Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

UleFone Power-Reihe - Erfahrungsbericht

  • 1 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere UleFone Power-Reihe - Erfahrungsbericht im Ulefone Allgemein im Bereich Ulefone Forum.
S

St34K666

Neues Mitglied
So, da ich jetzt von vielen Seiten gehört habe, dass es nicht nur "kleine" Probleme mit einigen Geräten der UleFone Power-Reihe gibt, nehme ich mir jetzt einmal die Freiheit und die Zeit, meine Erfahrungen mit der Power-Reihe mit euch zu teilen.
Warum? Weil ich (aus Gründen die ich selbst nicht verstehe) jedes Gerät der Reihe besessen habe und die Hoffnung besitze, euch erfolgreich weiterhelfen zu können. Möglicherweise hört mal endlich jemand auf mich und UleFone nimmt sich das zu Herzen (Was bin ich nur so größenwahnsinnig?).

So. Fangen wir mal bei Null an. Das UleFone Power (1)... Damals wirklich gut ausgestattet gewesen. 6050 mAh Akku auf einen Octa Core, welcher mit 1,5GHz taktet, und 3GB Ram waren... sagen wir mal Okay. Wer keine überbrutale Leistung braucht aber auf Weltreisen keine 5 Powerbanks mitnehmen möchte war das Handy absolut Top. Der Touch war absolut Top, der Fingerprint funktionierte echt gut, der Empfang war immer brauchbar, Bluetooth ging auch mehr als klar. Zu dem Zeitpunkt, an dem ich es besessen hatte, war Android 6 sogar noch recht aktuell.
Es hat oftmals noch schwächen gezeigt, z.B. war die Kamera von der Auflösung her eher ein Toaster. Auch flüssig laufen war jetzt nicht die Paradedisziplin vom Power 1. Dafür konnte es relativ häufig aus Lust und Laune neu starten. Aber im Endeffekt hat es (früher oder später) immer das getan, was ich wollte. Es war mehr, als ich für 179€ erwartet hatte, es hat mich ein dreiviertel Jahr gut begleitet. Naja, man sollte es trotzdem nicht beim Aufladen unter ein Kissen positionieren, danach habt ihr den Touch-Display in der Hand und der Akku sieht aus wie schwanger. Aber der Hammer: Es funktionierte noch. Trotzdem musste ein neues Handy her...
Abschließend kann ich nur sagen, dass das Power 1 ein wirklich gutes Handy war. Würde es heute noch jedem empfehlen, wenn es nicht schon 300 jahre alt wäre...

Naja. Zum UleFone Power 2 kann ich leider nicht (so) viel berichten. Habs nicht wirklich lange besessen..
Leistungstechnisch war das Handy auf wirklich gutem Niveau. Eigentlich genau wie das Power 1. ist halt auch ein Octa Core mit 1,5 GHz... nur 1 GB Ram mehr. Traurig fand ich, dass (genau wie das Power 1) nur 16GB interner Speicher zur Verfügung stand. Zugegeben, ich hasse SD-Karten, aber 32 oder 64 GB sind nicht zu viel verlangt, finde ich.
Auf jeden Fall lag das power 2 gut in der Hand, es war schnell genug und der Akku hielt ähnlich lang wie beim ersten Power. Viel geändert hatten sie ja nicht... Erwähnenswert ist auch der Fakt, dass das UleFone Power 2 eigentlich Android 8 bekommen sollte, nachdem es erst mit Android 7 ausgeliefert wurde. Nun ja... bekommen hat es Android 8 nie, was ich wirklich unter aller Sau finde. Aber dazu später mehr...
Das Power 2 war, genau wie das Power 1, eigentlich ein gutes Handy, welches zwar hier und da einige Macken hatte, nicht immer ganz ruckelfrei lief, eine Kamera eines Backofens hatte, nicht die größte Leistung aaaaaber für den Preis von 179€ konnte man garnicht meckern. Wäre das Handy nicht einfach nach 4 Monaten ohne Vorwarnung von seinem Dienst befreit worden. Der Ladestecker hatte urplötzlich einen Wackelkontakt und das Handy brauchte circa 30 Stunden für eine Aufladung von 15 auf 100% per original Lade-Zubehör. Einige denken sich jetzt wahrscheinlich "Sonntags-Gerät, kann mal passieren", phaha, lache ich drüber. 2 Freunde von mir besaßen das selbe Gerät - Ratet mal welche Geräte ebenfalls im Karton zurück zu Amazon landeten ;)

Weiter in der Reihe - Power 3. Beziehungsweise Power 3s. Bin zu arm gewesen für 6GB Ram.
Jap, richtig gelesen. Der einzig wirklich interessante Unterschied (der scheinbar 100€ wert gewesen sein soll) waren 2GB Ram mehr. Zugegeben... Das Power 3s hatte 300 mAh mehr und das Power 3 eine etwas bessere Screenausflösung, aber nun ja...
Das Power 3s hat echt gut Leistung, für einen Preis von 199€ kann ich nicht meckern (gemeckert hätte ich bei dem Power 3, welches 299€ gekostet hätte). Den Achtkerner mit einer Taktung von 2 GHz arbeitet nahezu ruckelfrei. Der Akku hält wirklich lange, die Kamera ist mal wieder Toastbrot. Der Touch-Screen ist wie immer gut, der Fingerprint zuverlässig. Alles wie gewohnt.
Kommen wir allerdings zu zwei Dingen, weshalb ich dieses Handy genauso wenig empfehlen kann, wie das Power 2:
Ich sagte vorhin, dass das Power 2 ein Update auf Android 8 erhalten sollte. Nun... statt dem Android 8 Update (welches logischerweise kostenlos gewesen wäre) kam das UleFone Power 3/3s, welches ebenfalls ein Update auf Android 8 bekommen sollte. Gut, erst hieß es, das 3/3s wird mit Android 8 ausgeliefert und soll das Update beim Power 2 ersetzen (Was absolut bescheuert ist, weil man ja somit für ein Update zahlen müsste?!). Anschließend wurde es nur mit Android 7.1.1 ausgeliefert und mein 3s, welches ich derzeit benutze, besitzt immernoch Android 7.1.1 mit einem Stand der Sicherheitupdates vom 5. Mai 2018. Na vielen Dank denn auch.
Der zweite Punkt, weshalb das Power 3/3s ebenfalls nicht empfehlenswert ist: Der Ladestecker. Mein Gerät hatte nach 3 Monaten Betrieb einen Wackelkontakt. Jetzt darf ich jedes mal, wenn ich es aufladen möchte, das Ladekabel samt Handy auf dem Tisch festtackern und minimum 8 Stunden warten... wenn es überhaupt lädt. Ich denke mal nicht, dass ich so viel Pech habe, dass zwei Geräte (ZWEI!) den selben Fehler haben.
Also UleFone... was macht ihr mit euren Ladesteckern?! Benutzt ihr Patafix?! Meine Güte...

Kommen wir, bevor ich vollständig eskaliere zum Power 5. Wo wir schonmal beim Eskalieren sind... Zu der Leistung brauche ich denke ich mal nichts sagen. Warum? Schaut euch doch mal die Datenblätter des 3er und 5er an...
Es gibt nämlich genau 2 "Hardware"-Unterschiede zwischen den beiden Geräten: Das Power 5 hat doppelt so viel Akku und Qi-Charging. Jup, ansonsten ist wirklich alles gleich (Außer, dass das Power 5 ungefähr 17 mal so dick ist und 5 mal so schwer). Also... hier mal paar Specs:
Mediatek 6763 Helio P23, 4x 2 GHz, 4x 1,5 GHz
ARM Mali-G71 MP2, 700 MHz, 2 Kerne
6 GB Ram, 1600 MHz
6 Zoll Display, 1080x2160 Pixel mit 24 Bit, 30 FPS
2 SIM-Karten Slots bzw ein SD-Karten Slot
64 GB Interner Speicher, erweiterbar per SD-Karte um 256 GB
Alles genau das Selbe.
Na gut.. die Kamera vom Power 5 hat laut Datenblatt eine bessere Auflösung.
Auf jeden Fall ist sonst eigentlich alles das selbe. Sprich: Ich kann die Firmware vom Power 3 auf das Power 5 klatschen (Konnte es leider nicht probieren....)
Ein weiterer Unterschied (und somit auch der letzte): Das Power 5 hat das versprochende Android 8! Yeah! Endlich! Moment... Android 9 ist ja schon verfügbar... mies...
Verzichten wir mal auf Android 9. Immerhin ist mein Power 5 eh nurnoch ein Briefbeschwerer. Nach nichteinmal 2 Monaten Nutzung (Das erste mal benutzt am 24.12.2018, das letzte mal am 23.02.2019) konnte ich nichts mehr machen. Okay, ich konnte es neustarten, aber nach dem UleFone-Logo war Schluss mit hochfahren. Also.. wiedermal knapp 300€ in den Wind geblasen.
Da auch der UleFone-Support auf 6 oder 7 Mails nicht ragiert, habe ich nun einen sehr teuren und schweren Backstein. Ob das riesen Ding schon als Waffe durchgeht? Sollte das Handy dem Chef am besten direkt vor die Stirn werfen.


Nachdem ich mich nun mehr als genug aufgreregt habe, wisst ihr, dass keines mehr zu empfehlen ist. Entweder zu alt oder sowieso einfach Grütze gewesen. Zu dieser Drecksmarke fällt mir echt nichts mehr ein...
Bitte fragt mich nicht, warum ich mir alle 4 Geräte der Reihe gekauft habe (Zur Info für die nicht Kenner: Es gab kein Power 4). Ich habe damit circa 900€ verbrannt und nichts dafür bekommen außer Ärger.
Abschließend kann ich wirklich nur eines sagen:
FINGER WEG VON ULEFONE!
 
M

Mosma

Neues Mitglied
Hi, wie hast Du das Ulefon Power 1 mit Android 6 ohne „Android Tasten“ bedient? Das nervt wirklich bei dem alten Ding.
 
Ähnliche Themen - UleFone Power-Reihe - Erfahrungsbericht Antworten Datum
4
6
42