Netflix geht auf dem Note 8T nicht - MIUI 12.5.6.0 & Magisk

K

katersalatohr

Dauergast
800
Hallihallo,
ich hab auf meinem RN8T die letzte 12.5.6.0 Global drauf, plus Orangefox Recovery & Magisk 25.2 (und die eine oder andere Systemapp ist im Recovery entfernt, z.B. die Mi Cloud und Werbung).
Ich würde gerne Netflixen, Disney+ und Amazon Prime kucken und auch Pinterest ansehen.

Aber: die o.g. Apps werden nicht im Playstore angeboten.
Mittels der Magisk-Module "UniversalSafetyNetFix" und "MagiskHide Props" (installiert ohne was einzustellen), und dazu für den Playstore und Play-Dienste via Zygisk Magisk & Root verstecken wird das zum größten Teil geklärt:
- Safetynet ist ok (getestet mit der App YASNAC)
- Play store ist "zertifiziert"
- WideVine ist L1 (sagt die App DRMInfo)

Disney+ geht, ebenso Pinterest und Prime.
Netflix dagegen wird im Android-Playstore immer noch nicht gelistet (ebenso wie Disney+ und auch Pinterest, bevor ich Safetynet und Playstore "korrigiert" hatte), auf dem PC-Playstore ist "die App für mein Gerät nicht verfügbar" bzw. ist "dieser Artikel mit meinem Gerät nicht kompatibel".
Selbst die aus der Netflix-Hilfe heruntergeladene APK schmeißt beim Starten einen Fehler.

Welches Feature wird da noch getestet, das die mich nicht als Kunden wollen?
Liegts evtl. am Safetynet "Basic"?

Ein geschlossener Bootloader mit Original MIUI-Werbeseuche ist keine Option. Root ist für AdAway und AFWall erforderlich, und ein paar andere Apps brauchens auch, davon ist aber testweise nichts installiert.
 
katersalatohr schrieb:
Safetynet "Basic"
Ich kenn mit SafetyNet Test – Apps bei Google Play nur „Passed“ oder „Failed“.

katersalatohr schrieb:
Welches Feature wird da noch getestet
SafetyNet

Aus der Entwickler-Community gibt es immer wieder Wege und Implementierungen, die die Veränderung des Systems vor SafetyNetverbergen sollen und somit zu einem positiven Ergebnis bei der Überprüfung führen. Aufgrund der unbekannten Analysen, die auf den gesammelten Daten seitens Google durchgeführt werden, ist es allerdings oft schwer nachzuvollziehen, welche Informationen verändert werden müssen. Zusätzlich verändert Google regelmäßig die Analysen um Methoden zur Umgehung von SafetyNet unbrauchbar zu machen. Die Server-seitige Überprüfung unterstützt hierbei sowohl das geheimhalten der verwendeten Algorithmen, wie auch die schnelle Anpassung der Analysen.

Des Weiteren kann der SafetyNet-Status nicht ohne Weiteres von einem tampered, also einem veränderten, Zustand zurück geändert werden. Hintergrund ist, dass SafetyNet nicht nur den aktuellen Status des Gerätes für eine Überprüfung heranzieht, sondern auch die verschiedenen Status im Verlauf der Zeit bewertet. Das Zurücksetzen des Status ist daher nur durch einen kompletten Austausch der System-Partition mit einem unveränderten Image möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, ich bekomm 2x "Pass", einmal Safetynet Basic und einmal CTS, bei YASNAC.
Für Disney und Amazon reichts.
Beim Safetynet-Check gibt's ja zwei Möglichkeiten, Hardwarebasiert und Softwarebasiert. Die Hardwareversion klappt natürlich nicht weil die Systempartition zerbastelt ist, aber Softwarebasiert (eben "Basic Integrity") klappt auf Anhieb.

Das Gerät ist frisch mit dem neuesten Android geflasht und die o.g. Einstellungen sind gemacht bevor der Playstore das erste Mal geöffnet wurde und ich ein Konto eingetragen habe.
Wäre natürlich geil, wenn Google mir ein "bestanden" gibt, aber andererseits in den Akten nachsieht und Netflix sagt ich hätte letzte Woche noch ganz anders ausgesehen.
 
katersalatohr schrieb:
Das Gerät ist frisch mit dem neuesten Android geflasht und die o.g. Einstellungen sind gemacht bevor der Playstore das erste Mal geöffnet wurde und ich ein Konto eingetragen habe.
das ist ja vollkommen uninteressant:
SafetyNet ist ein Service von Google, welcher im Rahmen der Google Play Services auf einem Android-Gerät installiert ist
als schon im ROM drin
Auf dem Gerät des Nutzers ist zum einen ein Service snet installiert, welcher im Hintergrund kontinuierlich Daten über das Gerät sammelt und an Google sendet.
der Service läuft schon sobald das neu installierte ROM gebootet wurde und du am Punkt zum einrichten des Gerätes angelangt bist.
katersalatohr schrieb:
Für Disney und Amazon reichts
und Netflix ist wirklich extrem penibel und versagt seinen Dienst (oder HD) schon mal auf Geräten die Safetynet bestehen.
Hast du schon mal Netflix.apk vom APK-Mirror manuell installiert und geschaut ob die dann läuft?
 
APK-Mirror hab ich bislang nicht vertraut, aber die von Netflix selbst in der Hilfe angebotene APK lässt sich installieren, beim Start kommt aber direkt ein Fehler.
 
Das ist doch die alte App für alte Android Version die nicht mehr im Playstore zu finden ist oder nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mnja, auf der Netflixseite steht bis Android 7.1.2, aber das ist die einzig offizielle Hilfe.

Und da D+ und Prime "entsperrt" werden (also im Playstore auftauchen und auch funktionieren) wenn ich die o.g. Module installiere dachte ich das sollte bei Netflix auch so sein.

Ist das Zeug von APKMirror denn safe? Erzählen können die mir viel...
Und: die App ist/wäre dann ja nicht an den Playstore gekoppelt, oder? Muss ich dann immer Updates von APKMirror laden?
 
katersalatohr schrieb:
App ist/wäre dann ja nicht an den Playstore gekoppelt, oder?
richtig
katersalatohr schrieb:
Muss ich dann immer Updates von APKMirror laden?
richtig, aber nur wenn die App auch funktioniert.
Das sind die leidigen Begleiterscheinungen von root.....
 
mblaster4711 schrieb:
Das sind die leidigen Begleiterscheinungen von root.....
Eher von DRM. ;)
Mit Root hab ich weniger Ärger aber viel mehr Möglichkeiten.

Hab jetzt testweise mal die APKMirror-Datei geladen und installiert, scheint zu funktionieren wenn ich die im Zygisk verstecke.
 
katersalatohr schrieb:
Ohne Root funktioniert DRM usw ohne „herumgefummel“ 😁


katersalatohr schrieb:
mehr Möglichkeiten
und noch mehr „herumgefummel“😁

Ja, ich geb‘s zu, hatte früher auch root, CustoROMs, CustomROM selber angepasst und war ständig am Handy-Fummel, damit immer als läuft und auch so wie ich es wollte, da gabs das ganze DRM und Magisk noch garnicht.
Mittlerweile will ich nur ein Smartphone was zuverlässig läuft (darum von 🤖 auf 🍏 gewechselt), anders Zeug erledige ich mit anderen Geräten 😉 vor allem mit größerem Bildschirmen und gerne auch mit physikalischer Tastatur und Maus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tja, wenn ein Hersteller überall Werbung einbaut und das System voller Tracking steckt, dann muss das sein.
Ich bin von über 300 Apps frisch geflasht auf 185 runter, vermisse nichts und das System läuft rund und flüssig ohne nutzlosen Traffic oder RAM-Verbrauch.
Könnte Google alles selber einbauen, dann müsste man das nicht machen, aber aus irgendeinem Grund wollen die das gar nicht... :D
 
Ja so ist das leider bei Xiaomi, tolle Hardware günstiger Preis, aber mit MIUI fängt man sich eine echte Seuche ein. Als ich mein erstes Xiaomi kaufte, das Redmi Note 7, dachte ich zuvor, ich kenne ja noch EMUI so schlimm wird's wohl nicht sein, und es stimmte, es war viel schlimmer 🤣
Nach 4 Wochen hatte ich die Nase voll und hab's weiter verkauft und dann ein Xiaomi Mi A3 geholt, das läuft mit purem Android One, aber auch hier stellte sich raus, wer billige kauft..... Bis jetzt, also zum Ende des Support wurde nie der Bug behoben, daß sich BT und WLAN gegenseitig stören, auch ansonsten immer wieder ärgerliche Bugs. So viel Mist habe ich seit 2010 noch mit keinem Android, ausgenommen mein Ausflug zu einem MediaTek China-Böller (TCL5000).
 
katersalatohr schrieb:
APK-Mirror hab ich bislang nicht vertraut,
Das ist schade. Diese Seite wird betrieben von www.androidpolice.com und denen kannst du vertrauen. Aber vertrauen hin oder her, auf dieser Seite werden auch die Signaturen der APKs bereitgestellt und die lügen nicht und sind zudem unfälschbar. Die Signaturen setzen sich aus SHA-1-Prüfsummen zusammen, die nicht rückwärts aufgelöst werden können und aufs Bit genau zuverlässig sind. Glaub mir, APKMirror ist vertrauenswürdig.

Es bleibt dir ohnehin keine Alternative, wenn du Netflix nutzen möchtest. Du musst so oder so die APK manuell installieren. Ob du jetzt irgendeinen tollen alternativen Appshop installierst, der Netflix auf dein Gerät bringt oder gleich die APK selber installierst ist gehüpft wie gesprungen.
 
Ja, den hab ich wie oben geschrieben drin.
Hat aber für Netflix trotzdem nicht gereicht. Mit der Apk von APKMirror klappts aber.
 
@ok. Weil bei mir hat es funktioniert. Was ich so den eindruck habe das es nur beim 1. mal überprüft wird. Hatte schonmal den fix deaktiviert und meine banking apps gingen trotzdem noch. laut der safty net app hat dann mein handy auch nicht mehr den safty net status
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung ist bei Xiaomi kein Problem, die ist zehnmal schneller beseitigt, als root und sonstiger Müll incl. aller Sicherheitsrisiken installiert wird.
 
  • Danke
Reaktionen: Fulano
wald66 schrieb:
Werbung ist bei Xiaomi kein Problem, die ist zehnmal schneller beseitigt, als root und sonstiger Müll incl. aller Sicherheitsrisiken installiert wird.

Mit Verlaub, das ist nat. Blödsinn ... ;)
Das Sicherheitsrisiko bei Xiaomi basiert primär auf der Software (bzw besser: auf den Xiaomi- und Google-Apps)

Mit einem schlanken custom rom mit regelmäßigen Updates , microG und root incl VPN und/oder Ad-Blocker hast Du
a) mehr security
b) mehr privacy
c) mehr performance
d) i.d.R besser Akku-Laufzeit
als mit dem Miui-Crap !

Bei Xiaomi zieht sich das durch alle Modell-Reihen: Hardware hui :D Software pfui :1f641:
 
Nanana, ich glaube die Googleapps sind schon "sicher", nur eben neugierig.
Die Xi-Apps sind aber noch ne ganze Ecke neugieriger und auch teilweise unsicher im IT-Sinn.

Aber welches CustomROM kann ein 8T vollständig nutzbar halten? Meist tut der Fotoapparat nicht (nutzt nicht alle Chips oder Auflösungen)...
Ich bin jedenfalls mit meinem 8T immer noch zfrieden, immer noch Stockrom + Magisk, und alle o.g. Apps laufen, mittlerweile auch Netflix, offiziell aus dem Playstore.
Magisk muss allerdings 26.1 sein, höhere Versionen spinnen?! Der gute Mann hatte wohl Stress mit seinem Arbeitgeber...
 
Wenn Du die letzte global ROM (von Juli 2022) drauf hast, bist Du schon längst nicht mehr 'sicher'.
Dir fehlen ganz einfach die Security-Patches der letzten 15 Monate ... und das unabhängig von der 'Neugierigkeit' der Apps die noch obendrauf kommt, um in Deinem Sprachgebrauch zu bleiben .. ;-)

Ich würde CrDroid empfehlen (auf Android 13 / LOS 20 Basis), das bekommt monatlich Security-Patches, hat Signature Spoofing - d.h. Du kannst einfach microG installieren und damit Google tschüss sagen - und OTA-Updates funktionieren auch.
Dann noch FDroid und Aurora Store als App Stores drauf und eine GCAM Deiner Wahl .. fertig ist die Laube

DivestOS oder /e/OS wären auch noch Alternativen ... ich habe mich aber für crDroid entschieden, weil man damit (Magisk vorausgesetzt) am meisten selbst konfigurieren bzw. beeinflussen kann.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
0
Aufrufe
171
Plantek
P
K
Antworten
6
Aufrufe
1.119
KESchnitzler
K
Jan19912
Antworten
8
Aufrufe
1.024
Jan19912
Jan19912
Zurück
Oben Unten