Mi Band 2: Erfahrungen

  • 414 Antworten
  • Neuster Beitrag
A

americanpittbull

Erfahrenes Mitglied
Durch einen blöden Zufall selber herausgefunden. Dreht man das Handgelenk schnell hintereinander ist es genauso als würde man den Knopf drücken und die Anzeige wechselt.

Gruß
 
Gizl

Gizl

Stammgast
komisch, bei mir heißt die Option sogar "Handgelenk drehen um Infos zu wechseln".
 
Schnuppe

Schnuppe

Stammgast
Bei mir gibt es auch keinen Punkt "Sensor", ist so wie bei Gizl. Hast Du eventuell noch eine alte Version der App auf Deinem Smartphone?
 
A

americanpittbull

Erfahrenes Mitglied
Hmm. Habe die modifizierte Version, die auf der Version vom MiStore aufbaut. Muss mal die vom Playstore probieren. Danke
 
PINTY

PINTY

Guru
Na langem hin und her habe ich mir letzte Woche spontan das Mi Band 2 geholt und ich bin erstaunt über die gute Qualität von Xiaomi. Ich hatte ja echt viele Vorurteile wegen der Übersetzung oder der Verarbeitung, aber ich bin positiv überrascht. Meine Frau und meine Schwiegermutter wollen auch welche haben.[emoji23]
Ich hab nur einen Kritikpunkt.
Mi Band 2 - Wie aktiviere ich die Schlaf-Überwachung?
Ich nutze das Mi Band 2 mit meinem Apple iPhone 5S und weiß deswegen nicht wie sich die Mi Fit App bei Android so verhält.
 
Skyhigh

Skyhigh

Lexikon
Habe mein MiBand2 nun seit letzten Freitag am Handgelenk. Da ich allerdings krank war, waren die Schritte am Tag auf ca 1800 begrenzt ^^
Ab morgen gehts wieder Arbeiten und dann geht der generelle Langzeittest los. Dank IP67 werd ich einfach den kompletten Arbeitstag mit dem band am arm verbringen und mal schauen wie Robust es ist.
Ansonsten bin ich Bisher begeistert! Der Akkustand ist seit Freitag auf 77% gesunken, was ein Spitzenwert ist!
Überlege nun Spasseshalber auch die MiScale zu besorgen, also wie Waage von Xiaomi.

Als Datenstation überlege ich ausserdem, mein altes Tablet zu verwenden. Diesem den Akku auszubauen und direkt zu betreiben. Somit würde sich zuhause auch alles automatisch Synchronisieren^^
 
A

americanpittbull

Erfahrenes Mitglied
Ich würde dann zu einem Panzerglas raten. In den letzten Wochen am Auto im Innenbereich was gemacht und es sind Kratzer drin. Bei dem Preis aber verkraftbar.
 
Skyhigh

Skyhigh

Lexikon
Hab mir verschiedene Displayschutz Methoden angeschaut. Leider liegt keine komplett an.
Weiß nicht ob mein MiBand2 ne Ausnahme ist aber da es leicht gewölbt ist löst sich der Schutz immer leicht ab und erzeugt blasen.

Aber wie du sagtest: bei dem Preis verschmerzbar
 
F

flxldwg

Erfahrenes Mitglied
Grüße,

überlege auch mir das Band zu bestellen, habe nur zwei Frage an euch: die dauerhafte Aufzeichnung der Herzfrequenz lässt sich ja wohl irgendwie über Drittanbietersoftware aktivieren, ist das dann dauerhaft auch ohne Smartphone Verbindung so? Lässt sich das Mi Band mehr individualisieren (auch über Drittsoftware), als andere Fitnessarmbänder wie bspw. das Fitbit Charge HR?

Danke
 
F

flxldwg

Erfahrenes Mitglied
Das ist schade, also wird ja im Grunde auch nachts der Puls nicht gemessen, außer man hat die ganze Zeit Bluetooth an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hexxer

Hexxer

Lexikon
So ist es. Ich würde auch nicht ZU viel erwarten. Das Band ist das Geld wert, hat aber ein paar Einschränkungen die man dafür eben hinnehmen muss. Ich hab viel ausprobiert es abzulösen, bis 150€ war da wenig dabei. Mittlerweile hab ich ne Forerunner 235 und bin mehr als zufrieden.
Wie gesagt, das Display ist wirklich klein und mit ner kleinen Sehschwäche eigentlich kaum lesbar.

Mit den Zusatztools kann man sich auch alle möglichen Icons aufs Band schieben lassen für die Notifications. Das ist richtig gut.
Alternativ schau Dir mal die VivosmartHR an. Die ist zwar ohne GPS, ist aber im Grunde immer ablesbar. Biken geht damit aber auch nur zum Teil, das hat mich damals gestört. Ich meine es gibt gerade ne neue Vivosmart. Wie gesagt, das Garmin-Display ist zwar nicht so schön bunt (auch bei meiner nicht), aber wirklich überlegen wenn es ums ablesen z.B. in der Sonne geht.
 
F

flxldwg

Erfahrenes Mitglied
Ich besitze momentan das Vivosmart HR+, brauche es aber eigentlich nicht. Wollte daher "downsizen". Wenn ich wirkich Sport mache, nehme ich in letzter Zeit eh den Berryking Brustgurt, ist meines Erachtens um einiges besser als Herzfrequenzmessung am Handgelenk.

Wichtig war mir im Grund nur, dass die HFQ ab und an, also ein mal pro Minute oder so, gemessen wird, damit ich den Verlauf über den Tag und den Ruhepuls ungefähr auswerten kann.
 
Hexxer

Hexxer

Lexikon
IMHO - aufrüsten. Die Garminoberfläche ist kein Vergleich zu dem was Du mit dem MiBand bekommst. Ich will das Band nicht schlecht reden, aber meine Forerunner 235 misst gefühlt 10x besser als es das MiBand jemals getan hat. Ich war immer zufrieden und würde es an sich auch empfehlen, aber nur mit etwas Vorsicht,.
 
F

flxldwg

Erfahrenes Mitglied
Ne, das nun wirklich nicht. Ich überlege nur, ob es mich arg stört, dass es nicht regelmäßig die Herzfrequenz aufzeichnet ...
 
Schnuppe

Schnuppe

Stammgast
Mit Zusatzapps, z. B. die "Mi Band Tools" kannst Du minutengenau einstellen, in welchem Intervall Dein Puls gemessen werden soll. Sogar Mittelwertbildung über mehrere Messungen ist möglich. Und die gemessenen Werte decken sich mit meinem Blutdruckmessgerät. Meine Frau hat das Vivosmart HR. Die Schlafaufzeichnung ist eine Katastrophe. Das kann das MI Band besser. Es gibt hier irgendwo sogar einen Test mit 2 Bändern gleichzeitig und es gab kaum Abweichungen. Was mich beim Garmin stört, ist die miese Synchronisation der Daten mit dem Handy. Oft muss es manuell angestoßen werden. Das macht die Mi App besser und schneller. Wir werden wohl noch ein Mi Band 2 für meine Frau holen und das Vivosmart beiseite legen.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hier mal ein paar Sreenshots aus der App "Mi Band Tools" zur Herzfrequenzmessung.
Screenshot_2017-04-28-07-48-09.png Screenshot_2017-04-28-07-48-19.png Screenshot_2017-04-28-07-48-28.png Screenshot_2017-04-28-07-48-37.png Screenshot_2017-04-28-07-49-00.png Screenshot_2017-04-28-07-49-17.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von bandit1976 - Grund: Bilder gespoilert, bandit1976
Hexxer

Hexxer

Lexikon
Ich hab mit dem Vivosmart und jetzt mit der Forerunner ganz andere Erfahrungen. Bei mir ist die Messung, im Vergleich, sehr viel besser. Auch die Schlafdaten sind deutlich anders. Wer nun Recht hat kann ich nicht sagen. Für mich ist der allergrößte Vorteil das ich eben nicht permanent das Handy mit mir rumschleppen muss und es auch nicht neben dem Bett liegen muss.
 
F

flxldwg

Erfahrenes Mitglied
Schnuppe schrieb:
Mit Zusatzapps, z. B. die "Mi Band Tools" kannst Du minutengenau einstellen, in welchem Intervall Dein Puls gemessen werden soll. Sogar Mittelwertbildung über mehrere Messungen ist möglich. Und die gemessenen Werte decken sich mit meinem Blutdruckmessgerät. Meine Frau hat das Vivosmart HR. Die Schlafaufzeichnung ist eine Katastrophe. Das kann das MI Band besser. Es gibt hier irgendwo sogar einen Test mit 2 Bändern gleichzeitig und es gab kaum Abweichungen. Was mich beim Garmin stört, ist die miese Synchronisation der Daten mit dem Handy. Oft muss es manuell angestoßen werden. Das macht die Mi App besser und schneller. Wir werden wohl noch ein Mi Band 2 für meine Frau holen und das Vivosmart beiseite legen.
Danke für deine Antwort, das mit der Schlafaufzeichnung sehe ich genau wie du, ist bei mir auch eher schlecht als recht. Die Gretchenfrage ist allerdings, ob das Mi Band die intervallweise Herzfrequenzmessung auch ohne dauerhafte Bluetooth Verbindung zum Telefon vornimmt.
 
Hexxer

Hexxer

Lexikon
Nein
 
SGandy26

SGandy26

Erfahrenes Mitglied
Wollte ich auch fragen... Shit...
 
Oben Unten