1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. BlackFly, 11.04.2018 #1
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Folgender Sachverhalt bei mir: Aktuell habe ich 4 Verträge bei WinSim für die ganze Familie. Behalten würde ich zumindest gerne für die Kinder eine Allnetflat und für mich LTE.
    Eigentlich bin ich ja ganz happy mit dem WinSim (günstig bei viel Leistung), einzig was mich stört sich die Überlastungen im Netz. Hier wo ich wohne habe ich eigentlich keine Probleme (Rhein-Main Gebiet), bei Motorradfahrten in den Taunus oder Odenwald sieht das natürlich ganz schnell anders aus... Auf der Arbeit habe ich im Büro mit Winsim kein Internet, mein Diensthandy mit einem Telekom Buisnessvertrag hat da LTE Vollausschlag (allerdings kann es auch sein das die Firma da eigene Mobilfunkmasten mit entsprechender Priorisierung hat, soweit ich weiß ist das zumindest bei unseren Datenkarten im Laptop so das diese am Standort über eigene/priorisierte Sendemasten laufen). Was mich am meisten stört ist die Überlastung am Flughafen zu bestimmten Zeiten in bestimmten Bereichen. Man kann fast mit Sicherheit sagen das wenn man im Bereich eines oder mehrer A380/Jumbo ist das Netz zusammenbricht, 4G nicht verfügbar ist und man auf H+ oder H zurückfällt und oftmals ist auch kein Datendurchsatz mehr da. Fahre ich an das andere Terminal geht es dann oftmals wieder und sind die A380/Jumbo weg geht es auch wieder. Genauso ist es zu gewissen Stoßzeiten an denen auch regelmäßig das Netz zusammenbricht...

    Nun frage ich mich ob ich ggf mit meinem und ggf auch den anderen Verträgen vielleicht wechseln soll. Wenn ich allerdings meinen Tarif mit einem vergleichbaren bei Congstar vergleiche (Congstar mit LTE, 1GB traffic mehr dafür das LTE in der theoretischen Geschwindigkeit glaub etwas mehr gedrosselt) kostet mich das aktuell 8€ Aufpreis. Bei den anderen Karten wäre es sogar noch mehr da die anderen Karten bei WinSim mit weniger Volumen laufen und damit entsprechend günstiger sind.

    Da frage ich mich natürlich:
    1. Ist der Aufpreis das wert? Sind meine Probleme mit der Überlastung damit behoben?
    2. Kann ich mein Diensthandy als "Referenz" für den Empfang nehmen oder wird bei D1 im Netz noch unterschieden zwischen Buisness (Großfirma mit vermutlich 5 bis 6 stelligen Verträgen die meines Wissens nach auch einen eigenen Rufnummernbereich haben), privat und reseller?
    3. Wie könnte ich kostenlos das Congstar Netz testen falls Punkt 2 mit dem Diensthandy nicht funktioniert?
    4. Ist bei Congstar das LTE überhaupt nötig? Ein gutes/stabiles H+ reicht für surfen, Facebook und ein paar anderen Apps eigentlich dicke aus (wenn die max Datenraten auch in der Realität relativ flächendeckend erreicht werden).
    5. Gibt es noch andere alternativen? D2 schaltet doch glaub auch LTE für Reseller frei

    Meine Wünsche für einen neuen Vertrag wären:
    1. Monatliche Kündbarkeit falls es ein "Netzrisiko" gibt, 24 Monate können es auch sein wenn ich mit dem Netz kein Risiko eingehe. Als Beispiel war die monatliche Kündbarkeit bei WinSim Grundvoraussetzung eben wegen den Problemen jetzt. Wenn sowas nicht zu erwarten ist würde ich auch 24 Monate nehmen (bei D1 und D2 gehe ich eigentlich davon aus), bei geringem Aufpreis würde ich aber auch die monatliche Kündigung vorziehen.
    2. Ich bin kein Freund von irgendwelchen Auszahlungsverträgen bei denen man 50€ im Monat bezahlt und aufgrund einer Einmalzahlung dann rechnerisch auf 10€ kommt
    3. Prepaid wäre auch OK sofern es sowas wie eine automatische Abbuchung gibt. Jeden Monat 4 Karten kaufen, freirubbeln und einen 182-stelligen Code irgendwo eintippen wäre ein No-Go
    4. Das ich auf keinen Preis komme wie bei WinSim ist klar. Es sollte sich aber monatlich auf jeden Fall im 2 stelligen Bereich bewegen, und da lieber im mittleren
    5. Für mich hätte ich gerne min 2GB Traffic, für die Freundin und Kinder würden auch 1GB ausreichen. Bei den Kindern würde ich auch gerne eine Allnetflat haben aus "kostensicherheitsgründen", ich bräuchte das im prinzip gar nicht und ein paar Freiminuten wären auch vollkommen OK. Aktuell telefonieren sie zwar nicht viel, aber bei Mädchen im gewissen Alter weiss man das nie so genau wie lange das so bleibt...
    6. Gerne hätte ich alle Verträge bei einem Anbieter und würde dann auch für mich eine Allnetflat mit bezahlen obwohl ich sie gar nicht brauche, Hauptsache alle 4 Verträge einfach und unkompliziert bei einem Anbieter und der Gesamtpreis bleibt im Rahmen.

    PS: Wenn es jetzt gerade ein ungünstiger Zeitpunkt ist oder es immer wieder von einem Anbieter Angebote gibt die genau ins Profil passen ist das auch egal, ich habe bei allen Verträgen die monatliche Kündbarkeit und damit keinen Zeitdruck und/oder Zeitvorgabe und könnte darum problemlos warten um im richtigen Moment zuzuschlagen falls in absehbarer Zukunft entsprechende Angebote zu erwarten sind
     
  2. Melkor, 11.04.2018 #2
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Mitarbeiter

    1. Kann sein, kann auch nicht sein :p Letztendlich betrachtest du immer einen StatusQuo...wohin sich alles entwickelt, kann hier niemand sagen. Generell ist die Telekom aber sicher die bessere Wahl was Performance angeht
    2. Priorisierungen gibt es im dt. Netz für Endkunden nicht. Also Business/Privatkunden Unterscheidung ist nicht
    3. damit kannst du Congstar testen indem du 3G-Priorisierst ;) /4G deaktivierst
    4. Eine Frage des Anspruchs. Das UMTS-Netz von der Telekom sollte dafür reichen, die Abdeckung ist sicherlich sehr gut, mit LTE natürlich noch besser, besonders in ländlichen Regionen
    5. Vodafone hat aber nächster Woche LTE bei Otelo

    Block 2:
    Für dich:
    - Congstar LTE geht nur bei den großen Verträgen - sprich ab 3GB für ab 25€/Monat, dafür monatlich kündbar. Sind Postpaidverträge

    Für die Freundin + Töchter:
    schwieriger!
    Option 1: Sparhandy Allnet-Flats (24 Monate): 9,90€/Monat (Allnet + 1GB D1-Netz ohne LTE)
    Option 2: Congstar Allnet (ohne LTE) für 20€/Monat ebenfalls mit Allnet und 3GB (optional eben wie oben LTE für 5€ extra), monatlich kündbar
    => je nach Alter deiner Kids würde ich mir es überlegen hier 1GB-Flats zu nehmen, das kann schnell eng werden...
     
    BlackFly gefällt das.
  3. BlackFly, 11.04.2018 #3
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Danke für die erste Anwort.
    LTE würde ich bevorzugen da ich mir damit auch eine höhere Verfügbarkeit ausrechne...
    Weiss man schon ob LTE bei Otelo ebenfalls aufpreis kostet wie bei Congstar und ob das einfach/nachträglich zubuchbar ist?
    Interessant finde ich z.B. auch diesen Otelo tarif: Der günstige otelo Go 3 GB Handyvertrag für schnelles Internet. 3GB wären OK so das ich dann die Grundgebühr mit dem aktuellen angebot sparen würde was auch interessant ist
    Congstar wäre auch etwas billiger aufgrund von Rabatten die ich bekomme, der Congstar mit LTE und monatlicher Kündbarkeit habe ich letzte Woche aktuell mir angeschaut und hätte da ca 9€ zu meinem WinSim 2GB aufpreis zahlen müssen.

    Den Wechsel sehe ich aktuell eigentlich nur bei mir als "wichtig". Das WinSim funktioniert hier in der Gegend relativ gut (auch bei Rückstufung auf H+), nur am Flughafen habe ich die Probleme und eben wenn ich mit dem Motorrad unterwegs bin und das betrifft nur mich allein.
    Aktuell haben auch alle (außer mir ;)) 1GB und kommen damit klar. Ich sehe das einfach: Daheim gibts WLAN und unterwegs muss man kein Youtube schauen, abgesehen davon das die Kinder auch kaum draußen sind (die 16 jährige) oder wenn sie draußen sind das Handy nicht die erste Priorität hat (die 11 jährige)
     
  4. Melkor, 11.04.2018 #4
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Mitarbeiter

    auch 5€/Monat extra, der Otelo Go gehört nicht dazu, sondern nur die teureren Tarife
    Offiziell: otelo ab 17. April mit LTE-Option

    Wenn du zum Beispiel Zugriff auf die Mitarbeitervorteile von Corporate benefits hast, kriegst du darüber derzeit 20% auf die monatlich Rechnung

    Dann Congstar, fertig ;)
     
  5. BlackFly, 11.04.2018 #5
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Nein, ich habe andere Mitarbeiterangebote, das ist aber aktuell ziemlich uninteressant und ein Tarif den es bei Otelo auf der HP gar nicht gibt.

    Ich denke ich warte noch auf jeden Fall bis nächsten Monat ab, dann kommen vielleicht neue/angepasste Mitarbeitertarife mit LTE und ich kann vergleichen. Den Go 3GB für 15€ würde ich z.B. auch noch für "angemessen" halten um damit alle hier auszustatten, bei 20€ würde ich da eher zögern.

    Ich denke von WinSim zu Congstar oder Otelo sollte in beiden Fällen Verbesserung bringen. Otelo und Congstar, haben die nennenswerte Unterschiede in irgendeiner Richtung (Netzqualität oder Service oder oder)?
     
  6. BlackFly, 11.04.2018 #6
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Nachtrag:
    Mir wird der Comfort auf der Mitarbeiter-rabattseite angeboten. Diesen gibt es nicht auf der Homepage, in dem Link von Melkor wird der allerdings angezeigt. Dann macht das ganze wieder mehr sinn, allerdings bekomme ich da "nur" ein Cashback was dann vermutlich bedeutet das dies nur einmalig passiert. Auch wird mir der Comfort mit einem Grundpreis von ~25€ angeboten, ich vermute mal dies ist dann ohne die LTE Option, dann passt das auch wieder mit den Angaben im Link. Das macht dann den Congstar Tarif deutlich interessanter :)
    WinSim (für mich) ist gekündigt und endet am 31.05. jetzt ist die Frage ob ich den Congstar dahin datieren kann oder ob ich noch 1 Monat warten soll den Congstar zu bestellen.
    Was die Freundin und Kinder angeht muss ich dann mal schauen was die Zukunft betrifft. Von WinSim habe ich aktuell das Angebot kostenfrei in einen anderen Tarif zu wechseln, so das ich ggf der Freundin und Kinder ein 2GB buchen könnte, das hätte dann auch den vorteil das die Datenautomatik deaktiviert wird (die kam aber noch nie zum Tragen weil in den Handys eingestellt ist das die nach 950MB dicht machen). Dadurch das die sich normalerweise nur hier in der Stadt aufhalten und da immer ein schlechtes/langsames 4G oder ebenfalls funktionierendes 3G haben mit dem man eigentlich surfen kann ist ein wechsel nicht unbedingt wichtig. Vielleicht verbessert sich das Netz ja auch noch irgendwann. Nur bei mir am Flughafen sieht es halt ganz übel aus das nichts mehr geht und auch bei Motorradtouren ist es nicht möglich mal schnell ein Facebook update zu posten...
     
  7. Melkor, 12.04.2018 #7
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Mitarbeiter

    Naja, würde bei gleichem Preis congstar vorziehen. Besseres Netz + wesentlich flexibler

    Welchen Comfort meinst du?
     
  8. BlackFly, 12.04.2018 #8
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Hier in diesem Beitrag: Das sind die LTE-Tarife von otelo ist die Rede von einem Otelo Allnet-Flat Comfort mit 4GB Volumen und einem Preis von 30€ inkl LTE.
    Auf meiner Mitarbeiter Rabatt seite habe ich ein Otelo Allnet-Flat Comfort mit 3+1GB Volumen und einem nicht rabattierten Preis von 25€ allerdings laut Servicepartner der den verkauft ohne LTE. Damit kommt es dann preislich auf dasselbe raus wenn man davon ausgeht das die LTE Option dann nochmal mit 5€ dazu kommt sobald sie verfügbar ist.

    Ich habe gestern nacht auch schon bei Congstar bestellt aus 3 unterschiedlichen Gründen:
    1. Liegt der rabattierte Otelo Preis (mit 5€ Aufpreis für LTE) über dem rabattierten Congstar Preis (aber immerhin noch unter dem Congstar Preis) und der unrabattierte Otelo über dem unrabattierten von Congstar. Die 1GB mehr interessieren mich dabei nicht weil ich bisher meine 2GB bis auf ganz wenige ausnahmen gerade mal zur hälfte verbraucht habe
    2.Otelo wäre Cashback, bin ich nicht so der Freund davon
    3. Netzmässig sind beide gut, in den Tests liegt das D1 Netz allerdings immer noch ein quentchen vor dem D2 Netz. Das ist aber eher nebensächlich denke ich da man immer das Pech haben kann das tief im Taunus irgendwo ein Fleckchen ist in dem der eine nicht geht aber der andere gehen würde. Ich habe aber auch im Hinterkopf das gerade Congstar in Tests immer sehr gut abschliest, von Otelo habe ich da bisher noch nichts gehört bzw nichts im Hinterkopf gespeichert. Ansonsten sind die beiden Tarife sich auch sehr ähnlich mit dem gedrosselten LTE, das LTE Speedversprechen von D2 zählt also nichts (und ist in meinen Augen auch sowieso vollkommen irrelevant da dieser Speed so gut wie nie erreicht wird und auch vollkommen unnötig ist, was habe ich davon wenn ich mit dem vollen Speed mein monatliches Datenvolumen innerhalb von ein paar Minuten verbrauche?).

    Das einzige was ich jetzt in den nächsten 2 Jahren abklären muss: Ist der Congstar Rabatt auch auf 2 Jahre begrenzt ist und ob ich danach den normalen Preis zahlen muss oder nochmal ein Rabat nutzen kann, bei Otelo wäre es aber ebenfalls so das man auf den (rechnerischen) rabattierten Preis nur durch eine Einmalzahlung kommt. Bei der bestellung von Congstar stand das:
    Theoretisch könnten die damit meinen das man den Rabat auf die Grundgebühr bei Laufzeiten bis 24 Monate bekommt, ich denke aber eher das es so gemeint ist das man nur 24 Monate lang den Rabat bekommt. In dem Fall müsste ich dann halt schauen ob es danach einen anderen Rabat gibt.

    Außerdem habe ich eine Rufnummernmitnahme beantragt, damit startet mein Congstar Vertrag auch erst mit der Rufnummern und die bekomme ich zum Ende meines alten Vertrags. In ca 1,5 Monaten bin ich dann also Congstar Kunde...

    Frau und Kinder bleiben dann erstmal bei WinSim, die haben ja nicht so die Probleme damit und wenn sie mal irgendwann auf dem Land sind dann bin ich normalerweise auch mit dabei allein schon als Fahrer. Ggf kann man da mal über eine erhöhung auf 2GB nachdenken, dann würde auch die Datenautomatik bei denen wegfallen und ich habe gesehen wenn man bei WinSim auf kündigen klickt bekommt man ein angebot ohne Wechselgebühr seinen Tarif zu wechseln und nach der Kündigung bekommt man eine email das man die Hotline selber anrufen kann für ein Rückholangebot ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2018
    Melkor gefällt das.
  9. BlackFly, 12.04.2018 #9
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Ganz vergessen, da wollte ich nochmal nachhaken bei den beiden Punkten:
    Zu 2. Gibt es wirklich keine? Ich dachte immer das z.B. Behördenverträge (Polizei usw) eine Priorisierung haben. Auch wurde mir gesagt das an meinem Firmenstandort (und vermutlich auch anderen Standorten) einerseits Mobilfunkmasten aufgestellt wurden um "LTE Lücken" in einem nicht öffentlichen Bereich auf anfragen meiner Firma zu schliesen und andererseits sollen auch Masten exklusiv für die Firmenverträge aufgestellt worden sein um unter allen Umständen eine Versorgung der Firmengeräte unabhängig von sonstiger Netzauslastung zu gewährleisten. Ich konnte z.B. an Sylvester zwischen 00:00 und 0:15 problemlos meine Glückwünsche loswerden. Dies ist doch auch eine Art der Priorisierung, oder? Im "normalen Netz", also außerhalb des Standortes, gibt es sowas aber natürlich nicht für uns...
    Zu 3. Warum 4G deaktivieren? Für die kleinen Verträge ist das klar, aber bei der Highspeedfunktion ist 4G ja aktiv.
     
  10. Melkor, 13.04.2018 #10
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Mitarbeiter

    Deshalb schrieb ich Business/Privatkunden :p Behörden ist was anderes, aber beim normalen Kunden gibt es bisher max. Hörensagen, aber irgendwelche Beweise gab's nirgends
    Exklusive Masten kann durchaus sein, ja...wobei ich mir das auch kaum vorstellen kann, weil z.B. Kunden, Lieferanten usw. davon ja auch eingeschränkt wurden. Das will man ja auch nicht...

    zu 3.: War als Möglichkeit dargestellt, wie du Congstar ohne LTE simulieren kannst ;)
     
  11. BlackFly, 14.04.2018 #11
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    OK, alles klar.
    Ich denke aber schon das wenn eine Firma Verträge mindestens im mittleren 5 stelligen Bereich hat, diese Verträge auch mit Laufzeiten von mehr als 2 Jahren abschließt und sagt das sie an vereinzelten Standorten mit erhöhtem Aufkommen auf eine 100%ige Verfügbarkeit angewiesen ist sie Ihre eigenen Masten bekommt. Benachteiligt wird dadurch ja auch keiner wenn diese Masten zusätzlich aufgestellt werden. Es war auch eine Zeitlang so das Messfahrzeuge über das Gelände gefahren sind (auch auf Zuruf) um jegliche Abdeckungslücken zu finden und zu beseitigen. Wenn mich nicht alles täuscht ist das sogar so das diese Masten nicht (oder nicht nur) am normalen Providernetz angeschlossen sind sondern die Datenverträge der Firma dann auch direkt in das Firmenintranet gehen.

    So nebenbei: Die erste etwas schlechte Erfahrung mit Congstar habe ich jetzt bereits auch schon gemacht. Ich habe den Support chat angeschrieben und gefragt wie es mit dem Cooperate Benefit ist der nur für 24 Monate ausgeschrieben ist, die Antwort war das es diesen nur einmal für max 24 Monate (oder Tarifwechsel) bei Neukunden gibt. Das ist soweit noch in Ordnung, dann teilte mir die Dame aber noch mit das ich die 2€/Monat Rabatt im Flex Tarif (kostenloser Flextarif, aktuelle Aktion) auch nur 24 Monate lang bekommen würde und nur wenn der Vertrag bis zum Ende des Monats aktiviert wird. Den zweiten Teil hat sie selber noch korrigiert, blieb aber dabei das alle Rabatte nur 24 Monate lang gewährt werden und ich damit nach 24 Monaten dann den "Flex-Zuschlag" zahlen müsse, ich könne mich aber gerne nochmal per email vergewissern (ist email ein höherer Supportlevel?). Dabei ist mir aufgefallen das die 3GB auch als Aktion ausgeschrieben war und befürchtete das dies nun auch auf 2 runtergekürzt wird und habe mich dann mit diesen beiden Fragen an den email Support gewandt. Dieser hat sehr schnell geantwortet und Entwarnung gegeben, die 2€/Monat seinen dauerhaft bis Tarifwechsel, da bin ich dann mal gespannt... Über die 3GB hat der jetzt nichts gesagt, aber das dürfte dann genauso dauerhaft sein wie die 2€/Monat. Schade aber das der Supportchat mir etwas anderes/falsches (??) geschrieben hat
     
  12. styyx, 15.04.2018 #12
    styyx

    styyx Fortgeschrittenes Mitglied

    Ironie? Telekom ist ja nun noch schlechter als Vodafone. Immer im Vergleich zu LTE.
     
  13. BlackFly, 15.04.2018 #13
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Da sagen aber glaub alle Vergleichstests was anderes (wobei die beiden da immer verdammt nah sind)...
     
  14. styyx, 15.04.2018 #14
    styyx

    styyx Fortgeschrittenes Mitglied

    Ich glaube generell keinen Testergebnissen. Ich war lange genug Congstar Kunde und hatte sehr sehr schlechten Empfang. Vor einigen Jahren war es noch ganz ok, hat aber mit der Zeit sehr nachgelassen. Meine Frau ist seit Ewigkeiten Vodafone (ohne LTE) Kundin und hatte immer besseren Empfang als ich.
    Jetzt bei o2 bin ich um Welten zufriedener. Ich würde heute keinen Tarif mehr ohne LTE nehmen, egal welcher Anbieter.
     
  15. BlackFly, 15.04.2018 #15
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Congstar hat LTE und meine beschriebenen und reproduzierbaren Probleme sind im O2 Netz mit LTE.

    Arbeitskollegen im D Netz haben diese Probleme nicht
     
  16. styyx, 15.04.2018 #16
    styyx

    styyx Fortgeschrittenes Mitglied

    Congstar hat nur in ZWEI ! Tarifen LTE.
     
  17. BlackFly, 15.04.2018 #17
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Ja, aber sie haben es und ich habe einen der beiden Tarife gewählt, also wo ist da jetzt das Problem?

    Abgesehen davon willst du nicht allen ernstes sagen das O2 besser als D1 ist? Vielleicht mag O2 den Vorteil des LTEs in günstigen Tarifen haben, aber was bringt einem LTE wenn es langsamer als H+ ist oder man gar nicht erst rein kommt weil es zu voll ist? Ich wohne in einem Ballungszentrum, woanders mag das ggf anders aussehen, aber ich habe die Situation: Daheim habe ich LTE, meist werde ich aber trotzdem auf H+ zurück gestuft, Internet ist aber funktionsfähig und surfen geht auch gut. Auf der Arbeit (Flughafen) habe ich innerhalb Gebäude meistens kein Internet weil signal zu schwach, im Büro kann ich nicht mal telefonieren. Im Freien habe ich (tagsüber) wegen Überlastung auch nur ca 20% der Zeit LTE, der Rest ist H oder H+ und ca 20% der Zeit ist das so überlastet das kein Internet verfügbar ist. Sobald ich mal in den Taunus oder Odenwald gehe ist auch ganz schnelle Ende (0 Empfang) so das ich zum Teil sogar das Diensthandy in der Freizeit mitnehme
    Mit meinem Diensthandy: 100% LTE im D1 Netz, Überlastung nicht feststellbar. Hier ist aber immer noch die Frage nach den dedizierten Funkmasten. Aber auch die Kollegen mit verschiedenen Verträgen in D1 oder D2 haben keine Probleme...
     
    Melkor gefällt das.
  18. styyx, 16.04.2018 #18
    styyx

    styyx Fortgeschrittenes Mitglied

    Doch, zumindest für mich. Ich habe mit o2 überall LTE, mehr brauche ich nicht. Bei der Telekom habe ich mehr E als H oder LTE. Brauche ich nicht. Ich bin froh, dass ich mit meinem Smartphone von Congstar weg bin und mein Datentarif bei der Telekom läuft Ende Mai auch endlich aus.
     
  19. BlackFly, 16.04.2018 #19
    BlackFly

    BlackFly Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Dann scheinst Du irgendwie zu den 0,036% zu gehören die in einem besonderen Funkloch der Telekom wohnen (ggf auch ein "mitwanderndes" Funkloch) in dem auch so wenige wohnen das das O2 Netz nicht ausgelastet ist. Meines Wissens nach ist das 3G Netz der Telekom auch nicht so besonders gut ausgebaut, da war D2 glaub besser und O2 (zumindest in den Städten) auch nicht schlecht. Von einem O2 LTE Netz zu sagen das es besser als D1 ist halte ich dann aber doch für etwas daneben, selbst O2 gibt es indirekt zu das es weniger ausgebaut ist wenn man sich die Verfügbarkeitskarte anschaut (die schon optimistisch ist), da wird man deutlich mehr weiße flecken sehen als bei D1...

    Damit wir uns allerdings nicht falsch verstehen: Die Preis/Leistung halte ich bei Drillisch (im Deutschen vergleich, europäisch und international sieht es wieder ganz anders aus) für absolut top trotz der Einschränkungen und trotz der Tatsache das es hier nicht wie sonst üblich einen Preisverfall gibt sondern die auch immer teurer werden! Ob ich in der Innenstadt von LTE auf H+ zurückgestuft werde ist mir vollkommen egal solange das H+ gut funktioniert und ich nicht im surfen eingeschränkt werde (auch bei Downloads aus dem Playstore fühle ich normalerweise keine Unterschiede). Das Problem das man trotz vollem Empfang nicht angerufen werden kann und man erstmal sich aus dem Netz ausbuchen und neu einbuchen muss (Neustart, Flugmodus) ist mir auch schon länger nicht mehr untergekommen. Das man in Stahlbeton Gebäuden ggf weniger bis kein Empfang hat kann ich auch verstehen (ist technisch halt so), wenn das auf der Arbeit im Büro der Fall ist dann ist das ärgerlich aber da kann O2 leider recht wenig dafür da vor der Tür dann sofort voller LTE Empfang da ist (wenns mal geht). Bis dahin ist alles nur ein mehr oder weniger kleines Ärgernis, weggehen tue ich mit meinem Vertrag (die der Familie bleiben aktuell bei Drillisch da die sich nicht am Flughafen aufhalten) nur weil zum Großteil meiner Arbeitszeit das Netz so überlastet ist das gar nichts mehr geht! Ich dachte immer das sich dies irgendwann bessert und mit dem Zusammenschluss von E+ alles neu geordnet werden muss, dieses Problem habe ich jetzt aber schon seit 3 oder 4 Jahren...
    Für jemand der sich 2 mal im Jahr am Flughafen aufhält ärgerlich aber verschmerzbar, gibt es halt kein Selfie in Facebook wie man in seinen Billigflieger zum Ballermann einsteigt und beim zurückkommen kommt der Facebookeintrag wie kalt es hier doch ist (nachdem man im Februar in kurzen Hosen und Sandalen aus dem Flugzeug steigt) halt auch erst wenn man im Auto sitzt. Für jemand der an 20 Tagen im Monat sich 9 Stunden dort aufhält sieht die Sachlage etwas anders aus...
     
  20. styyx, 16.04.2018 #20
    styyx

    styyx Fortgeschrittenes Mitglied

    Wieso? Mir bietet o2 eben mehr als Telekom. Was ist daran nun daneben? Ich habe an den 6-8 Orten, wo ich mich die meiste Zeit aufhalte, mit o2 überall LTE. Was will ich denn mehr? Weil ich einmal im Jahr im Urlaub vielleicht kein o2 LTE habe, zahle ich nicht mehr. Ich bin jedenfalls von der Telekom enttäuscht. Das 3G Netz ist eine Katastrophe und vom tollen LTE merke ich nur draußen im Garten was und da kann auch auch mein WLAN nutzen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuvertrag: Vodafone LTE oder Congstar LTE Tarifsuche & Tarifberatung 10.04.2018
Wechsel von congstar 9 Cent Tarif flex zu MagentaMobil Start M Tarifsuche & Tarifberatung 01.02.2018
Gibt es bei Drillisch schon sowas wie O2 Free ? Tarifsuche & Tarifberatung 05.01.2018
Ist das ein guter Datentarif für ein Dualsim Handy? Tarifsuche & Tarifberatung 20.09.2017
Wieviel kann man bei Kundenrückholaktionen erwarten? Ist das Angebot gut? Tarifsuche & Tarifberatung 29.08.2017
Congstar verweigert Neukundentarif, deshalb Wechsel angestrebt Tarifsuche & Tarifberatung 07.08.2017
Du betrachtest das Thema "Drillisch vs Congstar (vs ???) - alles wird gut oder aufpreis gerechtfertigt?" im Forum "Tarifsuche & Tarifberatung",