen heute abend


##

Wenn ich in Gmail oder IM etwas mit "im" schreibe macht mir das G1 netterweise ein "I'm" drauß.
Der Nachbar grillt im Garten -> Der Nachbar grillt I'm Garten

##

Übersetzungsfehler beim tätigen eines Anrufs während des Flugmoduses:
"schalten Sie vor dem Tätigen eines Anrufes das Radio ein"
Quelle: https://www.android-hilfe.de/forum/t-mobile-g1.6/probiert-das-mal-echt-lustig.344.html

Was habt ihr bisher entdeckt?
Grüße MacGoff
 
S

sixi

Fortgeschrittenes Mitglied
macgoff schrieb:
Wenn ich in Gmail oder IM etwas mit "im" schreibe macht mir das G1 netterweise ein "I'm" drauß.
Der Nachbar grillt im Garten -> Der Nachbar grillt I'm Garten
In den Einstellungen unter "Locale & text" (ka wie's im deutschen heißt?) musst du den punkt "Auto-replace" ausmachen, dann passiert das nichtmehr :)
 
M

macgoff

Neues Mitglied
Threadstarter
Danke für den Tip!
In "Gebietsschema und Text" habe ich tatsächlich noch nie reingesehen, weil ich mir darunter nichts vorstellen konnte. Kann man dem G1, wie beim Sidekick, bestimmte typische Vertipper beibringen, oder ist das nicht kundifizierbar (customizable)?
Der Fehler im IM scheint übrigens von einem fehlenden Leerzeichen nach "Ich:" zu kommen, denn der Chatpartner hat dieses Leerzeichen nach dem Nick. Also auch auf die Übersetzung zurückzuführen, wenn im englischen dort "Me: " steht...

Grüße Goff
 
Phantom-Lord

Phantom-Lord

Erfahrenes Mitglied
Das sind halt die Probleme, die Autovervollständiger mit sich bringen. Kann mich erinnern, dass es beim iPhone auch kuriose Wortvorschläge gab.

Bsp. "da" wurde eingegeben "es" wurde vorgeschlagen.

Je nachdem wie viel Zeit und Arbeit die Entwickler in das Wörterbuch und das Autovervollständiger stecken wird sich hoffentlich die Fehlerquote bei den Vorschlägen verringern.
 
Oben Unten