WarnWetter App: Funktionalität muss limitiert werden

  • 15 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere WarnWetter App: Funktionalität muss limitiert werden im Wetter-Apps und -Widgets im Bereich Informationsdienste.
3

398580

Gast
Auch wenn ich beide Apps nicht nutze - ich finde es peinlich, wenn man Gerichte braucht, um Konkurrenz-Produkte im Funktionsumfang einzuschränken, anstatt selbst besser zu werden.

Ich hoffe, dass DWD ebenso pfiffig wie gut ist und mit z.B. einer kostenpflichtigen App (€ 0,19), die in den ersten Wochen (und dann "immer mal wieder") kostenfrei angeboten wird antwortet. Das wäre vermutlich günstiger, als noch ein weiteres Mal auf Anwalts- und Gerichtskosten sitzen zu bleiben...
 
S

SanPaulo

Stammgast
Man muss nun einmalig 1,99 Euro per in app zahlen wenn man die Vollversion von Warnwetter nutzen möchte.
Die 1,99 Euro habe ich natürlich gerne gezahlt.
 
Schotti

Schotti

Guru
Hab mal ein wenig im Playstore "geblättert"...
Sind es dutzende oder gar schon hunderte Kommentare, [emoji848] die seit gestern zu dieser Veränderung Stellung beziehen bzw. sich kritisch mit dem Vorgehen der klagenden Konkurrenz auseinandersetzen?!

Ziemlich armselig wie ich finde, über den Klageweg so etwas zu erzwingen. [emoji53]
 
m-j-e

m-j-e

Experte
@Sch@tti ich weißt gar nicht, ob Wetter-Online auch vor Shitstorms warnen kann ;)
 
bluedesire

bluedesire

Lexikon
Finde es persönlich eine Abzocke :D der Leitragende ist der User :D
 
iieksi

iieksi

Lexikon
Wollte gerade schreiben "Was ist, wenn man kein Update mehr macht?", aber die App ist ja schon automatisch kastriert :glare:.

Nicht falsch verstehen, ich zahle lieber für eine gute App, als einen Haufen kostenlosen Müll.
Wird wohl auch in diesem Fall so sein, aber hab die App vorher kaum getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Ich habe zwar die Funktionen der Vollversion glaub ich kaum bzw. gar nicht genutzt, hab aber trotzdem gekauft ;)
Shice finde ich das von WetterOnline auch, aber von deren App mag ich mich trotzdem nicht trennen :rolleyes2: Ist auch noch nicht soo lange her, dass ich da mal für ohne-Werbung bezahlt habe.
 
Hulupaz

Hulupaz

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich benutze die App schon recht lange und habe die 1,99 Euro soeben auch bezahlt. Die App ist wirklich gut, auch bezüglich der Warnungen und Wettervorschauen und sie ist ihr Geld wert. Wenn die "Konkurrenz" schläft, kann der Staat etwas Besseres schaffen.
 
Darkmenneken

Darkmenneken

Experte
Ich bin jetzt nicht sooo geil auf das exakte Wetter, aber bei der Wahl zwischen Wetter Online und Warnwetter, wǘrde ich mich dann doch für zweiteres entscheiden.
 
cad

cad

Guru
Ehrlich gesagt, finde ich WarnWetter gar nicht so exakt. Und im Handling (welches Wetter jetzt, in 90 min, heute Abend, morgen früh usw.) finde ich andere Apps auch besser.
 
D

Dr.No

Ehrenmitglied
Hatte bisher immer Windy genutzt, aber der DWD liefert sehr gute Werte und Warnhinweise, somit: Pflichtkauf! Danke @DWD-Team.
 
RainerJooser

RainerJooser

Ambitioniertes Mitglied
Die Aktion von WetterOnline ist für mich ein Grund für die sofortige Deinstallation.
 
holms

holms

Guru
@RainerJooser Naja, ist ja eher keine "Aktion" gewesen, sondern führte immerhin zu entsprechender Rechtsprechung. Also wird da schon was dran sein.

Natürlich ist als Benutzer es schön, kostenlos etwas zu erhalten. Aber die Begründung des Bundesgerichtshofs kann ich nachvollziehen:
Die DWD WarnWetter-App benachteilige wegen ihrer Finanzierung durch den Staat nichtstaatliche Anbieter von Wetter-Anwendungen.
Das betrifft nicht nur WetterOnline, die für Daten des DWD anscheinend bezahlen müssen. Kleine Anbieter trauen sich vermutlich gar nicht zu klagen.

Nebenbei: Die am besten für den gewünschten Standort aufbereiteten Daten des DWD finde ich persönlich im sehr guten:

Meteogram Weather Widget - Apps on Google Play
bzw.
Meteogram Pro Weather Widget - Apps on Google Play
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - WarnWetter App: Funktionalität muss limitiert werden Antworten Datum
2
2
1