Diskussion zur allgemeinen Qualität von Xiaomi MIUI

  • 30 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Diskussion zur allgemeinen Qualität von Xiaomi MIUI im Xiaomi Allgemein im Bereich Xiaomi Forum.
5HT2

5HT2

Fortgeschrittenes Mitglied
MIUI 12.5 war in Punkto Bugs eine Katastrophe. Vieles, was vorher gut lief, lief mit MIUI 12.5 nur noch mäßig oder gar nicht mehr. XIAOMI scheint mit Bug-Fixing und Updates auch nicht mehr hinterherzukommen, wenn ich mir den aktuellen Stand so vergegenwärtigte...

Früher war XIAOMI in Punkto Software der Geheimtipp, mittlerweile schreckt MIUI und der dazugehörige Software-Support nur noch ab. Liegen die besten XIAOMI-Jahre unwiederbringlich in der Vergangenheit?
 
RA99

RA99

Dauergast
Nö - vor Jahren war es -teilweise- noch wesentlich schlimmer, ohne Custom kaum nutzbar ...
und die div. Roms hatten auch ALLE ihre Fehlerchen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
5HT2

5HT2

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich bin erst seit dem Redmi Note 9S dabei 😆

Ich höre und lese häufig, dass MIUI "früher" so supertoll gewesen wäre. Keine Ahnung, wieviel man auf solche Geschichten geben kann. Womöglich wurden dieser Art Beiträge von chinesischen Marketing-Trollen in die Welt gesetzt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
RA99

RA99

Dauergast
Gute harte Ware, schlechtes bis sehr schlechtes Betriebssystem, so WAR und IST Schaomi ;)

Noch schlimmer: andere chin. Hersteller eifern diesen ganzen Schiß nach ... :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
RA99 schrieb:
schlechtes bis sehr schlechtes Betriebssystem
Ich finde, so pauschal kann man das nicht sagen, v.a. nicht für die Vergangenheit. Nach MIUI 9 kenne ich nicht mehr, aber die früheren Versionen fand ich persönlich total klasse (bin mit Redmi (Note) 2-4 dabei gewesen, jetzt wohnt nur noch das erste Mi Max hier). Out of the box habe ich die Geräte nie genutzt, immer die EU-Custom installiert, die von Werbung und einigem Gedöns weitgehend befreit war. Hatte mit meinen Geräten nie Probleme.
Gegenüber reinem Android hatte MIUI einiges an intelligenten und nützlichen Funktionen mitgebracht, die ich sehr geschätzt habe und jetzt bei Huaweis EMUI immer noch vermisse.
Aber gut, wenn ich hier/bei Xiaomi immer mal so mitlese, bin ich mir auch nicht mehr sicher, ob es das jetzt noch wäre. Scheinbar bringt es ja z.B. ohne Ende Werbegedöns und Bloatware mit. Sowas ist nervtötend.
 
TheMissingLink

TheMissingLink

Senior-Moderator
Teammitglied
Moin, ich hab den Titel für die Suche etwas angepasst 🖖
 
Meerjungfraumann

Meerjungfraumann

Erfahrenes Mitglied
In dem halben Jahr, seitdem ich MIUI kenne, haben sie Dinge zum Schlechteren verändert und einfach wie ein Beamter den Bleistift bei Dienstschluss fallen gelassen und so released.
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Ich komme ursprünglich aus dem EMUI-Lager und habe mich damit schon intensiv beschäftigen müssen. Feinschliff durch den User ist in der MIUI ebenso von Nöten. Wenn man sich gründlich damit beschäftigt, stellt man schnell fest, das es kaum Bugs gibt. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind schier endlos und das ist das Problem. Viele sind damit überfordert und so kommt es schnell zu der Aussage "ist voller Bugs". Xiaomi Geräte in den Grundeinstellungen zu belassen kann allerdings das Potential der Hardware natürlich nicht ausreizen. Nicht schön, aber man muss sich schon damit auseinandersetzen. Wer das nicht möchte oder kann, ist mit einer anderen Marke sicher besser bedient. Hat man erstmal den Durchblick und alle möglichen Einstellungen akribisch durchgeführt, verfügt man über ein wirklich gutes bis perfektes Phone. Zur "Bug Beschuldigung" kommt es aber auch durch teilweise fehlerhafte Hardware. Xiaomi Geräte werden in verschiedenen Produktionsstätten gefertigt und da liegt der "Hund begraben". Fehlerhafte Komponenten sind leider keine Seltenheit. So hat der eine ein Superphone und der andere ein Schrottphone, trotz des gleichen Typs. Dies ist auffällig bei XIAOMI und Huawei Geräten. Ich hatte bisher das Redmi Note 8 Pro, das Note 9 Pro und aktuell das MI 10 T Pro. Das 9er hatte eine defekte WIFI Antenne. Ansonsten ließen sich alle Mängel durch die passenden Einstellungen beseitigen.

Mein Fazit: Die Qualität der MIUI ist echt gigantisch, besonders die 12.0 und 13, nur halt nichts für den "normalen" User.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anz

Anz

Moderator
Teammitglied
Kann ich so zu 100 % unterschreiben 👍
Auch ich komme aus dem EMUI-Lager und bin Anfangs regelrecht verzweifelt weil ich bestimmte Funktionen ewig suchen musste.
MUI ist schon sehr verschachtelt, bietet aber auch für fast alles eine Einstellmöglichkeit.
Ich hatte noch kein BS wie das Miui was ich so gezielt meinen Bedürfnissen anpassen konnte.
Ich bin nach anfänglichen Problemen mittlerweile mega zufrieden mit meinem Xiaomi Smartphone, hier läuft alles wie es soll und Bugs habe ich gar keine.

Das ist aber wie mit jeder anderen Hardware auch, man muss sich damit beschäftigen und nicht nur einfach nutzen wie es ist.
Und genau das ist das Problem der meisten User, das ich vor allem hier in der eigenen Familie bei meinen wesentlich jüngeren Neffen und Nichten sehe.
Nutzen ja aber leider kein Verständnis mehr wie die ganze Technik eigentlich funktioniert.

Aber zum Glück gibt es ja den Onkel der Smartphones, PC´s oder Receiver einrichten kann 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Jimmy78

Jimmy78

Stammgast
Es kommt denke ich wirklich auf den User an.
Meiner Tochter hatte ich als Erstgerät ein Mi A3 gekauft. Mit Android one ist der Anfänger nicht überfordert, da hier kaum was einzustellen geht. Das ist ebenfalls optimal für Leute die die Geräte einfach nur nutzen wollen und keine ausgeklügelten Energiesparoptionen brauchen oder den Internet-Datenverkehr einzelner Apps blockieren wollen.

Ich selbst kann mit Android one nichts anfangen, da ich mich sehr gerne durch ein reichhaltiges OS durchhangel und die Optionen erkunde 😁

Da ist MIUI wirklich Klasse aufgestellt.
Die Menüführung ist zwar für den Allerwertesten, da nicht immer intuitiv aufgebaut, aber es ist eben nahezu alles da was man (ich) braucht.

Ich bin mit MIUI 12.5 unterwegs und kann mich nicht über Bugs oder Instabilität beschweren.
Noch nie so zufrieden gewesen wie mit MIUI.
 
saschar

saschar

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich mag MIUI sehr gerne. Ram Management ist allerdings nicht so gut, Apps werden trotz vieler GB freien ram neu geladen etc...
Hat aber auch viele Vorzüge wie Akkulaufzeit 😁 alles vor und Nachteile..
Aber finde miui sehr gut aber es gibt momentan gefühlt mehr Bugs siehe Poco f3 der Release war eine Katastrophe und glaub der Nahrungssensor funktioniert immernoch nicht zuverlässig, das sowas überhaupt in die Produktion geht und nicht auffällt...
Aber auf meinen Mi 11 und Mi 11t sind keine Bugs und es läuft sehr gut. Bin vom os und auch Updates zufrieden kommen zwar nur alle 3 Monate aber sie kommen zuverlässig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ragnarson

Ragnarson

Dauergast
Ich mag MIUI, und das seit fast 4 Jahren nun. Und MIUI wurde besser, wenn man Mal auf MIUI 9 oder 10 zurück blickt. Damals war noch viel mehr Bloatware installiert, die man nicht deinstallieren oder deaktivieren konnte. Heute ist es eigentlich ein echt gutes System und mir gefällt es besser, als OneUI zum Beispiel. Seit MIUI 13 kann ich auch kaum noch Bugs feststellen, mein Xiaomi 11T läuft wie ein Träumchen, 12.5 war dagegen irgendwie wie Windows Vista, so n Zwischenschritt mit vielen Experimenten. Mittlerweile lässt sich ja auch echt viel deinstallieren, einzig die Google Apps kleben im System fest. Aktuell kann ich nicht wirklich n schlechtes Haar dran lassen. Ich weiß, dass es da draußen und auch hier viele gibt, die da mittlerweile eine tiefe Abneigung gegen haben, aber ich bin mir sicher, schlechter, als die anderen Vertreter ist MIUI definitiv nicht mehr. Es haftet halt immer noch dieses schmutzige China-Image dran, was eigentlich schade ist
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Was ich immer wieder beachtlich finde, dass hier gemeckert wird, DASS etwas schlechter geworden ist, aber nicht konkretisiert wird was genau. Weil mir, sind bis auf ein paar Akkufresser, nichts negatives aufgefallen.

Wobei, doch, dass muss aber nicht zwangsweise an MIUI liegen: In Adguard verliert das Telefon regelmäßig Voice over WiFi. Damit hab ich mich abgefunden. Aber sonst? Läuft ohne Murren und ohne Probleme.

Also lieber Kritiker: WAS GENAU! hat denn angeblich mehr Bugs als frühere MIUI-Versionen?
 
AlcatelOT997D

AlcatelOT997D

Dauergast
ohne Vergleich zu vorherigen MIUIs unter gleichen Bedingungen nicht aussagekräftig genug, ob das Energiemanagement nun besser oder schlechter unter MIUI 13 ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
C

chk142

Enthusiast
RA99 schrieb:
Gute harte Ware, schlechtes bis sehr schlechtes Betriebssystem, so WAR und IST Schaomi ;)

Noch schlimmer: andere chin. Hersteller eifern diesen ganzen Schiß nach ... :(
Seit Android 9 erlebe ich bei allen Herstellern immer mehr Fehler...
 
Meerjungfraumann

Meerjungfraumann

Erfahrenes Mitglied
@chk142
Auch beim Pixel 3a? Da hast du bald eine Last weniger, weil es kein Android 13 mehr bekommt, außer als Custom ROM und dann ist AOSP vielleicht sogar ein Segen.
 
C

chk142

Enthusiast
Mir sind definitiv auch so einige Fehler beim Pixel 3a aufgefallen. Manchmal war nach einer Bluetooth-Verbindung der Ton weg, und ich musste das Gerät neu starten (ist bis heute nicht behoben). Ein weiteres Problem hatte ich beim Markieren/Kopieren von Text im Chrome (vielleicht ein Chrome-Problem). Ich hatte auch ein Problem mit dem App-Switcher, kann mich jetzt nicht mehr genau dran erinnern, was es war. Zuletzt hatte ich ein Problem im Chrome, dass mir manchmal beim Öffnen die zuletzt geöffneten Tabs nicht korrekt angezeigt wurden, bevor ich in die Tab-Übersicht, und wieder zurück zum Tab gegangen bin.

Da war schon so einiges...

Ende Juli bekommt das Gerät ein Verwandter, und ich werde mir wahrscheinlich das Pixel 6a holen, wenn nichts Unvorhergesehenes passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fulano

Fulano

Super-Moderator
Teammitglied
Haben Pixel auch die MIUI Oberfläche? ;)
Frage für einen Freund...

Oder habe ich mich einfach nach dem Thementitel im Thread vertan?

Eher nicht. Deshalb ->
Bitte ab sofort zurück zum Thema bitte!

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Meine Neugierde als ehemals großer Xiaomi-Fan war übermächtig, und ich habe jetzt ein RN10 Pro hier... :blink-old:
Früher / unterm Kaiser sozusagen hatte ich immer Xiaomi EU geflasht, hier läuft es jetzt bewußt, wie es kam. MIUI hat sich zumindest optisch und "organisatorisch" ganz schön verändert, und so richtig einfach ist es nicht, da durch zu steigen. Da finde ich inzwischen EMUI strukturierter.
Dann solch merkwürdige Sachen wie: noch mal irgendwo 5 mal tippen, damit man in den Entwickleroptionen auch den Schalter für die MIUI-Optimierung wieder sieht... Und an allen möglichen Stellen fällt man über Schalter für "Vorschläge anzeigen", sowas erinnere ich von früher auch nicht. Und man muss ein MI-Konto anmelden, damit man die Batteriestatistiken für externe Apps berechtigen kann, was soll das denn bitte?
Ragnarson schrieb:
Mittlerweile lässt sich ja auch echt viel deinstallieren, einzig die Google Apps kleben im System fest
Du meinst gmail, maps und Konsorten? Das fiel mir auch direkt negativ auf. Aber aus alter Gewohnheit und Argwohn oder so habe ich direkt zu Beginn wieder die Miui-Optimierung deaktiviert, und danach konnte man das Zeug wenigstens deaktivieren. Andernfalls wäre das Fon auch wieder zurück gegangen.
Es läuft soweit bislang fehlerfrei - das scheint mir für out of the box eher ein Fortschritt gegenüber den frühen Jahren, wo Hans und Franz unterwegs mal grad ne verwanzte Rom auf die Fons schieben konnte :smile:
Werbung habe ich bislang noch keine gesehen, allerdings ist der erste Akt vom Online-Gehen das eintragen von dnsforge.de als DNS-Server. Der Playstore hat mir einmalig ungefragt 10-12 Apps draufgeballert, danach war aber Ruhe, ohne dass ich weiß, ob ich was dafür getan habe.

Insgesamt haut mich das Gesamtpaket RN10pro / Miui13 nicht vom Hocker, bin ich inzwischen mehr von den Huaweigeräten nebst Emui angetan. Gefühlt habe ich auch mehr vertrauen, dass die Huaweis das tun bzw. lassen, was ich da einstelle - mag aber auch dran liegen, dass ich MIUI bislang wieder sehr unübersichtlich finde. Auch google nervt mich hier an mehr Stellen als beim Nova 5T, was aber vielleicht mit der Androidversion zu tun hat (hier 12, Nova 10)
Akkulaufzeit ist ok, stinkt aber nicht gegen die meines über 2 Jahre alten P40 Lite an :cool2: Diesbezüglich finde ich EMUI eh unübertroffen.

Schlecht finde ich MIUI jetzt nicht, gibt sicher viele schlechtere Hersteller-Systeme. Aber ich weiß jetzt, ich brauch's nicht mehr, ist ja auch ganz schön :laugh:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Diskussion zur allgemeinen Qualität von Xiaomi MIUI Antworten Datum
48
25
10