Datenverlust - SD-Karte oder Telefon defekt?

  • 16 Antworten
  • Neuster Beitrag
  • Schlagworte
    datenverlust
N

N0rdlicht

Neues Mitglied
Threadstarter
Guten Abend,

ich schreibe hier, da mir nach und nach immer mehr Daten auf meinem Wiko Rainbow mit Android 4.2.2 verloren gehen.

Letzte Woche fing es mit dem Verlust von neueren Kontakten an (ältere Kontakte waren noch vorhanden). Nach zwei Tagen waren diese wie von Geisterhand wieder da. Vorgestern konnte ich eine App nicht mehr öffnen, da diese scheinbar nicht installiert ist und seit heute fehlen mir fast alle Bilder, die per Whatapp verschickt wurden.
Zu den Speicherorten: Kontakte auf dem Telefon und der Rest auf einer SD-Karte.
Den zeitweiligen Verlust der Kontakte hatte ich erstmal ignoriert und habe den Fehler auf die SD-Karte geschoben. Die alte Karte im Laptop kurz begutachtet - Die Daten sind wirklich nicht mehr zu sehen. Jedoch ergab eine Überprüfung mit Windows keine Fehler auf der Karte. Also schnell eine neue Karte geholt die Daten von der alten auf die neue kopiert und bis jetzt läuft es mit der neuen Karte wieder. Während keine SD-Karte im Handy war, konnte ich kurz beobachten wie einige Kontakte wieder nicht vorhanden waren und dann wieder doch.

Aufgrund dieser Beobachtungen, bin ich mir nun nicht mehr sicher, ob es an der SD-Karte liegt oder doch am Handy.
Hat jemand ein Tipp für mich, kennt das Problem jemand oder kann mir sagen, wie ich die SD-Karte und das Handy daraufhin überprüfen kann. Es wäre schon ärgerlich, wenn ich mich mit der SD-Karte geirrt hätte und noch mehr Daten verloren gehen.

Vielen Dank im voraus.
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Da hier keiner in dein Gerät reinschauen kann, wird dir keiner die Frage sicher beantworten können. Da dir aber scheinbar Daten sowohl mit als auch ohne SD-Karte verschwunden sind, würde ich zum Telefon tendieren. Bis du die Ursache kennst, würde ich dir raten, dass du deine Daten möglichst oft auf dem PC sicherst.

Wie groß ist denn deine SD-Karte? Hast du denn größere Veränderungen am Gerät vorgenommen? Eine Möglichkeit wäre es, die Software vollständig neu einzuspielen. Danach ist dein Gerät komplett wie neu (incl. aller Updates). Daten aber vorher sichern, denn die werden dabei gelöscht. Bei dem Rainbow kannst du entscheiden, ob du danach Android 4.2 oder 4.4 haben möchtest.
 
N

N0rdlicht

Neues Mitglied
Threadstarter
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Die SD-Karte war 16GB groß (die neue 8GB). Veränderungen habe ich am Handy keine Vorgenommen. Es wurde nur normal genutz (was man eben so mit einem Smartphone tut).
Da ich mich auf mein Handy verlassen können muss, was bis letzte Woche auch der Fall war, werde ich mich wohl mal nach Ersatz umschauen.
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Wegen eines einmaligen Vorfalls würde ich nicht sofort das Gerät ablösen. Zumal es beim Rainbow zwei verschiedene Softwareversionen gibt, die du testen kannst. Wie schnell ist denn die SD-Karte, die du eingelegt hattest? Das findest du in der Regel auf der Karte aufgedruckt:
Entweder als "C" mit einer Zahl drin (z.B. upload_2016-5-24_7-55-1.png) oder als "U" mit einer Zahl (z.B. upload_2016-5-24_7-55-41.png). Dabei gibt die Zahl die Geschwindigkeitsklasse an.

8GB-Karten meist schon etwas älter und damit auch langsam. Damit könnte die Karte den Anforderungen im Smartphone nicht gewachsen sein. Hatten hier im Forum schon verschiedene Geräte, die mit zu langsamen Karten die verschiedensten Probleme gezeigt haben.
 
N

N0rdlicht

Neues Mitglied
Threadstarter
Zu der Geschwindigkeit der SD-Karte: C10. Hierbei handelt es sich jedoch um die alte 16GB Karte, die "probleme" gemacht hat.
Auch wenn ich ein wenig skeptisch bin, dass der Datenverlust auf dem Telefonspeicher softwarebedingt ist, würde ich das mit den Softwareversionen gerne ausprobieren.
Gibt es irgendwo eine Anleitung und die beiden Versionen?
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
C10 ist Klasse 10. Damit ist die Karte schnell genug. Die Probleme treten auf, wenn nur Klasse 6 oder gar Klasse 4 eingelegt ist.

Die Software und die Anleitung findest du direkt bei Wiko. Achtung, alle Daten und Einstellungen gehen verloren. Bitte die Anleitung beachten (insbesondere die Vorbereitung, falls du Windows 8 oder höher nutzt). Darum am Besten einen Rechner mit Windows 7 nehmen, denn da gibt es den Stolperstein "Treibersignatur" von Microsoft noch nicht so ausgeprägt und eine Bestätigung bei laufendem Windows genügt.

Nur um sicher zu gehen: Du hast ein normales Rainbow, ohne weitere Zusätze, oder? Also kein "Rainbow Jam", "Rainbow 4G", "Rainbow Up", ... . Denn sonst benötigst du eine andere Software. Für das "normale" Rainbow findest du alles hier: Update Wiko RAINBOW (Android 4.4, KitKat ist oben im dunklen Kasten, Android 4.2 JellyBean ist als "Vorgängerversion" darunter im grauen Bereich). Du kannst beliebig zwischen den Versionen wechseln - jedoch sind nach jeder Anwendung des Programms alle Daten und Einstellungen weg.
 
N

N0rdlicht

Neues Mitglied
Threadstarter
Danke! Ich werde mich damit mal ausgiebig auseinander setzten. Aber eine Frage noch - Auch wenn das Verhalten von Software manchmal unergründlich ist, wie wahrscheinlich ist es denn, dass diese Fehler durch die Software verursacht werden?

PS: Ja es handel sich um ein Rainbow ohne Namenszusatz.
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Also ich sag es ganz ehrlich: Ich bin schon seit Jahren im Wiko-Forum unterwegs und lese praktisch jeden Post. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich von einem derartigen Problem schon einmal gelesen habe. Ich vermute, dass du der erste bist, der hier von diesem Problem berichtet. Von daher kann ich dir leider nicht sagen, ob das Problem so behoben werden kann. Ich kann dir aber sagen, dass wir hier schon verschiedene Defekte hatten, die zunächst als Hardwareproblem vermutet wurden, am Ende mit der frischen Software jedoch beseitigt waren. Ich bin also selbst gespannt und drücke dir die Daumen.

Sofern du einen Rechner mit Windows 7 nutzt, ist das Programm eigentlich idiotensicher. Die Software lässt (außer der Sprache) keine Einstellungen zu. Wenn du dich an die Reihenfolge der Schritte in der Anleitung hältst und das ausgeschaltete Gerät ansteckst (was einigen wohl seltsam erscheint, aber so sein muss), dann kann da nicht viel falsch gemacht werden. Ab Windows 8 gibt es leider die erzwungene Treibersignatur, die im Vorfeld deaktivert werden muss. Dieser Schritt macht es ein wenig komplizierter, es ist aber trotzdem ein eher einfaches Vorgehen. Was du aber auf keinen Fall machen solltest: Die USB-Verbindung während der Datenübertragung trennen. Denn das macht wirklich Probleme, die sogar dazu führen können, dass dein Gerät nicht mehr vom PC erkannt wird. Da müssen dann die Profis mit dem SP-Flashtool ran und man muss hoffen, dass die noch etwas retten. Aber eigentlich sollte klar sein, dass man das nicht macht ;).
 
N

N0rdlicht

Neues Mitglied
Threadstarter
Irgendwann ist immer das erste Mal. :biggrin:
Ich werde mein Glück versuchen. Danke für die schnelle und kompetente Hilfe.
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Dann bin ich mal auf deinen Bericht gespannt.
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Dann bin ich mal auf deinen Bericht gespannt.
 
N

N0rdlicht

Neues Mitglied
Threadstarter
Kleiner Zwischenbericht. Habe heute morgen die neue Version installiert. Ich muss schon sagen, dass es sehr einfach und schnell ging. Nach einer kurzen Umgewöhnung in Bezug auf die unterschiedliche Handhabung in einigen Bereichen, den ganzen Tag mit "rumgespielt". Bis lang hat das Handy alle Daten behalten und auch sonst keine ungewöhnlichen Ereignisse verursacht.
Ich werde das ganze die nächste Woche über beobachten und denke dann eine abschließende Bewertung abgeben zu können.
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Na klingt doch erstmal gut. Bin auf den Endbericht gespannt :).
 
Antinoos

Antinoos

Erfahrenes Mitglied
Erzähle uns vor allem, ob Du auch von dem wirklich extrem nervigen Akkuanzeige-Bug betroffen bist... :( :(

Damit Du hier nicht die Forensuche strapazieren mußt: ;) Der ist KitKat-spezifisch und äußert sich darin, daß die Akkuanzeige gegen Ende (also unter ca. 50...30% Akkustand, wo das Gerät scheinbar zunächst "ewig" verharrt) dann "blitzartig" auf (fast) null fällt. Installiere Dir zur Analyse am besten mal die App "Battery Monitor Widget" (suche dabei nach der "klassischen" Version 2.8.9 - das ist die letzte, KitKat-spezifische, und vor allem mit nur 1,3 MB besonders schlank). Da wirst Du in der Verlaufsanzeige eines kompletten Entladezyklus' dann den Effekt sehen: denn die Spannung fällt während der o.g. scheinbaren "prozentmäßigen Stillstandsphase" locker weiter bis zur Schlußspannung von ca. 3400 mV, und es wird während dieser Zeit auch ein Stromverbrauch angezeigt - es sind also lediglich die durch Android 4.4 gemeldeten Akku-Prozentwerte falsch/buggy....
 
Zuletzt bearbeitet:
N

N0rdlicht

Neues Mitglied
Threadstarter
Nachdem nun fast eine Woche mit dem neuen System vergangen ist, ist kein weiterer Datenverlust zu erkennen. Auch wenn ich am Anfang skeptisch war, dass der Fehler so behoben werden kann, läuft alles wieder wie es soll. Ich bedanke mich für großartige Unterstützung.

@Antinoos: Ich will an dieser Stelle keine themenfremde Diskussion beginnen, aber Ja ich bin davon betroffen, was mich persönlich aber nicht besonders stört, da der Akku an sich für ausschweifende Spielstunden nicht gemacht ist, war mein Nutzungsverhalten relativ normal. Der Akku hält so ein Tag und abends kommt das Handy einfach an den Strom.

@Moderator: Kann man das Thema irgendwie als abgeschlossen Markieren?
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Solche Themen werden hier nicht geschlossen, damit andere User mit gleichem Problem (die es hoffentlich nicht gibt) dieses Thema weiter nutzen und evtl. weitere Rückfragen stellen können.
 
Oben Unten