Palm: Neues Android Smartphone für 2018 geplant

mclanecxantia

mclanecxantia

Experte
Also ich habe auf meinem Essential Phone seit geraumer Zeit Android Pie. Das ist praktisch webos. Alle Gesten wurden von webos übernommen. Dasselbe wie beim iPhone x.
Um als richtiges Palm Handy durchzugehen braucht man heute aber auch QI , damit hätte man wieder ähnliche Verhältnisse wie damals mit dem Touchstone.
 
R

rzweiniger

Stammgast
2 Sachen finde ich an der melding witzig
1. Baut TCL dan jetzt Geräte unter dem Label von den 3 Handy und Smartphone Pioniere Alcatel, Blackberry und Palm, da fehlt jetzt eigentlich nur noch Nokia.
2. Früher waren die PDAs von Palm zu groß und teuer so das sie sich nicht so recht durchsetzen wollten. Heute wo Smartphones so groß wie und viel teuerer als so ein Palm PDA war, baut Palm ein günstiges winzig Smartphone.
 
balu_baer

balu_baer

Inventar
3,3 Zoll beim PVG100? Das ist ja geil :laugh:
Endlich wurden die Jammerer ("Max. 5 Zoll, alles andere ist zu groß!") erhört :D

Wenn das preislich passt, wäre das ein cooles Zweitphone :thumbup:
 
mclanecxantia

mclanecxantia

Experte
Ich finde mein Essential Phone schon sehr kompakt
 
ilovebytes

ilovebytes

Stammgast
@balu_baer
ja aber warum immer von einem Extrem ins andere warum gleich gar nur noch 3,3" ??

warum nicht endlich ein Phone mit 5" FHD 3-4 GB Ram irgendeinem Snapdragon 6xx nen 3000 Akku und das ganze in unter 14 cm Länge - das wäre der Traum meiner schlaflosen Nächte und endlich ein würdiger Nachfolger für mein uraltes Galaxy S4 das genau das alles (bis auf cpu und ram) schon vor 5 Jahren geboten hat..

das ph1 kommt dem am nächsten(wobei ich vieles wie die Cpu nicht wirklich brauche), da haben mich nur die ganzen Meldungen rund um das Unternehmen und das es ausserhalb der Usa eigentlich keinerlei Support zu geben scheint bis jetzt vom Kauf abgehalten...
 
mclanecxantia

mclanecxantia

Experte
Das ph1 ist sehr kompakt. Und wenn man eine Tastatur unter dem Display hat kann dieses ruhig kleiner sein.
Beim tippen wird das Display ja nicht kleiner wie ein iOS oder Android Handy wenn man eine echte slider Tastatur unter dem Display hat.

Ich hatte sowohl Palm pre als auch die Nachfolger. Das ging sehr gut. Auch wenn die Wertigkeit etwas mies war. Das Plastik war jetzt nicht gerade vertrauenserweckend. Das hätte man damals wertiger konstruieren können.
Das Webos war in seiner Bedienung einzigartig. Da kam Android oder IOS nicht dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sin4711

Fortgeschrittenes Mitglied
VIelleicht haben die irgendwo ein Komma vergessen :1f602:
 
O

Oldie79

Fortgeschrittenes Mitglied
Witzigerweise ist mir gerade gestern Abend beim Büro ausmisten mein altes Palm Pre wieder in die Hände gefallen. :1f61c:
Einmal eingestöpselt und aufgeladen, funktioniert noch.... :1f44d:
Hach, das waren noch Zeiten, als man den damals ach so wichtigen IPhone-Besitzern der ersten Generation zeigen konnte was Multi-Tasking ist... :D
Leider war mein Akku wohl irgendwann hinüber, hat am Ende jedenfalls nur noch 2-3 Stunden dann gehalten....

Sehr schade, dass dieses neue Gerät jetzt nichts Halbes und nichts Ganzes ist. :1f62a: (vom veranschlagten Preis mal abgesehen)
Ein Gerät wie das Palm Pre von "damals", angepasst an die aktuellen Möglichkeiten und vielleicht ein kleines bisschen größer (aber wirklich nur etwas, bloß keinen Riesenklopper draus machen), würde ich sofort wieder kaufen.... :biggrin:
 
mclanecxantia

mclanecxantia

Experte
Habe mir vor kurzem erst noch einen Palm gekauft

Ist nur schwierig ans laufen zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
HexHecker

HexHecker

Erfahrenes Mitglied
Ah, super cool. Endlich ein schön kompaktes Smartphone. Ja auch 4 Zoll sind noch ganz nett.
Aber der Android-Traum begann ja auch mit 3,2 Zoll und das passt immer noch, zumindest für mich, ganz gut.

Natürlich nicht hier verfügbar und die Akkukapazität ist ja wohl ein Witz. Sowas mit 2000 und das hält wirklich mal. Hoffentlich kommt sowas noch...irgendwann.
 
ventil@tor

ventil@tor

Experte
Also "so ein Handy" mit 3,2" hätte ich ausschließlich für meine PhotoTAN-App gebraucht, welches nie ins Internet geht und nur zum Online-Banking genutzt wird. Aber 350$ + 800mhA Akku ist einfach nur lächerlich. Spaßvögel...:)
 
V

Verde

Stammgast
So wie das Fon da in der Hand zu sehen ist gefällt es mir von der Gerätegröße sehr gut. Auch das Design ist mMn gut gelungen.

3,3'' Display ist grenzwertig klein, ~4'' wäre mir lieber, aber ich denke ich käme damit zurecht.

Der Akku kommt mir selbst unter Berücksichtigung des kleines Displays etwas wenig vor.
Der vermutlich fehlende Speicherkartenslot ist ein weiteres Manko.

Endgültig raus aus den (ja eh nur theoretischen) Kaufüberlegungen ist es für mich aber deswegen weil es (soweit ich weiß) keinen Klinkenanschluss hat.

Den Preis fände ich ok, wenn es auch etwas mehr ist als ich eigentlich für ein Fon ausgeben möchte.
 
Rehvolution

Rehvolution

Stammgast
Also ich muss sagen, als bekannt wurde das TCL das Palm wiederbeleben will war ich erstmal geflasht.
Auch als ich die Maße und die technischen Daten gelesen habe war ich keinesfalls ernüchtert. Und auch das Konzept was dahinter stehen soll, Stichwort "Entschleunigung" fand ich nicht verkehrt.

Man könnte meinen das Palm von TCL wäre etwas für mich.

Als ich dann jedoch den Preis gelesen habe und von der Tatsache das es nur über Verizons Numbersharing Funktion verfügbar ist, welche das Ganze ja zusätzlich nochmal teurer macht, wurde ich wieder auf den Boden der Realität zurück geholt.

Wir sprechen ja von TCL! Eine Marke die es seit Jahren versucht Gewinnmaximierung durch ein Übermaß an NICHTS zu erreichen. Man kauft massenhaft alte Technik auf, verpackt diese dann in individuelle Smartphones (Blackberry und Palm) und wirft sie bloß auf Grund des Namens und eines gewissen Alleinstellungsmerkmales komplett überteuert auf den Markt!

Das war schon bei den ganzen Blackberrys der Fall, die seit der Übernahme durch TCL abgesehen von der Tastatur nicht mal die Hälfte ihrer UVP rechtfertigen, wenn man die verbaute Technik betrachtet. Nun setzt es sich also beim Palm so fort, schade.

350$ für ein Zweitgerät, welches dann auch noch den Vertrag per Option um weitere 240$ belastet und so auf zwei Jahre gesehen eine UVP von 549$ besitzt, ist mir definitiv zu viel.
 
Taphor

Taphor

Stammgast
Hm fand die Ankündigung recht interessant! Ich hatte überlegt, dass ich es gur für den Sport nutzen kann. Bislang habe ich ein "normales" minihandy dabei, da mir Smartphones zu groß sind. Aber die Funktionen eines Smartphones (Navigation, Musik, Foto) wären manchmal schön, wenn man sie dabei hätte. Aber der Preis ist es mir dann doch nicht wert.
 
iieksi

iieksi

Experte
Oh, ich Dummi dachte wirklich, das wäre was Eigenständiges :blink-old:
Also nur der verlängerte Arm vom Phone in der Tasche, wenn ich das richtig verstehe. Im Grunde dann eine Smartwatch mit Kamera und ohne Armband, oder? :huh:
 
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@iieksi Woraus liest Du das? :confused2:
OK gefunden. Habe genauso gedacht. Also komplett uninteressant.
 
Zuletzt bearbeitet:
scorp182

scorp182

Experte
Völlig eigenständig läuft das Palm auch nicht, es wird mit eurem eigentlichen Smartphone gekoppelt, also wie eine Smartwatch oder ein anderes Wearable.
Woher stammt denn diese Info aus eurem Artikel?
Das würde ja den Zweck dieses Gerätes völlig verfehlen.

heise schreibt dazu folgendes:
Das "Palm" kann ohne eigene SIM-Karte mit einem anderen Handy gekoppelt werden. Bei Vodafone funktioniert das mit Red+ MultiSIM, einer Embedded-SIM-Variante. Man kann das Palm darüber mehr oder weniger unabhängig vom Haupt-Handy verwenden, muss also nicht beide Handys mit herumtragen.
 
Oben Unten