Note 4 Plagiat ?

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Note 4 Plagiat ? im Weitere Hersteller Allgemein im Bereich Weitere Hersteller.
Lackprofi

Lackprofi

Neues Mitglied
Hallo,

mein Sohn kam heute voller Freude nach Hause und zeigte mir sein gerade gekauftes Note 4. Er hat es von einem Handelsvertreter (ich sage Betrüger) ganz günstig für 300 EUR gekauft. Der Karton war noch geschlossen und versiegelt und wurde selber geöffnet. Alles war Original verpackt und auf dem 1. Blick alles bestens. Er hat eine Quittung bekommen, welche ich für Wertlos erachte, da der Stempel fehlt.

Beim ersten Start des Phones ist mir aufgefallen, dass die Sprache auf Chinesisch oder Koreanisch eingestellt war und beim Bootvorgang "Mediatek" steht und das Android Männchen in der unteren Ecke zu sehen ist. Wir haben die Sprache auf Deutsch umgestellt, jedoch bleibt die Menübezeichnung englisch.

So, nun kommt es aber dicke. :scared:

- die IMEI auf dem Karton stimmt nicht mit der auf dem Gerät überein
- der Stift ist komplett aus Metall inkl. Spitze und Fake-Taster
- der Aufkleber unter dem Akku sagt es ist ein N910F
im Gerät steht jedoch N9108V

Ansonsten sieht alles wie bei meinem originalen Note 4 aus. Was haltet Ihr davon? Ich habe meinem Sohn geraten, das Gerät erst einmal nicht mit seiner Sim zu benutzen. Man weiß ja nicht was da so an Soft und Spyware drauf ist. :confused2:

Kennt jemand solchen Nachbau? Ob man da eine andere Software aufsetzen kann? Zur Zeit ist angeblich Android 4.4.4. drauf. Kies erkennt das Gerät nicht.

Vielen Dank im Voraus für Eure Meinung und Tipps.
 
mrrbr

mrrbr

Inventar
MediaTek reicht schon. Ist definitiv ein Fake.
 
SMAler2007

SMAler2007

Fortgeschrittenes Mitglied
Wer bei 300 Euro versiegelt nicht stutzig wird, na dann weiß ich auch nicht. Es ist ein klassischer China Clone
 
Lackprofi

Lackprofi

Neues Mitglied
Ob man da nun eine offizielle Android Version draufbügeln kann?
 
mrrbr

mrrbr

Inventar
Definiere "offizielles Android". :confused2:

Ein Samsung ROM läuft da definitiv nicht drauf, da das schon mal ganz andere Hardware ist.
 
Polymorph

Polymorph

Erfahrenes Mitglied
Wenn möglich hole dir wieder deine 300 Euro wieder und gib das Teil zurück.
Das Teil hat doch mit dem nichts gemeinsam außer einem ähnlichen aussehen.
 
Lackprofi

Lackprofi

Neues Mitglied
Polymorph schrieb:
Wenn möglich hole dir wieder deine 300 Euro wieder und gib das Teil zurück.
Das Teil hat doch mit dem nichts gemeinsam außer einem ähnlichen aussehen.
Das ist leider nicht möglich, da mein Sohn einem Betrüger erlegen ist.:mad2:
Es funktioniert ja soweit, ich habe nur eben bedenken wegen eventuell vorhandener Schadsoftware.
 
L

l.art

Experte
Sollte man das nicht mit einem der gänigen Virenscanner checken können?

Darf ich mal fragen wie/wo man an einen solchen "Handelsvertreter" kommt?
Keine Kontaktdaten für eine Rückgabe mehr vorhanden?

Ich hoffe, der Sohnemann wird aus dem Lehrgeld auch wircklich eine Lehre ziehen... :/
 
Lackprofi

Lackprofi

Neues Mitglied
Der angebliche Vertreter kam bei Ihm auf Arbeit (auf dem Hof) vorbei. Er hat zwar wie schon gesagt eine Quittung gegeben und "seine" Handynummer hinterlassen. Natürlich beides ein Fake.

Natürlich wird das dem Sohnemann eine Lehre sein. So blöd ist Mann nur einmal. Ich kenne es. :biggrin:
 
kalt

kalt

Erfahrenes Mitglied
Das tut mir leid für deinen Sohn.
Und so blöd kann man sein. Es sind schon viele andere Menschen auf Betrüger reingefallen.