Wird für ein Downgrade beim Redmi 9 zwingend ein ein Flashtool benötigt?

HandyMic

HandyMic

Dauergast
976
Hallo,
da unser Redmi 9 keine Sicherheitsupdates mehr erhält und nun auch Custom ROMs verfügbar sind, möchte ich diese flashen.
Dafür ist ein Downgrade auf Android 11 erforderlich.

Es wird oft von Flashtools bei der Stock ROM gesprochen.
Ist dies bei diesem MediaTek-Prozessor zwingend notwendig, oder kann man mit geöffnetem Bootloader auch nur Fastboot und sideload Befehle verwenden?
Weil dies ja nur funktionieren würde wenn in der .tgz Datei eine .img Datei ist soweit ich weiß. Ich meine aber dass der Sideload Befehl ohnehin nur im fremdem Recovery funktioniert, welches man wohl nicht über Android 12 flashen kann.
Sonnst müsste ich nämlich das SP Flash Tool nehmen.
Ich muss lediglich USB-Debugging in den Entwickleroptionen aktivieren und danach gleich die alternative Recovery installieren, um das Custom ROM zu flashen.

Danke im voraus

Edit: ich habe mich nochmal schlau gemacht. Ich habe nichts vom Fastboot flashen der Stock gelesen. Ich konnte je die Fastboot Firmware herunterladen. In dem tgz Archiv befindet sich nochmal eine verpackte tar Datei wie bei Samsung. Und darin der Systemordner mit dem .img Dateien. In wie weit diese auch einzeln geflasht werden weiß ich nicht. Ich werde es jedenfalls mit dem SP_Flash_Tool_v5.1924_Win Tool machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von: HandyMic - Grund: Thread Titel etwas angepasst - Gruß Anz
Leider erkennen die Flashtools, trotz Installation aller Treiber, das Smartphone nicht. Es wird nichts geflasht. Nun ist der Bootloader zwar entsperrt, aber ich kann nichts machen. ADB und Fastboot funktionieren zumindest. Ich frage mich, ob es funktionieren würde, eine Android 12-kompatible Recovery zu installieren und daraus dann LineageOS zu installieren, und gegebenenfalls die LineageOS Recovery darüber zu laden. Hier kenne ich jedoch nicht die genauen Hintergründe, wie das Problem mit Android 12 Stock zusammenhängt.
 
Ohne Root wird da nichts aus dem Android heraus gehen und zum Rooten wird ADB benötigt. Da dreht man sich im Kreise.
Ich sehe nur die Möglichkeit über das Umbenennen der ROM nachdem die aktuelle ROM nochmal heruntergeladen und zur Installation online freigegeben wurde.
 
@Meerjungfraumann
Naja, ich könnte höchstens versuchen, über eine angepasste Recovery zu rooten wenn das geht und das auch mit dem Redmi 9 funktioniert. Aber wie ich dann mit Root das Downgrade aus der MIUI machen soll, weiß ich auch nicht.

Der Download-Flash muss, denke ich, ja nicht perfekt sein. Es geht ja nur darum, das Grundgerüst für die LineageOS Recovery zu haben. Auf MIUI muss ich ja eh nicht zurück.

Das mit dem Umbenennen hatte ich beim Poco X3 Pro gemacht, um auf die MIUI 13 zu kommen. Aber ab der miui 13 scheint der Trick nicht mehr zu funktionieren. Ich könnte zwar nochmal versuchen, die 2 ZIP herunterzuladen, aber das dauert aktuell ewig. Für die Fastboot-Datei habe ich mit einer 50er DSL-Leitung bei meiner Freundin und einem Download-Manager 4-5 Stunden gebraucht. Da weiß ich, was mich bei meiner 16er Leitung erwartet. Wobei das eigentlich an den Xiaomi-Servern liegt. Ich bin ja froh, dass es für dieses Mediatek-Smartphone überhaupt jetzt eine Möglichkeit gibt. Aber nun möchte ich das auch hinbekommen. Ich muss ja 2 Redmi 9 hinbekommen.
 
Was ich mich auch gerade Frage, falls der Trick mit der Recovery und umbenennen klappen sollte ob up oder downgrade, ob dann überhaupt die Dateien Die LineageOS für Android 11 benötigt überhaupt mit übermittelt werden. Die Fastboot Datei ist ja doppelt s groß und da ist auch mehr dabei. 🤔
 
Update:
So, nun habe ich zumindest einen teuren Briefbeschwerer. Also, der Trick mit dem Umbenennen hat überraschenderweise noch bei dem Gerät funktioniert. Es hat also Android 11 mit der ZIP über Android 12 geflasht. Das hat aber einen Bootloop zur Folge. Das Gerät startet permanent neu, aber das Schlimmste ist, dass Recovery und Fastboot auch nicht mehr funktionieren. Zumindest kann ich es nicht mit den Tasten anwählen. In meinem Fall war es nicht so schlimm, weil ich ohne nicht die Flashtools zum Laufen bekommen habe. Ich hätte womöglich auch nicht mit Fastboot manuell versucht, die ganzen IMG-Dateien aus der Fastbootdatei zu flashen. Beim zweiten Gerät werde ich dies bei meiner Freundin womöglich nur machen, wenn ich vorher herausfinden kann, ob ihr PC das Gerät in den Flashtools erkennt.

Fazit: Bitte beim Redmi 9 und/oder mit allen Geräten mit Mediatek, kein Downgrade mit dem Umbenennen-Trick aus der Stock. Ob der Upgrade mit diesem Trick funktioniert, kann ich nicht sagen. Bei mir hat der Upgrade mit dem Poco X3 Pro über diesen Weg funktioniert. Das hat aber keinen Mediatek.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
1
Aufrufe
297
MSSaar
MSSaar
StillerLeser78
Antworten
2
Aufrufe
164
StillerLeser78
StillerLeser78
J
Antworten
1
Aufrufe
90
Skyhigh
Skyhigh
Zurück
Oben Unten