Kann man die Akkuladung des Mi Note 10 Lite begrenzen?

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kann man die Akkuladung des Mi Note 10 Lite begrenzen? im Xiaomi Mi Note 10 Lite Forum im Bereich Xiaomi Forum.
dayware

dayware

Neues Mitglied
Hallöle zusammen,

Da ich dem Akku meines MI Note 10 Lite ein möglichst langes Leben bescheren möchte, würde ich gerne den Akkustand kontrollieren. Speziell beim Aufladen möchte ich verhindern, dass der Akku auf 100% geladen wird.

Kann man einen bestimmten maximalen Akkustand beim Laden einstellen?

Wenn nicht, würde ich mir eben einen Timer einstellen. Ok, dabei lässt sich die Ladezeit – abhängig was wie lange Akku verbraucht – vermutlich nur recht grob abschätzen.

Oder irgendeine andere Idee dazu?

Danke schon mal im Voraus.

Gruß,

dayware
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
In der Regel halten die Akkus in den Geräten bei guter Behandlung 2-3 Jahre, auch länger.
Leerlaufen lassen, über Nacht laden ist okay.

Neuer Akku kostet ca. 30.- und ist schnell gewechselt....in 2-3 Jahren.

VG
 
Stoik

Stoik

Experte
@HerrDoctorPhone Über Nacht laden sollte man nicht, gerade bei den Schnelladefähigen Handys ist das nicht nötig.
Zumal das Handy dann die ganze Nacht auf 100% gehalten wird.
 
M

Martin 74

Stammgast
Jetzt wird's spannend😇😇
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Wieso spannend?

Man lädt auch nicht über Nacht mit Turbo ;) Du stehst ja nicht 2 Std. auf 😂
Andere Frage, wie machst du das mit dem Laptop? ;););)
...ist die selbe Technik.

LOL
 
M

Martin 74

Stammgast
Weil wir damals eine sehr lebhafte Diskussion hatten.
Mein Laptop lade ich auf 80 Prozent und dann kommt es erstmal von der Steckdose
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
...und verschenkst 20% und lädst den Akku 2-3 mal am Tag während du 12 Std. dran arbeitest?

Das ist ja Okay. :1f44d:
In 2 jahren lädst du auch auf 80%, und ich werde auch auf 80% laden (wird mir aber 100% anzeigen) weil wir beide einen 20% verschleiß haben werden.

Sind nur verschiedene Sichtweisen, der Akku altert trotzdem und geht dank chemischer zustande futsch :)

Wie auch immer, beide haben irgendwo recht, denk dabei an einer SSD. Die Betriebsstunden machen es, nicht der Füllungsgrad.
 
M

Martin 74

Stammgast
Ich versuche generell meine Akkus nicht dauerhaft auf 100 Prozent zu laden und dort lange zu halten. Natürlich geht das nicht immer, aber ich habe dadurch keine Nachteile. Und wenn der Akku dadurch einfach etwas langsamer altert, dann bin ich zufrieden.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Nein...ein Akku altert dadurch nicht langsamer, geht ja auch nicht da der Laderegler das Laden unterbricht. Das ist ein chemischer Prozess, der durch Wärme, Kälte und Ladeströme beeinflusst wird.
Schnellladen, hohe Ladeströme, Hitze, usw. Beschleunigen sogar das Zersetzen des Akkus.
 
M

Martin 74

Stammgast
Genau diese Diskussion hatten wir doch schon. Darum hab ich eben geschrieben das es jetzt spannend wird. 😊
Wir kennen unsere Standpunkte und darum geht's hier ja auch nicht mehr. Dayware sucht eine Möglichkeit das laden zu begrenzen, die habe ich ihn geschrieben, ob er das nutzen möchte oder ob das technisch sinnvoll ist, muss er selber entscheiden.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Ja, wobei es dem Akku eigentlich egal ist wie er teilgeladen wird, mir auch, denn einen Vorteil dadurch kommt eh nicht zustande. Gewechselt kostet der Akku nicht die Welt nach 2-3 Jahren Betriebszeit.
Der TE soll entscheiden was er möchte :1f44d: .
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von HerrDoctorPhone - Grund: nachtrag