Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Welche Foto-App bietet die besten Möglichkeiten für das Redmi Note 3 Pro?

  • 24 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Welche Foto-App bietet die besten Möglichkeiten für das Redmi Note 3 Pro? im Xiaomi Redmi Note 3 Pro Forum im Bereich Weitere Xiaomi Geräte.
L

linuxnutzer

Lexikon
Ich habe mich jetzt geplagt um das Redmi Note 3 Pro mit Better Camera dazu bewegen ein wenig die Blende zuzumachen, keine Chance. Bei What are all those camera modes for, anyway? muss ich bei den Erklärungen schmunzeln. An den Grenzen der Physik kann auch diese App nichts ändern und so was wie Protrait-Modus ist freundlich ausgedrückt sinnlos. Es gibt aber schon ein paar Optionen, zumindest lt. Text, die ein von P unterschiedliches Bild erzeugen, insbesondere bei der Entwicklung aus den Rohdaten.

Bei Better Camera auf, dass die ISO wieder auf Automatik gestellt werden, sobald man einen Szenenmodus auswählt.

Bei Open Camera sind getrennte ISO und Szeneprogramm möglich.

Bei FV-5 kann man zwar "langsame" und "schnelle" Verschlusszeit einstellen, ändert sich aber nichts.

Am ehesten bringt DRO bei Better Camera was und HDR bei OpenCamera. OpenCamera scheint kein DRO-Equivalent zu kennen. HDR kann man für Personen vergessen, die halten ja nicht still.

Mein Fazit zur Zeit, ISO manuell einstellen und für Fotos ohne Personen HDR mit OpenCamera zu verwenden und bei Personen Better Camera mit DRO. Angeblich soll ja für HDR die CameraAPI2 notwendig sein, keine Ahnung was da also OpenCamera bei HDR macht, einen Unterschied sehe ich aber schon.

Wenn also wer einen Trick oder ein App kennt, um die offene Blende ein wenig zu zu bekommen, würde mich das sehr interessieren. Es geht immer in die Richtung ISO oder Geschwindigkeit, die offene Blende wird beibehalten, egal was ich für einen Szenenmodus probiere. Eine kürzere Geschwindigkeit zu erreichen scheint leichter zu sein.
 
ghor

ghor

Erfahrenes Mitglied
Smartphone Kameras (Alle!) haben keine einstellbare Blende.

Dass manche raffinierte Kamera-Apps eine Einstellung der Blende anbieten, liegt daran, dass es ja auch richtige Kameras gibt, die mittels Android bzw. Android Apps betrieben werden. Auf diesen Kameras macht die Blendeneinstellung Sinn.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Smartphone Kameras (Alle!) haben keine einstellbare Blende.
Aber automatisch stellen sie eine Blende ein, dh man müsste also ein Motivprogramm finden, dass auch mal abblendet und nicht unverwackelte Bilder priorisiert. Mit FV-5 kann man zB Zeitaufnahmen einstellen, aber erst ab 1 Sekunde nicht kürzer.
 
ghor

ghor

Erfahrenes Mitglied
Nein. Ein Smartphone hat gar keinen Blendenmechanismus, hab ich sagen wollen. Die Blende steht immer auf maximale Öffnung.
 
F

flxldwg

Erfahrenes Mitglied
ghor schrieb:
Smartphone Kameras (Alle!) haben keine einstellbare Blende.
Bist du sicher, dass keines so etwas hat? Habe neulich das neue P10 von Huawei in der Hand gehabt und meines Wissens konnte man da die Blende schließen. Hintergrundundschärfe hat sich auf alle Fälle verändert.
 
ghor

ghor

Erfahrenes Mitglied
Angeblich können die neuen Dual-Camera Handys die Hintergrund-Unschärfe irgendwie beeinflussen. Trotzdem, ein blenden-Mechanismus ist nicht vorhanden.

Wollte man in ein Smartphone eine variable Blende einbauen, würde das Objektiv herausragen wie der Rüssel eines Dickbauchschweins.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

linuxnutzer

Lexikon
ghor schrieb:
Nein. Ein Smartphone hat gar keinen Blendenmechanismus, hab ich sagen wollen. Die Blende steht immer auf maximale Öffnung.
Interessant, wenn da also was anderes in den Metadaten steht, dann ist das eine Emulation? Was macht man denn da in der Karibik am Strand? Graufilter? Es gibt ja einen Modus "Beach". Bei f 2.0 kommt man mit einer DSLR jedenfalls am Strand doppelt ins Schwitzen ;-)

Aber gut zu wissen, wenn man beim Redmi da nichts machen kann, dann brauche ich mir dazu keine Gedanken mehr machen.
 
Stoik

Stoik

Experte
Sozusagen ja mit der Emulation. einzig Belichtungszeit und ISO sollten echte Werte sein.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Ich habe mittlerweile mit dem Redmi experimentiert. FV5 und Langzeitbelichtung. Ich habe zB 4 Sekunden eingestellt und das Nachbarhaus im Dunkeln fotografiert, dann mit 10 Sekunden und mit 30 Sekunden. Alle Bilder sind gleich hell und etwas unterbelichtet. Man hört aber deutlich den Anfang und das Ende des Belichtens. Es macht also zB erst nach 30 Sekunden wieder "klack".

Stelle ich ISO 100 für die Nachtaufnahme ein, dann ist das Bild stark unterbelichtet, dh (fixe) offene Blende und max. mögliche Verschlusszeit, die kürzer als 1 Sekunde ist. Was ist denn die längste Verschlusszeit beim Redmi?
 
Stoik

Stoik

Experte
Hört sich nach der gleichen Sache wie bei meinem Mi5s an, da ist die Langzeitbelichtung mit der FV5 auch nutzlos.
Die Stock-Kamera kann das hingegen, im Anhang ist beispiel. Waren glaube 10sek Belichtung und ISO 200, aber schon überbelichtet. War eh nur zum Test. :)
 

Anhänge

L

linuxnutzer

Lexikon
Danke für den Hinweis, werde ich mir im Detail ansehen, wenn mein Redmi Note 3 aufgeladen ist.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Hört sich nach der gleichen Sache wie bei meinem Mi5s an, da ist die Langzeitbelichtung mit der FV5 auch nutzlos.
Die Stock-Kamera kann das hingegen
Wie hast du da die Belichtungszeit eingestellt. Ich sehe zwar im Menü manuell, kann dann aber nichts einstellen.
 
Stoik

Stoik

Experte
Das Feature haben nur die Mi-Phones, die Redmi bieten diese Option leider nicht.
In dem einem Link kann man diese wohl beim Redmi 3s Prime aktivieren.

Der Part wo in der build.prop das ro.product.name=land and ro.product.device=land auf gemini umgestellt werden muss. Möglich das es auch bei andern Redmi funktioniert.
 
7

7Zoll

Stammgast
Mal eine Frage, auch wenn sie nicht direkt hiermit zu tun hat: Gibt es einen Weg über die eingebaute Galerie bzw. Fotobearbeitung, Bilder zu verkleinern? Ich will per Telegram oder anderweitig nicht immer diese riesigen Dateien versenden, aber ich hab bisher nichts gefunden, wie man das anstellt, ohne erst wieder nach einem extra Programm zu suchen. Jemand einen Tipp?
 
A

Anjoe

Stammgast
Wenn du mit Telegramm oder Threema Bilder verschickst, werden die von den Apps komprimiert. Wenn du sie als Datei verschickst bleiben sie original.
 
7

7Zoll

Stammgast
Ja, Danke, das ist wohl schon so, aber die werden z.B. in Telegram anscheinend immer auf 1280x960 umgewandelt, was dann durchaus noch ein viertel bis halbes MB bedeuten kann. Das ist mir teilweise einfach noch zu groß bei meinem Minidatentarif. Daher wollte ich das möglichst noch weiter verkleinern oder stärker komprimieren. Aber wenn es ohne extra App nicht geht, ist es auch nicht so wild, da ich das nicht so häufig brauche.
 
A

Anjoe

Stammgast
Habe ein wenig getestet : mit A Better Camera Editor kannst du die Bilder verkleinern. Ist vielleicht etwas umständlich, geht aber wohl.
 
7

7Zoll

Stammgast
Danke, ich wollte aber nicht unbedingt ne andere Kamera. Wenn es nur so geht, lass ich es halt.