Spy-App

  • 9 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Spy-App im Tools im Bereich Android Apps und Spiele.
S

S41

Neues Mitglied
Hallo zusammen.

Wie die Überschrift schon verrät möchte ich mich gerne über Spy-apps informieren. Es handelt sich hierbei um meinen 12 Jährigen Sohn der wohl gerade eine Rebellische/Kriminelle Phase durchlebt und eventuell den falschen Umgang pflegt. Ich möchte ihm ein "neues Handy" kaufen und dieses vorher mit einer Spy-app ausstatten.

Kennt sich jemand mit den gängigen Apps aus und weiß ob diese so funktionieren wie sie vom Hersteller angepriesen werden?

Ich habe mir jetzt mal Mspy und Spyzie etwas genauer angeschaut aber bin mir doch sehr unsicher. Gibt es andere Apps die die Whatsapp Nachrichten, Facebook Nachrichten und vll auch ein Anrufprotokoll aufzeichnen?

Vielen dank fürs lesen !

MfG
 
josifi

josifi

Ikone
Ganz davon abgesehen, dass das schon ein ziemlicher Vertrauensbruch ist (rebellisch? Mit 12?), was stört dich an den genannnten Apps?
 
D

Dr.No

Ehrenmitglied
Ob das der richtige Weg ist mit einem Kind ein Vertrauensverhältnis aufzubauen? Was will man mit solchen Spy-Apps erreichen? Dem Kind sagen: Hey ich hab da gesehen das du ....Dann war es das mit dem Vertrauen. So bringt man das Kind nicht auf den richtigen Weg.
 
PrinzPoldi007

PrinzPoldi007

Gesperrt
Nur zur Info für alle, die hier reinschneien:
Wer so eine Software nicht bei den eigenen, minderjährigen Kindern einsetzt, sondern eine volljährige Person ohne deren Einverständnis überwacht, begeht eine Straftat.

Was solche Apps angeht, kann ich Dir leider nicht helfen, aber meine Meinung dazu: eine kriminelle Karriere lässt sich nicht durch Misstrauen und Überwachung verhindern, sondern fördert durch den entstehenden Vertrauensbruch eher die (mit 12 sicher zu frühe) Abnabelung von den Eltern und den Werten der Eltern.
 
R

rudolf

Lexikon
Ich hab das mal recherchiert. Auch nicht volljährige Kinder haben ein Pesönlichkeitsrecht gegenüber den Eltern. Ich bin kein Jurist, kann also nicht beurteilen ob ein Bespitzeln der Kinder "nur verwerflich" oder schon kriminell ist.
Ich kann nun verstehen von wem Junior seine Neigungen hat, und bitte darum das niemand so einen Vater unterstützt.
 
jens6765

jens6765

Stammgast
bitte diesem unnötigen Thread sperren.
 
H

heinzl

Experte
rudolf schrieb:
Ich kann nun verstehen von wem Junior seine Neigungen hat, und bitte darum das niemand so einen Vater unterstützt.
Sowas kann überhaupt nicht unterstützt werden und dass es sich um einen "Vater" handelt, kann auch jeder behaupten.
 
C

chk142

Lexikon
rudolf schrieb:
Ich hab das mal recherchiert. Auch nicht volljährige Kinder haben ein Pesönlichkeitsrecht gegenüber den Eltern.
Heißt das, dass Eltern auch nicht im Eigenheim im Zimmer der Kinder nach etwas suchen dürfen, was ihrer Meinung nach nicht altersgerecht, oder sogar kriminell ist? Oder auf den vom Taschengeld gekauften Smartphone? Glaube ich kaum.

Aber, warum nicht mit dem Sohn zusammensetzen, und einen Blick auf das Smartphone verlangen, wenn man einen Verdacht hat, dass da etwas falsch läuft? Ganz ehrlich, wenn man z.B. den Verdacht hat, dass da auf dem Phone seines 12-jährigen Hardcore-Pornos oder ähnliches zu finden sind (gut, gibt natürlich noch weitaus schlimmeres...), dann finde ich das relativ gerechtfertigt. Eine Spy-App hingegen halte ich für ziemlichen Blödsinn, insbesondere, wenn man nicht über das technische Know-How verfügt, so etwas einzurichten, und abzuhören. Wenn es sowas denn überhaupt gibt.
 
R

rudolf

Lexikon
Sicher dürfen die Eltern das Zimmer durchsuchen, aber nach meinem Verständnis nicht heimlich überwachen.
Ich bin nkein Jurist. Lies dir mal dies hier über die Frage durch ob Eltern ohne Einverständnis der Kinder deren Fotos posten dürfen. Dann verstehst du das dieses Thema doch recht komplex ist.
Die Persönlichkeitsrechte von Kindern gehören nicht allein den Eltern » Boden Rechtsanwälte

Das Smartfone "mit Gewalt" zu durchsuchen ist sowas ähnliches wie das Tagebuch zu lesen. Dannach braucht man das Wort "Vertrauen" nicht mehr in den Mund nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Lexikon
Ich würde den offenen Dialog ebenfalls in jedem Fall vorziehen. Aber, vielleicht ist das ja aus irgendeinem Grund nicht möglich. Eine Spyware auf dem Smartphone zu installieren halte ich allerdings für den totalen Schmarrn. Selbst wenn es sowas geben würde, und man daran gelangen würde, soll man dann Remote-Zugriff auf einem Rechner einrichten, oder das Smartphone heimlich überprüfen? Das ist doch unrealistisch. Und, mal abgesehen davon, was soll denn überhaupt so geheimnisvolles auf dem Smartphone drauf sein? Da halte ich es dann doch für besser wenn man, bei begründetem Verdacht, den Sohnemann zur Rede stellt.

Aber, gut, das ist hier ja nun auch keine Familienseelsorge, sondern ein Android-Forum. Hier wird wohl keiner eine allgemein gültige Antwort für so ein Problem haben. Insbesondere wenn so wenig über die Umstände bekannt ist.