Wechsel von congstar 9 Cent Tarif flex zu MagentaMobil Start M

  • 18 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wechsel von congstar 9 Cent Tarif flex zu MagentaMobil Start M im Tarifsuche & Tarifberatung im Bereich Mobilfunk, -technik und -tarife.
IceMan87

IceMan87

Experte
Ich besitzte seit ca. 5 Jahren ein Prepaid Tarif von "congstar 9 Cent Tarif flex".

Nun bin ich am überlegen ob ich nicht von der Telekom Tochter Congstar zum Mutter Unternehmen Telekom wechsele bzw ein neuen Prepaid Tarif nehme.

Was muss ich da alles beachten zb wenn ich auch die Rufnummer mitnehmen möchte?
 
Zuletzt bearbeitet:
DocNo82

DocNo82

Lexikon
Ich bin den komplett gleichen Weg gegangen wie du im September 2016. Ich hatte den Congstar Prepaid Tarif mit glaub 500mb und bin nun zu Telekom Magenta Mobil Start M.

Ich habe folgendes gemacht.

Ich habe Congstar schriftlich gekündigt (sollte auch per Email gehen), hier darauf achten, dass die Kundennummer passt und die persönlichen Daten wirklich übereinstimmen. Zusätzlich habe ich der schriftlichen Kündigung eine Verzichtserklärung beigelegt (bin mir nicht mehr sicher ob man das überhaupt noch braucht). In der Kündigung habe ich darum gebeten mir die Kündigung schriftlich zu bestätigen.
Wenn die Kündigung bei Congstar eingegangen und bearbeitet wurde bekommst eine SMS und eine schriftliche Bestätigung mit dem Termin, an dem dein Prepaid Angebot abgeschaltet wird.
Jetzt kannst du bei der Telekom aktiv werden und das Angebot bestellen. Im Bestellprozess kannst du auswählen, dass du deine Rufnummer mitnehmen willst und gibst (wenn ich mich richtig erinnere) noch den Anbieter an, von dem portiert werden soll (in deinem Fall Congstar). Dann geht alles seinen Weg, wenn deine Daten gepasst haben.
Du bekommst dann ein paar Tage vor Abschalttermin seitens Congstar die neue Sim von der Telekom. Diese musst du allerdings selbst in Empfang nehmen, deinen Ausweis vorzeigen (bei mir war ein Ausländer da [sorry, soll nicht rassistisch sein] der kein Wort deutsch sprach und ich musste das Formular selbst ausfüllen) und unterschreiben. Fertig. Am Abschalttag wird irgendwann die Constar Karte deaktivert und die Telekom Karte aktiviert.

P.S. Die Telekom Karte hat bei mir damals 10€ gekostet. Das muss man glaub vorher überweisen.

P.p.S. Ich habe noch den 1.Gen Tarif, bei mir wird also monatlich abgerechet (immer vom 1. des Monats bis zum letzen des Monats), bei dem jetzigen 2.Gen Tarif gilt das Angebot immer genau 28 Tage (somit bezahlt man im Jahr 13 mal und nicht 12 mal).
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
DocNo82 schrieb:
schriftlichen Kündigung eine Verzichtserklärung beigelegt
Hättest nur eine Verzichtserklärung gebraucht ;)
Aber sonst kann man halt ergänzen: Telekom Xtra-Karte erst bestellen, wenn man den Termin hat von Congstar. Portierung muss nämlich bei Kauf beauftragt werden ;) Und vergiss nichtgenug Geld aufzuladen.

P.s.: Falls die Xtra Karte nicht über einen Magenta DSL-Vertrag bestellt wird, würde ich jedem Xtra Kunde raten den FC Bayern Prepaid Tarif anzuschauen. Quasi ein Xtra Tarif mit eeinem Vorteil: keine Monatsgebühr von 2,95€ (falls man den Prepaidtarif mal stilllegen möchte wegen Urlaub etc)
 
DocNo82

DocNo82

Lexikon
Melkor schrieb:
FC Bayern Prepaid Tarif
FC Bayern? Niemals :)

Ich würde aber noch darauf hinweisen, falls es netztechnisch nicht D1 sein muss, dass man bei der Konkurrenz von Vodafone "mehr" für 9.99 im Prepaid Bereich bekommt (auch mit LTE Full).
Bei Callya :Jetzt mit LTE: Alle CallYa Prepaid-Tarife im Vergleich bekommst halt 1,5GB Daten, Vodafone Flat SMS/Minuten und noch 200 Einheiten in alle anderen Netze.

Wenn ich nicht auf dem Land mit schlechtem Vodafone Netz wohnen würde, dann würde ich zu Vodafone wechseln. Bei mir geht leider nur Telekom.
 
Telekom hilft

Telekom hilft

Stammgast
Hallo IceMan87,

der Ausführung von DocNo82 habe ich nur eine Kleinigkeit hinzuzufügen.
Wichtig bei einer Portierung ist, dass der Vertragspartner identisch ist. Sonst wird die Portierung abgelehnt.
Bedeutet, wenn du auf deinen Namen die Rufnummer zu uns portieren möchtest, musst du auch schon jetzt Vertragspartner für den Prepaid-Tarif sein.

Wichtig ist auch, dass genügend Guthaben auf der SIM-Karte vorhanden ist. Rufnummerportierungen sind kostenpflichtig. Ist kein, oder zu wenig Guthaben vorhanden, wird die Portierung abgelehnt.

Viele Grüße
Rebekka H. von Telekom hilft
 
IceMan87

IceMan87

Experte
Merke ich den überhaupt Unterschiede im D1 Netz von Congstar oder Telekom bzw gibt es dann dort dann überhaupt Unterschiede zb beim Empfang etc?
 
DocNo82

DocNo82

Lexikon
Bei Congstar bekommst du kein LTE. Bei der Telekom direkt schon. Der Unterschied ist immens.
Auch wird das LTE Netz weiter ausgebaut. Das 3g Netz nicht.

Du wirst also immer mehr von Dr Telekom LTE profitieren.
 
Hsv-Tobi

Hsv-Tobi

Lexikon
Ja würde zu keinen anderen Anbieter mehr gehen,Telekom mit lte ist einfach nur der Hammer .
 
Telekom hilft

Telekom hilft

Stammgast
Guten Morgen IceMan87,

der Unterschied ist, dass du bei uns auch mit den Prepaid-Tarifen LTE nutzen kannst.
Ich kenne das Surfen mit den Congstar Tarifen jetzt nicht, wenn ich aber mal nur 3G nutzen kann, was selten vorkommt, merke ich schon, wie gut man es mit LTE hat.

Wenn noch Fragen sind, dann melde dich gerne hier.

Viele Grüße
Rebekka H. von Telekom hilft
 
H

hellmichel

Gast
Ich würde nichts mehr ohne LTE machen.
Allerdings ist Das Vodafone Netz auch sehr gut ausgebaut und ziemlich flott. Zudem bekommt man da mehr Volumen und mehr inkl. Minuten für das gleiche Geld.
 
IceMan87

IceMan87

Experte
Ich muss zugeben das ich LTE gar nicht brauche bzw mich gar nicht anspricht
 
H

hellmichel

Gast
Wie geht den das ? Also ist dir der Empfang egal ?
 
DocNo82

DocNo82

Lexikon
Du musst aber für die Zukunft beachten, dass das 3g Netz, welches Congstar verwendet, nicht mehr weiter ausgebaut wird. Das LTE Netz sehr wohl.
 
IceMan87

IceMan87

Experte
Unterwegs reicht mir ehrlich gesagt 2G/3G Netz für Whatsapp alle mal aus.

Für größere Updates oder so warte ich bis ich zu Hause im WLAN Netz bin.
 
H

hellmichel

Gast
Aber 3G wird eher zurück gebaut. Wenn da was kaputt geht am Sender wird nicht mehr im 3G ersetzt. Dann kommt da ein 4 oder 5G Teil drauf. Das 3G Netz wird langsam aber sicher sterben.
 
DocNo82

DocNo82

Lexikon
Ist ja wie im Bericht geschrieben 1:1 das gleiche. Warum zu einem Partner gehen, wenn man das auch direkt bei der Telekom haben kann?
Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
 
romek

romek

Stammgast
Im Bericht steht auch, dass die Details noch nicht sicher sind... Deshalb abwarten.
Aber jedem das Seine.
MfG